Direkt zum Inhalt

Lexikon

Merkantilismus

von und
Die Radierung zeigt den französischen König Ludwig XIV. und seinen Finanzminister Colbert.

Der französische König Ludwig XIV. und sein Finanzminister Colbert.

Der Herrscher braucht Geld

Im Zeitalter des Absolutismus, also zwischen dem 16. und dem 18. Jahrhundert, änderten sich die finanziellen Bedürfnisse der Herrscher. Das neu entstandene stehende Heer, die wachsende Zahl der Beamten und die repräsentativen Paläste der Herrscher kosteten viel Geld. Deshalb versuchten die Herrscher, Einfluss auf die Wirtschaft zu nehmen, um mehr Staatseinnahmen zu bekommen. Diese Art der Wirtschaftspolitik wird "Merkantilismus" genannt (abgeleitet vom lateinischen Wort "mercari", das heißt "Handel treiben").

Das Ziel: die Wirtschaftskraft stärken

Um die Wirtschaftskraft der Länder zu stärken, sollten viele Waren an das Ausland verkauft und möglichst wenige Waren im Ausland eingekauft werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden hohe Zölle auf Importwaren, also Güter, die ins Land hinein kamen, erhoben. Importiert wurden vor allem billige Rohstoffe, die dann in Manufakturen eine frühe Art der Fabrik - zu teuren Waren verarbeitet und ins Ausland verkauft wurden. Damit die Wirtschaft besser funktionierte, wurden einheitliche Maße bei Münzen und Gewichten eingeführt.

Jean Baptist Colbert

Einer der berühmtesten Vertreter des Merkantilismus war der französische Finanzminister Jean Baptist Colbert. Er führte zum ersten Mal in der Geschichte den Staatshaushalt ein, der über die Einnahmen und Ausgaben Frankreichs Buch führte.

Unterschiedliche Formen des Merkantilismus

Jedes Land entwickelte eine besondere Form dieses Merkantilismus. So wurde in Deutschland besonderer Wert auf eine starke Finanzkraft und die Erhöhung der Bevölkerungszahl gelegt. In manchen Ländern, wie etwa in Frankreich, wurden der Handel und das Gewerbe sehr gefördert, gleichzeitig wurde aber die Landwirtschaft stark vernachlässigt.


Für ExpertInnen: In der Fachsprache heißt der deutsche Merkantilismus „Kameralismus“.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Ja 16.01.2024

Warum wurde Frankreich bankrott und brauchte den Merkantilismus?

Redaktion

Hallo Ja, die inneren Auseinandersetzungen nach der Reformation und die Kriege gegen andere Länder führten im 17. Jahrhundert zur Zahlungsunfähigkeit des Landes. Eine funktionierende Verwaltung, die auch die Steuern hätte einziehen sollen, gab es nicht. Dazu kamen nach der Errichtung des absolutistischen Systems die hohen Kosten für das prachtvolle Leben auf Schloss Versailles. In dieser Situation wurden die Reformen des Finanzministers Colbert eingeführt, die bald schon als Merkantilismus bezeichnet wurden.

Hi 15.01.2024

Was wurde in den Manufakturen produziert, welche Sachen?

Redaktion

Hallo Hi, in der frühen Zeit des Merkantilismus wurden vor allem Fertigwaren und Luxuswaren in den Manufakturen hergestellt. Das waren beispielsweise Porzellane, Teppiche oder Bestecke. Mit der Mechanisierung im 18. Jahrhundert setzte sich dann die Fertigung von Massenprodukten in den Manufakturen durch. Ein Beispiel dafür ist die Produktion von Textilien, also von Kleidung.

Blödi 12.01.2024

Gibt es noch immer Länder in denen es Merkantilismus gibt?

Redaktion

Hallo Blödi, beim Merkantilismus handelte es sich um eine Form der wirtschaftlichen Organisation im Zeitalter des Absolutismus vor 200 bis 300 Jahren. Mit dem Übergang zur Marktwirtschaft und der wachsenden Vernetzung des Welthandels konnte dieses System nicht mehr funktionieren. Der Merkantilismus beruhte auf einem Ungleichgewicht zwischen den Ländern, die billig Rohstoffe anboten, und den merkantilistischen Staaten, die diese Rohstoffe verarbeiteten und die Fertigprodukte dann teuer verkauften. Das konnte nur eine Zeitlang gut gehen, weil es zu viel Neid und Ärger zwischen den Staaten führte. Mehr dazu findest du sicher auch in deinem Geschichtsbuch.

Pferdin 12.01.2024

Hat das Wort Merkantilismus eine Bedeutung? Also Ist es bspw römisch und heißt…?

Redaktion

Hallo Pferdin, im "Merkantilismus" steht das lateinische Wort "mercari". Das heißt übersetzt "Handel treiben".

Robert 26.10.2023

Wie betraf der Merkantilismus die Bevölkerung?

Redaktion

Hallo Robert, die größten Nachteile der merkantilistischen Wirtschaftsmaßnahmen, mit denen ja vor allem die Einnahmen des Königs gesteigert werden sollten, waren die Vernachlässigung der Landwirtschaft sowie die hohe Belastung des Dritten Standes durch Steuern und Abgaben. So brachte der Merkantilismus für weite Teile der Bevölkerung erhebliche Belastungen finanzieller Art mit sich. Dazu kamen die Probleme mit anderen Staaten und die vielen Kriege, mit denen die Menschen konfrontiert waren. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder.

eure weiteren Fragen dazu...

Uwe 07.02.2024

Hat Ludwig der 14. illegale Dinge getan?

Redaktion

Hallo Uwe, im Absolutismus stand der König über dem Gesetz. Er konnte also im rechtlichen Sinn gar nichts machen, was gegen die Gesetze verstieß. Natürlich hat der König viele Kriege geführt und politische Gegner verfolgt. Aber im Verständnis seiner Zeit was das alles kein Verstoß gegen ein Gesetz.

Jojo 01.02.2024

Wie heißt das wirtschaftsmodell von ludwig der 14.?

Redaktion

Hallo Jojo, in der Herrschaftszeit des "Sonnenkönigs" Ludwig XIV. wurde der Merkantilismus zum Wirtschaftssystem Frankreichs.

, ich weiss ... 25.01.2024

„Der Merkantilismus belastet die internationalen Beziehungen“-Argumente für diese Aussage.

Redaktion

Hallo , ich weiss..., der Merkantilismus führte zu vielen Problemen mit anderen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder. Und das hatte Neid und Streit zur Folge und führte zu vielen Kriegen im Zeitalter des Absolutismus.

Eldushe 24.01.2024

Welchen Zusammenhang zwischen dem Reichtum eines Landes und seiner hegemonialen Politik stellt Colbert dar?

Redaktion

Hallo Eldushe, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber in unserem Artikel zum Merkantilismus findest du viele Informationen zu den Zielen des Merkantilismus und zum wichtigsten Vertreter dieser neuen Wirtschaftsordnung, dem französischen Finanzminister Colbert.

Ich habe eine Frage 16.01.2024

Was ist den ein Beispiel der Manafaktur im Merkantilismus und würde der Merkantilismus heute so in Deutschland funktionieren?

Redaktion

Hallo Ich habe eine Frage, in Manufakturen wurden hochwertige Fertigwaren wie Porzellane, Teppiche oder Bestecke hergestellt, mit der Mechanisierung von Webstühlen und Spinnmaschinen im 18. Jahrhundert auch zunehmend Kleidungsstücke. Manufakturen waren eine Form der Fabrikproduktion im Zeitalter des Absolutismus. Heute gibt es andere Formen von Fabriken zur Erzeugung von großen Mengen von Produkten. In diesen Fabriken arbeiten oft gar nicht mehr viele Menschen, sondern die Arbeit wird von Robotern gemacht. Wenn sich ein Betrieb heute als Manufaktur bezeichnet, dann soll häufig dadurch darauf hingewiesen werden, dass die Waren von Hand und nach traditionellen Herstellungsweisen angefertigt werden.

Wirtschaftspolitik Ludwig der 14 15.01.2024

Bereite ein Gespräch zwischen einem Bauern , ein Arbeiter, ein Manufakturbesitzer, einem Schiffskapitän und Jan-Baptiste Colbert vor. Beurteile dann die Folgen des Merkantilismus.

Redaktion

Hallo Wirtschaftspolitik Ludwig der 14, eure Hausaufgaben können und wollen wir hier nicht machen. Aber wenn du unseren Artikel zum Merkantilismus liest und dir auch die Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland unter dem Artikel ansiehst, bekommst du eine gute Vorstellung davon, für welche Bevölkerungsgruppen der Merkantilismus Vorteile brachte und wer unter dem neuen Wirtschaftssystem gelitten hat. Auch dem französischen Finanzminister Colbert wirst du bei dieser Recherche begegnen. Viel Erfolg für dein Projekt!

Tonks 12.01.2024

Wie lange hat der Merkantilismus gehalten, bis es einen Aufstand gab. Oder gab es überhaupt einen Aufstand?

Redaktion

Hallo Tonks, der Merkantilismus kam mit dem Untergang der absolutistischen Herrschaft in der Französischen Revolution an sein Ende. Auch ohne diese Revolution hätte aber das neue kapitalistische System, das auf der industriellen Produktion von Waren beruhte, diese Wirtschaftsordnung sicher schnell beseitigt.

Du... 12.01.2024

Was würde passieren wenn es eine Diktatur gäbe?

Redaktion

Hallo Du..., lies zu dieser Frage bitte zuerst einmal unseren Artikel "Diktatur" hier im Lexikon von Hanisauland. Wenn du dann noch eine Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Mördeli 12.01.2024

Wie wurde durch den Merkantilismus Jean Baptist Colbert bereichert?

Redaktion

Hallo Mördeli, der französische Finanzminister Colbert war der "Erfinder" des Merkantilismus. Auf seine Überlegungen gehen viele Neuerungen zurück, die das neue Wirtschaftssystem für den König attraktiv machten. Davon profitierte auch Colbert persönlich.

Ponyhof Pferde Freund Jonathan 12.01.2024

Gibt es immer Länder auf der Welt auf denen es Merkantillismus gibt?

Redaktion

Hallo Ponyhof Pferde Freund Jonathan, schau mal bitte, was wir in den FAQ zum Artikel "Merkantilismus" über die Begrenztheit dieses Wirtschaftssystems geschrieben haben.

,ich bin dumm. 12.01.2024

Wie lange dauert es bis eine Frage beantwortet wird

Redaktion

Hallo ,ich bin dumm., unser Ziel in der Hanisauland-Redaktion ist es, alle Fragen innerhalb eines Tages zu beantworten. Wenn ein Wochenende dazwischen liegt, dauert es natürlich etwas länger, denn auch unsere Redaktion braucht einmal eine Pause. Aktuell haben wir auch dadurch Probleme, dass es bei uns wie überall viele Krankheiten und Ausfälle gibt. Dazu kommt, dass die vielen Krisen auf der Welt dazu führen, dass uns mehr Fragen von besorgten und verunsicherten Kindern und Jugendlichen gestellt werden. Trotzdem versuchen wir, die Antworten auf eure Fragen immer so schnell wie möglich zu geben.

Lia 12.01.2024

Von wo habt ihr diese Information

Redaktion

Hallo Lia, für alle Artikel im Lexikon von Hanisauland recherchieren die Mitarbeiter/innen unserer Redaktion in Büchern, im Internet und der aktuellen Berichterstattung der Medien. Weil wir aber Kinder und Jugendliche als Publikum haben, nennen wir nicht wie andere Lexika jede Quelle, die wir für unsere Artikel herangezogen haben. Das würde dazu führen, dass viele Besucher/innen von Hanisauland die Artikel zu lange und zu "wissenschaftlich" finden würden. In vielen Schulbüchern wird das ähnlich gemacht.

Lili. 15.12.2023

was sollte damit erreicht werden Förderung des Aufbaus von Manufakturen

Redaktion

Hallo Lili., in den Manufakturen konnte schneller und sparsamer produziert werden. Dadurch wurde die Herstellung der Waren preiswerter und der Gewinn beim Verkauf der Manufakturwaren stieg an. In unserem Lexikon findest du einen eigenen Artikel zu den Manufakturen im Zeitalter des Merkantilismus, wo du dich weiter informieren kannst.

Kindelink 13.12.2023

Hallo, ich wollte wissen die bedeutung zu dieser Ausage: "Der Merkantilismus belastete die internationalen Beziehungen." Vielen Dank.

Redaktion

Hallo Kindelink, der Merkantilismus führte zu vielen Problemen mit anderen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder. Und das hatte Neid und Streit zur Folge und führte zu vielen Kriegen im Zeitalter des Absolutismus.

Baum 12.12.2023

Wie führt der Merkantilismus zur Französischen Revolution?

Redaktion

Hallo Baum, lies mal bitte unsere Lexikonartikel "Absolutismus", "Merkantilismus" und "Revolution". Da bekommst du eine Vorstellung davon, welche Unzufriedenheit ein auf die Person des Königs zugeschnittenes Herrschaftssystem und eine allein an den finanziellen Erfordernissen des Hofes ausgerichtete Wirtschaftspolitik zur Folge hatte. In der Französischen Revolution erhob sich der Dritte Stand gegen dieses System. In deinem Geschichtsbuch wirst du ganz bestimmt viele Seiten zur Französischen Revolution lesen können.

ivu 07.12.2023

der Merkantilismus belastet internationale bezihung . nimm Stellung zu dieser Aussage

Redaktion

Hallo ivu, der Merkantilismus führte zu vielen Problemen mit anderen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder. Und das hatte Neid und Streit zur Folge und führte zu vielen Kriegen im Zeitalter des Absolutismus.

ich bin dumm 30.11.2023

was waren die Folgen des Merkantilismuses

Redaktion

Hallo ich bin dumm, eine positive Folge aus Sicht des Königs war die Erhöhung der Staatseinnahmen. Das war ja auch das eigentliche Ziel der Einführung des merkantilistischen Wirtschaftssystems. Allerdings gab es auch große Probleme. Nachteile der merkantilistischen Wirtschaftsmaßnahmen waren die Vernachlässigung der Landwirtschaft, die hohe Belastung des Dritten Standes durch Steuern und Abgaben und die Probleme mit anderen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder. Und das hatte Neid und Streit zur Folge und führte zu vielen Kriegen im Zeitalter des Absolutismus.

Ana 29.11.2023

Warum konnte das fehlende Geld nicht über die französische landwirtschaft erarbeitet werden?

Redaktion

Hallo Ana, in der vorindustriellen Zeit wurden in der Landwirtschaft kaum Überschüsse produziert. Was geerntet wurde, reichte gerade aus, um die einheimische Bevölkerung zu ernähren. Missernten führten unweigerlich zu Hungersnöten. LFrankreich hatte also gar keine Möglichkeit, landwirtschaftliche Produkte in großem Stil ins Ausland zu verkaufen, um dadurch Geld für den König einzunehmen.

Mb 20.11.2023

Warum wurde der zoll erhöht?

Redaktion

Hallo Mb, durch die Erhöhung der Zölle sollten die Einnahmen des Staates erhöht werden. Ein weiterer Effekt war, dass dadurch die einheimische Produktion vor ausländischen Angeboten geschützt werden konnte.

Baba 15.11.2023

Was war die Auswirkung des Merkantilismus auf das Leben der Arbeiter- und Bauernfamilien?

Redaktion

Hallo Baba, im merkantilistischen Wirtschaftssystem gab es kein Interesse an der Landwirtschaft. Was zählte, waren Handwerksbetriebe und Manufakturen, mit deren Waren sich die Einnahmen des Staates steigern ließen. Die Arbeiter und Bauern im Dritten Stand waren zusätzlich belastet, weil sie mit ihren Steuern das prunkvolle Leben am Hof und die Kriege des Königs finanzieren halfen.

Lulu 14.11.2023

Unterstütze Ludwig der Forderung der Nationalversammlung und unterzeichnete freiwillig die neue Verordnung?

Redaktion

Hallo Lulu, Ludwig XVI. lehnte die Einberufung der Nationalversammlung und deren Arbeit ab. Aber nach dem Sturm auf die Bastille hatte er die Macht verloren, die Nationaversammlung einfach aufzulösen. Deswegen unterschrieb er auch die neue Verfassung, die die Nationalversammlung ihm vorlegte. Unterstützt hat er die Ideen dieser Verfassung aber überhaupt nicht.

Dummer Bokblin 03.11.2023

Wie haben die anderen europäischen Länder auf den Merkantilismus reagiert?

Redaktion

Hallo Dummer Bokblin, der Merkantilismus hatte viele Probleme und Kriege mit anderen europäischen Staaten zur Folge. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderen Länder. Und das hatte natürlich Neid und Streit zur Folge.

Messi 31.10.2023

Welche Folgen hatte der französische Merkantilismus für die Kolonien?

Redaktion

Hallo Messi, zu einer ähnlichen Frage zu den Zusammenhängen von Merkantilismus und Kolonialismus haben wir in unseren Antworten auf eure weiteren Fragen zum Stichwort "Merkantilismus" schon etwas geschrieben. Schau dort bitte einmal nach.

Lia 30.10.2023

Wie hat der Merkantilismus die europäischen Kolonien beeinflusst? Welche Rolle spielten Kolonien im Merkantilismus? Danke schonmal ☺️

Redaktion

Hallo Lia, der Merkantilismus war in erster Linie auf den Handel in Europa ausgerichtet. Die Kolonien spielten allerdings eine Rolle für manche Produkte. Beispielsweise kamen einige Grundstoffe für Keramik aus den Kolonien in Asien. Wichtig war auch die Ausbeutung der Gold- und Silbervorräte in den amerikanischen Kolonien vor allem durch Spanien. Dadurch gab es mehr zahlungskräftige Abnehmer für die hochwertigen Fertigprodukte der merkantilistischen Länder.

Steffi 18.10.2023

wann wurde der Merkantilismus benutzt?

Redaktion

Hallo Steffi, das Wirtschaftssystem des Merkantilismus entstand in der Zeit des Absolutismus. Eingeführt wurde es unter dem französischen König Ludwig XIV. Er herrschte in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Lenja 04.10.2023

Welche Probleme bekamen der Staat und die Bevölkerung durch den Merkantilismus ?

Redaktion

Hallo Lenja, die größten Nachteile der merkantilistischen Wirtschaftsmaßnahmen, mit denen ja vor allem die Einnahmen des Königs gesteigert werden sollten, waren die Vernachlässigung der Landwirtschaft, die hohe Belastung des Dritten Standes durch Steuern und Abgaben und die Probleme mit anderen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderer Länder. Und das hatte Neid und Streit zur Folge.

Rory 28.09.2023

Warum und wie wurde die Landwirtschaft vernachlässigt?

Redaktion

Hallo Rory, vor allem das Steuerrecht der absolutistischen Könige machte deutlich, dass man kein Interesse an der Landwirtschaft hatte. Denn der Dritte Stand, der vor allem aus Manschen bestand, die in der Landwirtschaft tätig waren, musste die meisten Steuern an den Staat bezahlen. Es gab auch keine Förderung der Erforschung neuer Anbaumethoden, weil das Geld für solche Anliegen in die Erforschung neuer Manufakturtechniken und von Verfahren zur Herstellung von Luxuswaren floss.

Trampus 28.09.2023

Wo hat der merkantilismus absolutistische Merkmale

Redaktion

Hallo Trampus, der Merkantilismus ist ein Wirtschaftssystem, das in der Zeit des Absolutismus entstand. Das Hauptziel dieser Wirtschaftsordnung war die Verbesserung der Einnahmen des Staates. Denn der absolutistische König hatte hohe Ausgaben für seine Hofhaltung und die vielen Kriege, die er führte.

Niffler 25.09.2023

Sehr geehrtes Team, wir müssen in der Schule eine Präsentation über Merkantilismus erarbeiten. Meine Frage ist: welche Auswirkungen hatte der Merkantilismus auf Deutschland.
Vielen Dank im Voraus

Redaktion

Hallo Niffler, auch in einigen deutschen Herrschaften gab es im Zeitalter des Absolutismus Versuche, eine merkantilistische Wirtschaftsweise einzuführen. Dabei wurde besonderer Wert auf eine starke Finanzkraft und auf die Erhöhung der Bevölkerungszahl gelegt. Man nannte diese deutsche Form des Merkantilismus zu dieser Zeit Kameralismus.

Lustig 22.09.2023

Welche Möglichkeiten hatten Angehörige des Bürgertums, ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Lage zu verbessern?

Redaktion

Hallo Lustig, im Zeitalter des Absolutismus gehörten Kaufleute und Handwerker zum Dritten Stand. Sie hatten nicht viele Möglichkeiten, ihre Situation im starren Ständesystem dieser Zeit zu verbessern. Einige wenige Handwerker und Kaufleute sind allerdings durch ihre Dienste für den König und den Adel sehr reich geworden. Damit verbesserte sich auch ihr gesellschaftliches Leben, wenn sie beispielsweise zu Festen am Hof eingeladen wurden. Der Aufstieg in den Adel war aber die große Ausnahme, die meisten Vertreter des Dritten Standes blieben zeitlebens in ihrem Stand gefangen.

Der Nichts Könner 20.09.2023

Was waren die Schwächen im französischen Merkantilismus

Redaktion

Hallo Der Nichts Könner, die größten Nachteile der merkantilistischen Wirtschaftsmaßnahmen waren die Vernachlässigung der Landwirtschaft, die hohe wirtschaftliche Belastung des Dritten Standes vor allem durch Steuern und Abgaben und die Probleme und Kriege mit anderen europäischen Staaten. Denn der Merkantilismus hatte nicht das Ziel, allen Völkern Wohlstand zu bringen. Vielmehr bereicherte sich ein Land auf Kosten anderen Länder. Und das hatte natürlich Neid und Streit zur Folge.

Hgfjujödlh 18.09.2023

Welche vorteile hatte das neue wirtschaftssystem für den französischen König

Redaktion

Hallo Hgfjujödlh, der Merkantilismus war ein Wirtschafts-System, dass im Zeitalter des Absolutismus eingeführt wurde. Mithilfe der merkantilistischen Maßnahmen war es möglich, die Staatseinnahmen erheblich zu steigern. So konnte der König seine absolutistische Macht befestigen. In unserem Artikel zu diesem Thema und bestimmt auch in deinem Geschichtsbuch findest du dazu viele weitere Informationen.

Beke 11.09.2023

Welche Folgen hatte der französische Merkantilismus in die anderen europäischen Ländern

Redaktion

Hallo Beke, auch andere europäische Staaten versuchten, dem Vorbild des französischen Merkantilismus zu folgen. Dabei entstanden abgewandelte Formen des französischen Systems. In Deutschland nannte man es zum Beispiel Kameralistik. In England war der Merkantilismus vor allem seit Mitte des 17. Jahrhunderts sehr stark. Der wichtigste Vertreter dort war Thomas Mun (1571-1641). Ein Problem war jedoch, dass der Merkantilismus kein Wirtschaftssystem zum gegenseitigen Nutzen der Länder. Profitieren konnten davon nur wenige Länder für eine gewisse Zeit. Folge des Merkantilismus war die große Rivalität der europäischen Staaten und damit auch die große Zahl von Kriegen im 17. und 18. Jahrhundert.

akira 21.06.2023

den begriff merkantilismus erkären

Redaktion

Hallo akira, der Merkantilismus war ein Wirtschaftssystem in der Zeit des Absolutismus, also von etwa 1650 bis etwa 1800. Das Ziel des Merkantilismus war die Steigerung der Staatseinnahmen. In unserem Artikel zum Merkantilismus kannst du mehr darüber lesen, welche Maßnahmen dafür durchgeführt wurden.

Hffhkob 20.06.2023

Nachteile am Merkantilismus

Redaktion

Hallo Hffhkob, Nachteile der merkantilistischen Wirtschaftsmaßnahmen waren die Vernachlässigung der Landwirtschaft, die hohe wirtschaftliche Belastung des Dritten Standes und die Probleme und Kriege mit anderen europäischen Staaten.

Freya 14.06.2023

Was sind die 5 Merkmale des Merkantilismus?

Redaktion

Hallo Freya, in unserem Artikel zum Merkantilismus haben wir die wichtigsten Neuerungen dieses Wirtschaftssystems aus der Zeit des Absolutismus benannt. Lies dir den Artikel doch einmal in Ruhe durch. Wenn du dann noch mehr wissen willst, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

CR 08.06.2023

Hey ich hab eine Frage
Warum war das Wirtschaftssystem von Ludwig den 14 so wichtig und wie hat es funktioniert?
Danke

Redaktion

Hallo CR , der Merkantilismus war ein Wirtschafts-System, dass im Zeitalter des Absolutismus eingeführt wurde. Mithilfe der merkantilistischen Maßnahmen war es möglich, die Staatseinnahmen erheblich zu steigern. So konnte der König seine absolutistische Macht befestigen. In deinem Geschichtsbuch findest du dazu bestimmt viele weitere Informationen.

Julia 08.06.2023

Welche Vorteile hatte das Wirtschaftsystem für Ludwig den IX.

Redaktion

Hallo Julia, der Merkantilismus beschaffte dem König das Geld, das er für seine kostspielig Hofhaltung und für seine Kriege brauchte. In unserem Artikel "Merkantilismus" kannst du mehr dazu lesen.

unicorn.stern 23.05.2023

Was hat die ÖVP mit dem Merkantilismus zu tun?

Redaktion

Hallo unicorn.stern, die ÖVP ist eine große Partei in unserem Nachbarland Österreich. Der Merkantilismus war ein Wirtschaftssystem im Zeitalter des Absolutismus vor rund 300 Jahren. Wir können nicht erkennen, dass es hier irgendwelche Zusammenhänge gibt.

An 17.05.2023

Warum brach der Merkantilismus zusammen ?

Redaktion

Hallo An, der Merkantilismus war kein Wirtschaftssystem zum gegenseitigen Nutzen der Länder. Profitieren konnten davon nur wenige Länder für eine gewisse Zeit. Folge des Merkantilismus war die große Rivalität der europäischen Staaten und damit auch die große Zahl von Kriegen im 17. und 18. Jahrhundert. Auch innenpolitisch verschärfte der Merkantilismus die sozialen Spannungen. Die große Masse der Bevölkerung hatte nichts von dem neuen Wirtschaftssystem und musste sogar über die Steuern zur Finanzierung des absolutistischen Herrschaftssystems beitragen. Mit der Französischen Revolution 1789 und der Durchsetzung der Industrialisierung brach dieses System zusammen.

Tia 15.05.2023

Was sind die Maßnahmen vom Merkantilismus

Redaktion

Hallo Tia, oben im Text haben wir dazu einiges geschrieben. Lies dir das mal in Ruhe durch und schaue dir auch unsere Antworten auf die Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland an.

Stef 11.05.2023

Was war die Ursache für den Anstieg der Staatsausgaben in Frankreich?

Redaktion

Hallo Stef, die Hauptgründe für den großen Geldbedarf des absolutistischen Königs waren die prunkvolle und teure Hofhaltung mit vielen Festen und prächtigen Einladungen an die Adeligen sowie die vielen Kriege, die Ludwig XIV führte, um seine Macht zu zeigen.

Czzvifibltcjdf 11.05.2023

Was ist der merkantilismus für dumme 8 klässler erklärt

Redaktion

Hallo Czzvifibltcjdf, der Merkantilismus war ein Wirtschaftssystem. Es wurde in Frankreich in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eingeführt. Zu dieser Zeit herrschte Ludwig XIV. in Frankreich. Er war der erste absolutistische Herrscher. Nur er bestimmte, was in seinem Land geschah. Für seinen prächtigen Hof und die vielen Kriege, die er führte, brauchte Ludwig XIV. viel Geld. Dafür führte sein Finanzminister Colbert ein Wirtschaftssystem ein, mit dem der Staat mehr Geld einnehmen sollte. Denn dieses Geld kam direkt in die Kasse des Königs. Mehr zu diesem Wirtschaftssystem könnt ihr in unserem Artikel "Merkantilismus" hier im Lexikon von Hanisauland lesen.

lily 10.05.2023

Wann wurde der merkantilismus erfunden welches jahr ?

Redaktion

Hallo lily, der Merkantilismus entstand in der Regierungszeit König Ludwig XIV. um das Jahr 1670 herum.

Stella 09.05.2023

Was ist die Infrastruktur und welche Rolle spielt sie beim Merkantilismus?

Redaktion

Hallo Stella, schau mal unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da haben wir erklärt, was alles zu den Infrastrukturen gehört. Wichtig sind beispielsweise die Straßen und die Handelswege. Die haben schon zur Zeit des Merkantilismus eine große Rolle gespielt. Warum das so war, verstehst du, wenn du unseren Artikel zum Merkantilismus oben einmal in Ruhe durchliest.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns