Direkt zum Inhalt

Spezial

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Z

Länder A bis Z
Bosnien und Herzegowina

Sarajevo
Worldmap

Offizieller Name:
Bosnien und Herzegowina
Hauptstadt:
Sarajevo
Kontinent:
Währung:
Konvertible Mark
Sprachen:
Bosnisch, Serbisch, Kroatisch
Fläche:
51.197
Einwohner:
3,5 Millionen
Nationalfeiertag:
25. November: „Tag der Staatlichkeit“

Bosnien und Herzegowina ist ein Staat und liegt in Südosteuropa. Einige Kilometer Küste grenzen an das Mittelmeer. In Bosnien und Herzegowina gibt es viele Wälder und Berge, die über 2.000 Meter hoch sind. Im Winter ist es sehr kalt und es fällt viel Schnee. Die Sommer sind besonders in den südlichen Landesteilen sehr heiß. Die Natur in Bosnien und Herzegowina ist vielerorts unberührt und bietet seltenen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum.

Eine alte Brücke. Fast 500 Jahre alt ist die Drinabrücke in der Stadt Višegrad in Bosnien und Herzegowina.

Fast 500 Jahre alt ist die Drinabrücke in der Stadt Višegrad in Bosnien und Herzegowina.

Demokratischer Staat aus zwei Teilen

Bosnien und Herzegowina ist eine Bundesrepublik. Der Staat besteht aus zwei weitgehend eigenständigen Verwaltungseinheiten: Das ist zum einen die Föderation (also der Zusammenschluss) Bosnien und Herzegowina und zum anderen die Republika Srpska. Montenegro, Serbien und Kroatien sind die Nachbarländer.
Die Hauptstadt Sarajevo ist die größte Stadt des Landes. Dort hat auch die Regierung ihren Sitz. Als Staatsoberhaupt dient das Staatspräsidium. Es wird gebildet von jeweils einem Vertreter der bosniakischen, serbischen und kroatischen Volksgruppe. Alle acht Monate wechseln sie sich mit dem Vorsitz ab. Wahlen finden alle vier Jahre statt. Wichtige Aufgaben der Politikerinnen und Politiker sind die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und der Armut. Ein Antrag des Landes auf Mitgliedschaft in der Europäischen Union wird zur Zeit in der EU beraten.

Seit 1992 wieder unabhängig

Bosnien und Herzegowina war einst eine römische Provinz. 1945 wurde es Teil des kommunistisch regierten Staates Jugoslawien. 1990 brach ein Bürgerkrieg zwischen den verschiedenen Völkergruppen in Jugoslawien aus, in dem viele Menschen ihr Leben verloren. In einer Volksabstimmung entschieden sich die Menschen in Bosnien und Herzegowina 1992 für einen unabhängigen Staat. Noch im selben Jahr wurde die Republik Bosnien und Herzegowina ausgerufen. Aber erst 1995 konnte der Bürgerkrieg durch das Eingreifen der USA und anderer Staaten beendet werden. Mit der Aufteilung der Macht im Land zwischen den verschiedenen Volksgruppen soll der Frieden in Bosnien und Herzegowina gesichert werden. Aber auch heute noch gibt es viel Misstrauen und Feindschaft im Land.
Auch die Wirtschaft des Landes leidet noch unter den Folgen des Bürgerkrieges. Viele Industrieanlagen, Straßen und Brücken wurden im Krieg zerstört. Bosnien und Herzegowina muss daher viele Produkte im Ausland kaufen. Exportgüter sind vor allem Mineralien und Holz. Wasserkraft und der Ausbau weiterer erneuerbarer Energien spielen für die Zukunft eine große Rolle.

Symbol der Versöhnung
Die Aufnahme zeigt die bekannte Mostar-Brücke über den Fluss Neretva in der Stadt Mostar in Bosnien und Herzegowina. Auf der Steinbrücke spazieren Menschen.

Die berühmte Brücke in der Stadt Mostar.

Das Land hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Die fast fünfhundert Jahre alte Steinbrücke Stari Most (auf Deutsch: Alte Brücke) in der Stadt Mostar ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein Zeichen der Versöhnung und der internationalen Zusammenarbeit. Nachdem die Brücke im Bürgerkrieg 1993 zerstört worden war, wurde sie zwischen 1995 und 2004 wieder aufgebaut.

Unterschiedliche religiöse Feiertage

Je nach Religionszugehörigkeit sind unterschiedliche religiöse Feiertage bedeutend: Weihnachten und Ostern sind den Christen wichtig, das Ende der Fastenzeit Ramadan wird von den Muslimen gefeiert. Viele Orte haben Schutzpatrone, deren Namenstage gefeiert werden. Die Küche in Bosnien und Herzegowina hat Ähnlichkeiten mit der türkischen Küche. Beliebte Gerichte sind zum Beispiel Fleisch- und Gemüseeintopf, türkischer Honig, türkischer Kaffee und eine Süßspeise aus gemahlenen Nüssen in Honig namens Halva.

Drei Sprachen und zwei Schriften

Das Bildungssystem des Staates ist nicht einheitlich. Jede Verwaltungseinheit gestaltet ihren Unterricht angepasst an die vorrangige Volksgruppe. Zur Schule gehen die Kinder im Alter von sieben bis 15 Jahren. Es kann passieren, dass sie zwei verschiedene Schriften lernen müssen: Lateinische Buchstaben braucht man für Bosnisch und Kroatisch und das kyrillische Alphabet für die serbische Sprache.

Ein Straßenmarkt in Mostar in Bosnien-Herzegowina.

Ein Straßenmarkt in Mostar in Bosnien-Herzegowina.

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Lexikon

Republik

In einer Republik hat das Staatsvolk die oberste Gewalt. Seine gewählten Vertreterinnen und Vertreter bilden die Regierung und machen die Gesetze.

Lexikon

Bürgerkrieg

Die bewaffnete Auseinandersetzung zwischen Bürgern eines Staates nennt man Bürgerkrieg.

Lexikon

Ethnische "Säuberung"

Mit dem Begriff "Säuberung" wird die Verfolgung von politischen Gegnern und Volksgruppen in besonders niederträchtiger Weise verteidigt.

Lexikon

UNO/ Vereinte Nationen

Die UNO (das steht für "Vereinte Nationen") ist eine Organisation, der fast alle Staaten der Welt angehören. Wir erklären Aufgaben und Ziele.

Lexikon

EU: Europäische Union

Die EU ist ein Zusammenschluss von demokratischen Staaten in Europa. Sie wollen in viele Bereichen eine gemeinsame Politik machen.

Lexikon

Armut

In Armut leben weltweit mehr als eine Milliarde Menschen.

Lexikon

Währung

Die Währung ist die Geldsorte eines Staates. In Deutschland und vielen anderen Staaten Europas heißt die Währung Euro.

Lexikon

UNESCO

Die UNESCO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sie ist für Bildung und Kultur zuständig und vergibt den UNESCO-Welterbetitel.

Buch

Rosenwinkel

Eine Freundschaft über Grenzen hinweg.