Direkt zum Inhalt

Lexikon

Wettbewerb / Konkurrenz

von und
Illustrationsgraphik zum Thema Wettbewerb. Man sieht eine Siegertreppe mit drei unterschiedlichen Stufenhöhen.

Wettbewerb gehört zum Leben

Wettbewerb gibt es in vielen Lebensbereichen: Wenn mehrere Menschen oder Parteien um eine bestimmte Sache kämpfen, handelt es sich um einen Wettbewerb. Oft findet er im Sport statt. So gibt es im Fußball zum Beispiel Pokalwettbewerbe. Es gibt aber auch viele andere Wettbewerbe, wie etwa Schönheitswettbewerbe oder Mathematikwettbewerbe. Bewerber treten, wie es oft heißt, in "Konkurrenz" zueinander an. Dieses aus dem Lateinischen kommende Wort heißt nichts anderes als "Wettbewerb".

Wettbewerb im Wirtschaftsleben

In der Wirtschaft bedeutet Wettbewerb, dass große und kleine Unternehmen miteinander konkurrieren. Die Firmen wollen möglichst viele Kunden gewinnen, von deren Geld sie schließlich leben. Deswegen müssen sie gute Produkte anbieten, die möglichst besser und billiger sind als die Produkte der Konkurrenten. Dann steigen die Chancen, dass sie ihre Produkte verkaufen.

Wettbewerb in der freien Marktwirtschaft

In der freien Marktwirtschaft ist dieser Wettbewerb sehr wichtig. Expertinnen und Experten sprechen davon, dass der Wettbewerb Motor für den Fortschritt und für das gute Funktionieren der Wirtschaft ist. Es heißt oft, dass Wettbewerb (Konkurrenz) das Geschäft belebt, denn die Firmen sind bestrebt, immer bessere Produkte zu entwickeln, um im Konkurrenzkampf zu bestehen.

Fairness

Wie im Sport muss auch in der freien Marktwirtschaft der Wettbewerb fair sein. Es dürfen zum Beispiel keine heimlichen Preisabsprachen zwischen Unternehmen stattfinden, um andere Rivalen und Mitbewerber zu bekämpfen, die dann nicht mehr mithalten können. Die sogenannte Wettbewerbspolitik der Regierung hat daher das Ziel, freien und fairen Wettbewerb sicherzustellen.

Eure Fragen dazu...

Melike 26.09.2020

Was ist Abgeltungsteuer und soldidaritätszuschlag und Lohn und Einkommensteuer und Grundsteuer

Redaktion

Hallo Melike, bei den von dir genannten Begriffen handelt es sich um unterschiedliche Steuern und Abgaben, die Bürgerinnen und Bürger oder auch Unternehmen an den Staat zahlen müssen. Beispielsweise wird die Abgeltungssteuer fällig, wenn beim Handel mit Wertpapieren wie Aktien Gewinne gemacht werden. Grundsteuer erheben die Gemeinden auf Immobilien auf ihrem Stadtgebiet, der Solidaritätszuschlag wurde nach der deutschen Vereinigung eingeführt zur Finanzierung einiger Kosten der Wiedervereinigung. Was die Einkommensteuer ist, kannst du hier in unserem Lexikon unter diesem Stichwort nachschauen.

Melike 26.09.2020

Warum verändern sich die Preise in Geschäften. Der eine hat niedrige und der andere höher . Dann macht der höhere niedriger und der andere macht auch den gleichen Preis und die steigern das Kosten um den gleichen Preis

Redaktion

Hallo Melike, das hat mit der Konkurrenz der Geschäfte zu tun. In einer Marktwirtschaft geht es immer darum, das eigene Produkt möglichst attraktiv für die Käufer zu machen. Das kann beispielsweise durch Sonderangebote geschehen oder eben dadurch, dass der Händler den Preis für seine Ware senkt, so dass diese billiger als beim Händler nebenan ist. So gibt es einen ständigen Wettbewerb im Kampf der Händler um die Kunden.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen