Direkt zum Inhalt

Lexikon

Zoll

von und
Zollhund Luke schnüffelt am Flughafen an einem Koffer. Luke kann Bargeld erschnüffeln.

Zollhund Luke bei der Arbeit am Flughafen. Luke kann Bargeld erschnüffeln.

Kurz & knapp
Wenn man Waren aus dem Ausland kauft oder ins Ausland verkauft, muss man zusätzlich zum Preis der Waren dafür an den Staat Geld zahlen. Das ist der Zoll. Dadurch werden die ausländischen Waren teurer, was ein Vorteil für die einheimischen Waren ist.

Zölle in früheren Zeiten
In alten Berichten beklagen sich Reisende, dass sie, wenn sie mit dem Schiff unterwegs waren oder in der Kutsche durch das Land reisten, oft angehalten wurden, um einen sogenannten Brückenzoll oder Wegezoll zu bezahlen.


Eine alte Ansicht von Bonn am Rhein mit dem Blick auf den alten Zoll mit der Rheinbrücke.

Eine alte Ansicht von Bonn am Rhein mit dem Blick auf den alten Zoll mit der Rheinbrücke.

Zölle heute

Heute spielen der Wege- und Brückenzoll nicht mehr so eine große Rolle wie in früheren Jahrhunderten. Eine Ausnahme ist die Maut für die Nutzung von Autobahnen oder Tunnels.

LKW müssen in Deutschland eine Straßenbenutzungsgebühr für Autobahnen und einige andere Straßen bezahlen.

Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr von Waren
Zoll muss aber nach wie vor für die Einfuhr, Ausfuhr oder die Durchfuhr (auch Transit genannt) von Waren bezahlt werden. Empfänger des Zolls ist das jeweilige Land, das die Ware durchlaufen soll. In Deutschland hat nur der Bund das Recht, diese Abgabe zu erheben, nicht aber die Bundesländer oder die Gemeinden.
Auch ein Längenmaß

Mit „Zoll“ bezeichnet man auch eine alte deutsche Längeneinheit von etwa 2,2 bis 3 Zentimetern. Das Wort mit dieser Bedeutung stammt aus dem Mittelhochdeutschen und hieß so viel wie "abgeschnittenes Holz" – daher auch der Begriff "Zollstock".

Eure Fragen dazu...

Liza 23.11.2004

Warum gibt es in vielen Ländern viel
strengere Zollkontrollen als in Deutschland?

Redaktion

Hallo Liza, viele Länder wollen ganz besonders scharf darauf achten, dass ihre Wirtschaft keinen Schaden nimmt durch einen Handel mit Waren, die eigentlich nicht eingeführt werden sollen. In Deutschland wird auch kontrolliert, aber du hast Recht - nicht ganz so streng. Dies zeigt, dass man darauf vertraut, dass sich die Menschen an die Gesetze halten.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen