Direkt zum Inhalt

Lexikon

Verfassung

von und
Ein kleines Büchlein mit ganz viel Inhalt: Unser Grundgesetz.

Die deutsche Verfassung heißt "Grundgesetz".

Kurz & knapp
Eine Verfassung ist ein sehr wichtiges Buch. Dort steht, wie der Staat aufgebaut ist. In unserer Verfassung ist festgelegt, dass wir eine Demokratie sind. Ganz am Anfang steht, dass die Menschen ganz viele Rechte haben, damit sie frei leben und arbeiten können. Die Verfassung beschreibt zum Beispiel, wie eine Regierung gewählt wird. Die Verfassung von Deutschland heißt „Grundgesetz“.

Wie soll ein Staat organisiert sein?
In seiner Verfassung legt ein Staat fest, nach welchen Regeln er organisiert ist und wie das Zusammenleben der Menschen funktionieren soll. Die Verfassung beschreibt das politische System, also wie das Land regiert werden soll.
Die Grundrechte der Menschen

Vor allem aber ist festgeschrieben, welche Grundrechte den einzelnen Menschen zustehen, damit sie frei und ohne staatlichen Zwang leben und arbeiten können. Kein anderes Gesetz darf den Bestimmungen dieser Grundordnung widersprechen. In Deutschland wird die Verfassung "Grundgesetz" genannt.

Eure Fragen dazu...

Peter 25.06.2021

Was ist eine Verfassunggebende Versammlung?

Redaktion

Hallo Peter, eine verfassunggebende Versammlung ist eine Gruppe von Männern und Frauen, die den Auftrag haben, eine Verfassung zu entwerfen. So wurde der Parlamentarische Rat 1948 von den Ministerpräsidenten der 11 westdeutschen Bundesländer eingesetzt, um eine Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland zu schreiben. Das Grundgesetz ist das Ergebnis der Arbeit des Parlamentarischen Rates.

??? 23.04.2021

Welche Aufgaben hat die politische Einrichtung?

Redaktion

Hallo ???, leider wissen wir nicht genau, welche politische Einrichtung du meinst. Schau dir deine Frage doch bitte noch einmal an und überlege dir, ob du sie nicht etwas genauer stellen kannst. Dann können wir dir sicher besser helfen.

Ponochio 01.04.2021

was bedeutet die freiheitliche demokratische Grundordnung ?

Redaktion

Hallo Ponochio, zu unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung gehören zum Beispiel die Achtung der Menschenrechte, die Demokratie, die Gewaltenteilung und die Unabhängigkeit der Gerichte. All diese Prinzipien können mit rechtsstaatlichen Mitteln verteidigt werden. Festgelegt und geschützt wird die freiheitlich-demokratische Grundordnung durch das Grundgesetz. Dort sind alle Grundrechte und die wichtigsten Vorschriften zur Organisation des Staates als unveränderliche Grundrechte verankert.

Leon 19.02.2021

Hallo ich wollte noch einmal den unterschied zwischen diktatur und Demokratie Beschrieben bekommen Liebe Grüße Leon

Redaktion

Hallo Leon, in einer Demokratie entscheiden die Bürgerinnen und Bürger in demokratischen Wahlen, wer sie regieren soll und welche Politik gemacht werden soll. Wenn sie nicht zufrieden sind, können sie bei der nächsten Wahl eine andere Regierung wählen. In einer Diktatur entscheidet der Diktator oder eine kleine Gruppe (oft handelt es sich dabei um Angehörige des Militärs), wie die Menschen leben sollen und was sie denken sollen. Politisch mitreden dürfen die Bürgerinnen und Bürger nicht. Wer sich gegen die Ansichten des Diktators stellt, wird verfolgt, ins Gefängnis geworfen oder sogar umgebracht. Lies doch mal unsere Lexikonartikel zu den beiden Themen. Da siehst du die Unterschiede sicher selbst.

Claudia 08.03.2007

Was ist eine Verfassungsbeschwerde?

Redaktion

Hallo Claudia, eine Verfassungsbeschwerde kann jeder von uns beim Bundesverfassungsgericht einreichen. Unter Bundesverfassungsgericht kannst du auch mal in unserem Lexikon nachlesen. Das Bundesverfassungsgericht ist immer dann zuständig, wenn Grundrechte des Menschen verletzt werden und Klagen bei anderen Gerichten erfolglos geblieben sind. Eine Verfassungsbeschwerde richtet sich zum Beispiel gegen ein Gerichtsurteil, ein Gesetz oder die Maßnahme einer Behörde. Bevor über die Sache an sich entschieden werden kann, muss die Beschwerde erst einmal angenommen werden. Das Bundesverfassungsgericht prüft dann, ob die Annahmevoraussetzungen erfüllt sind. Zu diesen Annahmevoraussetzungen gehört zum Beispiel, dass eine wirkliche Verletzung der Grundrechte vorliegt. Die meisten Verfassungsbeschwerden erfüllen diese Voraussetzungen nicht. Daher muss das Verfassungsgericht auch nur bei einem kleinen Teil der Verfassungsbeschwerden eine Entscheidung treffen. Mehr dazu lesen kannst du auch unter: http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=3240.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 2. August sind wir wieder für euch da. Wir wünschen euch schöne Ferien! Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!