Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Donnerstag, 4. Juni 2020
Internationaler Tag der Kinder, die unschuldig zu Aggressionsopfern geworden sind

von und
Ein zwölfjähriger Kindersoldat im Kongo 2003. Mit seiner Waffe in der Hand beobachtet er die Menschen auf der Straße.

Ein zwölfjähriger Kindersoldat im Kongo 2003.

Das ist ein sehr komplizierter Name, werdet ihr jetzt wohl denken und wir schließen uns eurer Meinung an.

Kinder leiden besonders

Der UNO-Gedenktag möchte auf die Kinder aufmerksam machen, die in Kriegen und bewaffneten Konflikten zu Opfern wurden und werden. Und das sind leider sehr sehr viele. Es sind auch nicht nur die Mädchen und Jungen gemeint, die in Kriegen sterben, sondern auch Kinder, die verletzt werden, als Soldaten an den Kämpfen teilnehmen müssen, ihre Eltern, Geschwister und Freunde verlieren. Das sind aber nur die unmittelbaren Auswirkungen von Kriegen auf Kinder.

Hunger und seelische Schäden

Dazu kommt noch, dass man meistens Hunger leidet, weil man zum Beispiel nicht mehr die eigenen Felder bestellen kann oder auf der Flucht ist. Während dieser schlimmen Zeit gehen viele Mädchen und Jungen auch nicht zur Schule. Das heißt, dass sie eine schlechte Ausbildung haben und im späteren Berufsleben Schwierigkeiten haben könnten. Grundsätzlich hinterlassen die Erfahrungen und Erlebnisse mit Gewalt auch seelische Schäden. Man hat Alpträume, Angst oder mag niemanden mehr vertrauen. So ein Leben ist für uns nur sehr schwer vorstellbar und doch müssen Millionen von Kinder auf der ganzen Welt dieses Schicksal erleiden.

Kinder spielen und leben in den vom Bürgerkrieg zerstörten Häusern von Aleppo in Syrien

Kinder in den vom Bürgerkrieg zerstörten Häusern von Aleppo in Syrien

„Nein“ zu Kindersoldaten

Die Vereinten Nationen haben schon vieles unternommen, um junge Menschen in Kriegen besonders zu schützen: Seit 2002 ist es zum Beispiel verboten, Personen unter 18 Jahren zu zwingen Soldaten zu werden. Der Internationale Strafgerichtshof hat den Einsatz von unter 15jährigen im Krieg als Kriegsverbrechen erklärt. Dadurch können die Verantwortlichen als Kriegsverbrecher bestraft werden.

Hier tagt der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag

Kinder brauchen Hilfe

Wenn du Organisationen unterstützen möchtest, die sich für die Rechte der Kinder einsetzten, oder selber aktiv werden möchtest, besuche www.kindersache.de

Recht auf Schutz vor Gewalt
Film vom KinderrechteFilmfestival Berlin Brandburg "Alles wegen einer 5!"

Lyla bekommt einen Mathe-Test zurück, © kijufi

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Kindersoldaten

Viele tausend Kinder unter 18 Jahren müssen in Kriegen kämpfen. Sie werden zu Soldaten ausgebildet und zum Kämpfen gezwungen.

Spezial

Kinderrechte

Erfahre mehr über die Kinderrechte

Lexikon

Gewalt

Gewalt gegen Menschen oder Sachen ist nicht erlaubt und wird bestraft. Gewalt ausüben darf normalerweise nur die Polizei.