Direkt zum Inhalt

Bücher

Agatha Oddly. Das Verbrechen wartet nicht
Lena Jones

Cover: Agatha Oddly. Das Verbrechen wartet nicht

Cover: Agatha Oddly. Das Verbrechen wartet nicht

Verlag:
Loewe Verlag
Erscheinungsjahr:
2019
Altersempfehlung:
empfohlen ab 11 Jahren
Seitenzahl:
368 Seiten

Der Namenszusatz ist hier Programm: Agentur Oddlow - kein Fall ist uns zu sonderbar“.
Diesem Anspruch wird der 13-jährigen Agatha Oddlow (genannt „Oddly“ = seltsam), die gemeinsam mit ihrem besten Freund Liam – und natürlich ihrem geheimen und für alle anderen unsichtbaren Partner Hercule Poirot – die geheime Detektei betreibt, absolut gerecht. Und ganz ehrlich: Was bleibt ihr auch anderes übrig, als ihre besonderen Fähigkeiten auf diese Weise einzusetzen? Der ganz normale Alltag an einer Londoner Eliteschule mit fiesen – aber natürlich intellektuell hoffnungslos unterlegenen – Mitschülern ist schließlich geradezu eine Beleidigung für ihre Intelligenz. Trotz aller Verweise und Ermahnungen des Schuldirektors kommt ihr daher der neue geheimnisvolle Fall gerade recht: Eine ältere Professorin mit dem Spezialgebiet Hydrologie und einem seltsamen Schlüssel-Tattoo am Handgelenk wurde offenbar absichtlich – und in bösester Absicht – angefahren. Allerdings können Agatha und Liam nicht ahnen, in welchem hochkriminellen Wespennest sie mit ihren Nachforschungen herumstochern...

Agathas Agenten/Detektiv-Karriere hört sich vielversprechend an: mit einer liebenswerten Hauptfigur, Spannung, Witz und überraschenden Wendungen, überschaubaren Kapiteln und lesefreundlicher Aufmachung. Daneben werden durchaus auch (Alltags-)Probleme eingeflochten: Agathas Mutter ist gestorben, sie und Liam werden in der Schule als Außenseiter gemobbt und es gibt zahlreiche Bezüge zu aktuellen Themen.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Buch