Direkt zum Inhalt

Lexikon

Nationalismus

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben n

Begriffserklärung

In dem Begriff "Nationalismus" steckt das Wort "Nation". Das bedeutet „politische Gemeinschaft“. Manchmal behaupten Menschen, dass "unser Staat" und "unsere Nation" viel besser seien als alle anderen. Sie meinen, dass sie selbst besser und bedeutender seien, dass sie eine bessere Kultur und Sprache als die anderen Staaten hätten. Oft wird dabei auf andere Völker herabgesehen, die Menschen anderer Nationen und ihre Kultur werden verachtet. Mit solchen übersteigerten Einschätzungen erhebt man sich über alle anderen Menschen und setzt sich damit an die oberste Stelle.

Gefahren des Nationalismus

Eine solche Weltanschauung, die die eigene Nation überhöht und andere Nationen abwertet, wird mit „Nationalismus“ bezeichnet. Oft treten Nationalisten aggressiv und drohend auf, denn sie haben nur die eigenen Interessen im Sinn und diese dürfen nicht in Frage gestellt werden. Ein stark übersteigerter Nationalismus kann zu einer Gefahr für andere Staaten und Völker werden, wie es der Nationalsozialismus in Deutschland gezeigt hat.

Eure Fragen dazu...

vaiana 22.11.2023

Können sie ein Beispiel für Nationalismus sagen in Europa?

Redaktion

Hallo vaiana, ein Staat, der seit einigen Jahren eine nationalistische Politik verfolgt, ist beispielsweise das EU-Mitgliedsland Ungarn. Dort betreibt der Ministerpräsident Urban seit bald 15 Jahren eine Politik, die vor allem die historische Bedeutung und Größe Ungarns herausstellen soll. Damit trifft er die Gefühle von vielen seiner Landsleute, die großen Stolz auf Ungarn und emotionale Nähe zu ihrem Heimatland empfinden. Was die Politik des Ministerpräsidenten nationalistisch im schlechten Sinn macht, ist das Schlechtmachen anderer Ethnien und abweichender sexueller Identitäten.

Sarah 14.11.2023

Könnt ihr mir die Definition der NSDAP erklären und dabei auch auf ihre Ziele eingehen?

Redaktion

Hallo Sarah, die NSDAP war die Partei der Nationalsozialisten. Über die Ziele dieser Bewegung haben wir oben in unserem Artikel und in unseren Antworten auf eure weiteren Fragen zum Artikel einiges geschrieben.

😀 😃 😄 ... 08.11.2023

Was ist nationalismus zusammengefasst?

Redaktion

Hallo 😀 😃 😄 ..., der Nationalismus ist eine Weltanschauung, die die eigene Nation überhöht und andere Nationen abwertet.

Günter 06.11.2023

Wie viele nationalisten gibt es auf der Welt?

Redaktion

Hallo Günter, dazu kennen wir keine Statistiken. Klar ist, dass jeder Nationalist einer zu viel ist. Denn Nationalisten überbewerten nicht nur ihr eigenes Land, sondern sie machen auch alle anderen Länder schlecht. Leider gibt es viel zu viele Menschen, die so denken.

Ghünther Hei 31.10.2023

Wie haben sich Einwohner in einem Land/ Staat wo Nationalismus herscht, zu benehmen? Woran muss man sich halten?

Redaktion

Hallo Ghünther Hei, in einem stark nationalistisch geprägten Land werden sich die Menschen sehr patriotisch verhalten. Zu dieser Vaterlandsliebe kommt dann allerdings auch die Ablehnung anderer Völker und Staaten in der Nachbarschaft. Das ist ja das Kennzeichen einer nationalistischen Haltung.

Lara 05.10.2023

In welchen Ländern gibt es noch den Nationalismus?

Redaktion

Hallo Lara, der Nationalismus als politische Bewegung hatte seine große Zeit im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Die Folgen des ungehemmten nationalistischen Wahns in Deutschland, Italien und anderen Ländern beschäftigen die Welt bis heute. Darum ist der Nationalismus in Verruf gekommen. Trotzdem gibt es in vielen Ländern nationalistische Gruppen und Parteien. Diese fordern eine größere Rolle für ihr Land in der Welt, sie hetzten gegen Ausländer und diskriminieren Minderheiten im eigenen Land. Internationale Organisationen betrachten sie mit Misstrauen oder lehnen sie gleich ganz ab. Eine große Rolle spielen solche nationalistischen Töne und Aktivitäten in einigen Mitgliedsländern der EU wie Polen oder Ungarn. Auch in der demokratischen Türkei wird der Nationalismus immer einflussreicher.

Annabel 03.10.2023

was ist Nationalismus

Redaktion

Hallo Annabel, oben im Text haben wir dazu einiges geschrieben. Lies dir das doch bitte einmal in Ruhe durch. Wenn du dann noch mehr über den Nationalismus wissen willst, kannst du uns auch gerne noch einmal schreiben.

Gigi 02.10.2023

Warum begeisterten sich die Menschen Beginn des 19. Jahrhunderts für die Idee des „Vaterlands"?

Redaktion

Hallo Gigi, die Zuneigung der Menschen zu ihrem Heimatland ist nichts Ungewöhnliches und auch nichts Schlechtes.Man darf sein eigenes Land durchaus lieben. Das ist dann Patriotismus, die Vaterlandsliebe, und die ist völlig in Ordnung, solange man auch andere Länder daneben gelten lässt, die von den Menschen dort ebenso geliebt werden. Der Nationalismus ist allerdings eine Form der Zuneigung zu seinem eigenen Land, die immer mit der Abwertung anderer Länder und Völker daherkommt. Darum sind mit dem Nationalismus auch so viele zwischenstaatliche Konflikte und Kriege entstanden. Für die Menschen, die sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts für ihr Vaterland begeisterten, war das nicht immer absehbar. Aber nach den langen Kriegen der Napoleon-Jahre hatten sich in vielen Teilen Europas Feindschaften und Abneigungen gegen andere Länder entwickelt. Das trug zur Herausbildung nationalistischer Vorstellungen bei.

Sahra 28.09.2023

wie war die soziale Ordnung im Nationalismus?

Redaktion

Hallo Sahra, die große Zeit des Nationalismus war das 19. und frühe 20. Jahrhundert. In dieser Zeit gab es überall in Europa Könige und Fürsten. Der Adel kontrollierte alle wichtigen politischen Positionen. Aber anders als in der Zeit des Feudalismus waren die sozialen Grenzen durchlässig geworden. Vertreter des Bürgertums erlangten Zugang zu hohen staatlichen Stellen und gewann mit wachsendem Wohlstand zunehmend Einfluss auf die herrschende Schicht der Adeligen. Für die Masse des Volkes hatte sich dagegen nur wenig geändert, Bauern und die schnell wachsende Zahl der Fabrikarbeiter im Industrialismus hatten nur wenig Rechte und litten unter den sozialen Folgen des schnellen wirtschaftlichen Wandels in dieser Zeit.

Ezgi 21.09.2023

Wer unterstützte die Idee der Nation und aus welchen Gründen

Redaktion

Hallo Ezgi, der Nationalismus gehört zu den wichtigsten politischen Strömungen der letzten Jahrhunderte. Das große Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert. Damals ist die Idee der Nation entstanden und viele Staaten wurden von nationalistischen Bewegungen geprägt. Vordenker und Befürworter des Nationalismus waren in dieser Phase oft politische Aufklärer und Dichter, die von einer besonderen Bedeutung und geschichtlichen Sendung ihrer Nation träumten. In Deutschland gehörten dazu beispielsweise der einflussreiche Journalist Joseph Görres oder der Philosoph Johann Gottlieb Fichte. Im 19. Jahrhundert sind eine Reihe von neuen Nationalstaaten entstanden. Dazu gehören das Deutsche Reich, Italien, Belgien oder Griechenland. Die Erfahrungen des letzten Jahrhunderts, in dem es zu zwei Weltkriegen und vielen kleinere Kriegen und Konflikten gekommen ist, haben dann dafür gesorgt, dass die in diesen Gründungen zum Ausdruck kommende Idee der Nation heute in der Regel sehr kritisch gesehen und weithin abgelehnt wird.

lilifee08 18.09.2023

Wer fördert den Nationalismus?
Welche Geselschaftsgruppen förderten ihn?

Redaktion

Hallo lilifee08, der Nationalismus gehört zu den wichtigsten politischen Strömungen der letzten Jahrhunderte. Das große Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert. Damals ist der Nationalismus als politische Strömung entstanden und viele Staaten wurden von nationalistischen Bewegungen geprägt. Vordenker und Befürworter des Nationalismus waren in dieser Phase oft politische Aufklärer und Dichter, die von einer besonderen Bedeutung und geschichtlichen Sendung ihres Landes träumten. In Deutschland gehörten dazu beispielsweise der einflussreiche Journalist Joseph Görres oder der Philosoph Fichte. Im 19. Jahrhundert sind eine Reihe von wichtigen neuen Nationalstaaten entstanden. Dazu gehören das Deutsche Reich, Italien, Belgien oder Griechenland. Die Erfahrungen des letzten Jahrhunderts, in dem es zu zwei Weltkriegen und vielen kleinere Kriegen und Konflikten gekommen ist, haben dann dafür gesorgt, dass der Nationalismus heute in der Regel sehr kritisch gesehen und weithin abgelehnt wird.

Lisa 30.08.2023

Was sollte der nationalismus den europäischen Staaten bringen?

Redaktion

Hallo Lisa, der Nationalismus stand ursprünglich für das Selbstbestimmungsrecht und für die nationale Einheit der Völker. Das war beispielsweise auch die Forderung der Revolutionäre in der Paulskirchenversammlung von 1848/49. Die Gründung eines belgischen und griechischen Nationalstaats in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und des Deutschen Reiches und des Staates Italien einige Jahrzehnte später sind Folgen dieser Forderungen gewesen. Zu dieser Zeit hat der Nationalismus aber auch einen anderen Charakterzug entwickelt. Denn die Völker und Staaten sahen sich jetzt nicht mehr als gleichberechtigte und gleichwertige Schöpfungen, sondern immer stärker entwickelte sich die Haltung einer nationalen Überheblichkeit. Im Zeitalter des Nationalismus dachten Menschen in fast allen Staaten, ihr Staat sei der prächtigste und beste. Auf andere Länder sahen sie herab. Das schürte die Spannungen zwischen den europäischen Mächten und führte später zum Ersten Weltkrieg.

Cosco 29.08.2023

Ich muss ein Reparatur zum Nationalismus machen und es muss 20 min dauern

Redaktion

Hallo Cosco, schau dir dazu doch einmal unseren Artikel zum Nationalismus hier im Lexikon an. Dort haben wir erklärt, was mit Nationalismus gemeint ist und welche Rolle er in der Geschichte gespielt hat. Weitere Informationen findest du in unseren Antworten auf die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher unter dem Artikel. Wir wünschen dir viel Erfolg für dein Referat!

hhbhhbhnbhhjhh 22.08.2023

was heißt Schutz der Beisitzenden?

Redaktion

Hallo hhbhhbhnbhhjhh, leider wissen wir nicht, worauf sich deine Frage bezieht. Mit dem Stichwort "Nationalismus" hat sich sicher nichts zu tun. Schreibe uns doch bitte noch einmal und versuche dabei deutlich zu machen, was genau du von uns wissen willst.

Rizzlong 17.08.2023

Hallo meine Frage ist was ist eine demokratischer Nationalismus und emanzipatorischer Nationalismus?
Dankeschön im voraus!

Redaktion

Hallo Rizzlong, im 19. Jahrhundert waren nationalistische Vorstellungen oft mit demokratischen Forderungen verbunden, beispielsweise in der Revolution von 1848/849. Die Fürsten stellten sich gegen beide Forderungen, weil sie darin zu Recht eine Gefahr für ihre Macht sahen. Gelegentlich wird darum auch gesagt, dass der frühe Nationalismus auch emanzipatorisch gewesen ist. Er förderte Vorstellungen von nationaler Einheit und von der Selbstbestimmung der Völker, wie sie in den Revolutionen des 18. Jahrhunderts in den USA und Frankreich formuliert worden waren. Bei der Durchsetzung des Nationalismus seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sind aber diese Ideen in den Hintergrund getreten. Immer wichtiger wurde dafür die Vorstellung einer Überlegenheit der jeweils eigenen Nation über andere Nationen.

Ski aggu 21.06.2023

Nationalismus in einem Satz erklärt

Redaktion

Hallo Ski aggu, der Nationalismus, ist eine Weltanschauung, die den eigenen Staat überhöht und auf andere Staaten herabsieht. Wenn du unseren Artikel zu diesem Thema liest, fällt dir vielleicht auch selbst eine kurze Erläuterung dieses Begriffes ein.

Amelie 07.06.2023

Wie kann man den Nationalismus anhand eines Festes oder einem Denkmal beschreiben/erklären?

Redaktion

Hallo Amelie, nach der Gründung des Deutschen Kaiserreiches im Zeitalter des Nationalismus entstanden überall in Deutschland Denkmäler, die an dieses für die Zeitgenossen ungeheuer wichtige Ereignis erinnern sollten. Dazu gehören die großen Nationaldenkmäler im Teutoburger Wald oder am Rhein. Mit dem Hermannsdenkmal oder dem Niederwalddenkmal wurde die deutsche Geschichte gefeiert und zugleich ein deutliches Zeichen gegen andere Nationen gesetzt.

Marie 06.06.2023

Guten Tag, kurze Definition für Nationalismus

Redaktion

Hallo Marie, oben im Text haben wir das schon geschrieben. Lies dort bitte einmal nach.

Andre 31.05.2023

Ich habe keine Frage aber eine Aussage Nationalismus dh Stolz auf die Nation zu sein kann viel hervorbringen und verbindet ein Volk.Das bedeutet nicht herablassend auf andere Nationen zu schauen.Was ist die Fussball WM oder Olympia wo man Medaille fuer die Nation erkaempft.Gefaehrlich ist der Sozialismus /Nationalsozialismus der Menschen diktatorisch einengt und fuer seine Ziele nuetzt.

Redaktion

Hallo Andre, es ist völlig richtig, dass man auf sein Land stolz sein darf oder bei sportlichen Wettkämpfen mit den Vertreterinnen und Vertretern seines Landes mitfiebern kann. Allerdings gehört zu Nationalismus nicht nur der Stolz auf das eigene Land. Ebenso wichtig ist die Herabsetzung anderer Länder, die man für weniger großartig hält. Deswegen ist es sinnvoll, die Vaterlandsliebe – man sagt auch: den Patriotismus - von der übersteigerten Wertschätzung des eigenen Landes – dem Nationalismus – zu unterscheiden.

Ellie 25.05.2023

Welche Probleme kamen mit dem nationalismus?

Redaktion

Hallo Ellie, der Nationalismus verschärfte die Rivalität zwischen den europäischen Mächten. Probleme ergaben sich auch durch die nationalen Bewegungen in den Vielvölkerreichen Österreich-Ungarn und Osmanisches Reich. Nicht zuletzt war der Nationalismus mit seinem übersteigerten Nationalgefühl eine Quelle für die Ausbreitung des Rassismus an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. In unserem Artikel zum Nationalismus erfährst du mehr zu diesen Folgen.

WilburSoot und Charlotte 25.04.2023

Was sind Beispiele für Nationalismus?

Redaktion

Hallo WilburSoot und Charlotte, nationalistische Vorstellungen und Wünsche führten im 19. Jahrhundert zur Gründung des Deutschen Kaiserreichs und anderer europäischer Nationalstaaten wie Belgien oder Italien. Mehr dazu findest du in unserem Lexikonartikel "Reichsgründung". Einen extremen Nationalismus verfolgten die Nationalsozialisten in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Die Vorstellungen der Nationalsozialisten von der Überlegenheit der "arischen Rasse" und der Vorrangstellung Deutschlands in der Welt führten zum Zweiten Weltkrieg und zur Ermordung vieler Millionen von Menschen, die nicht in diese Ideologie passten.

Draco Malfoy=best Man of the World 20.04.2023

Hi,

Wie hat sich der Alltag für die Menschen in der Industrialisierung verändert?

Redaktion

Hallo Draco Malfoy=best Man of the World, die größten Probleme bei der schnellen Industrialisierung im 19. Jahrhundert waren die sozialen Folgen für große Teile der Bevölkerung: Das Zusammenleben in überfüllten und unhygienischen Städten, schlechte Arbeitsbedingungen, Kinderarbeit und Ausbeutung durch die Fabrikherren. Man hat das damals unter dem Begriff der "Sozialen Frage" zusammengefasst. Hier im Kinderlexikon von Hanisauland findest du dazu einen eigenen Artikel. Dort und auch in unserem Artikel zur Industrialisierung findest du auch weitere Informationen zur Industrialisierung und ihren gesellschaftlichen Folgen allgemein.

sara 27.03.2023

Wie profitierten die europäischen Grossmächte von den Kolonien und wie haben sie die Einheimischen behandelt

Redaktion

Hallo sara, in erster Linie ging es den Kolonialmächten um wirtschaftliche Vorteile, die sie sich durch den Besitz von Kolonien erhofften. Dazu zählten Rohstoffe wie Gewürze und Gold und Silber oder die billige Produktion von Waren und Rohmaterialien, mit denen sich in den Heimatländern der Kolonialherren viel Geld verdienen ließ. Dazu kamen im Zeitalter der Industrialisierung die Kolonien als Abnehmer der massenhaft produzierten Waren in den Industrieländern. Für die Menschen in den Kolonien hatte die europäische Herrschaft aber auch sonst nur Nachteile: Die Einheimischen waren den Europäern unterlegen und mussten mit ansehen, wie viele von ihnen zu härtester Arbeit gezwungen wurden und dafür wenig oder gar keinen Lohn bekamen. Die Wirtschaft wurde nach den Vorstellungen der Kolonialherren ausgerichtet, die Interessen der Kolonisierten spielten keine Rolle.

Umut 15.02.2023

Warum haben die Menschen weggesehen

Redaktion

Hallo Umut, du möchtest sicher wissen, warum so wenige Menschen gegen die Ungerechtigkeiten, die Gewalt und gegen die Verfolgung von Minderheiten in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur protestiert haben. Das ist eine Frage die sich viele Menschen stellen. Natürlich fanden nicht alle Menschen und auch nicht alle Deutschen Hitler und die Nationalsozialisten gut. Aber es waren doch sehr viele Menschen, die der Partei von Adolf Hitler bei der Wahl ihre Stimme gaben. In Deutschland gab es viele Menschen, die Antisemiten waren, also Juden hassten (den Begriff "Antisemitismus" haben wir hier im Lexikon erklärt). Viele Menschen unterstützten so Hitler und seine Partei, weil diese ganz offen gegen die Juden waren. Dazu kam die schwierige wirtschaftliche Situation nach der Weltwirtschaftskrise. Viele Millionen Menschen waren arbeitslos geworden, viele Menschen erlebten große Not und Armut. Die Politiker der Weimarer Republik fanden für diese Aufgaben keine guten Lösungen. Die Nationalsozialisten dagegen versprachen, mit allen Schwierigkeiten fertig zu werden, solange nur das Volk zusammen stand. Natürlich musste niemand an die Versprechungen glauben. Aber viele Deutsche haben vieles in Kauf genommen, weil sie in Hitler einen starken Führer sahen. Als die Diktatur dann Wirklichkeit geworden war, hatten viele Menschen auch einfach Angst, selbst zu Opfern zu werden, wenn sie Hitler und das Handeln der Nationalsozialisten kritisierten.

hoi 01.02.2023

Welche Vorteile hat der Nationalismus und welche Nachteile?

Redaktion

Hallo hoi, grundsätzlich ist Nationalismus immer schlecht. Denn Nationalismus ist ja eine Form der Zuneigung zu seinem eigenen Land, die immer mit der Abwertung anderer Länder und Völker daherkommt. Darum sind mit dem Nationalismus auch so viele zwischenstaatliche Konflikte und Kriege verbunden. Das heißt nicht, dass man sein eigenes Land nicht lieben darf. Das ist dann Patriotismus, die Vaterlandsliebe, und das ist völlig in Ordnung, solange man auch andere Länder daneben gelten lässt, die von den Menschen dort ebenso geliebt werden.

elefant4 26.01.2023

was ist das erfolgreichste Kampfflugzeug

Redaktion

Hallo elefant4, hier im Lexikon von Hanisauland für junge Leute wollen wir nicht über einzelne Waffen oder Waffensysteme sprechen.

Sarya 19.01.2023

Worin äußert sich der Nationalismus im Alltag der Menschen?

Redaktion

Hallo Sarya, in einer sehr nationalistischen Stimmung sind Menschen dazu geneigt, die Begeisterung für ihren Staat auch in der Öffentlichkeit zu zeigen. Sie hängen Fahnen heraus, demonstrieren mit Zeichen und Symbolen der Nation, jubeln nationalistischen Reden zu und dergleichen mehr. Man muss aber unterscheiden, ob diese Begeisterung nur dem eigenen Land gilt, oder ob sie sich auch gegen andere Länder richtet. Denn die Liebe zum Vaterland, der Patriotismus, ist nichts Schlimmes, solange sie sich nicht gegen andere Völker und Staaten richtet.

Max 11.01.2023

Warum ist es wichtig nationalismus in der Schule zu behandeln?

Redaktion

Hallo Max , im 19. und frühen 20. Jahrhundert bot der Nationalismus vielen Völkern die Chance, einen eigenen Staat zu errichten. Auch Deutschland gehörte zu den neuen Nationalstaaten. Die Erfahrungen mit der übertriebenen Wertschätzung des eigenen Staates und der dazu gehörenden Missachtung der Interessen anderer Staaten aber waren schlecht. Die Weltkriege des 20. Jahrhunderts hatten ihre Wurzeln nicht zuletzt in diesen Vorstellungen. Deswegen ist der Nationalismus nach 1945 auch sehr kritisch gesehen worden. Trotzdem gibt es heute wieder Staaten, in denen die politischen Führer nationalistische Ideen für ihre Zwecke nutzen. Umso wichtiger iss es für junge Menschen, diese Geschichte des Nationalismus zu kennen, auch um den Verlockungen von nationalistischen Populisten besser begegnen können.

Harry S.. 28.12.2022

Hallo!
Was genau ist der Romantische Nationalismus?
Gruss,
Harry S..

Redaktion

Hallo Harry S.., lies mal bitte, was wir unten auf eine ähnliche Frage von Harry P.. geantwortet haben.

Harry P.. 27.12.2022

Hallo!
Was ist die Nationalromantik?

Redaktion

Hallo Harry P.., die Nationalromantik war eine politische und geistige Strömung, die vor allem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Rolle spielte. Für die Anhänger eines romantischen Nationalismus war in erster Linie der kulturelle Zusammenhalt der Nation entscheidend. Sie suchten in der Geschichte und in den geistigen Leistungen einer Nation die Begründung dafür, dass aufbauend auf dieser Nation ein Nationalstaat entstehen sollte. Besonders in den deutschsprachigen Herrschaftsgebieten waren solche Vorstellungen in der Zeit nach dem Wiener Kongress 1850 sehr verbreitet.

Hermione 27.12.2022

Hallo! Wie viele Arten von Nationalismus gibt es insgesamt?

Redaktion

Hallo Hermione , es gibt nicht einen einzigen Nationalismus. In vielen Ländern hat es zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Formen des Nationalismus gegeben. Nationalistische Haltungen und Verhaltensweisen entstehen beispielsweise, wenn sich eine Nation von einer anderen abgrenzen will. Ein anderer Grund kann eine Phase des politischen oder wirtschaftlichen Niedergangs eines Landes sein. Es wird dann versucht, diesen Niedergang durch ein übersteigertes Nationalbewusstsein wieder wett zu machen. Das große Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert, in dem der Nationalismus als politische Strömung entstanden ist und viele Staaten von nationalistischen Bewegungen geprägt waren. Auch heute noch gibt es aber vor allem in jungen oder gerade neu entstehenden Staaten wie in den aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorgegangenen Staaten nationalistische Strömungen. Mehr dazu haben wir oben in unserem Artikel geschrieben.

Luisa 07.12.2022

Inwiefern führte der Buchdruck zum Nationalismus im 16. Jahrhundert (also, inwiefern stimmt die These von Marshall McLuah)?

Redaktion

Hallo Luisa, eine These des amerikanischen Kulturwissenschaftlers Marshall McLuhan ist, dass der Buchdruck die Herausbildung einheitlicher nationaler Sprachen gefördert hat. So habe der Buchdruck eine der Voraussetzungen für das Entstehen nationalistischer Bewegungen dargestellt.

Melina 30.11.2022

Was sind positive Beispiele von Nationalismus.Gibts es überhaupt welche? Kann man auch Nationalismus aufgrund des Aussehens betreiben?

Redaktion

Hallo Melina, wenn man die Vorstellung verbreitet, dass man selbst aufgrund seiner Herkunft aus einem bestimmten Land oder seines Aussehens besser ist als andere Menschen, ist man rassistisch. Zum Rassismus haben wir auch einen eigenen Artikel in unserem Lexikon. Grundsätzlich kann man sagen, dass Nationalismus immer schlecht ist. Denn Nationalismus ist ja eine Form der Zuneigung zu seinem eigenen Land, die immer mit der Abwertung anderer Länder und Völker daherkommt. Das heißt nicht, dass man sein eigenes Land nicht lieben darf. Das ist dann Patriotismus, die Vaterlandsliebe, und das ist völlig in Ordnung, solange man auch andere Länder daneben gelten lässt, die von den Menschen dort ebenso geliebt werden.

Davi 24.11.2022

In der Erklärung der Menschenrechte findet man den Begriff "Nation". Was ist damit gemeint und in welchen Zusammenhang wird der Begriff verwendet?

Redaktion

Hallo Davi, die Vereinten Nationen bezeichnen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in der Vorrede zu dieser Erklärung als das "von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal". Nationen sind im englischen Original der Erklärung mit Staaten gleichzusetzen. Die Weltorganisation selbst heißt ja auch "Vereinte Nationen".

Sascha 24.11.2022

Welche Folgen hat Nationalismus?

Redaktion

Hallo Sascha, im 19. und frühen 20. Jahrhundert bot der Nationalismus vielen Völkern die Chance, einen eigenen Staat zu errichten. Auch Deutschland gehörte zu den neuen Nationalstaaten. Die Erfahrungen mit der übersteigerten Wertschätzung des eigenen Staates und der damit einhergehenden Missachtung der Interessen anderer Staaten aber waren schlecht. Die Weltkriege des 20. Jahrhunderts hatten ihre Wurzeln nicht zuletzt in diesen Vorstellungen. Deswegen ist der Nationalismus nach 1945 auch sehr kritisch gesehen worden. Trotzdem gibt es heute wieder Staaten, in denen die politischen Führer nationalistische Ideen für ihre Zwecke nutzen.

Nida 22.11.2022

Welche Auswirkung hatte es zu den juden?

LG

Redaktion

Hallo Nida, der Nationalismus war eine wichtige Quelle für das Überlegenheitsgefühl einzelner Völker und den daraus folgenden Rassismus, die sich im 19. Jahrhundert entwickelten. Er trug dazu bei, dass die antisemitischen Vorurteile an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert immer mehr Anhänger fanden. Daraus resultierten Angriffe auf Juden in vielen europäischen Ländern in dieser Epoche. Im nationalsozialistischen Deutschland wurden diese Vorurteile zu einem wichtigen Teil des staatlichen Handelns und führten letztlich zum Massenmord an mehr als 6 Millionen Jüdinnen und Juden im Holocaust.

Muawiz 22.11.2022

Was hat die Presse damit zu tun?
LG

Redaktion

Hallo Muawiz, das große Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert. Zu dieser Zeit entwickelte sich im Zeitalter der Industrialisierung auch ein breites Medienangebot, das insbesondere auf zahlreichen Presseprodukten beruhte. Einflussreiche Zeitungen machten sich in dieser Zeit in Deutschland, Großbritannien und anderen Ländern zu Fürsprechern einer nationalistischen Politik. Die Presse unterstützte so die verbreiteten nationalistischen Einstellungen und die daraus folgende Verachtung anderer Völker und ihrer Kultur.

Emil 17.11.2022

Woher kommt Nationalismus?

Redaktion

Hallo Emil, das eigentliche Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert. In dieser Zeit ist der Nationalismus als politische Bewegung entstanden. Viele Staaten waren damals von nationalistischen Bewegungen bestimmt. In diesem Jahrhundert sind auch eine Reihe von neuen Nationalstaaten entstanden, beispielsweise das Deutsche Reich, Italien, Belgien oder Griechenland. Sicher findest du in deinem Geschichtsbuch noch weitere Informationen dazu.

Zumich 24.10.2022

Was versteht man genau unter einer nationalistischen Politik

Redaktion

Hallo Zumich, Nationalismus ist eine Weltanschauung, die die eigene Nation überhöht und andere Nationen abwertet. Häufig geschieht das auf aggressive und gewaltsame Weise. Ein Staat, der eine nationalistische Politik betreibt, wird immer nur die eigenen Interessen im Sinn haben und sich nicht um Ansprüche oder die Interessen anderer Staaten kümmern. Sehr häufig werden andere Staaten abgewertet oder benutzt, indem man diese für die eigenen Probleme verantwortlich macht. Ganz typisch für eine nationalistische Politik ist darum, dass der eigenen Bevölkerung gerne erzählt wird, dass andere Staaten dem eigenen Staat Schlechtes wollen. Internationale Organisationen oder Gemeinschaften wir die EU sehen die Politiker/innen nationalistischer Staaten als überflüssig an.

Juli 07.10.2022

Was sind nationalistische strömungen und welche gibt es?

Redaktion

Hallo Juli, nationalistische Bewegungen haben das Ziel, den eigenen Start besonders wichtig zu nehmen und andere Staaten schlecht zu machen. In unserem Artikel zum Nationalismus haben wir das ausführlich erklärt. Vor allem populistische Parteien nutzen solche nationalistischen Strömungen, um Wählerinnen und Wähler zu gewinnen.

Slay 29.09.2022

Denkt ihr man kann heute noch national sein und es wäre schön wenn ihr mir die negativen Seiten aber auch die positiven Seiten sagt , dann würde ich mich in diesem Thema viel besser ausgehen.
Lg Slay

Redaktion

Hallo Slay, national zu sein bedeutet, den eigenen Staat besonders gut zu finden. Das ist eigentlich o.k., nur bedeutet es für viele Leute leider auch, andere Länder schlecht zu finden. Nationalisten machen den eigenen Staat besser als er ist, und verachten andere Staaten. Darum sollte man, wenn man sein eigenes Land gut findet, lieber Patriot sein. Patriotismus bedeutet Vaterlandsliebe, und das Land seiner Eltern darf man ruhig mögen. Man sollte aber akzeptieren, dass andere Menschen ihr Heimatland genauso mögen.

Michi 21.09.2022

Welche Folgen hatte die NS-Politik

Redaktion

Hallo Michi, schau mal unter dem Begriff "Nationalsozialismus" und auch bei den Begriffen "Holocaust" und "Zweiter Weltkrieg" in diesem Lexikon nach. Da haben wir schon viel zu dieser Ideologie und ihren politischen Folgen in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland zwischen 1933 und 1945 geschrieben.

Gustavo 08.09.2022

Schönen guten Tag,
mein Name ist Gustavo und ich wollte euch Frage was der Unterschied zwischen Nationalismus und Nationalsozialismus ist?

Redaktion

Hallo Gustavo, der Nationalismus war eine Weltanschauung, die im 19. Jahrhundert und im 20. Jahrhunderte eine große Rolle spielte. Typisch für diese Weltanschauung ist, dass sie die eigene Nation überhöht und andere Nationen abwertet. Ein übersteigerter Nationalismus kann zu einer Gefahr für andere Staaten und Völker werden. Der Nationalsozialismus war eine politische Bewegung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Nationalsozialismus nahm viele Vorstellungen des Nationalismus auf und fügte diesen weitere radikale und menschenverachtende Vorstellungen hinzu. In unserem Lexikon gibt es zu beiden Themen einen Artikel, wo du weitere Informationen findest.

marc 05.09.2022

Hallo,
wichtige Vordenker des Nationalismus vor 1850 wären wer?

Redaktion

Hallo marc, wichtige Vertreter des Nationalstaatsgedankens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren der Publizist Joseph Görres und der Philosoph Johann Gottlieb Fichte.

Bube_187 01.02.2022

Ich brauche gute Fakten zum Nationalsozialismus.

Redaktion

Hallo Bube_187, schau mal unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da haben wir schon einiges zum Nationalsozialismus und zur nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland zwischen 1933 und 1945 geschrieben.

Lucifer 22.01.2022

Wie kann man nationalismus mit eigenen Worten erklären?

Redaktion

Hallo Lucifer , der Nationalismus ist eine Weltanschauung, die die eigene Nation überhöht und andere Nationen abwertet. Ein übersteigerter Nationalismus kann zu einer Gefahr für andere Staaten und Völker werden. in unserem Lexikontext "Nationalismus" kannst du weitere Informationen finden.

Panda 10.01.2022

Hallo,
was waren die Folgen der Revolution von 1848?

Redaktion

Hallo Panda, wir können hier leider keinen Geschichtsunterricht machen und sicher habt Ihr in der Schule ein Buch, in dem du dich über die Revolution von 1848/2849 informieren kannst, um im Unterricht und danach mitreden zu können. Aber hier ein paar Stichworte: Die Revolution von 1848/49 war Ausdruck einer deutsch-nationalen Bewegung, die einen einheitlichen deutschen Staat schaffen und eine liberale und demokratische Verfassung etablieren wollte. Zu diesem Zweck trat im Mai 1848 in der Paulskirche in Frankfurt einen demokratische gewählte deutsche Nationalversammlung zusammen. Allerdings gelang es den Delegierten nicht, die zahlreichen Probleme schnell in den Griff zu bekommen. Die liberalen Verfassungen, die in den einzelnen Ländern zum Teil schon durchgesetzt waren, wurden sehr schnell wieder aufgehoben und die durchgesetzten demokratischen Rechte zurückgenommen. Die Paulskirchenversammlung wurde von den Fürsten gewaltsam aufgelöst, die Revolutionen niedergeschlagen. Eine Demokratie wurde Deutschland erst nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg mit der Weimarer Verfassung von 1919.

Mrs_History 17.12.2021

Warum ist die Geschichte für den Nationalismus so wichtig, also was musste geschehen, dass es dazu kam?

Redaktion

Hallo Mrs_History, der Nationalismus gehört zu den wichtigsten politischen Strömungen der letzten Jahrhunderte. Das große Zeitalter des Nationalismus war das 19. Jahrhundert. Damals ist der Nationalismus als politische Strömung entstanden und viele Staaten wurden von nationalistischen Bewegungen geprägt. In diesem Jahrhundert sind eine Reihe von wichtigen neuen Nationalstaaten entstanden. Dazu gehören das Deutsche Reich, Italien, Belgien oder Griechenland. Die Erfahrungen des letzten Jahrhunderts, in dem es zu zwei Weltkriegen und vielen kleinere Kriegen und Konflikten gekommen ist, haben dann dafür gesorgt, dass der Nationalismus heute in der Regel sehr kritisch gesehen und weithin abgelehnt wird.

Mimi 01.12.2021

Was war der Sinn des Nationalismus ?

Redaktion

Hallo Mimi , der Nationalismus erlangte als politische Strömung im 19. Jahrhundert große Bedeutung. Um 1900 waren fast alle Staaten und Völker von diesem Nationalismus "infiziert". Sie wollten Großmächte sein, und ihre Bevölkerung blickte auf andere Staaten herab, die angeblich weniger bedeutend waren. Dieser Nationalismus spielte eine wichtige Rolle bei der Eroberung der Welt durch die europäischen Mächte im Imperialismus. Es kam zu Spannungen und ständigen Konflikten, die nur mühsam eingedämmt werden konnten. 1914 hat dieser Nationalismus dann wesentlich zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs beigetragen.

Jolie 30.11.2021

Welche Menschen/Gruppen sind nationalistisch?

Redaktion

Hallo Jolie , Nationalismus gibt es in allen Gesellschaften und wohl auch in allen Gruppen der Gesellschaft. Oft sind es Menschen, die Ausländern oder Menschen, die anders sind als sie selbst, skeptisch gegenüberstehen, die den eigenen Staat und seine Menschen über andere Nationen erheben. Auch wirtschaftliche Unsicherheiten und Probleme tragen zur Entstehung nationalistischer Verhaltensweisen und Vorstellungen bei. Das kann rassistische Wurzeln haben. Es kann aber auch ein Zeichen der Unsicherheit vieler Menschen in einer Welt sein, die sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert hat. Das kann man verstehen, man sollte es aber nicht hinnehmen. Die meisten Probleme, die wir haben, werden nicht von anderen verursacht, sondern durch unser eigenes Verhalten erzeugt. Darauf sollte man auch Menschen immer wieder hinweisen, die nationalistische Ideen verbreiten.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns