Direkt zum Inhalt

Bücher

Voll relativ! Der Tag, an dem die Zeit verschwand
Anastasia Braun

Cover: Voll relativ! Der Tag, an dem die Zeit verschwand

Verlag:
WooW Books
Ort:
Hamburg
Erscheinungsjahr:
2021
Altersempfehlung:
empfohlen ab 8 Jahren
Seitenzahl:
192 Seiten

Alles beginnt in einer ganz gewöhnlichen Nacht – und ohne jegliche Anzeichen: kein Vollmond, kein Blitz und Donner, nicht einmal ein Windhauch in den Baumkronen. Doch am nächsten Morgen ist in Schnellbach nichts mehr wie zuvor, denn plötzlich sind alle Uhren verschwunden – vom Küchenwecker über die Schulklingel bis zur Kirchturmuhr. Auch alle Erwachsenen scheinen völlig von der Rolle zu sein. Oder was sollen Elli, Max und Basti davon halten, dass in ihren Brotdosen plötzlich Stinkekäse vor sich hingammelt, Frau Besserdich mit verschmiertem Lippenstift regungslos vor der Tafel steht, der Unterricht gleich komplett ausfällt und ein Typ im Skianzug auf dem Marktplatz versucht echte Birnen in die Fassungen der Straßenlaternen zu drehen?! Ob wohl der schrullige Professor Albert Einstock mit dem ganzen Chaos etwas zu tun hat?

Ein witziger und fantasievoller Roman mit einer wichtigen Erkenntnis: Zeit ist das, was wir draus machen! Zum Beispiel beim Lesen einer spannenden Geschichte.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Buch