Direkt zum Inhalt

Lexikon

Fridays for Future

von
Jugendliche Teilnehmende bei der Klima-Demonstration "Fridays for Future" in Berlin 2019.

Demonstration von "Fridays for Future" für den Klimaschutz in Berlin.

Klimaschutz
Fridays for Future (auf Deutsch: "Freitage für die Zukunft") ist der Name einer Bewegung von Schülerinnen, Schülern und anderen jungen Menschen, die sich weltweit für den Klimaschutz einsetzen. Jeden Freitag wird weltweit dafür gestreikt, dass die Klimaziele eingehalten werden, die die Staaten im UN-Weltklima-Abkommen 2015 (Pariser Abkommen) beschlossen haben.


„How dare you?!“ — Greta Thunberg auf dem UNO-Klimagipfel 2019

Streiken während der Schulzeit
Damit ihre Forderungen ernst genommen werden, streiken Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit. In Deutschland besteht Schulpflicht, das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler am Unterricht teilnehmen müssen. Es gilt aber auch die Versammlungsfreiheit.


Schülerinnen und Schüler demonstrieren in Hamburg für einen besseren Klimaschutz. Mit dabei ist Greta Thunberg, die als erste Schulstreiks für das Klima startete.

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg 2018 bei einer Demonstration von Fridays for Future in Hamburg.

Greta Thunberg
Die Schülerin Greta Thunberg aus Schweden hat diese Bewegung ins Leben gerufen. Sie streikt seit 2018 jeden Freitag für den Klimaschutz. Zunächst streikte sie wochenlang alleine vor dem schwedischen Parlament. Dann haben sich ihr immer mehr Schülerinnen und Schüler angeschlossen. Greta Thunberg ist das Vorbild für die weltweiten Streiks.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
lilllllllllluuu 27.01.2020

ist das klima noch zu retten?

Redaktion

Hallo lilllllllllluuu, zentrale Forderung von Friedas for Future ist, dass die Klimaziele eingehalten werden, die die Staaten im UN-Weltklima-Abkommen 2015 (Pariser Abkommen) beschlossen haben. Damit verbunden ist die Forderung, den Schutz von Umwelt und Klima endlich so ernst zu nehmen, dass den jungen Menschen auch noch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein gutes Leben auf der Erde möglich ist. Es geht also darum, dass gegenwärtige Klima auf der Erde zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Klimaänderung, die es heute schon gibt, nicht noch dramatischer wird. Sonst wird es auch in hundert Jahren noch ein Klima auf der Erde geben, aber keines, in dem die Menschen in Afrika oder Südasien, in Hafenstädten wie New York oder San Francisco oder auch in unserem Land gut leben können.

lauena 14.09.2019

Welche Forderungen hat die Bewegung?

Redaktion

Hallo lauena, die zentrale Forderung der Bewegung ist, dass die Klimaziele eingehalten werden, die die Staaten im UN-Weltklima-Abkommen 2015 (Pariser Abkommen) beschlossen haben. Damit verbunden sind viele Einzelforderungen, die alle das Ziel haben, den Schutz von Umwelt und Klima heute ernst zu nehmen, um den jungen Menschen auch noch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein gutes Leben auf der Erde zu ermöglichen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen