Direkt zum Inhalt

Kinderrechte: Recht auf Bildung

Vorschau Weltkarte
Kompetenzen:


Die Schülerinnen und Schüler:

  • verstehen, dass auch Kinder Rechte haben.
  • erfahren, dass die Rechte der Kinder in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgehalten sind.
  • erkennen, dass es dass es in anderen Ländern nicht selbstverständlich ist, dass Kinder z.B. ein Recht auf Bildung haben oder bereits als Kinder arbeiten müssen und so wirtschaftlich ausgebeutet werden.
  • fassen die zentralen Aussagen eines Filmbeitrags mit eigenen Worten zusammen.
  • erklären mit eigenen Worten, was für sie das Recht auf Bildung bedeutet.
  • erörtern die Bedeutung von Bildung für alle Kinder und Jugendlichen sowie für die eigene Gegenwart und Zukunft.
  • kennen und diskutieren wichtige Fakten zur weltweiten Bildungssituation und zur Bildungssituation in Deutschland für Kinder.
  • analysieren einen Filmbeitrag anhand vorgegebener Aufgabenstellungen.
  • reflektieren ihre eigene Lebenssituation mit vergleichen sie mit denen anderer Kinder der Welt.
  • kennen den Inhalt des Paragraf 28 der UN-Kinderrechtskonvention.
  • geben die Kernaussagen des Paragraf 28 der UN-Kinderrechtskonvention mit eigenen Worten wieder.


Eigene Erfahrungen, Erlebnisse sowie bereits vorhandenes Wissen können dabei mit in den Unterricht eingebracht werden. Diese interaktive Tafelbild-Anwendung eignet sich auch für den Einsatz im Homeschooling: Insbesondere die „Drag & Drop-Aufgabe“ auf Folie 1 kann in Partner- oder Gruppenarbeit an den Endgeräten der Lernenden umgesetzt oder via Bildschirmteilen im Plenum gemeinsam gelöst werden.

Das vollständige interaktive Tafelbild finden Sie hier.

Zugehöige Inhalte auf Hannisauland

Spezial

Recht auf Bildung

Auch wenn Schule und Hausaufgaben manchmal keinen Spaß machen - Kinder haben ein Recht darauf, etwas zu lernen.