Direkt zum Inhalt

Lexikon

Vertriebene

von und
In schlesischer Tracht kommen vertriebene Schlesierinnen und Schlesier und ihre Nachkommen zu ihrem Deutschlandtreffen zusammen.

In schlesischer Tracht kommen vertriebene Schlesierinnen und Schlesier und ihre Nachkommen zu ihrem Deutschlandtreffen zusammen.

Die Heimat unter Zwang verlassen

Wenn Menschen ihre Heimat zwangsweise verlassen müssen, sind sie „Vertriebene“. In Deutschland bezeichnet man als „Vertriebene“ oder "Heimatvertriebene" insbesondere deutsche Staatsangehörige, die nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat verlassen mussten.

Über 12 Millionen Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg

Vertrieben wurden vor allem Menschen, die vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Gebieten gelebt hatten, die damals zum Deutschen Reich gehörten. Nachdem Deutschland den Krieg verloren hatte, wurden die Ländergrenzen in Europa verändert. Etwa 12,3 Millionen Deutsche aus den Gebieten, die jetzt zu Polen, der Tschechoslowakei, der Sowjetunion, Ungarn und Rumänien gehörten, kamen in die Bundesrepublik Deutschland und die DDR. Viele dieser Vertriebenen haben sich in sogenannten Landsmannschaften und Vertriebenenverbänden zusammengeschlossen.

Eure Fragen dazu...

Solala 28.01.2021

Guten Tag, welche Menschen waren früher auf der Flucht?
Woher stammten sie? Und warum kamen sie ?
Brauche diese Frage für meine Aufgaben

Redaktion

Hallo Solala , seit Menschen auf der Erde leben, sind immer irgendwo Menschen auf der Flucht. Das hat oft politische Gründe, sehr häufig auch religiöse. Oder Menschen fliehen aus Verzweiflung, weil sie in ihrem Land nicht mehr genug zum Überleben haben. Die Israeliten flohen aus Ägypten - die Geschichte steht in der Bibel. Nach der Zerstörung ihres Tempels in Jerusalem durch die Römer flohen die Juden in die ganze Welt und lebten von da an in der so genannten Diaspora. Nach der Reformation mussten viele Protestanten ihre Heimat verlassen, um nicht mit Gewalt zum alten katholischen Glauben bekehrt zu werden. Beispielsweise flohen evangelische Christen aus Österreich nach Preußen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden viele Menschen im Osten Deutschlands zur Flucht gezwungen oder mit Gewalt vertrieben. Und auch noch heute fliehen Menschen aus Bürgerkriegsländern wie Syrien und Afghanistan oder aus Furcht vor Hunger und Armut aus vielen Ländern Afrikas.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!