Direkt zum Inhalt

Lexikon

Koalition

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben k

Kurz & knapp
Wenn eine Partei im Bundestag die Mehrheit aller Abgeordneten stellt, dann kann sie alleine regieren. Meistens aber schafft das keine Partei alleine. Dann vereinbaren mehrere Parteien, gemeinsam zu regieren. Sie bilden eine "Koalition", ein Bündnis. Sie überlegen miteinander, was sie in der Regierung durchsetzen wollen und schließen darüber einen Vertrag. Das ist der Koalitionsvertrag.

Begriffserklärung

Das Wort kommt von dem lateinischen Begriff "coalescare", auf Deutsch "zusammenwachsen". Der Begriff bezeichnet ein Bündnis unabhängiger Partner oder Parteien, das sich für einen bestimmten Zweck zusammengefunden hat.

Regierungsbündnis

Meist wird ein solches Koalitionsbündnis nur für eine bestimmte Zeit vereinbart, wenn zum Beispiel Parteien alleine nicht genügend Stimmen haben, um regieren zu können. Dazu schließen Parteien einen Koalitionsvertrag. Ein solche solche Regierungskoalition, die eine breite Mehrheit im Parlament hat, schafft es leichter, Gesetze durchzusetzen.

Koalitionen im Alltag

Koalitionen gibt es verschiedenen Bereichen. Es kommen Koalitionen zwischen ganz unterschiedlichen Staaten vor, die einen gemeinsamen Zweck verfolgen. Und jeder von euch kennt natürlich auch Koalitionen. Eigentlich ist jede Fußballmannschaft eine Koalition, denn unterschiedliche Leute haben sich verbündet, um das Spiel zu gewinnen.

Eure Fragen dazu...

Marvin 26.06.2013

Was sind Koalitionsverhandlungen?

Redaktion

Hallo Marvin, wie wir oben geschrieben haben, gibt es nach einer Bundestagswahl immer dann eine Koalition von verschiedenen Parteien, wenn nicht eine Partei allein genug Abgeordnete hat, um den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin zu wählen. Die Parteien haben aber zum Teil ganz unterschiedliche Ideen, welche Politik sie machen wollen. Die eine Partei will vielleicht die Steuern erhöhen, die andere möchte sie dagegen senken. Die eine Partei möchte vielleicht das Kindergeld erhöhen, die andere möchte mit dem Geld lieber mehr Kindergärten einrichten. Darüber verhandeln sie dann in den Koalitionsverhandlungen. Am Schluss gibt es dann einen Kompromiss, die eine Partei bekommt an einer Stelle, was sie will, die andere Partei dafür an einer anderen Stelle. Natürlich wird auch darüber verhandelt, welche Partei welche Ministerinnen und Minister stellen darf. Meistens sagen die Parteien, die über eine Koalition verhandeln, vorher, dass sie zusammen regieren wollen, und dann finden sich auch Lösungen für alle Fragen, wo man vielleicht am Anfang unterschiedlicher Meinung ist. Es ist aber auch schon passiert, dass die Parteien keine Kompromisse gefunden haben - dann sind die Koalitionsverhandlungen gescheitert

Maja 09.11.2005

Können sie mir das Grundrecht der Koaltitionsfreiehit erklären?

Redaktion

Hallo Maja, das Recht auf Koalitionsfreiheit bedeutet, dass sich jede Partei, jeder Staat, jede Gruppe oder jede Organisation frei entscheiden kann, mit wem sie eine Koalition eingehen möchte, d.h. mit wem sie zusammenarbeiten möchte. In Deutschland ist das in Artikel 9 des Grundgesetzes geregelt.

Toni 01.11.2005

Was sind die Vor- u.Nachteile einer Koalition

Redaktion

Hallo Toni, eine Koalition wird gebildet, damit es für eine Regierung eine Mehrheit gibt. Wenn eine Partei im Parlament nicht die Mehrheit hat, wird sie versuchen, sich mit anderen zusammenzutun, um dann gemeinsam eine Regierung zu bilden. Oftmals ist es allerdings schwierig, wenn sich verschiedene Parteien zur Bildung einer Regierung zusammentun. Da gibt es eben doch unterschiedliche Auffassungen, man muss oft Kompromisse schließen und nicht immer sind die Abgeordneten der Koalition auch bereit, die Entscheidungen der Regierung mitzutragen.

Nina 30.09.2005

Was ist ein Koalitionsvertrag?

Redaktion

Hallo Nina, das ist ein Vertrag, den Parteien miteiander schließen, die gemeinsam eine Koalition bilden. Darin schreiben sie, was sie gemeinsam als Regierung machen wollen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen