Direkt zum Inhalt

Bücher

Kindheit in Trümmern
Barbara Warning

Cover: Kindheit in Trümmern

Cover: Kindheit in Trümmern

Verlag:
Ravensburger Buchverlag
Ort:
Ravensburg
Erscheinungsjahr:
2015
Altersempfehlung:
empfohlen ab 13 Jahren
Seitenzahl:
192 Seiten

Knäckebrot aus Kartoffelschalen, künstliche Marmelade aus Kaffeeersatz und falscher Wurstaufstrich aus Brötchen und Sardellenpaste: All das konnte man auf dem Speiseplan im Hunger-Winter 1945/46 unter dem Titel "Zeitgemäße Spar-Rezepte" finden. Angesichts dieser verzweifelten Versuche, aus praktisch nichts sättigende Speisen zu kochen, können sich vielleicht auch junge Leser von heute besser vorstellen, was die Generation ihrer Großeltern erlebt und überlebt hat. Themen wie "Flucht und Vertreibung", "Verlorene Kinder" oder "Alltag in Schutt und Asche" werden in dem Sachbuch durch kurze historische Exkurse, Fotomaterial, aber vor allem durch authentische Zeitzeugenberichte und -interviews nachvollziehbar und lebendig. Viele - aber bei weitem nicht alle! - Angehörige der ersten Nachkriegsgeneration bezogen ihr Wissen über diesen Abschnitt der deutschen Geschichte aus den Erzählungen ihrer Eltern. Für die anderen gilt der Appell aus dem Gedicht von Hans Sahl: "Wir sind die Letzten. Fragt uns aus..."

Schreib uns deine Meinung zum Buch