Direkt zum Inhalt

Lexikon

Zeitung

von und
Ein Zeitungsstand bietet viele internationale Zeitungen an.

Ein Zeitungsstand bietet viele nationale und internationale Zeitungen an.

Kurz & knapp
Nachrichten aus der Politik, dem Sport, aus eurer Schule oder eurer Stadt - darüber kann man in der Zeitung lesen. Es gibt Tageszeitungen, die jeden Tag erscheinen, und Wochenzeitungen. Es gibt Zeitungen, die für Spezialisten sind und solche, die sich an viele Leser wenden. Zeitungen sind aus Papier. Die Menschen lesen sie beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit oder abends auf dem Sofa - Zeitungen kann man fast überall lesen. Und nach dem Lesen weiß man mehr als vorher!

Gedruckte Informationen

Am Bahnhofskiosk, im Supermarkt oder als Abo: Zeitungen kennt ihr, vielleicht habt ihr sie selbst auch schon gelesen. Dann habt ihr nach den neuesten Sportnachrichten gesucht oder nachgeschaut, ob Bilder von eurem Schulfest drin sind. Oder ihr habt euch für die Seiten mit der Politik interessiert oder für Neuigkeiten aus aller Welt (Katastrophen, Verkehrsunfälle, Klatsch und Tratsch aus der Promi-Welt). An dieser kleinen Aufzählung kann man schon sehen, was alles in der Zeitung zu finden ist.

Arbeit der Journalist/innen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer Zeitung arbeiten für die verschiedenen Abteilungen, die man "Ressorts" nennt: zum Beispiel für die Politik, für die Kultur, für den Sport und so weiter. Viele Artikel und Nachrichten, die in der Zeitung stehen, werden von Agenturen und Journalisten und Journalistinnen aus aller Welt geliefert.

Regelmäßig Zeitung lesen

Wenn man eine Zeitung abonniert, also für eine längere Zeit im Voraus kauft, dann kommt sie regelmäßig ins Haus. Man kann viele Zeitungen auch am Kiosk kaufen. Die meisten Zeitungen kann man jeden Tag kaufen (Tageszeitungen), einige nur einmal in der Woche (Wochenzeitungen). Manche Zeitungen kann man nur in einer bestimmten Stadt oder Gegend kaufen. Dann nennt man sie "Regionalzeitung". Andere Zeitungen sind in ganz Deutschland zu haben, das sind die überregionalen Zeitungen.

Zeitungsanzeigen
In fast allen Zeitungen stehen auch Anzeigen, die für bestimmte Dinge (Autos, Geschäfte, Reisen usw.) werben. Auch Privatleute können Anzeigen in die Zeitung setzen lassen, wenn sie zum Beispiel eine Wohnung suchen, etwas verkaufen oder kaufen wollen.
Wem gehört eine Zeitung?

Zeitungen können in privatem Besitz sein oder sie sind Eigentum von Gesellschaften oder großen Verlagen.

Die erste Zeitung in Deutschland

Die erste Tageszeitung in Deutschland erschien 1650 in Leipzig und hieß „Einkommende Zeitung“.

Blättert doch mal ein paar Zeitungen durch und seht nach, was darin alles zu finden ist.

Eure Fragen dazu...

Fynn 28.10.2020

Wann ist die erste deutsche Tageszeitung erschien und wie hieß sie?

Redaktion

Hallo Fynn, die erste deutsche Tageszeitung war die "Einkommende Zeitung". Sie ist 1650 in Leipzig herausgegeben worden.

BEN 27.05.2013

Wer hat die Zeitung erfunden?

Redaktion

Hallo BEN, Zeitungen gibt es schon sehr lange. Die vielleicht erste zeitungsähnliche Kundgebung waren Nachrichtenseiten, die Julius Cäsar in Rom aushängen ließ. Das war etwa 50 v. Chr. Cäsar wollte dadurch dem Volk seine Ruhmestaten verkünden. Die erste regelmäßig erscheinende, gedruckte Zeitung gab es 1605, also vor rund 400 Jahren, in Straßburg. Der Name der Zeitung war "Relation aller fürnemmen und gedenckwürdigen Historien". Sie wird allgemein als erste Zeitung angesehen.

oliwia 25.03.2011

wieso heißt die zeitung zeitung?

Redaktion

Hallo oliwia, der Begriff Zeitung ist aus dem Begriff "zidunge" abgeleitet. Dies war damals, vor etwa 700 Jahren, im Rheinland das Wort für "Nachricht".

Anke 04.10.2006

Wie wird eine Zeitung hergestellt?Wie schaut der Herstellungsprozess aus?

Redaktion

Hallo Anke, hier im Kinderlexikon von HanisauLand können wir das nicht ausführlich beschreiben, aber auf dieser Seite findest du mehr über diesen Prozess.

Philipp 08.06.2006

Warum sind die Blätter einer Zeitung meistens so groß?

Redaktion

Hallo Philipp, da eine Zeitung fast jeden Tag erscheint und jeder die Möglichkeit haben sollte ohne hohe Kosten eine Zeitung zu kaufen, muss die Zeitung einigermaßen preiswert sein. Wäre eine Zeitung aus kleinem teuren Papier mit vielen bunten Bildern und dazu noch wie eine Zeitschrift gebunden, würde sie sehr teuer werden. Bedruckt man jedoch lediglich große Seiten aus relativ billigem Papier und legt diese anschließend zu einer Zeitung zusammen, ist es günstiger. Ausserdem wäre eine im Format kleinere Zeitung mit dem selben Inhalt wie eine große Zeitung viel zu dick und man könnte sie gar nicht mehr zusammenlegen.

Svenja 24.03.2004

Was ist der Unterschied zwischen einer regionalen und einer überregionalen Zeitung?

Redaktion

Eine regionale Zeitung ist eine Zeitung, die für eine bestimmte "Region", ein bestimmtes Gebiet gemacht wird. Also zum Beispiel wird der Bonner General-Anzeiger für Bonn und die Umgebung gemacht. Die Zeitung wird dort verkauft, hat dort die meisten Leserinnen und Leser. Überregionale Zeitungen werden im gesamten Bundesgebiet verkauft, in Hamburg wie in München oder Berlin. Das setzt dann voraus, dass überregionale Zeitungsverlage dafür sorgen, dass die Zeitungen immer überall zu kaufen sind. Deswegen werden überregionale Zeitungen zumeist von großen Verlagshäusern hergestellt, die über ein großes Vertriebsnetz verfügen. Beispiele für überregionale Zeitungen sind die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die "Süddeutsche Zeitung", die "Welt" oder die "taz".

Rebecca 26.02.2004

Was ist eine regionale und was ist eine überregionale Zeitung?

Redaktion

Eine regionale Zeitung ist eine Zeitung, die für eine bestimmte "Region", ein bestimmtes Gebiet gemacht wird. Also zum Beispiel wird der Bonner General-Anzeiger für Bonn und die Umgebung gemacht. Die Zeitung wird dort verkauft, hat dort die meisten Leserinnen und Leser. Überregionale Zeitungen werden im gesamten Bundesgebiet verkauft, in Hamburg wie in München oder Berlin. Das setzt dann voraus, dass überregionale Zeitungsverlage dafür sorgen, dass die Zeitungen immer überall zu kaufen sind. Deswegen werden überregionale Zeitungen zumeist von großen Verlagshäusern hergestellt, die über ein großes Vertriebsnetz verfügen. Beispiele für überregionale Zeitungen sind die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die "Süddeutsche Zeitung", die "Welt" oder die "taz".

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen