Direkt zum Inhalt

Lexikon

Bildung

von und

Lesen macht Spaß, auch hier in der Kinderbibliothek in Frankfurt an der Oder.

Kurz & knapp
Gebildet ist ein Mensch, der viel weiß. Er kennt Jahreszahlen, hat viele Bücher gelesen. Mit "Bildung" meint man aber oft auch "Ausbildung", also das, was in der Schule oder in der Lehre passiert. Zur Bildung gehört auch die innere Bildung eines Menschen, die Herzensbildung. Sie bewirkt, dass ein Menschen verantwortlich handeln kann.

Bildung und Wissen

Manchmal hört man: Dieser Mann oder diese Frau ist sehr gebildet. Oder auch: Der oder die hat eine gute Allgemeinbildung. Damit meint man, dass eine Person viel weiß. Bildung ist also das gesamte Wissen eines Menschen. Unter dem Begriff versteht man aber auch den Weg, wie dieses Wissen erworben wird. Das kann durch die Ausbildung in der Schule geschehen oder auch in der Lehre oder in der Universität.

Neugier und Interesse

Man kann sich aber auch selber viel beibringen. Wenn man sehr neugierig ist, viel liest und sich für viele Fragen interessiert, wird man sich viel Wissen aneignen. Für Bildung gibt es keine Altersbegrenzung. Darum spricht man auch oft vom lebenslangen Lernen.

Herzensbildung

Mit dem Begriff "Bildung" ist aber auch noch etwas anderes gemeint, und das geht über die Ansammlung von Wissen hinaus. Gemeint ist die innere Bildung, die sogenannte Herzensbildung, also die geistige und seelische Ausbildung des Menschen. Sie gibt ihm die Fähigkeit, in seinem Leben verantwortlich zu handeln, seine Anlagen und Talente verantwortlich umzusetzen. Dazu gehört auch die Bereitschaft, an seine Mitmenschen zu denken und entsprechend zu handeln.

Eure Fragen dazu...

hallooooooo 16.01.2024

wasmacht der Bildungsminister

Redaktion

Hallo hallooooooo, die Bildungsminister kümmern sich zum Beispiel darum, was die Kinder an den Schulen lernen sollen. Sie schauen, dass in den Schulen ausreichend Lehrerinnen und Lehrer sind und vieles mehr. Sie kümmern sich auch darum, dass es gute Lernprogramme in den Kitas gibt. Sie müssen auch schauen, dass die Forschung an den Universitäten gut arbeiten kann. Das sind einige der Aufgaben von Bildungsministerinnen und Bildungsministern.

Schanti3434 17.03.2023

Warum müssen wir in die schule

Redaktion

Hallo Schanti3434, wenn der Schulbesuch freiwillig wäre, würden viele Kinder bestimmt gar nicht in die Schule gehen. Und das wäre nicht gut für sie, denn sie könnten nichts lernen. Wer aber nicht lesen, schreiben und rechnen kann, hat es sehr schwer im Leben. Man findet keinen guten Job und verdient kaum Geld. Außerdem hat man an ganz vielem keinen Anteil. Wer nicht lesen kann, kann auch kein Buch lesen. Wer nicht rechnen kann, kann nie im Geschäft überprüfen, ob er genug Wechselgeld zurückbekommen hat. Bei einer Wahl weißt man nicht, wen man wählen soll, weil man die Wahlplakate und die Anzeigen der Parteien nicht lesen kann. Und wenn man nicht schreiben kann, kann man auch keine Fragen in unserem Lexikon stellen. Das wäre doch wirklich schade, oder? Daher denken wir, dass es sehr gut ist, dass wir in Deutschland eine allgemeine Schulpflicht haben.

Rozohafe 14.03.2023

Wie kann man Geld für arme Schulen spenden ?
Wie kann man den kindern dort helfen ?

Redaktion

Hallo Rozohafe, die meisten Schulen haben einen sogenannten Förderverein. Dieser Förderverein sammelt Geld, um beispielsweise armen Kindern Mäppchen und andere Schulmaterialien bezahlen zu können oder um für die Kinder einen Ausflug in den Zoo zu organisieren. Wenn du dich für eine bestimmte Schule interessierst, der du helfen willst, dann schau doch mal auf der Internetseite dieser Schule nach. Da findest du mit großer Wahrscheinlich einen Link zum Förderverein der Schule und auch ein Spendenkonto.

Min🇨🇭🇦🇷 13.03.2023

Wie alt sind die Kinderrechre

Redaktion

Hallo Min🇨🇭🇦🇷, Kinderrechte gibt es wie die Menschenrechte schon immer, weil sie nach unserem Verständnis zum Menschsein gehören. Aufgeschrieben wurden sie zum ersten Mal in der Kinderrechtskonvention im Jahr 1989. Am 5. April 1992 hat Deutschland dieser Konvention zugestimmt.

Min🇨🇭🇦🇷 08.03.2023

WIESO kostet es in manchen Ländern Geld zur Schule zu gehen ?

Redaktion

Hallo Min🇨🇭🇦🇷, die Einrichtung von Schulen ist teuer. Man braucht ein Schulgebäude, gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer, Lehrmaterialien und andere Sachen, die viel Geld kosten. Nicht alle Länder der Erde können es sich leisten, für alle Kinder gute Schulen bereit zu stellen. Darum gibt es in vielen Ländern private Schulen. Die verlangen Geld von den Schülerinnen und Schülern, um sie zu unterrichten. Das kann sich aber nur ein kleiner Teil der Bevölkerung leisten. Kinder aus armen Familien haben kaum eine Chance, durch eine gute Schulbildung aus der Armut herauszukommen. Schlechte Schulsysteme sind ein wichtiger Grund, warum es vielen armen Ländern so schwer fällt, den Anschluss an die Industrieländer zu schaffen.

Beyto 16.02.2023

Haben sie auch etwas für die Berufsbildung

Redaktion

Hallo Beyto, Hanisauland ist das Internetangebot der Bundeszentrale für politische Bildung für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren, die auf die allgemeinbildende Schule gehen. Bei Fragen der beruflichen Bildung können wir dir leider nicht weiter helfen.

Sonic 17.01.2023

Können Kinder ab 7 Jahre Ausbildung machen

Redaktion

Hallo Sonic , das Mindestalter für den Beginn einer Ausbildung steht in keinem Gesetz. Klar ist, dass man erst dann eine Ausbildung beginnen kann, wenn man mindestens neun Jahre – in manchen Bundesländern auch zehn Jahre – eine Schule besucht hat. Damit ist klar, dass Auszubildende mindestens 14 Jahre als sein müssen. Meistens sind sie aber mindestens 15 oder 16 Jahre alt, wenn sie die Ausbildung beginnen.

Tussy 26.09.2022

Danke👌👌

Redaktion

Hallo Tussy, gern geschehen! Wir helfen euch immer gerne bei euren Fragen zur Politik. Und wir freuen uns natürlich sehr über so nette Rückmeldungen!

🍅 16.09.2022

Wieso sagen viele Politiker und wichtige Leute immer, es ist wichtig, das in anderen Ländern auch alle Kinder zur Schule können müssen, aber dann wird trotzdem nichts unternommen?

Redaktion

Hallo 🍅 , es wird immer wieder darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass Kinder zur Schule gehen, das stimmt. Aber leider ist das nicht in allen Ländern auch der Fall. Und das ist schlimm und traurig. Wenn Kinder in ihren Heimatländern nicht zur Schule gehen können, können andere Staaten oft nicht viel dagegen tun. Sie können aber den politischen Druck erhöhen - zum Beispiel können sie Zusagen für finanzielle Unterstützungen damit verbinden, dass sie den Bau von Schulen fordern. Das wird auch immer wieder gemacht. Aber das geht nicht so, dass alle Staaten dazu gezwungen werden könnten. Denn die Staaten sind souverän, das heißt, sie entscheiden selbst, welche Politik in ihrem Land gemacht werden soll. Das ist ein wichtiger Grundsatz. Deswegen müssen die Staaten der Welt versuchen, möglichst viele kleinere Schritte zu machen, um dann miteinander zu Erfolgen auch bei der Schulbildung der Kinder zu kommen.

Sterni 21.09.2021

Warum sagen die Politiker immer Kinder sind wichtig und dann irgendwie doch nicht

Redaktion

Hallo Sterni, Kinder sind auf jeden Fall wichtig für die Politik, denn sie gehören wie die Erwachsenen auch zu unserem Staat. Kinder brauchen Politiker/innen, die sich um die Interessen der Kinder kümmern. Sie müssen dafür sorgen, dass es mit den Schulen gut klappt. Sie müssen auch dafür sorgen, dass die Eltern sich gut um ihre Kinder kümmern können. Es gibt aber auch Entscheidungen, die für Kinder zum Beispiel erst in zwanzig Jahren wichtig werden. Beispiel: Klimapolitik. Wie muss die Politik heute aussehen, damit Kinder in zwanzig oder dreißig Jahren, wenn sie erwachsen sind, gut leben können? Das ist nicht immer einfach zu entscheiden. Da sagen dann vielleicht manche Menschen, dass die Politik nicht nur überlegen soll, wie es in zwanzig Jahren aussieht, sondern auch bedenken muss, was das alles heute kostet. Nicht alle Menschen wollen heute auf Dinge verzichten, damit es in zwanzig Jahren vielleicht eine bessere Umwelt gibt. Da ist es manchmal für die Politiker schwierig, gute Entscheidungen zu treffen, die für die Kinder, aber auch die Erwachsenen richtig sind.

Kristine und Jolina 06.09.2021

Was bedeutet bildung

Redaktion

Hallo Kristine, hallo Jolina, was Bildung ist, haben wir oben im Text erklärt.

Zeyneb.6319 26.04.2021

Warum gibt es Kinderrechte wenn sie von manchen sowieso nicht eingehalten werden?

Redaktion

Hallo Zeyneb.6319, die Grund- und Menschenrechte gelten für alle Menschen und damit natürlich auch für Kinder. Aber leider werden die Rechte von Kindern weltweit immer noch sehr oft missachtet. So gibt es viele Kinder, die schwer arbeiten müssen, die als Soldaten kämpfen müssen oder auf andere Weisen missbraucht werden. Millionen von Kindern können nicht zur Schule gehen und wachsen schutz- und rechtlos auf. Die Kinderrechtskonvention will dafür sorgen, dass sich das ändert. Doch auch wenn fast alle Staaten der Welt versprochen haben, die Rechte der Kinder besser zu schützen, muss noch viel getan werden. Die Kinderrechtskonvention ist eine wichtige Erinnerung und Mahnung an alle Staaten, in ihren Bemühungen nicht nachzulassen. Lies dazu doch auch mal unseren Artikel oben, da findest du noch mehr Informationen. Und noch mehr zu diesem Thema findest du in unserem Dossier zum Thema Kinderrechte.

Waldfee 14.04.2021

Was besagt das Recht auf Bildung ?

Redaktion

Hallo Waldfee , das Recht auf Bildung ist ein Kinderrecht, das jedem Kind auf der ganzen Welt zusteht. Es bedeutet, dass jedes Kind die Chance haben muss, in eine Schule zu gehen und dort Schreiben, Lesen, Rechnen und andere Dinge zu lernen, die es zum Leben braucht.

LASGGG 06.01.2021

Wie lebten die Menschen im Mittelalter

Redaktion

Hallo LASGGG, das Leben der Menschen im Mittelalter war völlig anders als unser heutiges Leben. Um nur einige Punkte zu nennen: Der weitaus größte Teil der Menschen lebte auf dem Land und von der Landwirtschaft. Es gab nur wenige Städte, in denen Handwerker und Händler lebten. Das Leben der Menschen war von der gesellschaftlichen Ordnung vorgegeben. Es gab nur sehr geringe Chance, aus dem Stand, in dem man hinein geboren worden war, herauszukommen. Eine große Rolle spielte im Leben der meisten Menschen der Glaube und die Religion. Das hatte auch damit zu tun, dass das Leben immer gefährdet und unsicher war. Soziale Ungerechtigkeit, militärische Konflikte und unzureichende medizinische Versorgung waren die alltäglichen Erfahrungen der Menschen. Schau doch einmal in dein Geschichtsbuch. Da wirst du sicher noch viele weitere Informationen über diese Zeit finden, die für uns heute so fremd erscheint.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns