Direkt zum Inhalt

Spezial

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Z

Länder A bis Z
Ghana

Accra
Worldmap

Offizieller Name:
Republik Ghana
Hauptstadt:
Accra
Kontinent:
Währung:
Ghanaischer Cedi
Sprachen:
Englisch (Amtssprache), daneben Akan-Sprachen, Ewe, Ga, Haussa und weitere
Fläche:
238.537
Einwohner:
31 Millionen
Nationalfeiertag:
6. März: Unabhängigkeitstag

Ghana liegt im Westen Afrikas und grenzt im Süden an den Atlantischen Ozean. Elfenbeinküste, Burkina Faso und Togo sind die drei Nachbarländer. Ghana ist ein tropisches Land. Es gibt dort keine Jahreszeiten, sondern nur Regen- und Trockenzeiten. Die meiste Zeit über ist es heiß und im Süden, an der Küste, ist die Luftfeuchtigkeit besonders hoch.

In der Hafenstadt Elmina in Ghana holen Fischer ihren Fang ein.

In der Hafenstadt Elmina in Ghana holen Fischer ihren Fang ein.



Demokratischer Staat

In der Grundschule in Ghana wird den Schülerinnen und Schüler auch erklärt, wie gefährlich die Arbeit in den Goldminen ist.

Accra ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt des Landes. Dort haben der demokratisch gewählte Präsident und das Parlament ihren Sitz. Die Republik Ghana ist ein demokratischer Staat mit dem vom Volk gewählten Staatspräsidenten an der Spitze. Es gibt ein Mehrparteiensystem und freie Wahlen, die Menschen können ohne Angst vor Gewalt ihr Wahlrecht wahrnehmen. Die Menschenrechte werden überwiegend geachtet, auch Meinungs-, Religions- und Pressefreiheit gelten in Ghana. Dennoch gibt es immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen und wachsende Sorgen vor terroristischen Anschlägen islamischer Fundamentalisten. Homosexualität gilt als ein Verbrechen. Ein großes Problem sind immer noch Armut und Arbeitslosigkeit. Die Regierung will darum die Bildungssituation im Land verbessern, um so den jungen Menschen mehr Chancen zu bieten und die junge Demokratie zu festigen.

Schwere Vergangenheit

Im 19. Jahrhundert haben europäische Menschenhändler viele Einwohner von Ghana als Sklaven verkauft. Viele Jahrzehnte war das Land danach eine britische Kolonie. Erst 1957 wurde Ghana unabhängig. Die Amtssprache ist aber heute noch Englisch – ein Erbe der britischen Kolonialherrschaft.

Gold und Kakao
Das Bild zeigt rot leuchtende Kakaofrüchte an einem Baum.

Kakaonuss des Kakaobaums

Früher war Ghanas Küstenregion auch als „Goldküste“ bekannt. Das mächtige Volk der Aschanti verwendete Gold zum Beispiel für Schmuck und Amulette. Gold findet man noch immer im Land, es wird in großen Minen gewonnen. Ein anderes Produkt, das Ghana in viele Länder exportiert, hast du bestimmt schon einmal verzehrt: Kakao. Die Kakaonuss wird sowohl zu Schokolade als auch zu Trinkkakao verarbeitet. Auch der Verkauf von Holz aus dem tropischen Regenwald ist ein sehr wichtiger Wirtschaftszweig.

Kleider machen Leute

Die Menschen in Ghana lieben es, sich bunt zu kleiden. An der Kleidung kann ein Einheimischer oft erkennen, welcher Volksgruppe der oder die Träger/in angehört. Im Land gibt es nämlich über hundert verschiedene Kultur- und Volksgruppen, die auch unterschiedliche Sprachen oder Dialekte sprechen. Berühmt sind die Marktfrauen in den Küstenstätten, die den lokalen Handel fest in ihrer Hand haben. Musik, besonders Trommelmusik, hat in Ghana eine lange Tradition. Und auch heute gibt es dort wohl kein Fest, bei dem nicht musiziert, gesungen und getanzt wird.

Früchte, Gemüse und weitere Produkte werden auf einem Markt in Akateng, Ghana, verkauft.

Markt in Akateng, Ghana

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

Ghana

Am 6. März feiert Ghana seinen Nationalfeiertag, den Unabhängigkeitstag.

Lexikon

Präsidialdemokratie / Präsidentielles Regierungssystem

Hier wird der Regierungschef direkt vom Volk gewählt. Es ist zugleich Staatsoberhaupt.

Lexikon

Kolonialismus / Kolonien

Viele europäische Staaten hatten in den letzten zweihundert Jahren Länder in anderen Erdteilen unterworfen und beherrscht. Das war Kolonialismus.

Lexikon

Sklaverei / Sklavenhandel

Ein Sklave ist ein Menschen ohne Rechte. Er ist das Eigentum eines anderes Menschen, der über ihn bestimmt. 1948 hat die UNO die Sklaverei weltweit verboten.

Lexikon

Entwicklungsländer

Arme Länder werden als Entwicklungsländer bezeichnet. Die Entwicklungszusammenarbeit soll diesen Ländern helfen, sich schneller zu entwickeln.

Kalender

Internationaler Tag zur Erinnerung an den Sklavenhandel

Ein „Mensch" ist keine Ware.

Buch

Die Katze sucht sich einen Freund

Drei Freundschaftsgeschichten aus Ghana, dazu Lieder aus dem afrikanischen Land.