Direkt zum Inhalt

Lexikon

Arbeitsrecht

von und
Behördenschild am Bundesarbeitsgerichts. Das ist das höchste Arbeitsgericht in Deutschland und hat seinen Sitz in Erfurt.

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt ist das höchste Arbeitsgericht in Deutschland.

Arbeitnehmer/innen haben Rechte
Alle Frauen und Männer, die in einem Betrieb arbeiten oder in einer Behörde angestellt sind, haben bestimmte Rechte, die sie schützen sollen. Diese stehen im Arbeitsrecht. Arbeitnehmer/innen haben zum Beispiel Anspruch auf einen Arbeitsvertrag, in dem alle Bedingungen der Arbeit genau festgelegt sind.
Arbeitsgericht

Arbeiter oder Angestellte, die sich ungerecht behandelt fühlen oder Opfer eines eindeutigen Verstoßes gegen eine Bestimmung des Arbeitsrechtes sind, können vor einem Arbeitsgericht ihr Recht einklagen.

Seit dem 19. Jahrhundert

Die Anfänge des Arbeitsrechts reichen weit zurück bis ins 19. Jahrhundert. Damals sind die ersten Fabriken entstanden, in denen Menschen gearbeitet haben.

Eure Fragen dazu...

founder 03.02.2022

Welche Vertragsart eignet sich für ein startup ? Wir stehen kurz vor der Gründung und haben nun das Problem, das nicht alle wie ursprünglich geplant gründen können/dürfen. Und da wir vorallem in den ersten Jahren auf Pro Bono setzen werden, unsere Einnahmen gering sind und wir alle im Team brauchen, suchen wir das richtige Arbeitgeber - Arbeitnehmerverhältnis welches ohne große Lohnausgaben auskommt und keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist?

Redaktion

Hallo founder, hier im Lexikon von Hanisauland können wir keine juristischen Auskünfte geben. Fragt doch einmal bei der Industrie- und Handelskammer in eurer Stadt oder Region nach. Da kann man euch sicher sagen, welche Einrichtung euch bei der Gründung eures Start-Ups beraten oder unterstützen kann.

Morgan 24.05.2021

Wie lief es vor dem 19. Jahrhundert ab? Mit freundlichen Grüßen.

Redaktion

Hallo Morgan, vor dem 19. Jahrhundert war in weiten Teilen Europas der Feudalismus das wichtigste Element der Wirtschaft und der Arbeitswelt. Im Feudalismus gab es ein System von Abhängigkeiten und gegenseitigen Verpflichtungen, aber kein Arbeitsrecht im modernen Sinn. Lies dazu doch einmal unseren Artikel zu diesem Thema. Auch in deinem Geschichtsbuch wirst du einiges zu diesem Thema finden.

Judith 14.01.2005

Was ist der Unterschied zwischen einem Arbeiter und einem Angestellten?

Redaktion

Hallo Judith, ein Arbeiter ist traditionell ein körperlich arbeitender Mensch, der für seine Arbeit Lohn erhält. Ein Angestellter arbeitet - wie der Arbeiter - für einen Arbeitgeber, er erhält dafür ein Gehalt. Früher gab es eine deutliche Unterscheidung, weil die Angestellten sozusagen die Büromenschen oder diejenigen waren, die nicht körperlich arbeiteten. Heute ist die Trennlinie nicht mehr scharf.

esther 03.08.2004

da ich über die ferien einen job bekommen habe, wollte ich gerne genau wissen, wie viele std ich max. pro woche arbeiten darf

Redaktion

Hallo Esther, du darfst (das gilt ab 15 Jahre) in den Schulferien einen Ferienjob für höchstens insgesamt vier Wochen im Jahr annehmen. So steht es in § 5 Abs 4 des Jugendarbeitsschutzgesetzes. Dabei darfst du nicht länger als 40 Stunden in der Woche arbeiten.

Redaktion

Hallo Mansoor, im Betriebsverfassungsgesetz wird das Zusammenwirken von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in einem Betrieb geregelt.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns