Direkt zum Inhalt

Lexikon

Gewaltmonopol

von und
Der Staat muss Recht und Gesetz schützen
Anderen Menschen Gewalt anzutun ist verboten. Man darf nicht einfach mit brutalen Mitteln seinen Willen durchsetzen und andere schädigen. Wenn man vom Gewaltmonopol des Staates spricht, meint man damit, dass nur der Staat Gewalt anwenden darf.
Polizei und Militär

Dieses Gewaltmonopol übt die Polizei aus, zum Beispiel um einen bewaffneten Bankräuber zu stoppen oder um Terrorakte zu verhindern. Im Kriegsfall gelten besondere Gesetze, auf deren Grundlage das Militär Gewalt ausüben darf.

Notwehr
Die Bürger dürfen nur in Ausnahmefällen Gewalt anwenden: wenn sie bedroht werden und in Notwehr handeln. Notwehr bedeutet, dass man keine andere Möglichkeit hatte sich zu verteidigen. Deshalb ist sie nicht strafbar.

Eure Fragen dazu...

Beyza 05.05.2021

Warum ist es erforderlich, dass die Gewalt Ausübung des Staats beschränkt wird?

Redaktion

Hallo Beyza, in einem Rechtsstaat müssen sich die Bürger darauf verlassen können, dass die Gesetze für alle gelten. Alle Bürger müssen die Möglichkeit haben, vor Gericht zu ziehen, wenn ihre Rechte bedroht sind oder wenn sie in ihren Rechten beschränkt werden. Dafür sorgt der Staat. Damit der Staat diese Rechte garantieren kann, braucht er geeignete Mittel, um zum Beispiel zu verhindern, dass auf der Straße das Recht des Stärkeren gilt. Daher ist es wichtig, dass es zum Beispiel die Polizei gibt, die verhindern soll, dass jemand seinen Willen und seine Ansichten notfalls mit Gewalt durchsetzt. Zum Gewaltmonopol des Staates gibt es also in einem Rechtsstaat keine Alternative. Aber auch der Staat muss sich an die Gesetze halten, und es muss ein funktionierendes Rechtssystem geben, das die Menschen vor willkürlichen Übergriffen durch die jeweiligen politischen Machthaber schützt. In unserem Grundgesetz ist deshalb festgelegt, dass es ein Recht auf Widerstand gibt, wenn der Staat den Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit verletzt.

Fatima 05.05.2021

Warum darf der Staat in einzelnen Fällen Gewalt ausüben?

Redaktion

Hallo Fatima, der Staat darf in wenigen Fällen Gewalt anwenden, wenn eine Gefahr für das Leben der Bürgerinnen und Bürger oder für die innere Sicherheit besteht. Einige Beispiele haben wir oben in unserem Artikel genannt.

Fragemonster 04.05.2021

Also kann man sagen, dass das Gewaltmonopol bei den Militärs liegt? Aber die sind doch staatlich, oder etwa nicht?

Redaktion

Hallo Fragemonster, die Frage bezieht sich sicher auf deine vorige Frage zur Übernahme der Macht in Mali durch das Militär in einem Putsch im letzten Jahr. Richtig ist, dass in einer Diktatur (und Militärherrschaften sind in der Regel diktatorisch) das Gewaltmonopol bei den staatlichen Kräften liegt. In Mali gibt es aber keine gefestigte Militärherrschaft über das ganze Land, sondern verschiedene bewaffnete Gruppen, die Teile des Landes beherrschen und kontrollieren. Die instabile Lage des Landes und die lange Dauer der kriegerischen Auseinandersetzungen hat auch dazu geführt, dass viele Waffen im Land im Umlauf sind und es keine wirkliche Kontrolle durch die Polizei gibt. Darum kann in Mali nicht von einem staatlichen Gewaltmonopol gesprochen werden.

Fragemonster 03.05.2021

Hallo,
hat der Staat in Mali noch ein staatliches Gewaltmonopol, wenn dort Militärs die Regierung geputscht haben und die Macht übernommen haben?

Redaktion

Hallo Fragemonster, Mali wird seit vielen Jahren von internationalen Organisationen als ein "zerbrechlicher Staat" eingeschätzt und ist nach dem Putsch 2020 noch etwas näher an die Situation eines "gescheiterten Staates" geraten. Es ist kein Zufall, dass europäische Staaten und darunter auch die Bundeswehr seit einigen Jahren in einem gefährlichen Einsatz sind, um Mali zu stabilisieren. Kennzeichen eines solchen Staates ist in der Regel, dass der Staat nicht mehr über das Gewaltmonopol verfügt, sondern dass bewaffnete Gruppen in Teilen des Landes eigene Herrschaften errichten. Das ist bedauerlicherweise in Mali der Fall.

Sophie 17.03.2021

Wie steht ein gewaltenmonopol in verbindung mit einem Friedensrichter?

Redaktion

Hallo Sophie, ehrenamtliche Friedensrichter gibt es vor allem in den USA und Großbritannien. Sie werden von den Gemeinden gewählt und sollen kleinere Rechtsstreitigkeiten schlichten. Eine Verbindung zum staatlichen Gewaltmonopol ist dabei für uns nicht zu erkennen. Das staatliche Gewaltmonopol besagt, dass nur der Staat bzw. Organe des Staates wie die Polizei oder das Militär Gewalt anwenden zu dürfen. Mehr dazu kannst du oben in unserem Artikel lesen.

Niro 27.01.2021

gibt es auch einen andere gewaltMonopol art außer die vom Start

Redaktion

Hallo Niro, nein, nur der Staat hat das Recht, Gewalt anzuwenden. Das nennt man das Gewaltmonopol des Staates. Der Staat muss Recht und Gesetz, wenn sie bedroht sind, schützen. Allerdings muss er selbst dabei die Gesetze achten. Die Bürger dürfen nur in Ausnahmefällen Gewalt anwenden: wenn sie bedroht werden und in Notwehr handeln.

Mihri 19.01.2021

Warum hat unser Staat ein Gewaltmonopol

Redaktion

Hallo Mihri , dadurch, dass der Staat das Gewaltmonopol hat, ist sichergestellt, dass nicht jeder nach eigenem Gutdünken Gewalt anwendet und das Recht des Stärkeren herrscht. Nur der Staat kann zur Durchsetzung des Rechts Gewalt anwenden - nach genau festgelegten Regeln.

Lilly 13.01.2021

Hallo,
In welchen Fällen wendet der Staat Gewalt an?

Redaktion

Hallo Lilly, wie du im Text oben lesen kannst, darf der Staat in bestimmten Situationen Gewalt anwenden. Einige Beispiele haben wir dort genannt.

leon 22.02.2016

hat jeder staat ein gewaltmonopel.
auf der ganzen Welt ?????

Redaktion

Hallo leon, fast alle Staaten der Welt besitzen in ihrem Hoheitsgebiet ein Gewaltmonopol. Wichtig ist aber immer die Frage, inwieweit das Gewaltmonopol rechtsstaatlich eingebunden ist. Das heißt, es sollte eigentlich immer Gesetze und ein funktionierendes Rechtssystem geben, vor dem alle Menschen gleich sind und das die Menschen vor willkürlichen An- und Übergriffen durch die jeweiligen politischen Machthaber schützt. Das ist zum Beispiel in Diktaturen wie Nord-Korea nicht gegeben. Es gibt Länder wie Mexiko, in denen das Gewaltmonopol aus einem anderen Grund nicht funktioniert. Hier hat der Staat nicht die Macht über sein gesamtes Hoheitsgebiet. In Mexiko ist die Ursache, dass die Mafia bestimmte Teile des Landes weitgehend beherrscht und dort ihre eigenen "Gesetze" mit Gewalt durchsetzt. Staaten mit einer schwachen staatlichen Macht, in denen das Gewaltmonopol ebenfalls gefährdet ist, sind zum Beispiel Afghanistan, die Zentralafrikanische Republik, die Demokratische Republik Kongo, Haiti, Somalia oder Nigeria.

Janine 10.01.2005

Was wird eigentlich durch das Gewaltmonopol des Staates verhindert?

Redaktion

Hallo Janine, dadurch, dass der Staat das Gewaltmonopol hat, ist sichergestellt, dass nicht jeder nach eigenem Gutdünken herumballert und das Recht des Stärkeren herrscht. Nur der Staat kann zur Durchsetzung des Rechts Gewalt anwenden - nach genau festgelegten Regeln.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage stellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns