Direkt zum Inhalt

Lexikon

Kinderheim / Jugendheim (Heimerziehung)

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben k

Gemeinsam mit anderen wohnen

Wenn heutzutage Kinder oder Jugendliche in einem Heim leben, dann wohnen sie zumeist in einer größeren Wohnung. Etwa acht Kinder und Jugendliche leben dort in einer Gruppe zusammen mit Erziehern oder Sozialpädagogen. Manche Heime bestehen aus mehreren Häusern mit zentraler Küche, Speisesaal und Wäscherei. Es wird versucht, für die Heimbewohner familienähnliche Gruppen zu schaffen.

Verschiedene Wohnformen
Eine andere Form der Heimerziehung ist das „betreute Jugendwohnen“. Da kümmern sich Erzieher um meist ältere Jugendliche, die Schwierigkeiten mit der Eingewöhnung in die Gesellschaft haben. Es gibt auch Mütter, die mit ihren Kindern zusammenwohnen und dabei betreut werden. Das nennt man dann "Mutter-Kind-Heim".
"Geschlossene Unterbringung"

Früher verstand man unter „Heimerziehung“ so etwas ähnliches wie eine geschlossene Anstalt, in der Kinder und Jugendliche zum Schutze der Gesellschaft wie in einem Gefängnis untergebracht waren. Heute allerdings gibt es in Deutschland nur noch rund 150 Plätze in einer solchen „geschlossenen Unterbringung“. Sie kann auch nur mit richterlicher Genehmigung und bei strafrechtlichen Schwierigkeiten der Jugendlichen erfolgen oder wenn die Jugendlichen sich oder andere gefährden.

Eure Fragen dazu...

jana 17.03.2021

Wie ist es eingendlich im Heim zu wohnen????

Redaktion

Hallo jana, auch im Kinderheim haben die Kinder Rechte und die müssen geachtet werden. Es gibt Regeln, an die sich Kinder halten müssen, aber diese Regeln dürfen nicht dazu da sein, dass Kindern Gewalt angetan wird. Es kann Extremsituationen geben, wo ein Kind festgehalten werden muss, zum Beispiel, wenn es auf die Straße läuft, aber man darf es nicht schlagen oder ihm Schlimmes antun. Alles was in einem Heim passiert, soll zum Wohle des Kindes sein. Trotzdem sind sicher viele Kinder im Heim oft traurig, weil sie ihre Familie und das Zusammensein mit den Geschwistern und Freunden vermissen. Das gilt selbst dann, wenn es gute Gründe dafür gegeben hat, dass die Kinder im Heim leben müssen.

Chimorik Klaus 09.02.2021

Btw, sie ist 7 Jahre alt und ich bin aus dem Saarland

Chimorik Klaus 09.02.2021

Ist das normal das ich meine Schwester geil finde

Anna 24.10.2020

Muss man nach den jugendheim wenn man zum Beispiel allein dann wohnt für den jugendheim dann bezahlen weil man ja davor dort war?

Redaktion

Hallo Anna, nein, der Staat fordert keine Rückzahlung der Kosten, wenn ein Kind oder ein Jugendlicher in einem Heim gelebt haben. Wenn Jugendliche oder junge Erwachsene allerdings schon Geld verdienen, während sie noch in einem Heim oder in einer Pflegefamilie wohnen, kann es sein, dass sie sich an der Finanzierung der Unterbringung beteiligen müssen.

Schreib uns deine Frage

Bevor du eine Frage stellst, lies bitte den Lexikonartikel vollständig durch. Schau bitte nach, ob jemand bereits dieselbe Frage gestellt hat. Häufig findest du dort bereits die Antwort auf deine Frage.

Schreib uns