Direkt zum Inhalt

Lexikon

NATO

von und

Kopie des NATO-Vertrags von 1949 im US-Außenministerium.

Kurz & knapp
Das ist ein Zusammenschluss von demokratischen Staaten. Sie wollen sich militärisch und politisch helfen und setzen sich für die Freiheit und den Frieden in der Welt ein. Außerdem haben sie versprochen, sich gegenseitig zu unterstützen, falls ein Staat angegriffen wird.

Politisch-militärisches Bündnis
Die NATO ist ein politisch-militärischen Bündnis. Die Abkürzung steht für den englischen Begriff "North Atlantic Treaty Organization", auf Deutsch: "Nordatlantikpakt". Die NATO wurde wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg im April 1949 von den USA, Kanada und zehn europäischen Staaten gegründet. Heute sind 30 Staaten Mitglieder der NATO.


Ziele der NATO
Nato-Treffen im April 2009 zum 60. Jahrestag der Gründung des Bündnisses.

Feier des 60. Jahrestags der Gründung der NATO in Washington.


Bei der Gründung des Paktes gab es ein wichtiges Ziel: Die kommunistischen Staaten sollten davon abgehalten werden, gegen die westlichen Staaten Krieg zu führen. Nach dem Ende des Warschauer Paktes 1991 änderten sich die Ziele der NATO. Der Einsatz für Frieden und Freiheit ist heute das wichtigste Ziel.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
lia 09.02.2021

wie arbeitet die nato? und an was muss man sich halten wenn man jz. mitglied von nato wäre?

Redaktion

Hallo lia, das Hauptziel der NATO war und ist auch heute noch, gemeinsam am Frieden (vor allem in Europa) zu arbeiten. Dazu gehören Maßnahmen wie Abrüstung, Konfliktvermeidung und Krisenbewältigung, aber auch, dass sich die Länder gegenseitig unterstützen wollen, wenn sie von anderen Ländern bedroht werden. Es sind also vorwiegend militärische Maßnahmen, die die NATO anwendet. Dafür hat sie auch eine eigene Führungsorganisation und vielen für Einzelbereiche zuständigen Einheiten mit dem NATO-Generalsekretär an der Spitze. Oben im Artikel haben wir dazu noch mehr geschrieben. Die NATO darf allerdings nur dann eingreifen, wenn sie selbst angegriffen wird. Sie darf dabei nur auf eigenem Territorium oder dem Territorium des Angreifers agieren. Für alle anderen Handlungen braucht sie eine Ermächtigung durch die UNO oder die betroffenen Staaten.

nato 09.01.2020

was macht die NATO
was macht die nato

Redaktion

Hallo nato, nach dem Ende des so genannten Kalten Krieges 1991 hat die NATO eine Anpassung ihrer Ziele vorgenommen. Sie verstärkte ihre politischen Funktionen und hat neue Aufgaben für Friedenserhaltung und Krisenbewältigung übernommen. Das Hauptziel der NATO ist aber auch heute noch, gemeinsam am Frieden (vor allem in Europa) zu arbeiten. Dazu gehören Maßnahmen wie Abrüstung, Konfliktvermeidung und Krisenbewältigung, aber auch, dass sich die Länder gegenseitig unterstützen, wenn sie von anderen Ländern bedroht werden. Es sind also vorwiegend militärische Maßnahmen, die die NATO anwendet. Die NATO darf allerdings nur dann eingreifen, wenn sie selbst angegriffen wird. Sie darf dabei nur auf eigenem Territorium oder auf dem Territorium des Angreifers agieren. Für alle anderen Handlungen braucht sie eine Ermächtigung durch die UNO oder die betroffenen Staaten.

eure weiteren Fragen dazu...

Ujulala 17.03.2021

Hallo. Ich wollte mal Fragen wer in der NATO eigentlich die wichtigste Person ist.

Redaktion

Hallo Ujulala, der oberste Repräsentant der NATO ist der NATO-Generalsekretär. Er wird von den Regierungen der Mitgliedstaaten ernannt. Der Generalsekretär ist dazu da, um die NATO nach außen zu vertreten. Wenn er etwas verkündet, tut er das für die NATO.

Sarah 15.03.2021

Warum sind nicht alle Länder bei der NATO dabei?

Redaktion

Hallo Sarah, die NATO ist das Verteidigungsbündnis der europäischen und nordamerikanischen Staaten. Einige Länder in dieser Region haben es vorgezogen, neutral zu bleiben. Dazu zählen die Schweiz oder Finnland. Staaten in Asien, Afrika und Südamerika haben eigene Bündnisse geschlossen.

Anna 26.02.2021

Ist die Kritik an dieser neuen NATO gerechtfertigt?

Redaktion

Hallo Anna , häufig werden Einsätze der Nato kritisiert. Das war beispielsweise auch bei der Kosovo-Mission der NATO der Fall, die jetzt schon seit über 20 Jahren dazu beiträgt, dass die bestehenden Konflikte in der Region nicht zu militärischen Auseinandersetzungen und ethnischen Verfolgungen führen. Im Großen und Ganzen wird heute aber anerkannt, dass die NATO einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Konflikten und zur Friedenssicherung leitet. Es gibt auch Aspekte, die generell an der NATO und ihrer Arbeit kritisiert werden. Diese Kritik ist meistens unabhängig davon, dass sich die NATO nach dem Ende des Kalten Krieges neue Ziele gesetzt hat. Viele Friedensaktivist/innen sind zum Beispiel der Meinung, dass es nicht möglich sei, Konflikte mit militärischen Mitteln zu lösen und dauerhaft für Frieden zu sorgen. Das ist eine Form der Kritik, mit der alle militärischen Verteidigungsbündnisse immer wieder konfrontiert werden und über die sicher auch weiter diskutiert werden wird.

NATO lato 25.02.2021

Steckt die NATO in einer schwierigen Phase? Warum?

Redaktion

Hallo NATO lato , nach dem Ende des Kalten Krieges hat die NATO ihre Ziele und Aufgaben neu formuliert. Die zentrale Aufgabe ist dabei der Schutz der Mitgliedsländer geblieben. Aber die NATO ist auch weltweit in Einsätzen zur Bewahrung oder Wiederherstellung des Friedens im Einsatz. Das stellt die Organisation, aber auch die Soldatinnen und Soldaten vor viele neue Herausforderungen. In den letzten Jahren gab es auch viele Meinungsunterschiede innerhalb der NATO. Dabei spielte der im letzten Jahr abgewählte Präsident der USA Donald Trump eine wichtige Rolle. Er stellte die NATO in Frage und forderte die anderen Mitgliedsländer auf, mehr zur Arbeit und den Kosten der NATO beizutragen. Auch unter dem neuen Präsidenten Joe Biden wird diese Debatte sicher weitergehen. Dazu kommen immer wieder Streitigkeiten von Mitgliedsländern untereinander, wie im letzten Jahr zwischen Griechenland und der Türkei. Auch die unterschiedlichen Ansichten der Mitgliedsländer dazu, wie man auf die aggressive Politik Russlands reagieren soll, erschweren im Moment die Arbeit der NATO.

Lulaland 24.02.2021

Hallo,
Ich frag mich wie sich die Nato finanziert

Redaktion

Hallo Lulaland, die nordatlantische Allianz finanziert sich aus den Beitragszahlungen ihrer Mitglieder.

Fragestellerin 23.02.2021

Moin Meister, meine Frage wäre folgende: Wie stehen die verscheidenen Partein zur NATO und zur UNO. Also bsw. die Afd oder auch die CDU. Ich kann in deren Parteiprogrammen nichts dazu finden.

Redaktion

Hallo Fragestellerin, beide Parteien sind entschiedene Unterstützer der NATO. Beide Parteien machen auf ihren Internetseiten auch ausführliche Angaben zu ihren Positionen in der Sicherheitspolitik und hinsichtlich der NATO. Schau doch dort einmal nach.

Phie2018 19.02.2021

Wie haben sich die Ziele der NATO nach dem kalten Krieg verändert?

Redaktion

Hallo Phie2018, nach dem Ende des so genannten Kalten Krieges 1991 hat die NATO eine Anpassung ihrer Ziele vorgenommen. Sie verstärkte ihre politischen Funktionen und hat neue Aufgaben für Friedenserhaltung und Krisenbewältigung übernommen. Das Hauptziel der NATO ist aber auch heute noch, gemeinsam am Frieden (vor allem in Europa) zu arbeiten. Dazu gehören Maßnahmen wie Abrüstung, Konfliktvermeidung und Krisenbewältigung, aber auch, dass sich die Länder gegenseitig unterstützen, wenn sie von anderen Ländern bedroht werden. Es sind also vorwiegend militärische Maßnahmen, die die NATO anwendet. Die NATO darf allerdings nur dann eingreifen, wenn sie selbst angegriffen wird. Sie darf dabei nur auf eigenem Territorium oder auf dem Territorium des Angreifers agieren. Für alle anderen Handlungen braucht sie eine Ermächtigung durch die UNO oder die betroffenen Staaten.

Dona 18.02.2021

Wer ist die Nato?

Redaktion

Hallo Dona, der NATO ist ein Verteidigungsbündnis der transatlantischen Staaten. Dazu gehören die USA, Kanada und viele europäische Staaten. Oben in unserem Text kannst du weitere Informationen finden.

Pai2leon 14.02.2021

Hallo
Ich wollte fragen wer die NATO
gegründete ???😀😀😀😀😀😀

leooo12 02.02.2021

Was ist der Aufbau und die Struktur der Nato?

Redaktion

Hallo leooo12, die NATO umfasst heute 30 Mitgliedsländern. Sie ist in eine politische und in eine militärische Organisation gegliedert. Das politische Führungsorgan der NATO, der so genannte Nordatlantikrat, setzt sich aus den Regierungschefs oder den Verteidigungsministern der Mitgliedsländer zusammen. Zweimal im Jahr tagt er unter dem Vorsitz des NATO-Generalsekretärs. Auf dieser Seite der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) findest du weitere Informationen.

https://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-demokratie/39406/nato

ethan 31.01.2021

Wann und warum wurde die nato gegründet

Redaktion

Hallo ethan, die NATO wurde 1945 gegründet, um die Sowjetunion und ihre Verbündeten davon abzuhalten, ihren Machtbereich gewaltsam weiter nach Westeuropa auszudehnen. Oben in unserem Artikel haben wir dazu noch mehr geschrieben.

ethan 31.01.2021

Was waren die Aufgaben der NATO

Redaktion

Hallo ethan, das Ziel, mit dem die NATO 1949 mitten im beginnenden Kalten Krieg gegründet wurde, haben wir oben in unserem Artikel erläutert. Nach dem Ende des "Kalten Krieges" 1991 fanden viele Erneuerungen in der NATO statt. Sie verstärkte nun ihre politischen Funktionen und hat neue Aufgaben für Friedenserhaltung und Krisenbewältigung übernommen. Dazu haben wir im Text oben schon etwas geschrieben. Eine Zusammenfassung der Geschichte der NATO findest du hier auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung.

ethan 31.01.2021

was ist die NATO

Redaktion

Hallo ethan, die NATO ist ein politisch-militärisches Bündnis. Sie wurde wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg im April 1949 von den USA, Kanada und zehn europäischen Staaten gegründet. Durch die NATO sollten die kommunistischen Staaten davon abgehalten werden, gegen die westlichen Staaten Krieg zu führen.

Natzio 18.01.2021

Welche Länder waren dabei, oder sind dabei?

Redaktion

Hallo Natzio, zu den NATO-Gründungsmitgliedern zählten 1949 die USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Frankreich und sieben weitere europäische Länder. Heute sind es insgesamt 29 Mitgliedsstaaten. Du findest sie alle und weitere Informationen auf dieser Seite des Auswärtigen Amtes.

gazi 23.11.2020

hallo ich schreibe grade eine facharbeit über nato könntet ihr mir dabei helfen

Redaktion

Hallo gazi, schau mal oben bei uns in unserem Lexikonartikel nach. Außerdem ist es hilfreich, wenn du mal auf die Website der NATO gehst. Da findest du auch gute Informationen, die du sicherlich für deine Facharbeit nutzen kannst. Viel Erfolg!

Ani87 14.11.2020

Was ist der nordatlantikvertrag

Redaktion

Hallo Ani87, im Text zur NATO haben wir das erklärt. Am besten liest du da nochmal nach. Und wenn du eine konkrete Frage hast, kannst du sie uns gerne stellen.

m 25.10.2020

Was sind/waren Stärken und Schwächen der NATO?

Redaktion

Hallo m, die größte Stärke der NATO ist das Zusammengehörigkeitsgefühl ihrer Mitglieder. Auch wenn es immer wieder Konflikte zwischen einzelnen Mitgliedern der Allianz und in den letzten Jahren auch viel Streit über die richtige Politik der NATO gab, so hat das Bündnis inzwischen mehr als 70 Jahre stabil zusammengehalten. Das liegt sicher auch an der Führungsrolle der USA in diesem Bündnis. Die USA sind ja seit dem Zweiten Weltkrieg die militärisch führende Macht der NATO. Als Schwäche könnte man ansehen, dass die Lasten in der NATO sehr ungleich verteilt sind und sich die "kleinen" NATO-Mitglieder immer auf die Stärke und Entschlossenheit der USA verlassen haben. Ein Problem war nach dem Ende des Kalten Krieges auch, dass die Ziele und Aufgaben der NATO angepasst werden mussten. Das ist aber relativ gut gelungen.

Luna 21.03.2011

Wer sind die 28 Mitgliederstaaten?

Redaktion

Hallo Luna, hier auf dieser englischen Seite findest du sie alle.

Nadin 15.02.2006

Was waren eigentlich die Ziel vom Warschauer Pakt?

Redaktion

Hallo Nadin, der Warschauer Pakt, der inzwischen aufgelöst ist, war ein Militärbündnis einiger kommunistischer Staaten Europas. Der "Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand" (Kurzname: Warschauer Pakt") wurde 1955 unter anderem aufgrund der Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossen. Auf dieser Seite findest du noch mehr Informationen.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage stellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns