Direkt zum Inhalt

Lexikon

Assoziierungsabkommen

von
mehrfache Wiederholung des Buchstaben a

Vertrag zwischen Staaten
Das Wort „assoziieren“ kommt aus dem Lateinischen und heißt „sich zusammentun“, „sich verbinden“. Ein „Verbindungsabkommen“, wie es übersetzt auch heißen könnte, ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen einer Gemeinschaft von mehreren Staaten und einem Staat, der dieser Gemeinschaft nicht angehört.


Europäische Union und Nachbarstaaten
Assoziierungsabkommen hat beispielsweise die EU mit Staaten getroffen, die als Nachbarstaaten wichtige Partner der EU sind. Dazu gehören zum Beispiel die Schweiz, Norwegen oder die Ukraine.

Eure Fragen dazu...

Lotta 02.06.2021

Hallo, was hat es mit dem Assoziierungsabkommen mit der Türkei 1963 auf sich? Was genau sagte das aus bzw für was stand es? Wofür war es gut und was waren die Folgen und Gründe dieses Abkommen zu schließen?
Liebe Grüße

Redaktion

Hallo Lotta, das im September 1963 zwischen den damals 6 Mitgliedsstaaten der EWG und der Türkei geschlossene Abkommen (oft wird es als Ankara-Abkommen bezeichnet) war als erster Schritt zu einem späteren Beitritt der Türkei zur europäischen Gemeinschaft gedacht. Damit sollten auch die türkische Wirtschaft gestärkt und die Lebensbedingungen der Menschen in der Türkei verbessert werden.

Die Lexikon-Redaktion von HanisauLand macht Ferien. Deswegen können wir eure Fragen zur Zeit nicht beantworten. Ab 2. August sind wir wieder für euch da. Wir wünschen euch schöne Ferien! Viele Grüße von der HanisauLand-Lexikon-Redaktion!