Direkt zum Inhalt

Lexikon

Nahostkonflikt

von und
Ausschreitungen zwischen Palästinensern und Israelis in der Altstadt von Jerusalem, April 2014.

Ausschreitungen zwischen Palästinensern und Israelis in der Altstadt von Jerusalem.

Begriffserklärung

Den politischen und militärischen Konflikt im Nahen Osten zwischen Israel und den arabischen Staaten, besonders zwischen Israel und den Palästinensern, bezeichnet man als "Nahostkonflikt". Um die Ursachen dieses Konfliktes verstehen zu können, ist es notwendig, die geschichtlichen Hintergründe zu kennen.

Ein Gebiet mit besonderer Bedeutung
Das Gebiet, das im Nahostkonflikt im Mittelpunkt steht, hat für Juden und Muslime, aber auch für Christen eine besondere geschichtliche und religiöse Bedeutung. Mehr als 1000 Jahre vor unserer Zeitrechnung siedelten Juden in dem Gebiet. Hier entwickelte sich die jüdische Religion.


Jüdische Einwanderer
Seit dem 16. Jahrhunderte gab es immer wieder Gruppen von jüdischen Einwanderern, die sich in Palästina, wie es damals hieß, niederließen. Am Ende des 19. Jahrhunderts entstand bei einigen Juden der Wunsch, in dem Gebiet einen eigenen Staat zu errichten. Dort lebten jedoch inzwischen viele nicht-jüdische Bewohnerinnen und Bewohner, vor allem Muslime, aber auch Christen. Viele von ihnen sprachen Arabisch.
Gründung des Staates Israel 1948

1947 beschlossen die Vereinten Nationen, das Gebiet zu teilen und jeweils einen Staat für die Juden und für die arabische Bevölkerung zu errichten. Die Juden riefen daraufhin 1948 ihren Staat Israel aus. Aber die arabische Bevölkerung und die arabischen Nachbarstaaten lehnten den Beschluss der Vereinten Nationen ab.

Der Konflikt seit 1948
1948 kam es zum ersten von mehreren israelisch-arabischen Kriegen. Über die Jahre entwickelte sich der Nahe Osten zu einem internationalen Krisenherd. Die Auseinandersetzungen zwischen den arabischen Staaten und Israel sind ein Teil dieses Nahostkonfliktes. Unter den großen Spannungen leiden die Menschen der Region.
Palästinensische Attentäter töteten bei diesem Terroranschlag  2002 acht Israelis.

Palästinensische Attentäter töteten bei diesem Terroranschlag 2002 acht Israelis.


Ist eine Lösung des Konfliktes möglich?
Immer wieder gab es Versuche, die Spannungen im Nahen Osten zu mindern. Verhandlungen wurden geführt, Verträge und Abkommen wurden geschlossen, aber bis heute konnte kein Frieden erzielt werden.
Zerstörtes Autowrack in Gaza nach einem israelischen Angriff, Juli 2014.

Ein zerstörtes Autowrack in Gaza nach einem israelischen Angriff im Juli 2014.

Der Kern des Problems

Im Kern geht es um folgendes Problem: Die Palästinenser fordern einen eigenen Staat, der Teile des heutigen Staates Israel umfasst. Die Israelis fordern die Anerkennung des Staates Israel. Gibt es eine Lösung, so dass alle Menschen in dieser Region in Frieden leben können? Und wie könnte diese Lösung aussehen?

Eure Fragen dazu...

Emma 05.05.2021

Welche politischen Verhaltensweisen fördern die Friedenschance und welche behindern sie?

Redaktion

Hallo Emma, die einzige Chance für einen Friedensschluss besteht darin, dass beide Seiten bereit sind, Zugeständnisse zu machen und nach einem Kompromiss zu suchen, mit dem die Menschen in der Region leben können. Leider ist das seit dem Beginn des Nahostkonflikts vor fast 75 Jahren nicht gelungen. Sehr oft fehlte es auch am Willen, miteinander zu reden und aufeinander zuzugehen. So lange sich das nicht ändert, wird es keinen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern geben.

Sandy 04.05.2021

Liebe Hanisauland,
Wie viele Kriege gab es bis jetzt im Nahostkonflikt und von wann bis wann?

Redaktion

Hallo Sandy, seit dem ersten israelisch-arabischen Krieg unmittelbar nach der Unabhängigkeit des Staats Israel 1948 hat es eine Reihe von Kriegen und militärischen Konflikten gegeben. Die wichtigsten waren nach 1949 der Sechstagekrieg 1967, der Yom-Kippur-Krieg 1972 und der Libanon-Krieg 1982. Auf diesem Zerstrahl des Bayerischen Rundfunks findest du Informationen zu diesen Kriegen und zu den weiteren Auseinandersetzungen.

Dave 26.04.2021

Welche Ziele und Interessen haben die Beteiligten?

Redaktion

Hallo Dave, es gibt viele unterschiedliche Gruppen, die an diesem komplizierten Konflikt beteiligt sind. Die Hauptgegner sind Israel und die Palästinenser. Aber auch in Israel und bei den Palästinensern gibt es wieder verschiedene Gruppen, die in dem Konflikt engagiert sind. So spielen z.B. die so genannten Siedler in Israel innenpolitisch ebenso eine Rolle wie diejenigen, die einen Ausgleich mit den Palästinensern wünschen, und auf palästinensischer Seite gibt es auch unterschiedliche Gruppen mit unterschiedlichen Zielen. Zudem spielt auch die internationale Gemeinschaft eine wichtige Rolle und die Staaten, die Einfluss auf Israel und die Palästinenser haben. Die Besonderheit dieses Konfliktes ist ja, dass sich hier eine große Zahl von Konflikten überschneiden. Dabei geht es um den Besitz von Land, es geht um religiöse Unterschiede und es geht auch um den Zusammenprall unterschiedlicher Ethnien in einer sehr überschaubaren Region. Die Komplexität der Konflikte führt dazu, dass der Nahost-Konflikt auch nach über 75 Jahren Dauer so schwer lösbar erscheint. Oben in unserem Artikel und in den Antworten auf die Fragen unserer Besucher/innen haben wir dazu schon einiges geschrieben. Auch in diesem Themenheft der Bundeszentrale für politische Bildung findest du viele Hinweise zur Beantwortung deiner Frage.

Sarah 21.04.2021

Wie weit,ist die Union am Konflikt mit beteiligt?

Redaktion

Hallo Sarah, die Europäische Union nimmt seit langem eine eine wichtige Rolle im Nahostkonflikt ein. Als Mitglied des so genannten Nahostquartetts arbeitet sie inzwischen seit fast 20 Jahren an der Umsetzung der Zweistaatenlösung. Wirkliche Durchbrüche konnte die Union dabei jedoch nicht erzielen. Der Konflikt ist sehr kompliziert und viele Staaten und Gruppen mischen in diesem Konflikt mit. Auch darum ist der Nahostkonflikt seit inzwischen fast 75 Jahren ein Krisenherd der Weltpolitik.

mcyvonne 16.04.2021

Welche Bedeutung hat eine Lösung des Konflikts für das Miteinander von Kulturen und Religionen?

Redaktion

Hallo mcyvonne, der Nahostkonflikt ist einer der ältesten und am schwersten zu lösenden Konflikte. Das hat damit zu tun, dass in diesem Konflikt so viele unterschiedliche Probleme enthalten sind. Zum einen geht es um die Frage, wer ein Recht hat, in der Region zu leben. Dabei gibt es historische Ansprüche wie den des jüdischen Volkes, das dort schon vor vielen Tausend Jahren seine Heimat hatte. Aber auch die Palästinenser haben schon seit langer Zeit dort gelebt und beanspruchen darum das Land für sich. Eine weitere Konfliktebene ist die Religion. Während in Israel die große Mehrheit der Bevölkerung jüdisch ist und sich der Staat als Heimat aller Juden versteht, leben in der Umgebung vor allem Muslime. Auch das Christentum hat großes Interesse an Orten in Israel und seiner Umgebung, an denen der Religionsgründer Jesus gelebt hat. Dazu kommen geschichtliche Erfahrungen, die in die Auseinandersetzungen einfließen. Lies dazu doch einmal unseren Artikel oben und die Antworten auf eure Fragen in den FAQ.

Allora 13.04.2021

Was hat das Westjordanland genau damit zu tun?

Redaktion

Hallo Allora, Westjordanland ist die israelische Bezeichnung für das Territorium westlich des Jordans und östlich von Israel. Hier leben überwiegend Palästinenser. Das Gebiet gehört heute zur Palästinensischen Autonomiebehörde. Es steht seit dem Krieg zwischen Israel und verschiedenen arabischen Staaten 1967 unter israelischer Militärverwaltung. In den Verhandlungen um eine Lösung des Nahostkonflikts spielt dieses Gebiet eine zentrale Rolle. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, schau dir doch einmal diesen Artikel auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung an.

Kev 12.04.2021

Wie realistisch ist eine Friedenslösung im Nahostkonflikt?

Redaktion

Hallo Kev, leider sind die Friedensverhandlungen seit einigen Jahren weitgehend zum Stillstand gekommen. Zwar gab es einige kleinere Fortschritte, die einen Friedensschluss ein wenig realistischer erscheinen lassen, als das noch vor einige Jahren der Fall war. Aber eine wirkliche Lösung des Streits zwischen Israel und den Palästinensern ist nicht in Sicht, Dafür gibt es viele Gründe. Viele Probleme im Nahostkonflikt hängen mit der Geschichte der Gründung des Staates Israel 1948 zusammen. Seitdem ist immer wieder Krieg geführt worden, es gab und gibt Ungerechtigkeiten und viel Leid auf beiden Seiten, so dass die Konfliktparteien bisher keine gemeinsame Lösung gefunden haben, die zu dauerhaftem Frieden führt. In unserem Artikel oben haben wir das noch ausführlicher geschrieben.

Lana 10.03.2021

Warum scheitern die ganzen Lösungsvorschläge den Konflikt friedlich zu lösen?

Redaktion

Hallo Lana, zu eine ganz ähnlichen Frage haben wir heute schon eine Antwort geschrieben. Lies doch mal bitte unten bei unseren weiteren Antworten auf eure Fragen nach.

RussKCW 10.03.2021

Wie kann man dem ein Ende setzen?

Redaktion

Hallo RussKCW, der Nahostkonflikt ist eines der großen Probleme für den Weltfrieden, jetzt jetzt seit über einem halben Jahrhundert. Wir haben in unserem Artikel die wichtigsten Aspekte und Stationen dieses Konflikts so zusammengefasst, dass ihr auch die Zusammenhänge verstehen könnt. Ganz sicher ist Gewalt kein Ausweg aus diesem Konflikt. Die Situation ist sehr kompliziert und bisher konnte leider noch kein Kompromiss gefunden werden, der für alle Seiten annehmbar war. Es bleibt nur zu hoffen, dass möglichst bald eine friedliche Lösung gefunden wird. Darum bemühen sich auch viele Menschen, beispielsweise mit Verhandlungen oder mit sozialen und humanitären Projekten.

Jay 09.03.2021

Wie kann man den Nahostkonflikt in Bezug auf den Territorialkonflikt, den ethno-nationalistischen und religiösen Konflikt charakterisieren

Redaktion

Hallo Jay, die Besonderheit dieses Konfliktes ist, dass sich hier eine große Zahl von Konflikten überschneiden. Dabei geht es um den Besitz von Land, es geht um religiöse Unterschiede und es geht auch um den Zusammenprall unterschiedlicher Ethnien in sehr überschaubaren Region. Die Komplexität der Konflikte führt dazu, dass der Nahost-Konflikt auch nach über einem Vierteljahrhundert Dauer so schwer lösbar erscheint. Oben in unserem Artikel und in den Antworten auf die Fragen unserer Besucher/innen haben wir dazu schon einiges geschrieben. Auch in diesem Themenheft der Bundeszentrale für politische Bildung findest du viele Hinweise zur Beantwortung deiner Aufgabe.

Julius 09.03.2021

Welche Ziele und Interessen haben die Beteiligten?

Redaktion

Hallo Julius, oben im Text haben wir dazu einiges geschrieben. Viele weitere Informationen zu diesem langen Konflikt findest du auf dieser Seite der Bundeszentrale für politische Bildung.

Calle 18.01.2021

Welche Ursachen sind zu erkennen?

Redaktion

Hallo Calle, zu den Ursachen dieses Konfliktes haben wir im zweiten Teil unseres Artikels oben einiges geschrieben. Lies doch bitte dort einmal nach. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben. Oder geh doch mal auf die Seite der Bundeszentrale für politische Bildung www.bpb.de. Da findest du viel über die Ursachen und die Entwicklung des Nahost-Konflikts seit der Gründung Israels 1948.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage stellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns