Direkt zum Inhalt

Lexikon

Konsum

von und
Ein Einkaufszentrum in Berlin: Hier kann man in mehr als 100 Geschäften fast alles kaufen, was man haben möchte.

Ein Einkaufszentrum in Berlin: Hier kann man in mehr als 100 Geschäften fast alles kaufen, was man haben möchte.

Was die Menschen verbrauchen

Mit "Konsum" bezeichnet man alles, was die Menschen an alltäglichen Dingen "verbrauchen" wie zum Beispiel Lebensmittel. Dazu gehören auch Kleidung oder eine CD, die man nicht verzehrt, aber nutzt. Auch ein Kinobesuch gehört zu diesen Konsumgütern. Wenn Menschen konsumieren, geben sie Geld aus. Wenn viel konsumiert wird, kaufen die Menschen viele Dinge. Das kommt dann der Wirtschaft zugute, die mehr produziert. Daher hört man manchmal den Satz: „Die Steigerung des privaten Konsums kurbelt die Wirtschaft an.“

Konsumgesellschaft

Das Einkaufen und Verbrauchen spielt heute eine große Rolle. Deswegen spricht man auch davon, dass wir in einer „Konsumgesellschaft“ leben. Manche Menschen kritisieren, dass in der Konsumgesellschaft auch viel Unnötiges hergestellt und verbraucht wird.

Eure Fragen dazu...

Michaela 04.09.2011

was gibt es für Gefahren beim Konsum?

Redaktion

Hallo Michaela, wir alle konsumieren täglich, da wir ja etwas zum Essen und Trinken benötigen, ebenso wie ab und zu neue Kleidung oder Luxusgegenstände wie einen CD-Player. Da ist erst mal nichts Schlimmes dran. Problematisch kann es aber werden, wenn der Konsum übermäßig wird, wir also mehr kaufen, als wir uns leisten können und Schulden machen. Es gibt Menschen die sogar kaufsüchtig sind und nur noch Schulden machen, um dann lauter Dinge zu kaufen, die sie eigentlich gar nicht mehr brauchen. Gefährlich ist auch der Konsum von bestimmten Gütern. Man spricht zum Beispiel oft vom Drogenkonsum. Warum und wie gefährlich das ist, kannst du bei uns im Lexikon unter „Drogen“ nachlesen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen