Direkt zum Inhalt

Bücher

Fritzi war dabei - Eine Wendewundergeschichte
Hanna Schott, Gerda Raidt

Aus der Perspektive des Mädchens Fritzi erzählen Hanna Schott und Gerda Raidt die unglaublichen Ereignisse rund um die friedliche Revolution und den Mauerfall 1989.

Verlag:
Bundeszentrale für politische Bildung
Ort:
Bonn
Erscheinungsjahr:
2022
Altersempfehlung:
empfohlen ab 8 Jahren
Seitenzahl:
96 Seiten

Es ist der 1. September 1989, und Fritzi geht in die 4. Klasse. In Leipzig sind gerade die Sommerferien zu Ende gegangen, aber nicht alle Schüler sind wiedergekommen. Neben Fritzi sitzt eigentlich immer ihre Freundin Sophie, aber auch sie ist weg. Die Lehrer in der Schule tun so, als sei alles ganz normal.

Auch bei Fritzis Eltern auf der Arbeit fehlen mehrere Leute. Fritzi wohnt in der DDR, dem östlichen Teil von Deutschland, als es noch zweigeteilt war. Zu Hause gibt es Diskussionen, und im Westfernsehen sieht Fritzis Familie, wie viele Menschen aus der DDR nach Ungarn und in die tschechoslowakische Hauptstadt Prag fliehen. Sie merkt, dass die Leute unzufrieden sind. Auch Fritzis Mutter geht mit vielen anderen Menschen demonstrieren. Und dann passiert im Oktober etwas, was niemand für möglich gehalten hätte …

Hier können deine Eltern das Buch über den bpb-Shop bestellen.

Schreib uns deine Meinung zum Buch