Direkt zum Inhalt

Lexikon

Berliner Blockade/ Luftbrücke

von und
West-Berliner Kinder stehen auf einem Trümmerhaufen und begrüßen ein amerikanisches Transportflugzeug, das 1948 Versorgungsgüter nach West-Berlin bringt.

West-Berliner Kinder begrüßen einen "Rosinenbomber" mit Versorgungsgütern für die Stadt.

Vorgeschichte

Berlin stand nach dem Zweiten Weltkrieg unter Kontrolle der vier Siegermächte USA, Großbritannien, Frankreich und Sowjetunion. Deutschland selbst war in vier Zonen aufgeteilt, die jeweils von einer der Siegermächte verwaltet wurden. Berlin lag inmitten der Ostzone, die von der Sowjetunion beherrscht wurde.

Machtprobe
In den westlichen Besatzungszonen Deutschlands wurde am 20. Juni 1948 eine Währungsreform durchgeführt. Die neue Währung sollte auch auf Westberlin ausgedehnt werden. Die Sowjetunion nahm das zum Anlass, West-Berlin von den westlichen Besatzungszonen abzutrennen. Sowjetische Truppen sperrten am 24. Juni 1948 alle Zufahrtswege nach West-Berlin. Damit begann die Berliner Blockade, die erst am 12. Mai 1949 endete. Die Auswirkungen spürten die Bewohner von Berlin schnell, denn die Stadt war vom Nachschub an Lebensmitteln und vielen wichtigen Gütern abgeschnitten. Die Blockade von Berlin war der erste Höhepunkt im Kalten Krieg.
Luftbrücke

Als Reaktion auf diese Blockade veranlasste der amerikanische Militärgouverneur Lucius D. Clay (1897-1978) die Einrichtung einer Luftbrücke. West-Berlin wurde nun über die Luft versorgt. Fast ein Jahr lang kamen alle lebenswichtigen Güter, vor allem Lebensmittel, Baumaterialien und Brennstoffe mit Flugzeugen in die Stadt. Im Volksmund wurden die Transporte „Rosinenbomber“ genannt, weil sie häufig vor ihrer Landung kleine Päckchen mit Rosinen für die Kinder in West-Berlin abwarfen.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
hildegart 01.02.2024

Erkläre den begriff Luftbrücke

Redaktion

Hallo hildegart, weil die Land- und Wasserwege durch die Blockade der Sowjetunion versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade 1948/49 alles was sie zum Leben brauchten auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Laura müller 01.02.2024

In welchem Teil Berlins wurde das Foto aufgenommen?

Redaktion

Hallo Laura müller, das Foto entstand beim Anflug eines Militärflugzeugs auf den Flughafen Tempelhof in West-Berlin im Juni 1948.

Sebastian 12.12.2023

Wie wurde der Pilot des Flugzeuges genannt?

Redaktion

Hallo Sebastian, die Piloten der Luftbrücke hatten eigentlich keine eigene Bezeichnung. Allerdings könnte man Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

Apple_3215 24.01.2022

Wo verlief die Luftbrücke?

Redaktion

Hallo Apple_3215, die "Luftbrücke" war keine feste Verbindung, die die freien Gebiete im Westen mit dem von der DDR umschlossenen West-Berlin verband. Richtig ist es, den Begriff der Luftbrücke als ein Bild zu verstehen. Weil die Land- und Wasserwege versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

eure weiteren Fragen dazu...

Ayra 27.05.2024

Was bedeutet der Begriff Luftbrücke?

Redaktion

Hallo Ayra, zu einer ähnlichen Frage haben wir heute schon eine Antwort geschrieben. Lies mal bitte bei euren weiteren Fragen zum Artikel "Berliner Blockade" nach.

Schokolade 🍫 27.05.2024

Erkläre den Begriff luftbrücke 😊

Redaktion

Hallo Schokolade 🍫, weil die Land- und Wasserwege durch die Blockade der Sowjetunion versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade 1948/49 alles was sie zum Leben brauchten auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Rrrere 23.05.2024

Was war der name von dem fahrer?

Redaktion

Hallo Rrrere, zu den Piloten der "Rosinenbomber" haben wir in den Antworten auf die Fragen anderer Kinder schon einiges geschrieben. Schau bitte mal bei euren weiteren Fragen zu diesem Lexikonartikel nach.

Kaubonbon 22.05.2024

Wie wurde der Pilot des Rosinenbomber genannt?

Redaktion

Hallo Kaubonbon, die Piloten der Luftbrücke hatten eigentlich keine eigene Bezeichnung. Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, könnte man allerdings vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

gib mir meine pizza zurück 24.04.2024

eine kurze aber gute erklärung über die luft brücke

Redaktion

Hallo gib mir meine pizza zurück, oben im Text haben wir dazu das Wichtigste geschrieben.

peter griffin 24.04.2024

was für flugzeuge waren das und haben die dafür geld bekommen?

Redaktion

Hallo peter griffin, bei den Flugzeugen handelte es sich um unterschiedliche Typen von umgebauten Bombern und Verkehrsflugzeugen, mit denen die Waren für die West-Berliner Bevölkerung transportiert wurden. Die Piloten waren vor allem Soldaten, die die Flüge als Teil ihres Dienstes durchführten. Sie kamen aus verschiedenen Ländern.

lilo 24.04.2024

wie wurden die flugzeuge früher genannt?

Redaktion

Hallo lilo, die Flugzeuge, die die West-Berliner mit dem Nötigsten zum Leben versorgten, wurden im Volksmund oft als „Rosinenbomber“ bezeichnet. Das hatte damit zu tun, dass die Piloten manchmal vor ihrer Landung kleine Päckchen mit Rosinen und Süßigkeiten für die Kinder in West-Berlin abwarfen.

Hazi51 18.03.2024

Hey ich brauche die Perspektive, Erinnerung, Sichtweise der Ostberliner auf die Luftbrücke

Redaktion

Hallo Hazi51, schau dir doch einmal diese Seite zur Geschichte der Luftbrücke an. Dort findest du unterschiedliche Sichtweisen auf die Berliner Blockade in den Jahren 1948 und 1949. Auch Dokumente aus der damaligen Zeit, die dort zu lesen sind, helfen dir weiter bei der Recherche für deine Arbeit.

DaHoodGirls 30.01.2024

Erkläre bitte den begriff Luftbrücke

Redaktion

Hallo DaHoodGirls, das haben wir oben im Begriff getan. Lies dir den Text einmal in Ruhe durch und dann wirst du wissen, was die Luftbrücke war.

Elli 16.01.2024

Auswirkung der Berliner Blockade auf die Amerikaner?

Redaktion

Hallo Elli, die USA haben die Blockade West-Berlins zurecht als Versuch angesehen, den Einflussbereich der Sowjetunion und des Blocks der sozialistischen Länder weiter in Richtung der freien demokratischen Länder Europas auszuweiten. Darum haben die USA und Großbritannien alles Mögliche unternommen und die Luftbrücke nach West-Berlin errichtet, um den Durchhaltewillen der West-Berliner Bevölkerung zu stärken. Das hat zum Scheitern der Blockade geführt.

windexwanda 09.01.2024

Wie verliefen die Luftwege, also welche Flughäfen wurden am meisten benutzt?

Redaktion

Hallo windexwanda, die britischen und amerikanischen Maschinen flogen von den Flugplätzen in ihren Besatzungszonen aus drei Berliner Flughäfen an: Tempelhof, Gatow und Tegel. Auch der Fluss Havel diente den Flugzeugen als "Landeplatz".

Dilara 09.01.2024

Können sie es kurz zusammenfassen

Redaktion

Hallo Dilara, weil die Land- und Wasserwege durch die Blockade der Sowjetunion versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade 1948/49 alles was sie zum Leben brauchten auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Ballerina_hats_drauf1507 21.11.2023

Könt ihr mir das tema einfach zusamenfasen

Redaktion

Hallo Ballerina_hats_drauf1507, weil die Land- und Wasserwege durch die Blockade der Sowjetunion versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade 1948/49 alles was sie zum Leben brauchten auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

hulahoop 03.11.2023

Hat die Sowjetunion versucht die Luftbrücke zu unterbinden? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

Redaktion

Hallo hulahoop, die Sowjetunion hat die Blockade West-Berlins im Verlauf der Blockade immer weiter verschärft. Die Lieferungen über die Luftbrücke konnte sie aber nicht verhindern, ohne einen militärischen Konflikt mit den Westmächten zu riskieren.

Talop 19.10.2023

Wo lief die Mauer entlang?

Redaktion

Hallo Talop, die Berliner Mauer trennte den Westteil von Berlin von Ostberlin der Stadt und von der DDR. Auf dieser Seite der "Chronik der Mauer" findest du eine Video-Animation zum genauen Verlauf der Mauer.

Ninja 19.10.2023

Warum hat die sowjetunion nicht mit millitärischer gewalt auf die luftbrücke reagiert

Redaktion

Hallo Ninja, in der Zeit des Kalten Krieges scheuten die Supermächte vor einer direkten militärischen Auseinandersetzung zurück. Ein militärischer Angriff auf West-Berlin hätte mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem Gegenschlag der USA geführt und zu einem neuen großen Krieg. Davor hatte die Sowjetunion große Angst.

Erling 27.09.2023

Wie reagierte die weltöffentlichkeit auf die Berliner Luftbrücke?

Redaktion

Hallo Erling , in der Zeit der Berliner Blockade hatte sich schon jene Teilung der Welt entwickelt, die typisch war für den Kalten Krieg. Auf der einen Seite standen die Anhänger des demokratischen und kapitalistischen Westens. Auf der anderen Seite standen die Anhänger der kommunistischen Sowjetunion. Je nach dem, wie man sich selbst einem dieser Blöcke zugeordnet hat, wird man in der Regel auch die Blockade West-Berlins durch die Sowjetunion und ihre Unterstützer in der DDR beurteilt haben.

Sozialkundeerfahren 20.09.2023

Wie haben die Sowjets die Luftbrücke genannt?

Redaktion

Hallo Sozialkundeerfahren, die "Luftbrücke" war keine feste Verbindung, die die freien Gebiete im Westen Deutschlands mit dem von der DDR umschlossenen West-Berlin verband. Richtig ist es, den Begriff der Luftbrücke als ein Bild zu verstehen. Weil die Land- und Wasserwege versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde. Ob es dafür auch eine Bezeichnung oder ein spezielles Wort in der Sowjetunion gegeben hat, können wir dir nicht sagen. "Luftbrücke" kann man natürlich in die russische Sprache übersetzen, dass das Wort aber auch verwendet worden ist, konnten wir nicht feststellen.

2 24.05.2023

Was waren die politischen Absichten der Westalliierten mit der Luftbrücke?

Redaktion

Hallo 2, die Westalliierten wollten der Sowjetunion und ihren Verbündeten klar machen, dass sie die gewaltsame Durchsetzung sozialistischer Systeme im Osten Europas nicht länger hinnehmen würden. Deswegen unterstützten sie die eingeschlossene Bevölkerung in West-Berlin durch die Lieferung von Lebensmitteln und anderen lebensnotwendigen Gütern aus der Luft. Ohne den Durchhaltewillen der West-Berlinerinnen und West-Berliner hätte das aber nicht funktioniert.

skf 27.04.2023

schreib mir einen text über die berliner luftbrücke

Redaktion

Hallo skf, das haben wir schon getan. Lies doch mal unseren Artikel oben.

SKF 26.04.2023

Stellenwert der Berliner Blockade

Redaktion

Hallo SKF , die Folgen der Blockade waren für die Menschen im Westen Berlins schlimm. Aber mit der Luftbrücke gelang es den westlichen Mächten, diese Lebensumstände so erträglich zu machen, dass die Menschen die Hoffnung nicht aufgaben. Mit ihrem Mut und ihrer Bereitschaft, auch unter diesen sehr schwierigen Bedingungen in der Stadt auszuharren, haben die Menschen in West-Berlin gezeigt, dass sie bereit waren, für Freiheit und Demokratie einzustehen und Opfer zu bringen. Dass war ein entscheidender Grund für das Scheitern der Blockade. Die Luftbrücke stärkte auch das Vertrauen der Menschen in Westdeutschland in die westlichen Demokratien, die klar gemacht hatten, dass sie ein weiteres Vordringen der kommunistischen Sowjetunion nicht hinnehmen würden.

Emily 23.02.2023

Wie inwiefern die Berlin-Blockade und Luftbrücke die Teilung Berlins und Deutschlands vergrößerten.

Redaktion

Hallo Emily, mit der Blockade von West-Berlin wollte die Sowjetunion West-Berlin von den westlichen Besatzungszonen abtrennen und ihre Macht auf Westberlin ausdehnen. Durch den Erfolg der Luftbrücke wurde der Sowjetunion aber klar, dass die westlichen Mächte und die Menschen in Westberlin und Westdeutschland nicht bereit waren, eine weitere Ausweitung des Machtbereichs der Sowjetunion zuzulassen. Durch die Blockade und die Reaktion des Westens wurden aber auch die Teilung Deutschlands und die Teilung der Stadt Berlin festgeschrieben. Hier findest du weitere Informationen zu diesem Thema.

Katja 15.02.2023

wie könnte man aus der Sicht der Sowjetunion das Zustandekommen der Berlin-Blockade beschreiben?

Redaktion

Hallo Katja , die Sowjetunion wollte ganz Berlin unter die Kontrolle der Sowjetunion bringen. Zudem sollten die westlichen Siegermächte USA, England und Frankreich dazu gezwungen werden, auf die Gründung eines demokratischen Staates in ihren Besatzungszonen zu verzichten. Damit wollte die Sowjetunion ihre Macht in Osteuropa festigen. Sie wollte gegenüber den ehemaligen ALliierten deutlich machen, dass sie ihre Weltanschauung durchsetzen wollte und dazu auch bereit war, Spannungen zwischen den Staaten in Kauf zu nehmen. Hier findest du noch mehr Infos dazu.

El 07.02.2023

Wie reagierten die Berliner auf die Blockade?

Redaktion

Hallo El , die Folgen der Blockade waren für die Menschen im Westen Berlins schlimm. Essen und Getränke wurden knapp, die Heizungen konnten nicht mehr betrieben werden und vieles mehr. Aber mit der Luftbrücke gelang es den westlichen Mächten, diese Lebensumstände wenigstens so erträglich zu machen und auch alle Menschen in West-Berlin ausreichend mit Essen und Trinken zu versorgen, dass die Menschen die Hoffnung nicht aufgaben. Mit ihrem Mut und ihrer Bereitschaft, auch unter diesen sehr schwierigen Bedingungen in der Stadt auszuharren, haben die Menschen in West-Berlin gezeigt, dass sie bereit waren, für Freiheit und Demokratie einzustehen und Opfer zu bringen. Dass war ein entscheidender Grund für das Scheitern der Blockade.

El 01.02.2023

Wie verändert sich das Leben der Berliner

Redaktion

Hallo El, die unmittelbaren Folgen der Blockade waren für die Menschen im Westen Berlins schlimm. Essen und Getränke wurden knapp, die Heizungen konnten nicht mehr betrieben werden und vieles mehr. Aber mit der Luftbrücke gelang es den westlichen Mächten, diese Lebensumstände wenigstens so erträglich zu machen und auch alle Menschen in West-Berlin ausreichend mit Essen und Trinken zu versorgen, dass die Menschen die Hoffnung nicht aufgaben. Denn zu den Folgen gehörte auch, dass der Reiseverkehr zwischen West-Berlin und den westlichen Besatzungszonen zum Erliegen kam. Die West-Berliner waren praktisch in ihrer Stadt gefangen.

Leyla 19.01.2023

Was ist eine Luftbrücke?

Redaktion

Hallo Leyla , unten bei euren weiteren Fragen haben wir das schon erklärt. Schau doch bitte dort mal nach.

Pusteblume 19.01.2023

Erkläre. Den Begriff Luftbrücke

Redaktion

Hallo Pusteblume , weil die Land- und Wasserwege versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Kakadu 19.01.2023

Gibt es noch ein Flugzeug von der Luftbrücke

Redaktion

Hallo Kakadu, es gibt nur noch wenige Flugzeuge, die bei der Luftbrücke 1948/49 dabei waren. Eines steht im Alliiertenmuseum in Berlin.

Po 19.01.2023

Erkläre mir den Begriff Luftbrücke

Redaktion

Hallo Po, weil die Land- und Wasserwege versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Hhhh 18.01.2023

Wie hießen die Piloten

Redaktion

Hallo Hhhh, die Piloten der Luftbrücke hatten eigentlich keine eigene Bezeichnung. Allerdings könnte man Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

Deine_Väter 12.12.2022

Konnte man einfach so nach Berlin fahren?

Redaktion

Hallo Deine_Väter, die Berliner Blockade begann damit, dass die Sowjetunion alle Zufahrtswege nach West-Berlin sperrte. Aus dem Westen Deutschlands kam man dadurch nicht mehr nach Berlin. Die einzige Möglichkeit, die Bevölkerung in West-Berlin zu unterstützen, war aus der Luft mit dem Flugzeug.

mix 21.11.2022

Erklären sie, warum dieses Ereignis mit zu den Ursachen der Spaltung Deutschlands zählt

Redaktion

Hallo mix, die Blockade West-Berlins durch die DDR war die Reaktion auf die Einführung einer neuen Währung in den westlichen Besatzungszonen. Die Blockade ist ein wichtiger Teil der Vorgeschichte der Entstehung der beiden deutschen Staaten 1949. In unserem Artikel zur Berliner Blockade und in unserem Lexikon Artikel „Teilung Deutschlands“ kannst du mehr zu dieser Geschichte lesen.

auseinandergenommen 15.11.2022

wie wurde der pilot des flugzeuges gennant?

Redaktion

Hallo auseinandergenommen, die Piloten der Luftbrücke hatten keine eigene Bezeichnung. Allerdings könnte man Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

fgtfh 15.11.2022

in welchem teil berlins wurde das foto aufgennommen

Redaktion

Hallo fgtfh, in West-Berlin.

tim 09.11.2022

wie wurden die Piloten des Flugzeugs genannt??

Redaktion

Hallo tim,

Hallo lora, die Piloten der "Rosinenbomber", wie die Flugzeuge der Alliierten oft genannt wurden, hatten eigentlich keine eigene Bezeichnung. Allerdings könnte man Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

Harry der Larry 31.01.2022

Wie hängt die währungsreform, die berlin-blockade und die luftbrücke zusammen

Redaktion

Hallo Harry der Larry, die Währungsreform in den Westzonen vom 20. Juni1948 war der Auslöser der Berlin-Blockade. Auf diese Blockade der Sowjetunion reagierten die Westmächte mit der Luftbrücke. In unserem Artikel zur Berlin-Blockade kannst du mehr zu den Zusammenhängen lesen.

_Kxmisxher_ 27.01.2022

Wie endete die Blockade?

Redaktion

Hallo _Kxmisxher_, die Blockade wurde am 12. Mai 1949. Die Führer der Sowjetunion hatten gemerkt, dass sie ihr Ziel nicht erreichten. Die USA und Großbritannien hatten deutlich gemacht, dass sie West-Berlin nicht aufgeben würden. Und die West-Berliner Bevölkerung hatte gezeigt, dass sie bereit war, trotz Hunger und Sorgen der Blockade Widerstand zu leisten. Die weitere Ausweitung des sowjetischen Machtbereichs wurde so verhindert.

Jenny 25.01.2022

Erkläre den Begriff,,Luftbrücke"

Redaktion

Hallo Jenny, die "Luftbrücke" war keine feste Verbindung, die die freien Gebiete im Westen mit dem von der DDR umschlossenen West-Berlin verband. Richtig ist es, den Begriff der Luftbrücke als ein Bild zu verstehen. Weil die Land- und Wasserwege versperrt waren, bekamen die Westberliner während der Berliner Blockade alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also per Flugzeug. Deshalb spricht man von einer "Luftbrücke", die sozusagen von Westdeutschland nach Westberlin gebaut wurde.

Mach n Referat 21.01.2022

Kam der Befehl zur Berlin Blockade von der Regierung der UdSSR, Chruschtschow im spezifischen oder von einer kleineren Regierung in der DDR?

Redaktion

Hallo Mach n Referat, die Berlin-Blockade wurde von Truppen der Sowjetunion durchgeführt. Der Machthaber in der Sowjetunion war damals im Jahr 1948 der Diktator Stalin. Die DDR wurde erst im Oktober 1949 gegründet. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums erfährst du mehr.

banana 17.01.2022

wie wurde der pilot des flugzeuges genannt?

Redaktion

Hallo banana, die Piloten hatten eigentlich keine eigene Bezeichnung. Allerdings könnte man Gail Halverson, einen Piloten der Luftbrückenflugzeuge, vielleicht als Candy-Piloten (Candy = Süßigkeiten) bezeichnen. Halverson trug nämlich zu der Bezeichnung Rosinenbomber bei, weil er Schokoladentafeln vor der Landung über Berlin abwarf.

Ig:tuana_koeln 22.12.2021

Waren alle versorgt mit essen und trinken

Redaktion

Hallo Ig:tuana_koeln, die unmittelbaren Folgen der Blockade waren für die Menschen im Westen Berlins schlimm. Essen und Getränke wurden knapp, die Heizungen konnten nicht mehr betrieben werden und vieles mehr. Aber mit der Luftbrücke gelang es den westlichen Mächten, diese Lebensumstände wenigstens so erträglich zu machen und auch alle Menschen in West-Berlin ausreichend mit Essen und Trinken zu versorgen, dass die Menschen die Hoffnung nicht aufgaben.

kwknz 20.12.2021

Wie kam es zur Berliner Blockade?

Redaktion

Hallo kwknz, lies bitte mal unseren Artikel zur "Berliner Blockade". Da findest du alle wichtigen Informationen zur Vorgeschichte der Berliner Blockade.

Kakadu 09.12.2021

Erkläre den Begriff Luftbrücke

Redaktion

Hallo Kakadu, schau mal unter diesem Begriff in diesem Lexikon nach. Da findest du auch den Grund, warum die Luftbrücke Luftbrücke genannt wurde.

Balabala 25.11.2021

In welchem teil berlins wurde das foto aufgenommen?

Redaktion

Hallo Balabala, das Foto enstand beim Anflug eines Militärflugzeugs auf den Flughafen Tempelhof im Juni 1948.

Jona 01.11.2021

Erläutert die Motive der Amerikaner und Briten den Berliner zu helfen

Redaktion

Hallo Jona, die Sowjetunion wollte damals mit der Blockade ganz Berlin unter ihre Kontrolle bringen. Das wollten die damaligen Westalliierten (USA, Großbritannien und Frankreich) natürlich nicht. Der Plan der Sowjetunion scheiterte am Widerstandswillen der Westmächte und der Westberliner Bevölkerung, die fast ein Jahr lang durch eine Luftbrücke versorgt wurde. Die Westalliierten hatten andere Pläne für Deutschland als die Sowjetunion. Nicht zuletzt wollten sie aber zeigen, dass die demokratischen Staaten nicht bereit waren, die Ausweitung des Machtbereichs der kommunistischen Sowjetunion einfach hinzunehmen. Gemeinsam mit der Bevölkerung in West-Berlin haben sie eindrucksvoll gezeigt, dass sie bereit waren, für Freiheit und Demokratie einzustehen und Opfer zu bringen.

maxemilian 10.09.2021

hALLO WAS HABEN DIE GELIFERT

Redaktion

Hallo maxemilian, während der Berliner Blockade bekamen die Menschen in West-Berlin alles was sie zum Leben brauchten, vor allem Essen, Trinken und Kleidung, auf dem Luftweg, also mit dem Flugzeug.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns