Direkt zum Inhalt

Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Sozialstaat

von und
Soziale Gerechtigkeit

In der deutschen Verfassung, dem Grundgesetz, sind nicht nur die politischen Rechte und Freiheiten für jede Bürgerin und jeden Bürger garantiert. Der Staat verpflichtet sich auch, allen Bürgern soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Deutschland wird darum nicht nur als "Rechtsstaat" bezeichnet, sondern - genauer – als "sozialer Rechtsstaat".

„Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.“ — Art. 20 Abs. 1 GG

Niemand wird allein gelassen

Der Begriff "sozial" kommt aus dem Lateinischen und heißt "gemeinsam", "verbunden". In einem Sozialstaat soll niemand allein gelassen werden, wenn er durch schwierige Umstände wie zum Beispiel Krankheit oder Arbeitslosigkeit in Not geraten ist. Der Staat unterstützt durch die Sozialhilfe mit dem Nötigsten. Der Staat sorgt auch für alte und kranke Menschen, wenn sie selbst oder ihre Angehörigen dazu nicht in der Lage sind.

Sozialpolitik

Alle Aktivitäten und Gesetze des Staates, die dazu dienen, die Menschen abzusichern und das Leben von schwachen, kranken und schutzbedürftigen Menschen zu verbessern, nennt man "Sozialpolitik". Die Sozialpolitik soll dazu beitragen, dass sich die Menschen in ihrem Staat wohlfühlen und dass es möglichst wenig Streit und Ärger in der Gesellschaft gibt.

Sozialstaatsprinzip

Manchmal hört man den Begriff "Sozialstaatsprinzip". Damit sind genau diese Grundsätze (Prinzipien) gemeint: soziale Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit. Wenn man sagt, in der Politik soll das Sozialstaatsprinzip gelten, meint man damit, dass die Politik diese Grundsätze beachten soll.

Eure Fragen dazu...

Hello 31.08.2022

was ist nach allgemeiner Auffassung im Grundgesetz gemeint ist, wenn vom „sozia-
len Bundesstaat" die Rede ist (der Begriff ,,Sozialstaat" selbst kommt im Grundgesetz nicht
vor).

Redaktion

Hallo Hello, was ein Bundesstaat ist, brauchen wir hier wohl nicht erklären - alles Wichtige dazu kannst du beim Stichwort "Bundesländer / Föderalismus" lesen. Im Grundgesetz steht nicht der Begriff "Sozialstaat". Trotzdem ist die Bundesrepublik Deutschland ein Sozialstaat. Das Grundgesetz macht nämlich sehr klar, dass in Deutschland das Sozialstaatsprinzip gilt. Der Staat kümmert sich mit der Sozialpolitik um die Schwachen und Bedürftigen in der Gesellschaft und die soziale Marktwirtschaft sorgt dafür, dass es in der Wirtschaft nicht zu sozialen Ungerechtigkeiten kommt. In unserem Artikel "Sozialstaat" haben wir noch mehr zu den Merkmalen des Sozialstaates in Deutschland geschrieben.

Wieso? 24.08.2022

Wenn das Problem in der Finanzierung des "sozial Staates" liegt oder vielleicht der Fokus und/oder die Souveränität fehlt eine Lösung zur Finanzierung zu finden.
Darf man sich mit so einer riesigen Verantwortung überhaupt "sozial Staat" nennen. Da es ja auch gesetzlich geregelt ist? Lieb Grüße

Redaktion

Hallo Wieso?, es gibt keinen Zweifel daran, dass die Finanzierung der sozialen Leistungen durch die Gemeinschaft eine große politische Aufgaben ist. Viele Politikerinnen und Politiker und viele weitere Expert/innen machen sich darüber ständig Gedanken und entwickeln neue Ideen und Ansätze. Sozialpolitik wird darum immer ein große Rolle spielen für jede Regierung. Dass Deutschland ein Sozialstaat ist, in dem sich der Staat um die Bedürftigen und Schwachen kümmert, steht dabei außer Frage. So steht es auch in unserem Grundgesetz, das die Grundlage der staatlichen Politik ist.

Gollum 15.08.2022

Habt ihr Ehre

Redaktion

Hallo Gollum, Jeder Mensch, ganz gleich, wo er herkommt, wie alt er ist, welches Geschlecht er hat, hat seine Bedeutung und seinen Wert. Dabei ist es egal, ob er arm ist oder reich, welche Religion er hat, wie er aussieht oder welche Taten er begangen hat. Er hat seine ganz eigene Würde, die sich aus seinem Menschsein ableitet.

Lisa 29.06.2022

Zählt ein zuschuss zur Krankenversicherung als Sozialleistung?

Redaktion

Hallo Lisa, Zuschüsse zur Krankenversicherung können in bestimmten Fällen von den Arbeitergebern bezahlt werden. Zuschüsse können auch im Rahmen des Arbeitslosengeldes II von der Bundesagentur für Arbeit bezahlt werden oder als Teil des Sozialgeldes im Rahmen von Hartz IV. Wenn du dazu Genaues wissen willst, wendest du dich am besten an die Agentur für Arbeit oder an das Sozialamt in deiner Stadt.

spielt ihr fortnite 14.06.2022

wie ist der sozialstaat so berühmt geworden?

Redaktion

Hallo spielt ihr fortnite, der Sozialstaat in Deutschland hatsch seit der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Mit dem Sozialstaat ist es gelungen, die großen Probleme, die die Bevölkerungsentwicklung und der Übergang zur Industriegesellschaft erzeugt hat, erfolgreich zu bekämpfen. Im Grundgesetz gibt es auch deswegen ein Sozialstaatsgebot. Damit wird gesagt, dass sich der Staat um die Menschen kümmern muss, die sich in einer bestimmten Situation nicht selbst helfen können.

ich bin kuhl 14.06.2022

Hallo ich bin kuhl

wie enstand der sozialstaat?

Redaktion

Hallo ich bin kuhl, die ersten Sozialversicherungen wurden unter Reichskanzler Otto von Bismarck in den 1880er Jahren eingeführt. Aus dem 19. Jahrhundert stammen auch die ersten Fabrikgesetze, die beispielsweise Vorgaben für die Lärmbelastung am Arbeitsplatz machten oder Kinderarbeit verboten. Weitere sozialstataatliche Regelungen gab in der Zeit der Weimarer Republik, beispielsweise die Einführung der Arbeitslosenversicherung. Der moderne Sozialstaat, so wie wir ihn heute kennen, entstand aber erst in der demokratischen Bundesrepublik Deutschland in den Jahren nach 1949.

elephant 14.06.2022

Wie ist der sozialstaat enstanden?

Redaktion

Hallo elephant, schau mal, was wir oben in unserem Artikel zu dieser Frage geschrieben haben.

Jack 09.06.2022

Was ist ein sozialstaat

Redaktion

Hallo Jack, oben im Text haben wir das erklärt.

Lara 08.06.2022

Unter welchen Bedingungen ist der Sozialstaat entstanden?

Redaktion

Hallo Lara, die Entstehung des Sozialstaates war eine Antwort auf die großen sozialen Probleme, die es in der Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert gab. Man nennt diese Probleme auch die "Soziale Frage". Dazu haben wir in unserem Lexikon auch einen eigenen Artikel. Auch die Probleme von Armut und Arbeitslosigkeit als Folge der Weltwirtschaftskrise in den späten 1920er Jahren und die darauffolgende Entstehung einer Diktatur in Deutschland trugen zur Entwicklung des Sozialstaates bei.

forz 24.05.2022

Welche Probleme hat der Sozialstaat heute ?

Redaktion

Hallo forz, eigentlich ist am Sozialstaat nichts auszusetzen. Natürlich muss immer wieder von neuem darüber diskutiert werden, welche sozialen Aufgaben vom Staat übernommen werden sollen und um was sich die Bürgerinnen und Bürger selbst kümmern sollen. Es gibt allerdings das Problem der Finanzierung des Sozialstaats. Wie soll ein Staat für soziale Hilfsmaßnahmen sorgen, wenn er nicht genug Geld für alle wichtigen sozialen Aufgaben hat? Das ist das größte Problem des Sozialstaats in Deutschland und wird sicher noch für viele Diskussionen sorgen.

Leon 26.04.2022

Was macht der Staat gegen Soziale Probleme?

Redaktion

Hallo Leon, der Sozialstaat kümmert sich im Rahmen der Sozialpolitik um die sozialen Probleme in unserem Land. So fordert Essener das Grundgesetz. Die Sozialpolitik umfasst alle diese Aktivitäten des Staates, mit denen die Lebenssituation der Bürger verbessert werden soll. Dazu zählen die Kinder- und Jugendhilfe, der Mutterschutz oder auch das Gesetz zur Pflegeversicherung. Lies doch einmal unseren Artikel "Sozialpolitik" hier im Lexikon mit vielen weiteren Informationen zu deiner Frage.

Yoshi,der Echte 21.04.2022

Hey. Wie entstand der Sozialstaat in Deutschland^^

Redaktion

Hallo Yoshi,der Echte, die ersten Sozialversicherungen wurden unter Reichskanzler Otto von Bismarck in den 1880er Jahren eingeführt. Aus dem 19. Jahrhundert stammen auch die ersten Fabrikgesetze, die beispielsweise Vorgaben für die Lärmbelastung am Arbeitsplatz machten oder Kinderarbeit verboten. Weitere sozialstataatliche Regelungen gab in der Zeit der Weimarer Republik. Der moderne Sozialstaat, so wie wir ihn heute kennen, entstand aber erst in der demokratischen Bundesrepublik Deutschland in den Jahren nach 1949. Verankert ist er als sozialer Rechtsstaat im Grundgesetz, das 1949 verabschiedet wurde.

Unicorn 12.04.2022

Was ist das Ordnungsprinzip des Sozialstaatsgebotes?

Redaktion

Hallo Unicorn, die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. So legt es das Grundgesetz fest. In Deutschland gilt das Sozialstaatsprinzip. Der Staat kümmert sich mit der Sozialpolitik um die Schwachen und Bedürftigen in der Gesellschaft und die soziale Marktwirtschaft sorgt dafür, dass es in der Wirtschaft nicht zu sozialen Ungerechtigkeiten kommt. In unserem Artikel "Sozialstaat" haben wir noch mehr zu den Merkmalen des Sozialstaates in Deutschland geschrieben.

Unicorn 12.04.2022

Was ist der Unterschied zwischen Art. 20 Abs. 1 und Art. 28 Abs. 1?

Redaktion

Hallo Unicorn, auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung www.bob.de findest du das ganze Grundgesetz im Wortlaut. Da findest du auch die beiden Artikel aus deiner Aufgabe und kannst die Frage dann sicher schnell selbst beantworten.

bulut 08.04.2022

was sind die träger im Sozialstaat

Redaktion

Hallo bulut, der Sozialstaat kennt unterschiedliche Träger. Dazu gehören unter anderem die großen Wohlfahrtsverbände und viele kleinere Organisationen und Vereine, die soziale Arbeit betreiben. Auch die Verwaltungen der staatlichen Sozialversicherung zählen zu den Trägern des Sozialstaates. In vielen Bereichen der Sozialhilfe oder auch der Kinder- und Jugendfürsorge fungieren die Städte und Landkreise als Träger der Sozialpolitik.

Mohvbchj 07.04.2022

Was sind die Typen des Wohlfahrtsstaates (in Grundzügen)?

Redaktion

Hallo Mohvbchj, es gibt unterschiedliche Typen oder Formen des Wohlfahrtsstaates. Der liberale Wohlfahrtsstaatstyp ist zum Beispiel in den USA umgesetzt. Diesen Typ kennzeichnet, dass er auf die selbstregulierenden Kräfte des Marktes vertraut. Leistungen aus Sozialversicherungen haben hier nur eine geringe Bedeutung, ebenso wie staatliche Leistungen. Den konservativen Wohlfahrtsstaatstyp findet man zum Beispiel in Deutschland. Der Grad der sozialen Absicherung ist hier besonders hoch. Die Bedeutung von privater Absicherung ist hingegen eher gering. Eine wichtige Rolle spielt die Familie, deren Rückhalt zur sozialen Absicherung beitragen soll. Dann gibt es noch den sozialdemokratischen Wohlfahrtsstaatstyp, wie wir ihn zum Beispiel in skandinavischen Ländern wie Dänemark haben. Hier findet am meisten Vermögensumverteilung statt und es gibt am meisten soziale Unterstützung. Kinderbetreuung wird flächendeckend angeboten und auch sonst gibt es viel Unterstützung für Familien. Wenn du mehr zu diesem Thema wissen willst, empfehlen wir dir die Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung www.bpb.de.

Jojo‘s Friend 05.04.2022

Woher wissen Sie das denn was sind ihre Nachweise

Redaktion

Hallo Jojo‘s Friend, für welche Informationen interessierst du dich denn genau? Unsere Artikel basieren auf unterschiedlichen Büchern, Artikeln und Internet-Quellen. Wenn du uns sagst, was du genau wissen willst, nennen wir dir gerne die jeweilige Quelle. Da www.hanisauland.de keine wissenschaftliche Darstellung ist, verzichten wir meistens auf die Nennung von Belegen, weil dadurch das Lesen der Artikel für Kinder und Jugendliche erschwert wird.

Jojo‘s Friend 05.04.2022

Danke für die Antwort🥰

Redaktion

Hallo Jojo‘s Friend, gerne geschehen! Wir helfen euch immer gerne bei euren Fragen zur Politik - und wir freuen uns immer sehr über nette Rückmeldungen!

Jojo‘s Friend 29.03.2022

Ja hi ne Ich bin ne Freundin von Kokosnuss und ich will ma wissen ob Deutschland 🇩🇪 tatsächlich sich als ein soziales Land bezeichnen kann wenn es Straßenkinder und keine Hilfen für diese gibt

Redaktion

Hallo Jojo‘s Friend, wenn es keine Hilfen für Straßenkinder geben würde, müsste man sich schon fragen, ob Deutschland ein Sozialstaat ist. Tatsächlich gibt es aber ganz viele Angebote für Kinder, die auf der Straße leben. Sie können in geschützten Häusern einziehen, sie erhalten Kleidung, Essen und anderes zum Leben Notwendige. Sozialarbeiter/innen kümmern sich um Straßenkinder und suchen den Kontakt zu ihnen, um zu erfahren, warum die Kinder auf der Straße gelandet sind und was man machen kann, um ihnen wieder ein besserer Leben zu ermöglichen. Leider wollen oder können nicht alle dieser Kinder die angebotene Hilfe annehmen. Darum wird es auch weiterhin Kinder geben, die auf der Straße leben, auch wenn der Sozialstaat alles versucht, um sie da wegzubringen. Wenn du mehr zum Sozialstaat in Deutschland wissen willst, dann lies doch bitte einmal unseren Artikel "Sozialstaat" hier im Lexikon von Hanisauland.

k.123 10.03.2022

Wer profitiert von dem Sozialstaat?

Redaktion

Hallo k.123, Vorteile bringt der Sozialstaat den sozial Schwachen und überhaupt allen Menschen, die Unterstützung durch die Gemeinschaft benötigen. Menschen, die in Not geraten, werden von ihm aufgefangen und unterstützt. So werden junge Familien mit den Problemen, die sich durch die Geburt eines Kindes ergeben können, nicht alleingelassen. Oder junge Menschen, die keinen Ausbildungsplatz oder keine Arbeitsstelle finden, werden solange vom Sozialstaat unterstützt, bis sich eine neue Chance ergibt. Alle diese Menschen haben so das Gefühl, in ihren Sorgen und Nöten vom Staat Unterstützung zu erfahren.

Modi 26.01.2022

Lösungsvorschläge die das Sozialstaatsmodell langfristig stützen könnten?

Redaktion

Hallo Modi, ein Problem ist, dass der Sozialstaat sehr viel kostet. Politiker/innen überlegen darum, was sich in Zukunft ändern muss, um die wichtigsten sozialen Leistungen weiter bezahlen zu können. Wahrscheinlich werden dann die Leistungen des Sozialstaates gekürzt und Beiträge erhöht werden. Das könnte zum Beispiel bedeuten, dass die Abgabe für die Pflegeversicherung erhöht wird oder dass die Lebensarbeitszeit über 67 Jahre hinaus verlängert wird. Aber am grundsätzlichen Charakter unseres Landes als Sozialstaat will niemand ernsthaft rütteln.

Sam 16.01.2022

Wie gerecht geht es in der Wirtschaftordnung zu?

Redaktion

Hallo Sam, das Wirtschaftssystem unseres Landes ist die Soziale Marktwirtschaft. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg eingeführt und sollte die Ungerechtigkeiten der freien Marktwirtschaft ausgleichen und Fehlentwicklungen auf dem Markt kontrollieren. In unserem Lexikonartikel "Soziale Marktwirtschaft" findest du viele Informationen zu diesem System, das in den letzten 70 Jahren viel zum sozialen Frieden in Deutschland beigetragen hat. Wie gerecht dir das Wirtschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland erscheint, kannst du nach der Lektüre dieses Artikel sicher selbst entscheiden.

Karbonat Erol 13.01.2022

Was macht der Sozialstaat ?

Redaktion

Hallo Karbonat Erol, das haben wir oben im Lexikontext über den Sozialstaat erklärt. Lies dort mal nach.

Klausi Klef 17.12.2021

Ich verstehe es ja . aber eins möchte ich noch wiesen . Macht das ganze egentlich sien. Wenn jetzt sich alle nur noch ausruhen. Das macht doch kein sin . oder.

Redaktion

Hallo Klausi Klef, die zentrale Aufgabe des Sozialstaates ist es, allen Bürgern und Bürgerinnen soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Dazu gehört, den Schwächsten in der Gesellschaft soweit beizustehen, dass ihnen ein würdiges Leben in der Gemeinschaft möglich ist. In einem Sozialstaat soll niemand allein gelassen werden, wenn er durch schwierige Umstände wie zum Beispiel Krankheit oder Arbeitslosigkeit in Not geraten ist. Der Sozialstaat sorgt auch für alte und kranke Menschen, wenn sie selbst oder ihre Angehörigen dazu nicht in der Lage sind. Dass es sich Menschen im Sozialstaat gemütlich machen, weil angeblich der Staat sich um alles kümmert, wird immer wieder behauptet. Tatsächlich wünschen sich sicher die wenigsten Menschen, in eine Lage zu kommen, in der sie auf die Hilfe des Staates angewiesen sind.

Holla the Forestfairy 07.12.2021

Wie gehts wie steht’s meine Freunde

Redaktion

Hallo Holla the Forestfairy, vielen Dank, uns geht es gut und wir sind gespannt auf die Wahl des neuen Bundeskanzlers in dieser Woche. Wir hoffen, dass es dir auch gut geht und dass du eine schöne Adventszeit hast.

Rallo 17.11.2021

3 Merkmale, die belegen, dass Deutschland ein Sozialer Staat ist?

Redaktion

Hallo Rallo, in Deutschland gilt das Sozialstaatsprinzip, der Staat kümmert sich mit der Sozialpolitik um die Schwachen und Bedürftigen in der Gesellschaft und die soziale Marktwirtschaft sorgt dafür, dass es in der Wirtschaft nicht zu sozialen Ungerechtigkeiten kommt. Oben in unserem Artikel "Sozialstaat" haben wir noch mehr zu den Merkmalen des Sozialstaates in Deutschland geschrieben.

Mathilda Klapse 15.11.2021

Hallo, was ist der Unterschied zwischen einem Sozialstaat und einem herrkömmlichen Staat ???? :)

Redaktion

Hallo Mathilda Klapse , die zentrale Aufgabe des Sozialstaates ist es, allen Bürgern und Bürgerinnen soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, den Schwächsten in der Gesellschaft soweit beizustehen, dass ihnen ein würdiges Leben in der Gemeinschaft möglich ist. In einem Sozialstaat soll niemand allein gelassen werden, wenn er durch schwierige Umstände wie zum Beispiel Krankheit oder Arbeitslosigkeit in Not geraten ist. Der Sozialstaat sorgt auch für alte und kranke Menschen, wenn sie selbst oder ihre Angehörigen dazu nicht in der Lage sind.

Lilou 29.10.2021

In Artikel 20 GG heisst es, dass die BRD ein sozialer Rechtsstaat ist. Was sind Beispiele hierfür? Sozialstaat ist klar, aber was ist ein sozialer Rechtsstaat?

Redaktion

Hallo Lilou, der Rechtsstaat ist in den meisten modernen Staaten umgesetzt ist. Seine Grundprinzipien sind, dass alles staatliche Handeln an das Gesetz gebunden ist (Rechtssicherheit), dass vor dem Gesetz alle Bürger gleich sind (Rechtsgleichheit) und dass unabhängige Gerichte die Bürger vor willkürlichen Eingriffen des Staates schützen (Rechtsschutz). In der Wirtschaft muss folgendes gewährleistet sein: Garantie des Privateigentums, freier Wettbewerb, Gewerbefreiheit, Vertragsfreiheit, freier Handel. In einem sozialen Rechtsstaat tritt zu diesen Vorgaben noch die Erwartung, dass die sozial Schwächeren auch in der Lage sein müssen, von ihren Rechten Gebrauch zu machen. Auch wenn man das Recht hat, vor Gericht zu klagen, hilft einem das nämlich wenig, wenn man die Prozesskosten nicht bezahlen kann. In diesem Fall gibt es im sozialen Rechtsstaat die Prozesskostenhilfe. Der Staat hilft also bei der Wahrnehmung der Vorzüge des Rechtsstaates, wenn die Betroffenen dazu selbst nicht in der Lage sind.

lol 28.10.2021

was sind Nachteile eines Sozialstaates?

Redaktion

Hallo lol, Vorteile bringt der Sozialstaat den sozial Schwachen und überhaupt allen Menschen, die Unterstützung durch die Gemeinschaft benötigen. Menschen, die in Not geraten, werden von ihm aufgefangen und unterstützt. Alle diese Menschen haben so das Gefühl, in ihren Sorgen und Nöten vom Staat Unterstützung zu erfahren. Eher unzufrieden mit dem Sozialstaat sind oft die wohlhabenden und sozial starken Bürger. Denn sie müssen viele Abgaben leisten, profitieren aber direkt weniger vom Sozialstaat, da sie ja auch ohne fremde Hilfe gut über die Runden kommen. Problematisch ist auch, dass wegen der hohen Lohnnebenkosten und anderen Abgaben deutsche Firmen ins Ausland abwandern. Ein großes Problem ist auch, dass der Sozialstaat auf Dauer nicht finanzierbar sein wird. Denn unsere Bevölkerung wird immer älter, was bedeutet, dass weniger Menschen arbeiten und damit auch weniger Menschen in die Kassen der Sozialversicherungen einzahlen.

Maeg 27.10.2021

Aber wie ist es zu verstehen, dass auch heute noch der Staat einen Nutzen aus den sozialen Leistungen zieht und nicht nur die Bürger*innen?

Redaktion

Hallo Maeg, die zentrale Aufgabe des Sozialstaates besteht darin, allen Bürgern und Bürgerinnen soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, den Schwächsten in der Gesellschaft soweit beizustehen, dass ihnen ein würdiges Leben in der Gemeinschaft möglich ist. Der Staat trägt damit dazu bei dass die Menschen zufrieden sind und dem Staat und der demokratischen Gesellschaft positiv gegenüber stehen. Zugleich sorgt der Staat durch die Sozialpolitik dafür, dass Menschen nicht direkt in die Armut abstürzen und dann ja auch unterstützt werden müssen. Sozialpolitik hat immer das Ziel, vorbeugend zu wirken, und nicht erst dann zu handeln, wenn die soziale Not schon groß ist.

Maeg 26.10.2021

Durch die Einführung der Sozialversicherungen verfolgte Bismarck einen Zusatznutzen, nämlich dass er seine eigene Macht aufrechterhalten konnte. Durch den Sozialstaat bzw. von den Sozialversicherungen ziehen nicht nur Bürger einen Nutzen, sondern auch der Staat profitiert davon. Somit hat der Staat auch einen Vorteil. Wie ist das zu verstehen?

Redaktion

Hallo Maeg, wenn du Bismarcks Motive bei der Einführung der Sozialversicherungen meinst, dann lagen diese vor allem in der Eindämmung der Sozialdemokratie. Bismarck hoffte, durch die Wohltaten der Sozialversicherungen die Arbeiter für den Staat gewinnen zu können. Er wollte sie damit zugleich davon abhalten, die SPD politisch zu unterstützen. In deinem Geschichtsbuch findest du sicher viele weitere Informationen zu dieser Zeit.

Meag 26.10.2021

Bismarck verfolgte durch die Einführung der Sozialversicherungen auch einen Zusatznutzen, nämlich dass er seine Macht aufrechterhalten wollte. Wie ist das zu verstehen, dass es heute in der Politik auch einen Zusatznutzen gibt bzw. dass nicht nur die Bürger aus den Sozialversicherungen einen Nutzen ziehen, sondern auch der Staat davon profitiert?

Redaktion

Hallo Meag, zu dieser Frage haben wir dir schon bei deinen anderen Fragen einiges geschrieben. Schau doch bitte einmal unten bei euren weiteren Fragen nach.

Lilo 26.10.2021

Wie kann man die Aussage verstehen, dass der Sozialstaat eine zentrale und bleibende Antwort auf Armut ist?

Redaktion

Hallo Lilo, das Ziel des Sozialstaates ist es, dass niemand allein gelassen werden soll, wenn er durch schwierige Umstände wie zum Beispiel Krankheit oder Arbeitslosigkeit in Not geraten ist. Der Sozialstaat hilft also den sozial Schwachen und überhaupt allen Menschen, die Unterstützung durch die Gemeinschaft benötigen. Menschen, die in Not geraten, werden von ihm aufgefangen und unterstützt. Ältere Menschen können sicher sein, dass sie auch nach dem Ende ihres Arbeitslebens nicht in die Armut fallen. Junge Familien werden mit den Problemen, die sich durch die Geburt eines Kindes ergeben können, nicht alleingelassen. Mit diesen Informationen solltest du in der Lage sein, die Aussage aus deiner Frage sinnvoll einzuordnen.

Flausch 24 25.10.2021

Ist der Sozialstaat der beste Weg zur Lösung von Gerechtigkeitsfragen ?

Redaktion

Hallo Flausch 24, das ist eine Frage, auf die es keine eindeutige Antwort gibt. Was man aber sagen kann, dass es dem Sozialstaat seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland gelungen ist, große soziale Ungerechtigkeiten in unserem Land zu verhindern. Dennoch gibt es weiter politische Forderungen, mehr soziale Gerechtigkeit herzustellen. Der Sozialstaat muss also aufmerksam sein und auch in Zukunft reagieren, wenn neue soziale Ungleichheiten drohen.

Limo 25.10.2021

Wie kann man die Aussage verstehen, dass der Sozialstaat eine zentrale und bleibende Antwort auf Armut ist?

Redaktion

Hallo Limo, damit soll gesagt werden, dass ein Sozialstaat durch seine Maßnahmen dafür sorgen will, dass die Menschen nicht dauerhaft in Armut leben müssen. Es gibt Organisationen, die sich darum kümmern, dass alle Menschen ein menschenwürdiges Leben führen können.

lolipop 07.10.2021

was ist die zentrale aufgabe eines sozialstaates?

Redaktion

Hallo lolipop, die zentral Aufgabe des Sozialstaates besteht darin, allen Bürgern und Bürgerinnen soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, den Schwächsten in der Gesellschaft soweit beizustehen, dass ihnen ein würdiges Leben in der Gemeinschaft möglich ist.

Little_Secret 09.09.2021

Hallo! Ich habe mal gehört, dass es besonders umstritten ist, inwiefern der Staat sozial ausgleichend wirken soll, deshalb wollte ich fragen was damit denn genau gemeint ist.
LG :)

Redaktion

Hallo Little_Secret, das staatliche Handeln unserem Land muss dem Sozialstaatsgebot folgen. Das Sozialstaatsgebot meint die Zielsetzung des Sozialstaates und ist im Grundgesetz, Art. 20 Abs. 1, der den sozialen Bundesstaat fordert, und in Art. 28, in dem die Bundesrepublik Deutschland als "sozialer Rechtsstaat" bezeichnet wird, festgesetzt. Der Sozialstaat verpflichtet sich damit auch, soziale Gerechtigkeit zu gewährleisten. Es soll niemand allein gelassen werden, wenn er durch schwierige Umstände wie zum Beispiel Krankheit oder Arbeitslosigkeit in Not geraten ist. Oben in unserem Artikel und in den Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland findest du weitere Informationen.

YourAngel 02.09.2021

Warum ist ein Sozialstaat so wichtig ?

Redaktion

Hallo YourAngel, der Sozialstaat ist wichtig, da er für soziale Gerechtigkeit sorgt. Er kümmert sich vor allem um die sozial schwachen Menschen und jene, die besondere Hilfe brauchen. Gäbe es keinen Sozialstaat, würden Menschen, die zum Beispiel arbeitslos oder längere Zeit krank sind, sofort in große Not geraten.

Soziale Arbeit 09.07.2021

Benennen und erläutern Sie bitte die Entstehungsgründe des Sozialstaats in Deutschland und stellen Sie bitte die besondere Ausgestaltung und die ihm zugrunde liegenden Prinzipien dar?

Redaktion

Hallo Soziale Arbeit, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber vielleicht schaust du dir mal für einen guten Einstieg in das Thema unsere Artikel zu "Industrialisierung", "Soziale Frage" und "Sozialversicherungen" an. Die ersten Sozialversicherungen wurden nämlich von der Regierung des Reichskanzlers Otto von Bismarck in den 1880er Jahren eingeführt, um die vielen mit der Industrialisierung entstandenen sozialen Probleme anzugehen. Auch auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo findest du viele Informationen über diesen ersten Schritt auf dem Weg zum Sozialstaat.

mausi 11 14.06.2021

Jeder Bürger und Bürgerin ist doch vom Sozialstaat betroffen. Aber inwiefern stimmt diese Aussage

Redaktion

Hallo mausi 11, jeder Mensch kann einmal in eine Notsituation geraten, in der er auf Hilfe angewiesen ist. Dafür gibt es den Sozialstaat. Der Sozialstaat bemüht sich, Ungerechtigkeiten auszugleichen und den Menschen in Notsituationen zu helfen. Dafür werden Steuern, die alle Bürgerinnen und Bürger zahlen, verwendet.

Mimi18 07.06.2021

Hallo, ich habe eine Frage. Wo ist das Sozialstaatsprinzip geregelt? danke

Redaktion

Hallo Mimi18, mit dem Begriff "Sozialstaatsprinzip" wird zum Ausdruck gebracht, dass soziale Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit die Grundsätze des Rechtsstaates bilden. Dass die Bundesrepublik Deutschland ein sozialer Rechtsstaat ist, steht so in Art. 20 des Grundgesetzes.

Jin 26.05.2021

Hallo

Was kann deutsche Staat gegen Ungleichheit tun?

Redaktion

Hallo Jin, der Sozialstaat greift korrigierend ein, um soziale Ungleichgewichte auszugleichen. Dies geschieht beispielsweise durch Sozialleistungen an Bedürftige oder für Familien mit Kindern. Auch mit der Steuergesetzgebung kann der Staat versuchen, soziale Ungleichheiten zu verringern.

Daniel 26.05.2021

welches sozialstaatsprizip sollte vorne stehn in der sozialpiolitik in bezug auf die gesundheitspolitik?

Redaktion

Hallo Daniel, hier gibt es die Gelegenheit, zu dem Stichwort oben Fragen zu stellen. Eure Hausaufgaben müsst ihr aber schon selbst machen. Aber einen Tipp wollen wir dir doch geben. Ein zentrales Prinzip des Sozialstaates ist ja, wie wir oben erklärt haben, die soziale Gerechtigkeit. Sozial Stärkere sollen also bedürftigeren Menschen etwas geben. Sicher hast du selbst eine Idee, wie dieser Gedanke in der Gesundheitspolitik umgesetzt werden kann.

Ok 21.05.2021

Was sind möglicherweise reformen des sozialstaates

Redaktion

Hallo Ok, ein Problem ist, dass unser Sozialstaat sehr viel kostet. Politiker überlegen daher, was sich in Zukunft ändern muss, um die wichtigsten sozialen Leistungen weiter bezahlen zu können. Wahrscheinlich werden dann die Leistungen des Sozialstaates gekürzt und Beiträge erhöht werden. Aber am grundsätzlichen Charakter unseres Landes als Sozialstaat will niemand ernsthaft rütteln.

ArchAngel 04.05.2021

Was were wenn wir kein Sozialstaat weren? Würden Menschen sich dafür einsetzen das es uns gut geht. Viele meiner Freunde meinen das der Staat keine Hoffnung hätte sich zu ändern und auch sonst nix machen würde.
LG Archangel

Redaktion

Hallo ArchAngel, überleg doch mal selbst wie es wäre, wenn der Staat keine soziale Verpflichtung hätte. Wie ginge es dann den Menschen, die zum Beispiel keine Arbeitsstelle finden - aus welchen Gründen auch immer. Wie ginge es denen, die einen Arztbesuch nicht bezahlen könnten? Der Sozialstaat ist wichtig, da er auf diese Weise für soziale Gerechtigkeit sorgt. Er kümmert sich vor allem um die sozial schwachen Menschen und jene, die besondere Hilfe brauchen. Gäbe es keinen Sozialstaat, würden Menschen, die zum Beispiel arbeitslos oder längere Zeit krank sind, sofort in große Not geraten. Trotzdem gibt es Menschen und politische Parteien, die den Sozialstaat ablehnen oder doch meinen, dass der Staat sich viel mehr aus den sozialen Fragen heraushalten sollte. Sie vertrauen darauf, dass die Gesellschaft solche Fragen dann auf andere Weise regelt oder dass sich die Schwachen dann eben selbst irgendwie helfen. Die historische Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass dieses Vertrauen häufig nicht gerechtfertigt war. Gesellschaftliche Solidarität gibt es sicherlich, und wenn der Staat nicht wäre, würden die Menschen vermutlich auch noch mehr Geld spenden oder auf andere Weise helfen. Aber ob das ausreicht, allen Menschen zu helfen, die in Not geraten? Und wer entscheidet dann darüber, wem geholfen werden soll und wem nicht? Der Sozialstaat ist sicher nicht perfekt - vielleicht ist es das, was deine Freunde meinen. Aber andere Systeme haben sich zumindest bislang nicht als besser funktionierend erwiesen.

Mimi 26.03.2021

Was besagt das Sozialstaatsprinzip ?

Redaktion

Hallo Mimi, das "Sozialstaatsprinzip" besagt, dass soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit ganz wichtige Grundsätze des Rechtsstaates sein müssen und dass die Politik diese Grundsätze beachten soll.

Sozial 18.03.2021

Was ist Soziale-Sicherheit ?

Redaktion

Hallo Sozial, mit sozialer Sicherheit ist soziale Absicherung, also der Schutz vor verschiedenen sozialen Risiken wie Arbeitslosigkeit, Unfall oder Krankheit gemeint. Die Gewährleistung der sozialen Sicherheit ist das wichtigste Ziel des Sozialstaats. Lies dazu doch auch einmal unseren Artikel zu diesem Thema hier im Lexikon.

Catnoir 10.03.2021

Hallo liebes Hanisauland Team,
Was sind die 5 Merkmale eines Sozialstaates?

Redaktion

Hallo Catnoir, was die fünf Merkmal des Sozialstaates sein sollen, ist uns nicht bekannt. Oben im Text haben wir aber einiges zu den Merkmalen des Sozialstaates geschrieben. Lies doch dort bitte einmal nach.

Isa 03.03.2021

Hallo liebes Hanisauland-Team,
Habt ihr noch weiter gute Quellen, um sich vertiefend über das Thema "Sozialstaat" zu informieren?
Danke und VG Isa

Redaktion

Hallo Isa , schau dir doch mal diese Seite des Deutschen Historischen Museums an. Da findest du Links zur Geschichte des Sozialstaates, zur Entstehung des bundesdeutsche Sozialstaates nach 1949 und zu wichtigen Entwicklungen und Persönlichkeiten der darauf folgenden Jahre.

Jimmy 03.03.2021

Sozialstaatlichkeit - was heißt das?

Redaktion

Hallo Jimmy , viele Staaten verstehen sich heute als Sozialstaaten. Das heißt, dass der Staat sich um soziale Probleme kümmert und diese nicht dem freien Spiel der Kräfte in der Wirtschaft überlässt. Sozialstaatlichkeit ist das Wort, mit dem dieses Handeln des Staates für soziale Bedürftige bezeichnet wird.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns