Direkt zum Inhalt

Lexikon

Zweiter Weltkrieg

von und
Große Teile der Stadt Breslau, die heute Wroclaw heißt und in Polen liegt, wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Große Teile der Stadt Breslau, die heute Wroclaw heißt und in Polen liegt, wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Kurz & knapp
Von 1939 bis 1945 gab es den Zweiten Weltkrieg. Deutschland hat den Krieg begonnen, weil es immer mächtiger und stärker werden wollte. Damals war Deutschland eine Diktatur. Die Partei der Nationalsozialisten herrschte. Fast alle Länder Europas waren am Krieg beteiligt, ebenso Asien und die USA. Etwa 60 Millionen Menschen starben. Deutschland verlor den Krieg, danach wurde das Land geteilt in die Bundesrepublik Deutschland und die DDR.

Krieg von 1939 bis 1945

Der Zweite Weltkrieg dauerte von 1939 bis 1945. Er begann am 1. September 1939, als deutsche Truppen das benachbarte Polen überfielen. Er endete am 8. Mai 1945 in Europa mit der Kapitulation Deutschlands und Anfang September 1945 in Asien, wo Japan als Verbündeter von Deutschland Krieg gegen die USA geführt hatte. Mehr als 60 Millionen Menschen wurden im Krieg getötet.

Deutschland wollte wieder mächtig sein

Die Nationalsozialisten hatten in in Deutschland unter der Führung des Diktators Adolf Hitler 1933 die Macht erlangt. Sie wollten, dass Deutschland wieder groß und mächtig wurde. Sie wollten die Bestimmungen des Versailler Friedensvertrages, der nach dem Ersten Weltkrieg die Macht Deutschlands begrenzte, nicht mehr akzeptieren.

Der Beginn des Weltkriegs

Deutschland begann den Krieg am 1. September 1939. Polen war das erste Land, das von den deutschen Truppen überfallen und besetzt wurde. Deutschland war mit Italien und Japan verbündet. Diese Mächte nannte man „Achsenmächte“. Die Gegner der Achse waren in den sechs Kriegsjahren vor allem Großbritannien, Frankreich, die Sowjetunion und die USA. Insgesamt waren an diesem weltweit geführten Krieg 27 Nationen beteiligt. In Europa waren fast alle Länder von dem Kriegsgeschehen direkt betroffen. Zunächst gelang es den deutschen Truppen, die meisten europäischen Länder zu erobern. Doch besiegen konnte Deutschland seine Gegner nicht.

Der Krieg weitete sich aus

Im Jahr 1941 traten die USA in den Krieg gegen Deutschland ein. Zusammen mit ihren Verbündeten, den sogenannten Alliierten, befreiten die USA die Gebiete, die von den deutschen Armeen besetzt worden waren. Die deutschen Truppen wurden besiegt. Der Diktator beging am 30. April 1945 in Berlin Selbstmord. Deutschland kapitulierte (gab auf) am 8. Mai und am 9. Mai 1945 waren die Kämpfe in Europa beendet.

Gedenken in Japan 2015 an den Atombombenabwurf auf Hiroshima am 6. August 1945.

Gedenken in Japan 2015 an den Atombombenabwurf auf Hiroshima am 6. August 1945.

Atombombe in Japan

Doch damit war der Zweite Weltkrieg noch nicht vorbei. Japan hatte in Asien Krieg gegen die USA geführt. Erst Anfang September 1945 gab die japanische Regierung auf, nachdem amerikanische Bomber Atombomben auf die japanischen Großstädte Hiroshima und Nagasaki abgeworfen hatten. Viele hunderttausend Menschen waren dabei getötet oder schwer verletzt worden.

Viele Millionen Opfer

Insgesamt wurden im Zweiten Weltkrieg über 60 Millionen Menschen getötet. Die meisten Opfer gab es in der Sowjetunion, wo 27 Millionen Menschen ums Leben kamen. Mehr als sechs Millionen Juden wurden von den Deutschen ermordet. Sinti und Roma und andere Minderheiten wurden verfolgt und getötet.

Flüchtlingstrecks fliehen 1945 vor den feindlichen Armeen in Osteuropa.

Flüchtlingstrecks fliehen 1945 vor den feindlichen Armeen in Osteuropa.

Nachkriegsordnung
Nach dem Ende des Krieges wurdeDeutschland, zunächst von den Truppen der Siegermächte Sowjetunion, Großbritannien, USA und Frankreich besetzt. Dann kam es zur Teilung des Landes in die Bundesrepublik Deutschland und die DDR. Eine Folge des Krieges war auch die Aufteilung Europas in zwei Machtblöcke.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Megamann 29.03.2020

Wie sah es damals aus?

Redaktion

Hallo Megamann, das Leben im Krieg war auch für die Menschen, die nicht an der Front kämpfen mussten, hart und voller Entbehrungen und Ängste. Viele Ehemänner und Söhne waren im Krieg, die Familien sahen sich nur selten und viele der Männer kehrten auch überhaupt nicht mehr zurück. Es mangelte an vielen Produkten des täglichen Lebens, besonders an Grundnahrungsmitteln wie Getreide zum Brotbacken und Milchprodukten. Mit den Bomberangriffen auf die deutschen Städte kam auch noch eine große Gefahr für viele Menschen dazu. Schulen wurden evakuiert, die Schüler zogen als Klasse irgendwo aufs Land, wo es sicherer war, oder mussten bei Verwandten unterkommen. Einen sehr guten Überblick zum Alltag der Bevölkerung und auch zur Lebensmittelversorgung findest du hier auf der Internetseite des Deutschen Historischen Museums.

eure weiteren Fragen dazu...

Sina 11.07.2007

wer fürte im zweiten weltkreig gegen wen krieg

Redaktion

Hallo Sina, oben haben wir ja zum Zweiten Weltkrieg einiges geschrieben. Aber wir können hier nicht die Geschichte des Zweiten Weltkrieges nacherzählen. Wichtig ist vor allem zu wissen, dass Deutschland mit dem Angriff auf Polen am 1. September 1939 den Zweiten Weltkrieg begonnen hat. Danach überfiel Deutschland nahezu all seine Nachbarländer in Europa(zum Beispiel Frankreich, Norwegen, Niederlande). 1941 begann Deutschland den Überfall auf die Sowjetunion (Russland) und sprach sogar eine Kriegserklärung gegen die USA aus. Auf Seiten der Deutschen unterstützten Italien und Japan den Krieg. Italien kämpfte vor allem im Mittelmeerraum und Nordafrika, Japan führte Krieg gegen China und die USA. Gegen die Deutschen formierte sich eine Gruppe von Staaten, die man als die Alliierten bezeichnet: Das waren Großbritannien und seine Commonwealth-Staaten (Australien, Indien, Südafrika....), die Sowjetunion, Frankreich und die USA. 1943 verlor Deutschland zum ersten Mal eine Schlacht im Zweiten Weltkrieg: die Schlacht von Stalingrad. Nachdem im Frühjahr 1943 der Weltöffentlichkeit klar wurde, dass die deutsche Armee nicht mehr so erfolgreich und schlagkräftig war wie zu Beginn des Krieges, schlossen sich immer weitere Länder den Alliierten an. Die alliierten Truppen konnten die deutschen Truppen in den besetzten Ländern immer weiter zurückdrängen, von den Deutschen befreien und Erfolge feiern. (Als besetzte Länder bezeichnet man die Länder, die zuvor selbständige Staaten waren und dann von den Deutschen eingenommen und verwaltet wurden). Schließlich musste das deutsche Hitler-Regime erkennen, dass sie den Krieg nicht mehr gewinnen konnten. Hitler begann daraufhin Selbstmord. Die Alliierten nahmen Deutschland ein und besetzten es. Der Krieg war am 8. Mai 1945 vorbei. Viele Teile Europas, aber auch weltweit wurden durch den Krieg zerstört und man rechnet, dass ca. 60 Millionen Menschen durch den Krieg und den Nationalsozialismus ihr Leben verloren. Schau Dir auch einmal diese Seiten im Internet an: Seite 1, Seite 2.

Sonnic 22.04.2007

Wie ging es den Kindern und den Jugendlichen zur Zeit des zweiten Weltkrieges? Und auch in den Konzentrationslagern.

Redaktion

Hallo Sonnic, Hitler hat auch von den Kindern und Jugendlichen absoluten Gehorsam verlangt. Um sie den Ideen des Nationalsozialismus entsprechend zu erziehen, gab es spezielle Organisationen: Das waren die „Hitlerjugend“ für die Jungen und der „Bund deutscher Mädel“ für die Mädchen. Darin Mitglied zu werden, war ab 1936 Pflicht und die Kinder und Jugendlichen mussten einen Großteil ihrer Freizeit dort verbringen. Während des Kriegs litten die Kinder besonders. In großen Städten mussten sie ständig Angst vor Bombenangriffen haben und verbrachten viel Zeit in düsteren Luftschutz-Bunkern. Zur Schule gehen war oft nicht möglich und draußen zusammen zu spielen zu gefährlich. Es gab kaum etwas zum Essen und auch all anderen Dinge wie Kleidung oder Kohle zum Heizen waren knapp. Anderen Kindern ist es aber noch viel schlimmer ergangen. Sie wurden zusammen mit ihren Eltern in ein Konzentrationslager gebracht. Wie es den Kindern dort ergangen ist, kannst du hier nachlesen. Noch mehr Informationen zu Kindern im Dritten Reich gibt es auf folgender Seite.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen