Direkt zum Inhalt

Bücher

Panic Hotel – Letzte Zuflucht
Stephan Knösel

Cover: Panic Hotel – Letzte Zuflucht

Verlag:
Beltz & Gelberg
Ort:
Weinheim
Erscheinungsjahr:
2020
Altersempfehlung:
empfohlen ab 14 Jahren

Frankfurt, im Jahr 2036. Wie ein rasender Waldbrand hat sich der Atomkrieg in kürzester Zeit vom Nahen Osten aus in Europa verbreitet: Klimakatastrophen, Religionskonflikte, gigantische Flüchtlingsströme, brutale Abwehrkämpfe, Schläge und Gegenschläge – eine Katastrophe mit Ansage. Die Chance zum Überleben haben nur diejenigen, die sich mit ihrem Reichtum rechtzeitig in unterirdische Hotel-Bunker-Anlagen einmieten konnten. Das Mädchen Janja und der Junge Wesley gehören als Hilfs- und Wachkräfte nicht zu dieser privilegierten Gruppe. Und trotzdem werden sie in das Netz aus Machtkämpfen, Verbrechen und Intrigen hineingezogen, das sich in der scheinbaren Zuflucht unaufhaltsam ausbreitet ...

Düster, mit ganz aktuellen Bezügen gespickt und sehr, sehr spannend: Die dystopische Weltuntergangsgeschichte jongliert bildhaft mit Elementen aus Science-Fiction, Thriller und Geschichten des Erwachsenwerdens. Absolut lesenswert, mit viel Diskussionspotenzial!

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Buch