Direkt zum Inhalt

Spezial

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
Z

Länder A bis Z
Litauen

Wilna
Worldmap

Offizieller Name:
Republik Litauen
Hauptstadt:
Wilna
Kontinent:
Währung:
Euro
Sprachen:
Litauisch
Fläche:
65.000
Einwohner:
2,8 Millionen
Nationalfeiertag:
16. Februar, Wiederherstellung der Souveränität
Ein baltischer Staat

Litauen liegt im Nordosten von Europa. Es ist der größte und südlichste der drei baltischen Staaten. Russland, Polen, Estland und Weißrussland sind die Nachbarländer Litauens. In der Hauptstadt Wilna (litauisch: Vilnius) leben etwa so viele Menschen wie in Berlin. Neben der Amtssprache Litauisch sprechen viele Litauer auch sehr gut Russisch.

Dicke Mauern schützen schon früher die Altstadt von Wilna, der litauischen Hauptstadt.

Dicke Mauern schützen schon früher die Altstadt von Wilna, der litauischen Hauptstadt.

Die Unabhängigkeit
Der litauische Staatspräsident Vytautas Landsbergis (M) freut sich mit anderen Abgeordneten, nachdem das Parlament in Wilna in der Abstimmung vom 11. März 1990 die Unabhängigkeit Litauens von der Sowjetunion beschlossen hatte.

Freude beim litauischen Staatspräsidenten Vytautas Landsbergis über die Unabhängigkeit Litauens von der Sowjetunion.

Nach vielen Jahren unter fremder Herrschaft haben die Litauer seit 1991 endlich einen unabhängigen Staat. Litauen ist eine parlamentarische Demokratie. 2004 feierte das litauische Volk die Aufnahme in die Europäische Union.

Für kurze Zeit ein Königreich
Die orthodoxe Kirche St. Parasceve, auch als Piatnicka-Kirche, bekannt, in der litauischen Hautstadt Vilnius

Orthodoxe Kirche in der litauischen Hauptstadt Vilnius

Im 13. Jahrhundert vereinigte der Großfürst Mindaugas die vielen kleinen litauischen Fürstentümer zum Königreich Litauen. Sich selbst ließ er zum König dieses frisch gegründeten Reiches krönen. König Mindaugas war der erste und einzige König, den Litauen jemals hatte. Er regierte das Land nur zehn Jahre lang.

Die Landschaft

Litauen ist ein Land mit über 4000 Seen, Mooren und vielen Hügeln. Der höchste „Berg“ ist keine 300 Meter hoch. Am Ostseestrand Litauens gibt es 60 Meter hohe Wanderdünen, die einzigartig in Europa sind. Von diesem Landstreifen, der Kurischen Nehrung, liegen 52 Kilometer in Litauen und 45 Kilometer im benachbarten Russland.

Das lockt die Urlauber

Die Kurische Nehrung wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die wunderschönen Sanddünen ziehen viele Reisende an. Andere Urlauber wollen in Litauen vor allem wandern. Das geht in den großen Wäldern und an den Seen besonders gut. Mit etwas Glück begegnet den Naturfreunden unterwegs vielleicht sogar ein Elch oder Braunbär.

Kartoffelwurst

In den Küchen und Restaurants Litauens dürfen Kartoffeln auf keiner Speisekarte fehlen. Denn die sind überaus beliebt: als Klöße, als Suppe oder als typisch litauische Kartoffelwurst. Ähnlich gerne werden auch Mehlspeisen und Brote gegessen.

Die Kurische Nehrung in Litauen.

Die Kurische Nehrung in Litauen.

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

Litauen

Am 16. Februar 1918 erklärte Litauen seine Unabhängigkeit und wurde ein eigenständiger Staat. Das muss gefeiert werden!

Lexikon

EU: Europäische Union

Die EU ist ein Zusammenschluss von demokratischen Staaten in Europa. Sie wollen in viele Bereichen eine gemeinsame Politik machen.

Lexikon

Warschauer Pakt

Der Warschauer Pakt war ein Militärbündnis der sozialistischen Staaten Osteuropas unter Führung der Sowjetunion im Kalten Krieg.

Lexikon

UNESCO

Die UNESCO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sie ist für Bildung und Kultur zuständig und vergibt den UNESCO-Welterbetitel.

Kalender

Litauen

Am 11. März 1990 erklärte sich Litauen für unabhängig von der Sowjetunion. Jetzt ist der 11. März ein Nationalfeiertag.

Kalender

Litauen

Am 6. Juli gedenken die Litauerinnen und Litauer der Gründung des ersten litauischen Staates im Jahr 1253.