Direkt zum Inhalt

Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Souveränität

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben s

Staatliche Unabhängigkeit
Das Wort "Souveränität" kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Unabhängigkeit“, „Überlegenheit“. Die Souveränität eines Staates besteht darin, dass er selbst entscheiden kann, was im Inneren sowie in den Beziehungen zu anderen Staaten geschehen soll. Der souveräne Staat hat die Macht, seine Gesetze und seine Regierungsform selbst zu bestimmen. Fremde Staaten dürfen sich nicht einmischen.
Das Volk ist der "Souverän"

Mit „Souverän“ bezeichnet man den unumschränkten Herrscher eines Landes. Früher waren das Kaiser und Könige. In den modernen Demokratien ist es das Volk, von dem alle Macht im Staat ausgeht. Deshalb heißt es bei uns nach Wahlen, wenn eine neue Regierung gewählt wurde: Der Souverän hat entschieden.

Etwas souverän erledigen

Im alltäglichen Sprachgebrauch hört man immer wieder, dass jemand eine Sache souverän gemeistert habe. Das heißt, er oder sie hat ohne Hilfe, ganz selbstverständlich und eigenständig ein Problem gelöst.

Eure Fragen dazu...

ILA! 09.05.2022

Hallo, wie läuft die Aufnahme in die EU ab? also wie läuft der Prozess ab und welche Kriterien müssen erfüllt werden?
Liebe Grüße :)

Redaktion

Hallo ILA!, für den Beitritt eines neuen Mitgliedslandes gibt es einen genau festgelegten Fahrplan. In dem spielen die "Kopenhagener Kriterien" eine große Rolle. Sie legen fest, welche Voraussetzungen ein beitrittswilliges Land erfüllen muss. Lies dazu doch einmal unseren Artikel "EU: Erweiterung" hier im Lexikon von Hanisauland. Wenn du den genauen Ablauf des Beitrittsprozesses erfahren möchtest, empfehlen wir dir darüber hinaus diese Seite der EU.

Bibo♡ 25.04.2022

Inwiefern kann man die Bundesrepublik Deutschland 1949 als souveränen Staat ansehen ?

Redaktion

Hallo Bibo♡, bei ihrer Gründung 1949 war die Bundesrepublik Deutschland noch kein souveräner Staat. Das wurde sie erst 1955. Schau dir dazu doch einmal unseren Kalender-Eintrag zu diesem Thema an. Du findest ihn hier.

Lisa 29.03.2022

Wer hat alles Recht auf staatliche Unabhängigkeit?

Redaktion

Hallo Lisa, jeder souveräne Staat hat das Recht auf Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Das ist der Grundgedanke der Souveränität und eine der wichtigsten Bestimmungen des Völkerrechts. Wenn diese Bedingungen nicht akzeptiert werden, dann sind vor allem kleinere und militärisch nicht so starke Staaten immer in Gefahr, von ihren mächtigeren Nachbarn angegriffen und ihrer Souveränität beraubt zu werden.

Nini 18.03.2022

Ist Deutschland ein souveränes Land ?

Redaktion

Hallo Nini, die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem Jahr 1990 die volle Souveränität.

Neu 16.03.2022

Was ist mit der 7-jährige Krieg und Preußen zur Zeit der Friedrich II.?

Redaktion

Hallo Neu, als König hat Friedrich II. von Preußen viele Kriege geführt. Von besonderer Bedeutung war der Siebenjährige Krieg von 1756-1763. In diesem blutigen Krieg mit zahlreichen großen Schlachten hat sich Preußen gegen die feindlichen Mächte Österreich, Frankreich und Russland behauptet und seine früheren Eroberungen verteidigt. Zeitgleich dazu gab es einen großen imperialen Krieg zwischen Großbritannien und Frankreich. In deinem Geschichtsbuch findest du sicher viele Informationen zu dieser kriegerischen Zeit.

Mame Marie 02.03.2022

Warum mischt sich Frankreich in den afrikanischen Länder ein? Sie sind doch souveräne Länder?
warum wird die koloniale Währung ( FCFA ) von 14 afrikanischen Ländern in Frankreich produziert?
warum gab es die Berliner Konferenz ohne afrikanischer Länder?
warum will der westen immer einen Maßstab von Werte, Demokratie geben ?

Redaktion

Hallo Mame Marie, das sind sehr unterschiedliche Fragen zu ganz unterschiedlichen historischen Zeiten. Vielleicht liest du dazu erst einmal unsere Lexikonartikel "Kolonialismus" und "Imperialismus" hier im Lexikon und schaust auch mal in dein Schulbuch. Da spielt die europäische Herrschaft über die Welt sicher eine große Rolle. Wie Großbritannien fühlt sich die frühere Kolonialmacht Frankreich ihren ehemaligen Besitzungen gegenüber verbunden und verpflichtet. Deswegen ist Frankreich auch häufig bereit, bei inneren Konflikten in einem ehemaligen Kolonialgebiet Unterstützung anzubieten. Das setzt aber in der Regel das Einverständnis der betroffenen Staaten voraus. Dieser Beitrag des Deutschlandfunks hilft dir, die Zusammenhänge einzuordnen.

Carla 28.02.2022

Wieso macht Russland das

Redaktion

Hallo Carla , lies mal bei uns den Artikel "Ukraine-Krieg" im Lexikon. Putin will die Ukraine unter seinen Einflussbereich bringen. Das Land gehörte bis 1991 zur Sowjetunion und wurde danach ein selbstständiger Staat. Es gab Auseinandersetzungen mit Russland, dem Nachfolgestaat der Sowjetunion, 2013 kam es zu heftigen Protesten gegen die damals pro-russische Regierung. Putin hat danach die Krim, die Teil der Ukraine ist, mit Truppen besetzt. Die demokratische ukrainische Regierung hat sich dagegen gewehrt, dass Russland im Osten der Ukraine die Politik bestimmt. Jetzt will Putin durch den Krieg erzwingen, dass die Ukraine unter den Einflussbereich Russlands kommt. Damit will er seine Macht ausbauen.

ella 30.11.2021

was is das Verständnis von Souveränität nach dem Grundgesetz?

Redaktion

Hallo ella, das Grundgesetz hat in Art. 20 die Volkssouveränität festgelegt. Die Souveränität des Volkes wird in diesem Artikel dadurch zum Ausdruck gebracht, dass das Volk durch Wahlen direkt oder indirekt die Regierung und das Parlament sowie die Richter/innen bestimmt.

Lola 12.11.2021

Was bedeutet es wen jemand Souveränität besitzt

Redaktion

Hallo Lola, wenn ein Mensch souverän auftritt, bedeutet dass, dass er selbstbewusst wirkt, dass er weiß, wovon er spricht, dass er sein Geschäft versteht und sich in unterschiedlichen Gruppen sicher und selbstverständlich zurecht findet. Staatliche Souveränität bedeutet, dass ein Staat selbst entscheiden kann, was im Inneren sowie in den Beziehungen zu anderen Staaten geschieht. Fremde Staaten dürfen sich nicht einmischen.

Elisa 23.09.2021

Welche Aufgaben haben die Länderparlamente und Länderegierungen in der Weimarer Verfassung von 1919?

Redaktion

Hallo Elisa, die Länderparlamente sollten die Interessen der Länder vertreten und in der Gesetzgebung tätig werden, wenn es kein Gesetz des Reichstages gab. Über den Reichsrat hatten die Länder auch Einfluss auf die Reichspolitik. Wenn du dich für die Weimarer Verfassung interessierst, dann schau dir doch einmal diese Seite des Deutschen Bundestages an. Da findest du die Abschnitte der Weimarer Reichsverfassung, die sich mit dem Verhältnis des Reiches zu den Ländern beschäftigen.

laura 01.07.2021

Manden was sind das kindergerecht erklärt

Redaktion

Hallo laura, meinst du Mandat? Das Wort "Mandat" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Auftrag", "Weisung". Ein gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag oder auch in einem Stadt- oder Landesparlament hat von seinen Wählerinnen und Wählern einen Auftrag erhalten. Man sagt: Er hat das Mandat, seine Wählerinnen und Wähler zu vertreten.

Wifbwzg 18.05.2021

Was sind Parlamente?

Redaktion

Hallo Wifbwzg, in unserem Lexikon findest du die Antwort beim Stichwort "Parlament".

Michl 08.04.2021

Wie sind wir souverän, wenn wir nur Parteien wählen können, aber keinen Bundeskanzler oder Bundespräsident?

Redaktion

Hallo Michl, Souveränität ist ein Begriff aus dem Staatsrecht. Es ist ein anderes Wort für staatliche Unabhängigkeit. Was genau damit gemeint ist, kannst du oben in unserem Artikel lesen. Auch als Wählerinnen und Wähler sind wir im alltäglichen Sprachgebrauch souverän, den wir treffen unsere Wahlentscheidung selbstständig und ohne Rücksichtnahme auf die Ansichten und Interessen von anderen Leuten. Das bedeutet aber nicht, dass wir auch den oder die Bundeskanzler/in oder Bundespräsident/in direkt wählen müssen, um als Bürgerinnen und Bürger an der Entscheidung beteiligt zu sein. In beiden Fällen treffen vom Volk gewählte Abgesandte, also Repräsentanten des Volkes, die Wahlentscheidung. Dafür sind in unserer Verfassung Regelungen festgeschrieben.

Mia 26.01.2021

Was bedeutet Volkssouveränität

Redaktion

Hallo Mia, die Volkssouveränität ist das oberste demokratische Prinzip. Das bedeutet, dass in demokratischen Staaten alle Macht auf den Willen des Volkes zurückgeführt werden kann. Die Parlamente, die die Gesetze machen und den Kanzler wählen, sind vom Volk gewählt. Deswegen haben sie das Recht, ihre Aufgaben wahrzunehmen. In nichtdemokratischen Staaten kann das Volk nicht entscheiden, wer herrschen soll. Dort herrscht keine Volkssouveränität.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns