Direkt zum Inhalt

Lexikon

Kinderarmut

von und
Kinder auf Haiti auf einer Straße. Sie arbeiten als Müllsammler.

Kinder sammeln auf Haiti Müll auf der Straße.

Kurz & knapp
In vielen Ländern der Welt leiden Kinder unter Armut. Auch in Deutschland gibt es viele arme Kinder. Oft gibt es zuhause nicht genug Geld für gute Ernährung oder passende Kleidung. Oder die Eltern kümmern sich nicht ausreichend um die Kinder oder behandeln sie schlecht. Kinder und Jugendliche, die in Armut leben, können Hilfe beim Jugendamt ihrer Stadt bekommen.

Kinderarmut weltweit

Etwa eine Milliarde Kinder weltweit leben in Armut, etwa 385 Millionen sogar in extremer Armut. Das ist etwa hundertmal die Einwohnerzahl von Berlin, Deutschlands größer Stadt. Vor allem in armen Ländern fehlt Kindern das, was sie zum Leben dringend brauchen: ausreichend Essen und Trinken, medizinische Hilfe, ein Dach über dem Kopf und Schulunterricht.
Arme Kinder aber gibt es nicht nur in armen Ländern. Auch in wohlhabenden Ländern wie Deutschland gibt es arme Kinder. Man spricht dann von „relativer Armut“.

Kinderarmut in Deutschland

Auch in Deutschland leben viele Kinder in Armut. Etwa jedes fünfte Kind erlebt Armut. Das bedeutet, dass es wenig Geld für gesundes Essen gibt, beengtes Wohnen, kaum Geld für Bildung, Hobbys oder auch Urlaub. Bei Unternehmungen, die andere Kinder machen, können arme Kinder oft nicht teilnehmen, wie zum Beispiel Kino- oder Konzertbesuche. Aber auch Geburtstagsgeschenke zu kaufen, ist oft schwierig. Arme Kinder sagen manchmal lieber ab, wenn sie überhaupt eingeladen werden.

Gründe für Armut

Es gibt viele Ursachen für die Kinderarmut in Deutschland. Der Grund kann darin liegen, dass die Eltern arbeitslos sind oder zu wenig verdienen, um ihre Kinder gut versorgen zu können. Es gibt auch Eltern, die nicht wissen, wie sie ihre Kinder unterstützen können, wie sie mit wenig Geld ihr Leben organisieren können.

Hilfe vom Staat

Kinder und Jugendliche, die in Armut leben, haben in Deutschland einen Anspruch darauf, finanzielle Hilfe zu bekommen. Sie können sich – auch ohne ihre Eltern – beim Jugendamt ihrer Stadt beraten lassen. Die Kinder- und Jugendhilfe kümmert sich darum, dass die Kinder und Jugendlichen Hilfe und Unterstützung erhalten.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Yaransko 02.03.2021

Warum helfen sich alle Länder nicht gegenseitig?

Redaktion

Hallo Yaransko, es wäre schön, wenn sich die Länder gegenseitig noch mehr helfen würden. Tatsächlich gibt es schon viele Beispiele für solche Hilfen: Viele europäischen Länder haben sich in der Europäischen Union zusammengeschlossen, weil sie wissen, dass sie gemeinsam stärker sind als jedes Land für sich allein. Die armen Länder bekommen viele Hilfen von den reicheren Ländern oder internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen. Deutschland und viele andere Länder zahlen viel Geld für die Entwicklung der ärmeren Länder. Aber es könnte noch mehr getan werden. Dass das nicht passiert, hängt wohl damit zusammen, dass sich die meisten Menschen doch eher für ihre Mitbürger einsetzen als für Menschen in fernen Ländern. Aber eigentlich leben wir doch alle gemeinsam auf dem Planeten Erde und sollten uns deswegen auch alle füreinander verantwortlich fühlen.

S04 18.02.2021

warum hilft nimand

Redaktion

Hallo S04, den Kindern wird schon geholfen. Große Hilfsorganisationen wie UNICEF helfen vor allem den armen Kindern in der Dritten Welt. Sie tun eine Menge, um die Not der Kinder dort zu lindern, bauen Brunnen, damit die Kinder Wasser zum Trinken und Waschen haben, sorgen für Nahrungsmittel und medizinische Versorgung sowie für einen Zugang zur Bildung. Viele andere Hilfsorganisationen wir Terre des Hommes, Brot für die Welt oder die Kindernothilfe kümmern sich ebenfalls um arme Kinder weltweit. Aber es müsste immer noch mehr geholfen werden, denn die Kinderarmut ist wirklich ein riesiges Problem. Um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen, setzen sich auch viele Menschen ein. Sie sorgen zum Beispiel für einen warmen Mittagstisch, das bedeutet, dass die Kinder, die dort hingehen, kostenlos ein warmes Essen bekommen. Außerdem gibt es Basare und Geschäfte, wo arme Menschen für ganz wenig Geld lebensnotwendige Dinge wie Nahrungsmittel oder Kleidung kaufen können. Gegen Armut kann jeder einzelne etwas tun, auch Kinder können schon mithelfen. Wer zum Beispiel ein armes Kind kennt, kann ihm vielleicht mal etwas ausleihen, es zu sich nach Hause einladen und Sachen, die man nicht mehr braucht, vielleicht sogar schenken.

eure weiteren Fragen dazu...

Mattis 05.03.2021

Kann man als Familie Pate werden für eine Familie die in Armut lebt?

Redaktion

Hallo Mattis , es gibt einige Hilfsorganisationen, die Patenschaften für Kinder vermitteln. Dabei wird man Pate für ein armes Kind in einem Land in Afrika oder in Asien und zahlt jeden Monat einen bestimmten Geldbetrag. Damit wird dann beispielsweise das Schulgeld für das Kind bezahlt oder ein Kinderheim unterstützt, in dem das Kind leben kann. Regelmäßig erfährt man als Pate, wie es dem Kind geht und welche Fortschritte es in der Schule macht. Man kann natürlich auch einen Brief schreiben oder zu Weihnachten ein Päckchen schicken. Solche Patenschaften vermittelt beispielsweise die Kindernothilfe. Es gibt daneben auch Organisationen, die Patenschaften für Familien vermitteln.

simon cool 😎 05.03.2021

wie vielen kindern wurden geholfen/unterstützt

Redaktion

Hallo simon cool 😎, armen Kindern wird von vielen Seiten geholfen. Große Hilfsorganisationen wie UNICEF helfen vor allem den armen Kindern in der Dritten Welt. Sie tun wirklich eine Menge, um die Not der Kinder dort zu lindern, bauen Brunnen, damit die Kinder Wasser zum Trinken und Waschen haben, sorgen für Nahrungsmittel und medizinische Versorgung sowie für einen Zugang zur Bildung. Auch andere Hilfsorganisationen wie Terre des Hommes, die Kindernothilfe oder SOS Kinderdorf helfen, wo immer sie die Möglichkeit dazu haben. Wieviele Kinder dadurch Unterstützung bekommen, können wir dir leider nicht sagen. Wenn du aber bedenkst, dass weltweit rund eine Milliarde (!) Kinder in Armut groß werden, dann verstehst du, dass es auf jeden Fall viel zu wenige sind.

Lia 05.03.2021

Wie kann man in Armut Geld verdienen und gleichzeitig zur schule gehen

Redaktion

Hallo Lia, das ist eine sehr gute Frage, denn die Antwort lautet: Beides zusammen geht nicht! Darum ist Kinderarbeit auch weltweit verboten. Denn Kinder haben ein Recht darauf, zur Schule zu gehen und etwas zu lernen. Leider gibt es immer noch viel zu viele Ländern, in denen man sich nicht daran hält. Und es gibt so viel Armut auf der Welt, dass viele Kinder tatsächlich arbeiten müssen, um überhaupt überleben zu können.

30.3 04.03.2021

Hallo helfen eigentlich unternehmen den armen Kindern

Redaktion

Hallo 30.3, neben den Staaten und internationalen Organisationen und Hilfsvereinen gibt es auch Unternehmen, die sich für Kinder in Not einsetzen. Viele große Unternehmen machen das aber nicht, weil Hilfe ohne Gegenleistung die Gewinne kleiner macht. Das gefällt dann den Aktionär/innen nicht.

Freya 5000 04.03.2021

Kommen eigentlich Helfer um die armen Kinder in den Ländern zu unterstützen welche Unternehmen gibt es ?

Redaktion

Hallo Freya 5000, sehr viele Länder und Hilfsorganisationen versuchen zu helfen. Es gibt Hilfsprogramme der UNO - so zum Beispiel das UNHCR (schaut mal auf der Seite der UNO nach), es gibt aber auch in vielen Staaten der Welt Hilfsprogramme, die von den Regierungen durchgeführt werden. Dann gibt es in vielen Ländern auch Hilfsorganisationen, die nicht staatlich sind, die in den Ländern helfen, zum Beispiel "Ärzte ohne Grenzen" oder das "Rote Kreuz" oder auch "Misereor" und "Brot für die Welt".

Emma 04.03.2021

Wiso interessiert sich die Hälfte der Leute nicht für so etwas

Redaktion

Hallo Emma , das ist eine gute Frage, auf die wir leider auch keine richtig gute Antwort haben. Manche Menschen denken vielleicht, dass sie sich für die Probleme von Kindern in weit entfernten Ländern nicht interessieren müssen, weil es ja auch hier genug Probleme gibt. Viele Menschen haben sicher ein schlechtes Gewissen, wenn sie ein T-Shirt oder einen Fußball kaufen, die von Kindern in den armen Ländern gemacht worden sind. Aber sie denken dann, dass die Waren wahrscheinlich viel teurer wären, wenn sie anders gemacht worden wären. Und die Freude über den niedrigen Preis hilft ihnen dann, ihr schlechtes Gewissen schnell zu vergessen. Zum Glück gibt es aber auch viele Menschen, die sich für die armen Kinder interessieren und dabei mithelfen, dass Kinderarbeit bekannt gemacht wird und dass etwas dagegen unternommen wird.

BasketL 03.03.2021

Wie konnte es überhaupt soweit kommen, dass es Armut gibt?

Redaktion

Hallo BasketL, es gibt verschiedene Gründe für Armut. Leider ist es so, dass auf der Welt nicht alle Menschen im gleichen Wohlstand leben können. Dass es uns so gut geht, geht auf Kosten von vielen anderen Menschen, die in Armut leben. Das ist natürlich ungerecht. Etwas dagegen zu tun, ist aber gar nicht so leicht. Es würde nur funktionieren, wenn die Reichen viel mehr als jetzt abgeben würden. Leider sind diese Versuche oft nur halbherzig. Das Problem ist, dass viele Menschen nicht abgeben wollen. Manche sagen, dass sie teilen würden, wenn es auch der Nachbar täte. Manche sagen, sie würden teilen, wenn sie genau wüssten, dass mit dem Geld dieses und jenes passiert. Wie sieht es mit jedem von uns aus? Spendest du dein Taschengeld für arme Kinder oder kaufst du dir von deinem Ersparten lieber etwas Neues zum Anziehen, ein Buch oder etwas anderes, was du dir sehr wünschst? Das alles sind berechtigte Wünsche, und wir alle müssen hier immer wieder eine Abwägung treffen.

Noah nice😎 02.03.2021

Gibt es in Deutschland Hilfsprojekte die den armen Kindern in Peru helfen??? und wie heißen die

Redaktion

Hallo Noah nice😎, es gibt viele Hilfsorganisationen, die sich für Kinder in Peru engagieren und dort versuchen, etwas gegen Kinderarmut zu unternehmen. SOS-Kinderdorf, UNICEF oder Don-Bosco-Mondo sind drei Beispiele für solche Organisationen.

Frida 01.03.2021

Können wir als Kinder helfen? Z.B. Spenden sammeln an unserer Schule?

Redaktion

Hallo Frida, am einfachsten kann man Hilfsorganisationen unterstützen, indem man Geld spendet. Dabei zählt jeder Euro und es kommt nicht auf die Höhe der Summe an. Als Kind kann man Hilfsorganisationen mit Aktionen unterstützen, so wie du es ja auch vorschlägst. Wie das gehen kann, erfährst du zum Beispiel auf der Jugendseite von Unicef.

MEGA MALTE 24.02.2021

Wer profitiert denn davon?

Redaktion

Hallo MEGA MALTE, bei Kinderarmut gibt es nur Verlierer. Alle Kinder auf dieser Welt, die von Armut betroffen sind, leiden unter dieser Situation. Ihnen werden Rechte vorenthalten, die in der Kinderrechtskonvention festgeschrieben sind. Alle Staaten der Welt sind darum aufgefordert, etwas gegen Kinderarmut zu unternehmen.

Leo Löwe 24.02.2021

In welchen Ländern gibt es Kinderarbeit?

Redaktion

Hallo Leo Löwe, leider in sehr vielen Ländern. In den ganzen armen Entwicklungsländern Asiens, Afrikas und Südamerikas findest du Kinderarbeit. Nur einige Beispiele von vielen sind Indien Pakistan, Bangladesh, China oder Nigeria.

AnonymousUser123 24.02.2021

Wie kann man diese Kinder unterstützen?

Redaktion

Hallo AnonymousUser123, bei Kinderarmut muss man unterscheiden zwischen armen Kindern hier bei uns und zwischen den Not leidenden Kindern in Entwicklungsländern. Dort ist die Situation viel schlimmer als bei uns und viele Kinder sterben an den Folgen von Hunger. Wie man da helfen kann, haben wir in unserem Lexikon beim Stichwort "Entwicklungsländer / Entwicklungshilfe" geschrieben. Um Armut in Deutschland bei Kindern zu bekämpfen, muss man die Familien unterstützen. Die Eltern von armen Kindern, die leider sehr oft arbeitslos sind, brauchen Hilfe, um schnell wieder einen neuen Job zu finden. Außerdem sollte man den Kindern direkt helfen. So kann man dafür sorgen, dass sie zumindest ein anständiges, gesundes Mittagessen (zum Beispiel in der Schule) bekommen. Hier sind vor allem die Politiker/innen gefragt, den Kindern zu helfen. Aber auch andere Organisationen, beispielsweise kirchliche, helfen, um arme Kinder mit wichtigen Dingen wie Kleidung oder Bücher zu versorgen, indem sie zum Beispiel Secondhand-Flohmärkte veranstalten.

Mewtu 23.02.2021

Wer hilft alles bei der Armutsbekämpfung?

Redaktion

Hallo Mewtu, es gibt zum Glück viele Menschen und Organisationen, die versuchen, armen Kindern zu helfen. Große Hilfsorganisationen wie UNICEF helfen vor allem den armen Kindern in der Dritten Welt. Sie tun eine Menge, um die Not der Kinder dort zu lindern, bauen Brunnen, damit die Kinder Wasser zum Trinken und Waschen haben, sorgen für Nahrungsmittel und medizinische Versorgung sowie für einen Zugang zur Bildung. Auch um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen, setzen sich auch viele Menschen ein. Sie sorgen zum Beispiel für einen warmen Mittagstisch. Das bedeutet, dass die Kinder, die dort hingehen, kostenlos ein warmes Essen bekommen. Außerdem gibt es Basare und Geschäfte, wo arme Menschen für ganz wenig Geld lebensnotwendige Dinge wie Nahrungsmittel oder Kleidung kaufen können. Gegen Armut kann jeder einzelne etwas tun, auch Kinder können schon mithelfen. Wer zum Beispiel ein armes Kind kennt, kann ihm vielleicht mal etwas ausleihen, es zu sich nach Hause einladen und Sachen, die man nicht mehr braucht, vielleicht sogar schenken.

Harry Potter Gimli 23.02.2021

1. Kann man Armut wieder loswerden, wenn ja wie?

Redaktion

Hallo Harry Potter Gimli , aus der Armut wieder herauszukommen, ist sehr schwierig. Kinder armer Eltern bekommen meist eine schlechtere Ausbildung und haben später kaum Chancen auf gut bezahlte Jobs. So vererbt sich die Armut von einer Generation auf die nächste. Der Staat tut zwar schon einiges, um arme Familien zu unterstützen. So wurde schon vor vielen Jahren die Arbeitslosenversicherung eingeführt, und arme Menschen, die nicht genug zum Leben haben, erhalten Sozialleistungen. Der Staat sorgt auch dafür, dass jeder in Deutschland zumindest seine wichtigsten Bedürfnisse befriedigen kann und niemand verhungern oder erfrieren muss. Außerdem überlegen sich die Politiker immer wieder neue Maßnahmen, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Aber das reicht noch nicht. Man selbst kann versuchen, sich weiterzubilden und immer wieder auf neue Jobs zu bewerben. Außerdem sollte man lernen, so sparsam wie möglich zu leben.

prankpro444 23.02.2021

Warum bauen nur so wenige Organisationen Unterkünfte für die Kinder

Redaktion

Hallo prankpro444, es gibt tatsächlich gar nicht so wenige Organisationen, die armen Kindern helfen. Große Hilfsorganisationen wie UNICEF helfen vor allem den armen Kindern in der Dritten Welt. Auch private Hilfsdienste und Vereine wie Terre des Hommes, Brot für die Welt, die Caritas, die Kindernothilfe oder SOS Kinderdorf helfen armen Kindern in den armen Ländern der Erde und bauen oft auch Unterkünfte, wenn sie Kinder sonst auf der Straße leben müssten. Leider ist die Kinderarmut aber weltweit so ein großes Problem, dass eigentlich nie allen Kindern geholfen werden kann.

Harry Potter Gimli 23.02.2021

Ich habe zwei Fragen: 1. Kann man Armut loswerden?Wenn, ja wie? 2. Hängt Armut mit dem Klimawandel zusammen?

Redaktion

Hallo Harry Potter Gimli, es gibt Grund zu der Annahme, dass der Klimawandel die Armut weltweit verschärfen wird. Durch die Erwärmung werden viele Ackerflächen nicht mehr bebaut werden können. Die Menschen haben dann keinen Lebensunterhalt mehr und verarmen. Auch Folgen des Klimawandels wie Überschwemmungen oder schwere Stürme tragen dazu bei, dass Menschen in die Armut fallen. Zu deiner r ersten Frage haben wir heute schon auf eine ganz ähnliche Frage geantwortet. Lies doch mal bitte unten bei unseren Antworten auf eure weiteren Fragen nach.

Mila N. 23.02.2021

Wie viele Kinder sterben an Armut und was sind die meisten Ursachen?

Redaktion

Hallo Mila N., genau lässt sich das nicht sagen. Kinder sterben ja nicht an der Armut, sondern an den Folgen ihrer Armut oder der Armut ihrer Familien. Das sind unhygienische Lebensbedingungen, die Krankheiten wie Typhus befördern, Unterernährung, Kinderarbeit, die die Kinder zusätzlich schwächt, oder Krankheiten wie AIDS, die die Erwachsenen bekommen, weil es nicht genug Medikamente gibt, und die sie dann an ihre Kinder weitergeben. Es wird geschätzt, dass jedes Jahr 10 Millionen Kinder im Alter von fünf Jahren oder jünger sterben. In mehr als der Hälfte dieser Todesfälle ist vermutlich Unterernährung der Kinder der Grund.

Lili 23.02.2021

Wie viele Kinder leben weltweit in Armut?

Redaktion

Hallo Lili, genau kann man das gar nicht sagen. Es gibt aber zuverlässige Schätzungen großer Hilfsorganisationen. Die gehen davon aus, dass weltweit fast 700 Millionen Kindern in Armut leben.

cookie 10.02.2021

ist kinder armut eine krankheit?

Redaktion

Hallo cookie, es gibt viele Ursachen für Kinderarmut in Deutschland. Der Grund kann darin liegen, dass die Eltern arbeitslos sind oder zu wenig verdienen, um ihre Kinder gut versorgen zu können. Es gibt auch Eltern, die nicht wissen, wie sie ihre Kinder unterstützen können, wie sie mit wenig Geld ihr Leben organisieren können. Eine Krankheit ist das nicht, sondern ein schweres Los, für das die Kinder nichts können und mit dem sie trotzdem umgehen müssen.

Coolo 18.12.2020

Wie viele Kinder leben in Deutschland in Armut ?

Redaktion

Hallo Coolo, aktuelle Untersuchungen gehen davon aus, dass rund 2,8 Millionen Kinder in Deutschland von Armut bedroht sind.

Lara 18.12.2020

Wie können wir armen Kindern helfen?

Redaktion

Hallo Lara, arme Kinder stammen aus armen Familien. Und davon gibt es leider auch in Deutschland immer mehr. Sehr viel häufiger als andere Kinder sind von Armut Mädchen und Jungen betroffen, die aus Familien mit vielen Kindern kommen oder auch Kinder, die alleine mit ihrer Mutter leben. Die Hauptursache der Armut in unserem Land ist die hohe Arbeitslosigkeit. Die Eltern vieler armer Kinder haben also gar keine Arbeit oder haben Arbeitsstellen, die schlecht bezahlt werden. Um Armut in Deutschland bei Kindern zu bekämpfen, muss man also die Familien unterstützen. Außerdem sollte man den Kindern direkt helfen. So kann man dafür sorgen, dass sie zumindest ein anständiges, gesundes Mittagessen (zum Beispiel in der Schule) bekommen. Auch Organisationen wie die Kirchen helfen, um arme Kinder mit wichtigen Dingen wie Kleidung oder Bücher zu versorgen. Vor allem aber ist es der Staat, der durch Sozialhilfe und andere Maßnahmen die schlimmsten Auswirkungen der Armut zu mildern versucht. Schau dir doch bitte auch mal unsere Antworten zu den FAQ an. Dort haben wir bereits die Frage beantwortet, was die Regierung gegen Kinderarmut unternimmt. Ein Jugendamt gibt es übrigens in jeder Stadt und in jedem Landkreis. Wir haben dazu auch einen eigenen Artikel in unserem Lexikon, den du dir ruhig auch mal durchlesen solltest.

Der Namenlose ohne Namen 18.12.2020

Ich wollte fragen ob man es machen kann dass weniger Kinder in Armut leben

Redaktion

Hallo Der Namenlose ohne Namen , bei Kinderarmut muss man unterscheiden zwischen armen Kindern hier bei uns und zwischen den Not leidenden Kindern in Entwicklungsländern. Dort ist die Situation nämlich viel schlimmer als bei uns und viele Kinder sterben an den Folgen von Hunger. Wie man da helfen kann, haben wir in unserem Lexikon bei den FAQ unter dem Stichwort "Entwicklungsländer/Entwicklungshilfe" geschrieben. Um Armut in Deutschland bei Kindern zu bekämpfen, muss man die Familien unterstützen. Die Eltern von armen Kindern, die leider sehr oft arbeitslos sind, brauchen Hilfe, um schnell wieder einen neuen Job zu finden. Außerdem sollte man den Kindern direkt helfen. So kann man dafür sorgen, dass sie zumindest ein anständiges, gesundes Mittagessen (zum Beispiel in der Schule) bekommen. Hier sind vor allem die Politiker gefragt, den Kindern zu helfen. Aber auch andere Organisationen, vor allem kirchliche, helfen arme Kinder mit wichtigen Dingen wie Kleidung oder Bücher zu versorgen, indem sie zum Beispiel Secondhand-Flohmärkte veranstalten.

Iris 11.12.2020

Wie viele Kinder leben in Österreich in Armut? In welchem Land gibt es am meisten Kinderarmut?
LG Iris

Redaktion

Hallo Iris , Fachleute gehen davon aus, dass in Österreich rund 300.000 Kinder in Armut leben oder zumindest von Armut bedroht sind. Das ist fast jedes siebte Kind in Österreich. Diese Kinder sind viel ärmer als die meisten ihrer Schul- und Spielkameraden. Trotzdem geht es ihnen immer noch besser als vielen Kindern in den wirklich armen Ländern der Erde. In welchem Land die Kinderarmut am höchsten ist, lässt sich dabei kaum sagen. Aber in Afrika ist in vielen Ländern vor allem der Region um die Sahara und südlich davon jedes zweite Kind so arm, dass es kaum zum Überleben reicht.

Lisa 18.04.2012

Warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Und was unternimmt die Regierung dagegen?

Redaktion

Hallo Lisa, die Hauptursache der Armut in unserem Land ist Arbeitslosigkeit. Die Eltern vieler armer Kinder haben gar keine Arbeit oder sie haben Arbeitsstellen, die schlecht bezahlt werden. Sehr viel häufiger als andere Kinder sind von Armut Mädchen und Jungen betroffen, die aus Familien mit vielen Kindern kommen oder auch Kinder, die alleine mit ihrer Mutter leben. Um Armut in Deutschland bei Kindern zu bekämpfen, muss man die Familien unterstützen. Die Eltern von armen Kindern, die leider sehr oft arbeitslos sind, brauchen Hilfe, um schnell wieder einen neuen Job zu finden. Hier ist die Regierung gefragt. Sie unterstützt arme Familien auch mit Sozialleistungen wie zum Beispiel dem Bildungspaket. Dieses ermöglicht es, dass Eltern unterstützt werden vom Staat, wenn ihre Kinder zum Beispiel in einen Verein gehen oder ein Musikinstrument lernen wollen. Außerdem sollte man den Kindern direkt helfen. So kann man dafür sorgen, dass sie zumindest ein anständiges, gesundes Mittagessen (zum Beispiel in der Schule) bekommen. Organisationen, vor allem kirchliche, helfen, um arme Kinder mit wichtigen Dingen wie Kleidung oder Bücher zu versorgen, indem sie zum Beispiel Secondhand-Flohmärkte veranstalten.

Pala 20.03.2012

Welche Folgen hat die Kinderarmut in Entwicklungsländern für die Betroffenen?

Redaktion

Hallo Pala, in Entwicklungslämndern hat die Kinderarmut ganz schlimme Folgen. Etliche Kinder sterben an den Folgen von Armut. Die Armut dort ist nämlich so schlimm, dass es oft nichts zum Essen gibt, viele Kinder haben noch nicht einmal Zugang zu sauberem Wasser. Wenn ein Kind krank wird, dann bekommt es selten ärztliche Hilfe, da seine Eltern zu arm sind, um einen Arzt zu bezahlen. Aus Armut müssen viele Kinder sogar sehr, sehr hart arbeiten gehen (lies dazu mal unseren Lexikoneintrag „Kinderarbeit“). Die schwere Arbeit hat oft böse gesundheitliche Folgen für die Kinder. Mangelnde Bildung ist auch eine Folge von Armut. Bücher, Schreibmaterial, der Weg zur Schule mit dem Bus – das alles kostet Geld, das oft nicht da ist. Zudem fehlt ein Kind, das zur Schule geht, zu Hause beim Arbeiten und kann nicht Geld verdienen gehen. Auch deshalb lassen viele Eltern ihre Kinder nicht die Schule besuchen.

Fritz 03.09.2009

Wieviele Kinder sind in Europa von Kinderarmut betroffen?
Gibt es in Europa auch Kinder, die mangelernährt sind und die keinen Zugang zu frischem Wasser haben? Evtl. auch Kinder, die nicht in die Schule gehen können? Wo ist das so und wieviele Kinder betrifft das?

Redaktion

Hallo Fritz, in Europa wächst etwa jedes fünfte Kind in Armut auf. In Deutschland leben 12 Prozent der Kinder unterhalb der Armutsgrenze, was im Vergleich mit anderen europäischen Ländern noch eher wenig ist. Auch wenn Armut in Europa bei weitem nicht das gleiche bedeutet die Armut in einem Entwicklungsland, gibt es auch hier Kinder, die nicht genug zum Essen bekommen und selten mal mittags eine warme Mahlzeit haben. Oft müssen sie schon ohne Frühstück aus dem Haus gehen. Sauberes Wasser hat in Europa aber fast jedes Kind zur Verfügung und in die Schule müssen eigentlich auch alle Kinder gehen. Manche Kinder aber, wie etwa Straßenkinder, drücken sich vor der Schulpflicht. Wegen Geldmangels sollte in Europa aber kein Kind nicht zur Schule gehen können.

Eric 27.10.2006

Wie misst man Armut und wie viele Kinder und Jugendliche sind arm und warum?

Redaktion

Hallo Eric, als arm werden in der Regel Menschen bezeichnet, die weniger als 50% des in ihrem Land üblichen Durchschnitteinkommens verdienen. Es gibt aber noch weitere Kriterien. Zum Beispiel, ob ein Haushalt genügend Geld für Heizung, regelmäßige Mahlzeiten, ausreichende Kleidung und andere lebensnotwendige Dinge hat.
Das Kinderhilfswerk UNICEF schreibt, dass nahezu die Hälfte der Kinder weltweit in Armut. Danach sind ca. 90 Millionen Kinder unter fünf Jahren mangelernährt, ca. 400 Millionen Kinder leben ohne sauberes Wasser und mehr als 600 Millionen Kinder haben kein richtiges Dach über dem Kopf. Mehr als 120 Millionen Kinder können nicht in die Schule gehen

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen