Direkt zum Inhalt

Lexikon

Freiheit

von und
Der Sturm auf die Bastille (das war das Gefängnis in Paris). Es war der Beginn der Französischen Revolution 1789. Die Menschen forderten: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

Der Sturm auf die "Bastille" (das Pariser Gefängnis) stand am Beginn der Französischen Revolution 1789. "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" war die Forderung der Revolutionäre.

Kurz & knapp
Die Menschen sind frei, sie können selbst entscheiden, wie sie leben möchten. So steht es in unserem Grundgesetz. Aber die Freiheit hat auch Grenzen. Sie sind dort, wo die Freiheit der anderen Menschen beginnt.

Was ist Freiheit?

Vereinfacht kann man sagen: Wenn kein Zwang da ist, herrscht Freiheit. Wenn man selbst bestimmen kann, was man tut, ist man frei. Freiheit gehört zu den Grund- und Menschenrechten und zu jeder modernen Demokratie. Aber völlige Freiheit ist damit nicht gemeint. Meine Freiheit darf die Freiheit der anderen Menschen nicht einschränken. So steht es auch in unserem Grundgesetz, das man auch „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ nennt.

Freiheit - früher nur für wenige Menschen
In der Vergangenheit gab es ganz unterschiedliche Auffassungen von Freiheit. So waren zum Beispiel in der Antike (etwa 800 vor Christus bis 500 nach Christus) nur die städtischen Bürger und die Herrscher frei und nur sie hatten entsprechende Rechte. Die Mehrheit der Bevölkerung hatte wenige oder gar keine Rechte.
Freiheit von der Verfassung zugesichert

In der amerikanischen Verfassung von 1787 wurde die Freiheit aller Menschen zum ersten Mal als Verfassungsgrundsatz festgeschrieben. Zwei Jahre später lautete die Parole der Französischen Revolution „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“. Damals wurden die Grundlagen für das gelegt, was wir heute unter Freiheit verstehen: Es ist die Freiheit zur freien Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

Grenzen der Freiheit

Begrenzt wird die Freiheit des Einzelnen allerdings durch die Rechtsvorschriften, an die sich jeder halten muss. Die eigene Freiheit endet also spätestens dort, wo die Freiheit anderer geschützt werden muss.

Eure Fragen dazu...

Lollipop17 09.10.2020

was für Freiheitsrechte gibt es?

Redaktion

Hallo Lollipop17, als Freiheitsrechte bezeichnet man Grundrechte, die die Freiheit eines Menschen schützen. Unser Grundgesetz legt großen Wert auf die Freiheit und damit auch auf die Freiheitsrechte. Dazu gehören zum Beispiel die Freiheit, seinen Beruf zu wählen oder sich eine Wohnung dort zu suchen, wo man wohnen möchte.

lea 15.02.2005

warum ist Freiheit nicht für alle da?

Redaktion

Hallo lea, eigentlich sollten alle Menschen in Freiheit leben, da hast du Recht, das wünscht sich eigentlich jeder. Manche Menschen sind nicht frei, weil sie gefangen gehalten werden. Diese Gefangenschaft kann die gerechte Strafe für eine schlimme Tat sein. Es gibt auch Menschen, die unrechtmäßig gefangengehalten werden. In einer Diktatur zum Beispiel werden Menschen eingesperrt, weil sie ihre Meinung sagen oder für andere Menschen eintreten, die unterdrückt werden. Wer sich in einer Diktatur die Freiheit nimmt, eine Meinung zu vertreten, die vom Staat nicht geduldet wird, riskiert, seine Freiheit zu verlieren. Die Menschenwürde setzt voraus, dass die Menschen in Freiheit leben können. Aber Freiheit ist eben nicht selbstverständlich. Manchmal muss sie erkämpft werden, ganz sicherlich muss sie immer wieder verteidigt werden gegen diejenigen, die sie unterdrücken wollen, um selbst zu bestimmen und Macht über andere Menschen zu haben.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen