Direkt zum Inhalt

Lexikon

Generation / Generationenvertrag

von und
Die Illustration zeigt einen älteren Mann und eine jüngere Frau, die sich die Hand geben. Darunter ist ein Siegel. Die Illustration steht für den Begriff "Generationenvertrag".

Was ist eine Generation?
Die Bezeichnung "Generation" kommt aus dem Lateinischen und meint alle Menschen, die innerhalb eines bestimmten Zeitabschnitts geboren wurden. Der Abstand zwischen den Generationen ist der durchschnittliche Zeitraum zwischen den Geburtsjahren von Großeltern, Eltern und Kindern. Nehmen wir an, das wären 25 Jahre. Die Großeltern sind dann die ältere Generation (50 Jahre älter als ihr), ihnen folgt die Generation eurer Eltern (25 Jahre älter als ihr). Ihr und alle mit euch Gleichaltrigen seid die nächste oder die jüngste Generation.


Generationenvertrag
Der Generationenvertrag ist kein echter Vertrag, den alle Menschen unterschrieben haben. Er ist vielmehr eine Idee, ein Grundprinzip, das auf folgende Weise funktioniert: Der Teil der Bevölkerung, der arbeitet, also die jüngere Generation, kommt für die ältere Generation auf, die nicht mehr arbeitet. Das gilt ganz allgemein: Die Jüngeren kümmern sich um die Älteren, wenn die nicht mehr für sich selbst sorgen können - schließlich haben sich die Eltern ja auch um ihre Kinder gekümmert, als die noch klein und hilfsbedürftig waren. Mit der Rentenversicherung gibt es aber auch eine gesetzliche Regelung, mit der dieser "Vertrag" direkt umgesetzt wird.

Schreibt uns eure Fragen