Direkt zum Inhalt

Bücher

Arlo Finch. Im Tal des Feuers
John August

Cover: Arlo Finch. Im Tal des Feuers

Cover: Arlo Finch. Im Tal des Feuers

Verlag:
Arena
Erscheinungsjahr:
2018
Altersempfehlung:
empfohlen ab 10 Jahren
Seitenzahl:
320 Seiten

Bislang gab es im Leben von Arlo Finch nichts wirklich Außergewöhnliches. Vielleicht mal abgesehen davon, dass bei ihm Heterochroma iridis vorliegt – was zwar klingt wie ein Zauberspruch, aber nur bedeutet, dass er zwei verschiedenfarbige Augen hat. Doch nun, am neuen Wohnort der Familie in einem abgeschiedenen Bergdorf in Colorado, scheint nicht allein das Haus seines Onkels – das voll von ausgestopften Tieren ist – ein bisschen gespenstisch zu sein. Auch die Begegnungen und Erlebnisse, die auf Arlo und seine neuen Ranger-Freunde Indra und Henry Wu warten, sind höchst geheimnisvoll, ziemlich gruselig und – wie sich relativ schnell herausstellt – alles andere als ungefährlich ...

Ein Pfadfinderabenteuer der geisterhaften Art! Höchst seltsame Wesen wie Feenkäfer, Geisterhunde, goldene Wolpertinger, Trolle oder gar ein Mädchen, das außer Arlo niemand sehen kann: Sie alle stammen aus einer magischen Parallelwelt, den Long Woods. Und natürlich gibt es auch ein paar besondere Fähigkeiten der Helden, von denen zumindest Arlo vorher nichts ahnte und Kenntnisse, die dringend ausgebaut werden müssen (z.B. Rinden-, Schlangen- oder Monsterkunde): Harry Potter lässt grüßen! Der Reihenauftakt verspricht jedenfalls mit Spannung, Humor, einer gehörigen Portion Mystery und dem unvermeidlichen Cliffhanger ein fantastisches Lesevergnügen mit Fortsetzung...

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Buch