Direkt zum Inhalt

Lexikon

Attentat

von und

Ein Mahnmal erinnert an das Attentat auf das Oktoberfest 1980.

Was bedeutet "Attentat"?
Dieser Begriff stammt von dem lateinischen Wort "attentatum" ab, was "versuchtes Verbrechen" bedeutet. In unserem Sprachgebrauch beinhaltet dieses Wort aber nicht nur ein geplantes oder versuchtes Verbrechen, sondern auch einen ausgeführten Anschlag oder Mord.
Opfer von Attentaten
Opfer der Anschläge sind oft prominente Personen aus der Politik, zum Beispiel Staatsoberhäupter, Regierungsmitglieder, aber auch Sportler und Sportlerinnen, Popstars, Richter, Richterinnen oder wichtige Mitglieder religiöser Organisationen. Inzwischen aber sind auch viele Menschen ganz willkürlich Opfer von Attentaten geworden.
Attentat auf Papst Johannes Paul II im Mai 1981 in Rom.  Mehrere Schüsse wurden auf das Oberhaupt der Katholiken abgegeben. Der Papst überlebte.

Das Attentat auf Papst Johannes Paul II. im Mai 1981. Mehrere Schüsse wurden auf das Oberhaupt der Katholiken abgegeben. Der Papst überlebte.

Was wollen Attentäter erreichen?
Attentäter haben unterschiedliche Ziele. Sie wollen gewaltsam gesellschaftliche und politische Veränderungen nach ihren eigenen Vorstellungen herbeiführen. Oft wollen die Attentäter auch Angst und Schrecken verbreiten.
Brutale Attacken aus dem Hinterhalt
Attentate erfolgen oft unerwartet aus dem Hinterhalt. Die Täter benutzen außer Pistolen und Gewehren oft auch Bomben, die viele Menschen töten.

Schreibt uns eure Fragen