Direkt zum Inhalt

Bücher

Mitternachtsstunde. Emily und die geheime Nachtpost
Benjamin Read und Laura Trindler, gelesen von Sandra Keck

Mitternachtsstunde. Emily und die geheime Nachtpost. Ein Mädchen mit kurzen schwarzen Haaren und einer Beanie-Mütze steht vor einem dunklen Glockenturm. Auf ihrer linken Schulter sitzt ein Igel. Im Hintergrund fliegen mehrere Briefumschläge durch die Luft.

Verlag:
Silberfisch
Erscheinungsjahr:
2020
Altersempfehlung:
empfohlen ab 10 Jahren
Stiftung Lesen Empfohlen durch die Stiftung Lesen.

Erst flattert zur Mitternachtsstunde ein seltsamer Brief ins Haus und dann verschwinden kurz darauf plötzlich Emilys Eltern. Mit ihrem Freund, dem Igel Hoggins, macht sie sich mutig auf die Suche und gelangt in eine andere Welt. Dort sind alle ganz altmodisch gekleidet und Dämonen, Hexen und andere Kreaturen treiben ihr Unwesen! Zum Glück trifft Emily auf Tarquin, einem Nachtwächter in Ausbildung. Der bietet ihr sofort seine Unterstützung an - und die kann sie gerade echt gebrauchen. Denn so wie es scheint, ist Emily die Einzige, die die Böse Macht aufhalten und ihre Eltern retten kann.
Rasant, abenteuerlich und mit einer extra Portion Fantasie - so findet Emily ihren Weg durch das magische London des 19. Jahrhunderts - und zu ihren Eltern. Ihre rebellische Art und die Tatsache, dass sie sagt, was sie denkt, helfen ihr dieses Abenteuer zu bestehen - zumindest meistens … Aber auf jeden Fall gibt sie kleinen und großen Fantasie-Fans, die vielleicht im wirklichen Leben doch etwas schüchterner sind, Mut für sich und seine Interessen einzustehen und ganz wichtig: Niemals aufzugeben!

Schreib uns deine Meinung zum Buch