Direkt zum Inhalt

Lexikon

Absolutismus

von und
Büste von Ludwig XIV. von Frankreich, dem "Sonnenkönig", vor einem Gemälde. Die Büste ist ein Werk von Jean Warin. Das Gemälde von Hyacinthe Rigaud zeigt ein Porträit von Ludwig XIV.

Ludwig XIV. von Frankreich, der "Sonnenkönig".

Kurz & knapp
Das bezeichnet eine Staatsform im 17. Jahrhundert in Europa. Es gab damals keine Demokratie. Einzelne Machthaber bestimmten alleine über Gesetze und Regeln eines Staates.

Staatsform im 17./18. Jahrhundert

Heute können Königinnen wie die Queen in England oder Felipe VI. in Spanien politische Entscheidungen keineswegs alleine treffen. Vom Volk gewählte Parlamente und Regierungen bestimmen in diesen Ländern die Politik. Anders war dies in der Zeit, in der der Absolutismus die vorherrschende Staatsform war. Der Absolutismus entwickelte sich nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges (1648) in Europa und wurde von der Französischen Revolution (1789) beendet.

„ Der Staat bin ich.“ — König Ludwig XIV. von Frankreich

Unumschränkte Herrscher
Ein einzelner Herrscher, der Monarch, übte im Absolutismus eine Herrschaft ohne Widerstände aus. Er stand über dem Volk und allen Gesetzen, fühlte sich von Gott für diese Arbeit ausgewählt.
Standbild von Friedrich II., König von Preußen (1712-1786).

Friedrich II, König von Preußen (1712-1786).

Eure Fragen dazu...

teddy 22.09.2022

Hallo ich habe mehrere fragen. Und zwar:

1. Wie wird der Absolutismus gegründet?
2. was sin die Voraussetzungen/Gründe für die Entwicklung von Absolutismus?
3. Wie ist das Verhältnis von den Monarchen zu den Untertanen?
4. Wie kann Ludwig seine Macht ausüben?
5. Wr sind die Gegner der Absoluten Herrschaft und warum?

Redaktion

Hallo teddy, schau mal bitte unter den Begriffen "Absolutismus" und "Merkantilismus" in diesem Lexikon nach. Da haben wir schon viel zu deinen Fragen geschrieben. Wenn du dann noch etwas Spezielles wissen willst, kannst du uns gerne noch einmal schreiben. Ansonsten ist sicher auch dein Geschichtsbuch eine gute Informationsquelle zu dieser Epoche.

Tschu Tschu 22.09.2022

Was wird von den Untertanen erwartet?

Redaktion

Hallo Tschu Tschu, die Untertanen des absolutistischen Herrschers hatten die uneingeschränkte Macht des Königs zu akzeptieren. Neben ihm gab es keine politische Macht. Für die Masse der ärmeren Bevölkerung im Dritten Stand kamen zusätzliche Belastungen durch Steuern dazu. Diese sollten die Hofhaltung des Königs und seine Kriege finanzieren.

HAL 13.09.2022

Was wollte Ludwig der 14 beim Betrachter des Bildes auslösen? (Beachte die drei Säulen des Französischen Absolutismus)
1. Säule: Hof von Versaillais
2. Säule: Die Verwaltung
3. Säule: Das Herr
???????

Redaktion

Hallo HAL , dass wir nicht so gerne eure Hausaufgaben machen, hat sich sicher inzwischen herumgesprochen. Besonders schwierig wird das auch immer dann, wenn wir gar nicht wissen, was diese Aufgaben sind: Welches Bild meinst du denn? Ludwig XIV. war der mächtigste Herrscher seiner Zeit, und es gibt weit mehr als ein Bild, das die Macht des "Sonnenkönigs" zum Ausdruck bringen soll. Im Absolutismus gab es übrigens die so genannten fünf Säulen der Macht: Die Armee, die staatliche Ordnung (Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung, Justiz), die höfische Kultur, die (katholische) Staatskirche und die Wirtschaftspolitik (Merkantilismus). Auf diese Säulen stützte der Herrscher seine Macht. Wirf doch einmal einen Blick in dein Geschichtsbuch, da findest du sicher auch einiges dazu.

kelly 13.09.2022

Warum mussten die Bürger so viel Steuern zahlen?

Redaktion

Hallo kelly, der absolutistische Herrscher hatte hohe Ausgaben, vor allem für den prunkvollen Hof, das Militär und die staatliche Verwaltung. Die Adeligen konnten dafür nicht herangezogen werden. Sie waren auch so schon verärgert, weil sie im Absolutismus weniger politische Mitwirkungsmöglichkeiten hatten als früher. Zusätzliche Steuern hätten diesen Unmut noch verstärkt. So mussten die "kleinen" Leute, die Bauern, Handwerker und Händler, die Hauptlast der Steuern tragen.

Anni 06.09.2022

Gab es Grenzen der Macht der absolutistischen Könige?

Redaktion

Hallo Anni, die Herrschaft des Königs an sich wurde im Absolutismus nicht in Frage gestellt. Es herrschte die Vorstellung des Gottesgnadentums, durch das dem König die Macht verliehen worden war. Diese Macht beruhte vor allem auf den so genannten fünf Säulen der Macht: Die Armee, die staatliche Ordnung (Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung, Justiz), die höfische Kultur, die (katholische) Staatskirche und die Wirtschaftspolitik (Merkantilismus). Auf diese Säulen stützte der Herrscher seine Macht. Allerdings brauchte er auch die Unterstützung aus diesen Kreisen, um das große Reich kontrollieren und regieren zu können. Wirf doch einmal einen Blick in dein Geschichtsbuch, da findest du sicher auch einiges dazu.

Sidra 05.09.2022

Erklärt,wie sich unter Ludwig XIV. Der einfluss und die stellung des adels veränderte

Redaktion

Hallo Sidra, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber unten bei unseren Antworten auf eure weiteren Fragen findest du Hinweise zur Beantwortung deiner Aufgaben.

llllll 05.09.2022

was gab es im absolutismus für berufe?

Redaktion

Hallo llllll, im Zeitalter des Absolutismus gab es Handwerker und Händler, Geldverleiher und Soldaten, Mägde und Kinderfrauen und manches mehr. Die große Masse der Bevölkerung waren Bauern oder Helfer in der Landwirtschaft.

Giuly 02.09.2022

In welchen Bereichen war der Absolutismus für andere Länder ein Vorbild (aus adliger Sicht)?

Redaktion

Hallo Giuly, das absolutistische System in Frankreich wurde vor allem von anderen europäischen Herrschern als Vorbild angesehen. Sie sahen darin die Chance, ihre Macht zu festigen und auszuweiten und die Bedeutung und den Reichtum ihres Staates zu vergrößern. Manche Adeligen teilten diese Ansicht und unterstützten die Herrscher dabei, sich zu absoluten Monarchen zu machen. Sie versprachen sich davon auch persönliche Vorteile. Aber es gab auch viele Adelige, die dem Absolutismus kritisch gegenüber standen. Sie fürchteten zu Recht einen Bedeutungsverlust des Adels.

Lilly 01.09.2022

Wieso brauchte König Ludwig XVI so viel Geld?

Redaktion

Hallo Lilly, der König hatte tote Ausgaben, vor allem für die verschwenderische Pracht seines Hofes in Versailles. Teuer war auch das stehende Heer, mit dem der König viele ebenfalls teure Kriege führte. Für all das musste der König schauen, wo er das Geld herbekam. Eine dieser Maßnahmen war die Einführung des Merkantilismus. In unserem Lexikon kannst du dazu bei diesem Stichwort noch mehr lesen.

Pia Maus 31.08.2022

Wie hat der Absolutismus für den Weg in die Moderne geholfen? Wenn man versteht was ich meine

Redaktion

Hallo Pia Maus, der Absolutismus ist ein Teil der Vergangenheit der europäischen Staaten und hat somit unsere Gegenwart natürlich beeinflusst. Zum Beispiel waren es absolutistische Herrscher, die in ihren Gebieten eine moderne Verwaltung mit Beamten, ein neues Steuersystem und ein stehendes Herr einführten. Zwar hat sich seit dem auch wieder viel verändert, aber die Ursprünge unserer modernen Staaten liegen unter anderem im Absolutismus.

An 26.08.2022

Welche Unzufriedenheiten gab es während des Absolutismus ?

Redaktion

Hallo An, unzufrieden waren beispielsweise manche Adelige. Durch den absoluten Herrschaftsanspruch des Königs verloren sie ihren Einfluss. Noch direkter betroffen war aber die große Masse der einfachen Leute im Dritten Stand. Sie hatten keinerlei Rechte, mussten aber mit ihren Steuern für die Repräsentation und die Kriege und außenpolitischen Abenteuer der Herrscher aufkommen.

potato 25.08.2022

Warum wurde Ludwig der 14 auch Sonnenkönig genannt

Redaktion

Hallo potato, Ludwig XIV. wurde so genannt, weil die Monarchie so glanzvoll dargestellt wurde. Das Sinnbild, das sich an vielen Gebäuden z.B. in seinem Schloss Versailles fand, war die Sonne.

zion 25.08.2022

wieso konnte Ludwig Xiv der staat sein

Redaktion

Hallo zion, der berühmte Ausspruch des Königs kann natürlich nicht wörtlich genommen werden. Was der König sagen wollte, ist: In meinem Staat bestimme ich ganz alleine, was geschieht und wie es geschieht. Neben mir gibt es in meinem Staat keine andere Gewalt. Alles, was den Staat ausmacht, kommt in meiner Person zusammen.

Einhorn 30.06.2022

Absolutismus und deren Zerfall können sie mir dazu nicht etwas sagen

Redaktion

Hallo Einhorn, die Französische Revolution bedeutete das Ende des Absolutismus. Schon zuvor war sichtbar geworden, dass dieses Herrschaftssystem nicht mehr zeitgemäß war. Die Aufklärung, die beginnende industrielle Modernisierung und die wachsenden Ansprüche des Bürgertums zwangen die Herrschenden, von ihren absolutistischen Ansprüchen abzurücken. Als das in Frankreich nicht geschah, kam es zur Revolution.

Einhorn 30.06.2022

Warum und wie hatte der Absolutismus geändert

Redaktion

Hallo Einhorn, oben im Text haben wir geschrieben, welche neuen Ideen der Absolutismus brachte. Entscheidend war, dass der König in diesem Herrschaftsystem alle Macht in Händen hielt und keine Rücksicht nehmen musste auf andere Meinungen. Er stand über dem Gesetz, nur seine Meinungen hatte politische Bedeutung.

Deine mutter 29.06.2022

Wie war der Tagesablauf von Ludwig XIV

Redaktion

Hallo Deine mutter, ein Tag im Leben des Sonnenkönigs war - nach dem Bericht des Herzogs von Saint-Simon - gut organisiert und so genau wie ein Uhrwerk. Um 8.30 Uhr stand der König auf und beging das allmorgendliche Begrüßungsritual, um 10.00 Uhr ging er zur Messe, 11.00 Uhr Sitzung mit seinen Ministern zum Besprechen der Staatsgeschäfte, 13.00 Uhr Mittagessen und so weiter. Auf der Seite des Schlosses Versailles findest du den Tagesablauf Ludwig XIV. aufgelistet. Allerdings leider nur auf Französisch, Englisch oder Spanisch. Viel Spaß beim Lesen!

Messi 29.06.2022

Wie alt war Ludwig der 14 in der zeit des absolutismus

Redaktion

Hallo Messi, Ludwig XIV. lebte von 1638 bis 1715. Es regierte von 1643 bis zu seinem Tod als König Frankreich und war der erste absolutistische Herrscher. In unserem Artikel zum Absolutismus kannst du mehr über den "Sonnenkönig" erfahren.

Slayyy 22.06.2022

Was sind charakteristische Merkmale eines modernen, aufgeklärten Herrschers?

Redaktion

Hallo Slayyy, im sogenannten aufgeklärten Absolutismus sieht sich der König als der "erste Diener des Staates" (das ist ein Zitat von dem preußischen König Friedrich II.). Sein Hof ist einfach und nüchtern gehalten, um die Arbeit des Staatsapparates - das heißt vor allem der Beamten - zu verbessern. Auch der Einfluss von Adel und Kirche ist geringer als in der Zeit des klassischen Absolutismus, in dem nur das Wohl des Monarchen und damit des Staates interessiert, aber nicht, wie es den einfachen Leuten geht.

n 21.06.2022

hallo,
wieso hat der Absolutismus in der Gesellschaft Frankreichs ständeübergreifend für zunehmend Unmut gesorgt ?

Redaktion

Hallo n, das Herrschaftssystem des Absolutismus nutzte dem Herrscher und es half beim Aufbau des modernen Staates. Aber es gab auch viele Verlierer. Dazu zählte der Adel, der viel von seiner politischen Macht einbüßte. Dazu zählten aber vor allem auch die vielen „kleinen Leute“ im Dritten Stand Sie mussten für die teure Hofhaltung und die militärischen Abenteuer des Königs mit ihren Steuern zahlen, hatten aber fast keine Rechte. Dies führte dazu, dass sich im Laufe der Zeit viel Unmut gegen die absolutistische Herrschaft richtete.

salooooo:) 21.06.2022

gehört der sonnenkönig auch zum absolutissmus dazu oder nicht?

Redaktion

Hallo salooooo:), Ludwig XIV, der wegen seines prächtigen Regierungsstils auch als „Sonnenkönig“ bezeichnet wird, war der erste absolutistisch herrschende Monarch Europas. Er war das Vorbild für viele Fürsten im Zeitalter des Absolutismus.

Noel 17.06.2022

Was wurde im Absolutismus alles erforscht und entdeckt?

Redaktion

Hallo Noel, im Zeitalter des Absolutismus entwickelte sich die geistige Bewegung der Aufklärung. Die Aufklärer forderten die Menschen auf, kritisch zu sein, ihren Verstand zu gebrauchen und alles Wissen zu hinterfragen. So sind viele medizinische und wissenschaftliche Vorstellungen in dieser Epoche korrigiert worden. Wichtig war auch, dass die Wissenschaft in dieser Zeit nicht mehr den alten Schriften, sondern nur noch den eigenen Forschungen und empirischen Befunden vertraute. Ein Beispiel dafür ist der deutsche Gelehrte Alexander von Humboldt. Lies dazu doch einmal unseren Artikel „Aufklärung“ hier im Lexikon von HanisauLand.

Die Sonne 15.06.2022

Wollte nur mal wissen, was die Aspekte des Absolutismus anhand des Auftretens von Louis der 14 sind?

Redaktion

Hallo Die Sonne, die Durchsetzung des absolutistischen Herrschaftssystems ist untrennbar mit dem "Sonnenkönig" verbunden. Ludwig XIV. war der erste absolutistische Herrscher in Europa, seine Form der Herrschaft wurde zum Vorbild für andere Regenten des Kontinents. Was die Kennzeichen des Absolutismus sind und welche Bedeutung das Wirtschaftssystem des Merkantilismus für die Finanzierung dieses Herrschaftssystems hatte, kannst du in unseren Artikeln zu diesen Stichworten nachlesen.

ZURU 15.06.2022

Wie alt wurde seine Mutter und woran ist sein vater gestorben?

Redaktion

Hallo ZURU, leider wissen wir nicht, für wen du dich interessiert. Wenn du uns noch einmal schreibst und dann auch genauere Angaben machst, können wir dir sicher weiter helfen.

Alias 15.06.2022

Wieso hat Ludwig der 14 England angegriffen?

Redaktion

Hallo Alias, Ludwig XIV. hat viele Kriege geführt, um die Macht Frankreichs in Europa zu vergrößern. Dabei kam es auch zu kriegerischen Auseinandersetzungen mit Großbritannien, das die Feinde des "Sonnenkönigs" unterstützte. Einen Angriff auf England hat Ludwig XIV. nicht unternommen.

Hahaha 14.06.2022

Was passiert, wenn alle könige diese Wirtschaftsform bevorzugen

Redaktion

Hallo Hahaha, der Merkantilismus war kein wirtschaftliches System zum gegenseitigen Nutzen der Staaten, sondern er beruhte auf der Ungleichheit zwischen den unterschiedlichen Volkswirtschaften. Handel beruht immer auf Gegenseitigkeit - wenn am Ende nur ein Staat profitiert, führt das zu Konflikten. Das kann soweit führen, dass es Handelskriege gibt und manchmal auch richtige Kriege. Auf Dauer konnte der Merkantilismus darum nicht funktionieren.

may_lemone 13.06.2022

Was sind die Folgen des Absolutismus?

Redaktion

Hallo may_lemone, der Absolutismus führte zu einer Stärkung der Stellung des Herrschers im 17. und 18. Jahrhundert und zum Machtverlust des Adels. Die absolutistischen Fürsten bestimmten uneingeschränkt über die Politik in ihrem Herrschaftsbereich, sie trieben den Ausbau der Verwaltung und den Ausbau stehender Heere voran und führten neue Wirtschaftsformen wie den Merkantilismus ein, um die Staatseinnahmen zu vergrößern. Zunehmend bildeten sich so moderne Territorialstaaten heraus. Der Dritte Stand und vor allem die Masse der in der Landwirtschaft arbeitenden Bevölkerung verloren an Interesse für den Herrscher und mussten sogar noch durch hohe Steuern für die teure Hofhaltung des Fürsten zahlen. Mehr zu diesem wichtigen Herrschaftssystem erfährst du sicher in deinem Geschichtsbuch.

Lilu 03.06.2022

Was ist eine Monarche?
was ist die drei Hauptausgaben Frankreichs zur Zeit von Louis XIV

Redaktion

Hallo Lilu, schau mal unter den Begriffen "Monarchie" und "Absolutismus" in diesem Lexikon nach. Da haben wir erklärt, was für eine Herrschaftsform die Monarchie ist und wesentliche Ausgaben des "Sonnenkönigs" wie das Militär, die Hofhaltung und die staatliche Verwaltung vorgestellt.

Alex 01.06.2022

Wer hat nach Ludwig der 14. Weiter geherrscht? Führte der neue Herrscher day Französiche Absolutismus weiter?

Redaktion

Hallo Alex, der Nachfolger des "Sonnenkönigs" war sein Urenkel, der als Ludwig XV. herrschte. Auch er war ein absolutistischer König.

Hab kein 31.05.2022

Warum ein “stehendes Heer” war ein Vorteil für den König

Redaktion

Hallo Hab kein, das sogenannte stehende Heer hatte mehrere Vorteile für den Herrscher. Es war in der Regel besser ausgebildet und hatte darum mehr Kampfkraft als die bis dahin üblichen Söldnerheere. Dazu kam, dass es dem Herrscher jederzeit zur Verfügung stand und nicht erst für einen Krieg rekrutiert werden musste. Die Soldaten waren immer einsatzbereit, und sie hatten eine größere Nähe zu "ihrem" Herrscher und "ihrem" Land, als das bei gekauften Söldnern der Fall war.

kaaaa 23.05.2022

absolutismus die zölle erklärt?

Redaktion

Hallo kaaaa, zum Absolutismus gehört das Wirtschaftssystem des Merkantilismus, in dem Zölle eine große Rolle spielten. Lies dazu doch bitte einmal unseren Artikel "Merkantilismus" hier im Lexikon von Hanisauland.

ka 23.05.2022

vorteile vom absolutismus

Redaktion

Hallo ka, In erster Linie kam der Absolutismus dem Herrscher entgegen, dessen Macht gestärkt wurde. Aber auch er wurde dadurch in ein System gezwängt, das ihm viele Pflichten auferlegt hat. In unserem Artikel zu diesem Thema findest du weitere Hinweise zur Beantwortung deiner Aufgabe.

Rachel 18.05.2022

Was bedeutet der Auspruch "Der Staat bin ich"? Von Ludwig dem 14

Redaktion

Hallo Rachel, überleg mal selbst, was es bedeutet, wenn ein Herrscher wie Ludwig XIV. sich selbst als den Staat bezeichnet (also nicht das Volk oder die Gemeinschaft der Bürgerinnen und Bürger, sondern nur er allein). Wer macht nach so einem Verständnis wohl die Gesetze, wer bestimmt, was die Menschen zu tun und zu lassen haben, wie sie leben sollen? Das hat ganz offenbar etwas mit Macht zu tun, mit dem Willen, Entscheidungen zu treffen, ohne jemand anders fragen zu müssen oder sich an den Wünschen anderer Menschen zu orientieren.

Chilli 17.05.2022

ICH MÖCHTE GERNE WISSE WAS DER AUSBRUCH DER FRANZÖSISCHEN REVOLUTION WAR;WARUM LUDWIG XVI DEN ERSTEN STAND;DEN ZWITENSTAND;DENDRITTENSTAND;DIE WEINHÄDELRUND ALLE ANDEREN SO AUSGENUTZT HAT UND NUR ER ALLES HABEN DUFRETE WAS ER BRAUCHTE.DIE ANDEREN WAREN IHM ALLEN VÖLLIG EGAL.BITTE ANTWORTE MIIR SCHNELL UND ICH KANN MIR LEIDER DAS LEXIKON NICHT DURCH LESEN;WESHALB ICH EINE ANTWORT ERWARTE...

Redaktion

Hallo Chilli, bei so vielen Fragen musst du dir wohl doch zuerst einmal ein paar Minuten Zeit nehmen, um unsere Lexikon-Artikel zu deinen Fragen anzuschauen. Den Geschichts-Unterricht an deiner Schule können wir nämlich nicht ersetzen. Da ist zum einen der Artikel "Absolutismus", zum anderen die Artikel "Stand/ Stände" und "Revolution". Wenn du die gelesen hast, haben sich deine Fragen wahrscheinlich erledigt. Sonst kannst du uns aber auch gerne noch einmal schreiben.

hiheha 16.05.2022

Hallo was sind die Merkmale, Ursachen und die Folgen des Absolutismus?

Redaktion

Hallo hiheha, schau mal bitte unter dem Begriff "Absolutismus" in diesem Lexikon nach. Da haben wir im Artikel und in den Antworten auf eure weiteren Fragen schon Einiges zu dieser Herrschaftsform, ihren Ursachen und Folgen geschrieben. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Holz 13.05.2022

Was versteht man unter absolutismus

Redaktion

Hallo Holz, der Absolutismus war eine Herrschaftsform in Europa im 17. und 18. Jahrhundert. Lies dazu bitte einmal unseren Lexikonartikel zu diesem Stichwort.

Lulu 12.05.2022

Die französiche revolution ist beendet kurze erklärung

Redaktion

Hallo Lulu, leider wissen wir nicht, was du von uns wissen willst und warum du diese Frage zum Lexikonartikel "Absolutismus" stellst. Die Französische Revolution beendete nämlich 1789 das Zeitalter des Absolutismus, der seit ungefähr 1650 die wichtigste Herrschaftsform in Europa war. Vielleicht ging es dir ja um diesen Zusammenhang in deiner Frage.

Elli 12.05.2022

Warum hatte der Absolutismus in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine Chance ?

Redaktion

Hallo Elli, zur Vorgeschichte des Absolutismus gehören die Reformation und die wachsende Kritik an der ständischen Ordnung. In den Jahren nach ca. 1500 waren Staaten mit einem festen Staatsgebiet und einem einheitlichen Staatsvolk entstanden. Diese brauchten ein starkes Militär, eine funktionierende Staatsverwaltung und Geld für die Erledigung der Staatsaufgaben. Dafür schien die Herrschaft eines starken Herrschers besser geeignet. Diese Situation ermöglichte es den absolutistischen Königen, ihren Machtanspruch durchzusetzen.

Nashorn 10.05.2022

Ist der Absolutismus wirklich eine modifizierte Form mittelalterlicher Herrschaft?

Redaktion

Hallo Nashorn, der Absolutismus beruhte wie alle Herrschaft seit dem frühen Mittelalter auf einer feudalen Gesellschaftsform. Feudalismus haben wir in unserem Lexikon in einem eigenen Artikel erklärt. Die Form der Machtausübung war jedoch neuartig und stand in engem Zusammenhang mit der Herausbildung nationaler Territorialstaaten. Darum handelte es sich beim Absolutismus um eine völlig neue Form der Herrschaft, weshalb dieses Zeitalter auch durch diesen Begriff beschrieben wird. Dein Geschichtsbuch kann sicher noch mehr zur Lösung dieser Aufgabe beitragen.

Jalu 10.05.2022

Wie wurde die macht von Ludwig der XIV gestärkt?

Redaktion

Hallo Jalu, im Absolutismus gibt es die so genannten fünf Säulen der Macht: Die Armee, die staatliche Ordnung (Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung, Justiz), die höfische Kultur, die (katholische) Staatskirche und die Wirtschaftspolitik (Merkantilismus). Auf diese Säulen stützte der Herrscher seine Macht. Wirf doch einmal einen Blick in dein Geschichtsbuch, da findest du sicher auch einiges dazu.

Blume 10.05.2022

Was sind Grenzen und Risiken der Absolutistischen Herrschaft ?

Redaktion

Hallo Blume, der Absolutismus war eine historische Herrschafts- und Gesellschaftsform. Er hatte Vorteile und Nachteile. Historische Ereignisse und Gesellschaftsformen müssen immer innerhalb ihrer Zeit beurteilt werden, denn gerade der Absolutismus ist uns heute in vielem fremd und passt in vielerlei Hinsicht nicht in unser Wertesystem. In erster Linie kam der Absolutismus natürlich dem Herrscher entgegen, dessen Macht gestärkt wurde. Aber auch er wurde dadurch in ein System gezwängt, das ihm viele Pflichten auferlegt hat. Der Absolutismus hat insgesamt die Entwicklung der europäischen Staaten stark beeinflusst. Zum Beispiel waren es absolutistische Herrscher, die in ihren Gebieten eine moderne Verwaltung mit Beamten, ein neues Steuersystem und ein stehendes Herr einführten (mit dem sie dann auch entsprechend viele Kriege führten!). Das sind Elemente, die sich bis heute, in unsere modernen Gesellschaften fortsetzen. Lies mal den Text oben und unsere Antworten zu den Fragen, da haben wir schon einige Aspekte (positive und negative) des Absolutismus beschrieben

Pflanze 06.05.2022

Wie lebten die Menschen dort und welche Rechte hatten Sie?

Redaktion

Hallo Pflanze, die große Masse der Bevölkerung lebte im Zeitalter des Absolutismus auf dem Land und konnte ihren Lebensunterhalt nur sehr schlecht durch landwirtschaftliche Arbeit sichern. Das Leben war einfach, Abwechslung boten vor allem die vielen kirchlichen Feiertage und Feste. Diese Leute, die zum Dritten Stand der feudalen Gesellschaft zählten, hatten wenige Rechte und keinerlei politische Mitwirkungsmöglichkeiten. Anders sah es für die Adeligen und die Vertreter der Kirche in den anderen Stände aus. Diese stellten aber nur einen Bruchteil der Bevölkerung dar. In unserem Artikel "Absolutismus" und in den Antworten auf eure Fragen bei diesem Artikel findest du weitere Informationen zum Alltagsleben im Zeitalter des Absolutismus.

Sopfy 03.05.2022

Wie kann ich die Wörter Anspruch und Selbstbild mit in einen Aufsatz über den Absolutismus hinein schreiben

Redaktion

Hallo Sopfy, vielleicht wäre es eine Idee, diese Begriffe einmal mit Blick auf den absolutistischen Herrscher und seine politischen Ansprüche und seine Selbstwahrnehmung zu untersuchen. Ein guter Ausgangspunkt könnte dabei das berühmte Zitat des Königs Ludwig XIV. sein, das du in unserem Artikel zum Absolutismus finden kannst.

meyvey 07.04.2022

In welchen Jahrhundert war der Absolutismus das vorherrschende Staatssystem und wie nennt man dieses?

Redaktion

Hallo meyvey, gelegentlich spricht man in der Geschichtswissenschaft von der Zeit der großen Mächte. Diese Zeit beginnt mit dem Aufstieg Habsburgs im 18. Jahrhundert und endet spätestens mit dem Zweiten Weltkrieg. Das Zeitalter des Absolutismus beginnt mit dem französischen König Ludwig XiV. um 1650. Es endet mit der Französischen Revolution und dem Beginn der Industrialisierung um 1800.

Peterpan 06.04.2022

Wie sah die Staat im Mittelalter
aus?

Redaktion

Hallo Peterpan, im Mittelalter gab es noch keine modernen Staaten, wie wir sie kennen. Was es gab, waren Herrschaftsgebiete, die unter der Herrschaft eines Herrschers oder einer Herrscherin standen. Das konnten auch weit auseinander liegende Gebiete sein, denn Herrschaft in einem Gebiet war immer an eine bestimmte Person gebunden. Erst ungefähr um 1600 entstanden die ersten "modernen"Staaten mit einem klar begrenzten Territorium, einem Staatsvolk und einer Verwaltung, die für die Organisation des Staates zuständig war.

mathilda 05.04.2022

Wie war es mit dem volk im 17ten jahrhundert?

Redaktion

Hallo mathilda , was wir heute als "normales" Volk bezeichnen würden, war im Zeitalter des Absolutismus der Dritte Stand. Zu diesem gehörten sehr unterschiedliche Gruppen: Handwerker, Kaufleute, Bauern, Tagelöhner usw. Ihr Alltag war durch viel Arbeit, unterbrochen von kirchlichen Feiertagen, geprägt. Unter ihnen gab es sehr reiche, aber auch sehr arme Menschen, die sehr unterschiedlich lebten. Deshalb kann man diese Frage auch nicht so einfach und für alle Angehörigen der Bevölkerung gleich beantworten. Auch die große Zahl der sehr armen Menschen lebte sehr unterschiedlich, je nach dem aus welchem Gebiet sie stammten und ob sie in der Stadt oder auf dem Land lebten. Es gab zum Beispiel sehr arme Bauern, die mit den Erträgen ihrer Länder nur mühsam überleben konnten, oder die Gruppe der Landarbeiter und Tagelöhner, die meistens am Existenzminimum lebten. Arme Menschen ernährten sich vor allem von Getreide und Gemüse. Kartoffeln kannte man damals in Europa noch kaum, und Fleisch konnten sich die meisten nur sehr selten leisten. Wenn du mehr zu den Lebensbedingungen der "einfachen" Leute in der frühen Neuzeit wissen willst, lohnt es sich sicher, mal in dein Geschichtsbuch zu schauen.

Komisch 05.04.2022

Wie alt sind schon die Kinderrechte

Hannah 04.04.2022

Warum waren immer mehr Menschen involviert und warum gab es eine zunehmende Gewaltbereitschaft?

Redaktion

Hallo Hannah, zur Darstellung der Macht des Herrschers im Absolutismus gehörte die Ausweitung des Machtgebietes seines Landes durch Kriege und Eroberungen. Dafür brauchte der absolutistische Herrscher unter anderem eine große Armee und eine funktionierende Verwaltung, die die Aufgaben des Staates organisierte.

Enya's live 04.04.2022

War die französiche revolution nötig um den absolutismus zu beenden? Und warum musste Ludwig XIV sterben?

Redaktion

Hallo Enya's live , Ludwig XIV ist nach einem langen Leben 1715 friedlich gestorben. Du meinst wahrscheinlich Ludwig XVI., der von den Revolutionären auf dem Schafott hingerichtet wurde. Er war das Symbol des alten feudalen Systems, gegen das sich die Revolution gewendet hatte. Mit seiner Hinrichtung machten die Revolutionäre deutlich, dass diese Zeit unwiderruflich zu Ende war. Der Absolutismus wäre aber mit großer Sicherheit auch ohne die Revolution zu Ende zu Ende gegangen. Zu stark waren die Kräfte der neuen Zeit, die durch das Denken der Aufklärung und dann vor allem durch die technische Revolution und die einsetzende Industrialisierung die Gesellschaft prägten. Schon der aufgeklärte Absolutismus seit Mitte des 18. Jahrhunderts reagierte auf diese Veränderungen. Dennoch kann man über mögliche historische Entwicklungen immer nur spekulieren. Was genau geschehen wäre, lässt sich nicht sagen.

JizzBoy 01.04.2022

Hat Ludwig XIV viele Frauen gehabt

Redaktion

Hallo JizzBoy, Ludwig XIV. war zweimal verheiratet. Seine zweite Ehe mit Madame de Montainon war aber zu seiner Zeit offiziell geheim. Er hatte mit vier Frauen insgesamt 17 Kinder.

MojnBRUDI 01.04.2022

Warum konnten andere Länder nicht einfach den Export an Frankreich stoppen?

Redaktion

Hallo MojnBRUDI, die Länder, aus denen Frankreich die Rohstoffe für seine hochwertigen Produkte importierte, waren auf den Erlös aus diesen Waren ausgewiesen. Sie hatten aber nicht die technischen Voraussetzungen und das spezialisierte Manufakturwesen, über das Frankreich in der Zeit des Merkantilismus verfügte. Darum konnten die Erzeugerländer nicht selbst die höherwertigen Produkte herstellen.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns