Direkt zum Inhalt

Lexikon

Rechtsprechung

von und
Eine Statue der Justitia (Gerechtigkeit) steht In Ulm vor dem Landgericht. Die Waage ist Ausdruck dafür, dass es zur Gerechtigkeit gehört, die Sachlage genau zu prüfen.

Die Statue der Justitia (Gerechtigkeit) steht in Ulm vor dem Landgericht. Die Waage ist Ausdruck dafür, dass es zur Gerechtigkeit gehört, die Sachlage genau zu prüfen.

Kurz & knapp
Bei der "Rechtsprechung" geht es darum, dass "Recht" gesprochen wird. In einem demokratischen Staat gelten die Gesetze für alle Menschen gleich. Die Gesetze regeln, wie bei Streitfällen entschieden wird. Wenn jemand vor Gericht gestellt wird, weil er eine Straftat begangen haben soll, urteilen Richterinnen und Richter. Man sagt dann, sie sprechen Recht. In einem Rechtsstaat sind die Richterinnen und Richter unabhängig. Niemand darf ihnen vorschreiben, wie sie urteilen. Sie müssen sich einzig und allein nach den Gesetzen richten.

Gesetzen folgen

In einem demokratischen Rechtsstaat müssen sich die Menschen darauf verlassen können, dass die Gesetze für alle gelten und dass der Staat dafür sorgt, dass die Gesetze auch eingehalten werden. Darum kümmern sich unabhängige Richterinnen und Richter, die in Streitfällen entscheiden. Sie entscheiden gemäß der Gesetze, sie "sprechen Recht".

Ein Richter liest Akten, um sich mit dem Sachverhalt eines Verfahrens vertraut zu machen

Zur Rechtsprechung gehört, dass sich die Richter mit dem Sachverhalt vertraut machen und nach den Regeln der Gesetze urteilen.

Keine Selbstjustiz

Durch diese Rechtsprechung wird sichergestellt, dass die Menschen nicht nach eigenem Gefühl und ohne Rücksicht auf die geltenden Gesetze ihre Streitfälle entscheiden. Dies wäre Selbstjustiz. Und weil Selbstjustiz zu einem großen Chaos führen würde, in dem jeder gegen jeden vorgeht, ist sie in modernen Staaten wie unserem strikt verboten.

Gewaltenteilung

In demokratischen Staaten herrscht Gewaltenteilung. Man unterscheidet Exekutive (Verwaltung), Legislative (Gesetzgebung) und Judikative. "Judikative" ist ein anderes Wort für "Rechtsprechung". Manchmal sagt man auch einfach "Justiz" oder "rechtsprechende Gewalt", wenn man die Rechtsprechung meint.

Schreibt uns eure Fragen