Direkt zum Inhalt

Lexikon

UNO-Friedenstruppe

von und
Die Blauhelm-Soldaten der UNO-Friedenstruppe auf Haiti. Sie unterstützt die Polizei dabei, den Frieden im Land zu sichern.

Blauhelm-Soldaten der UNO-Friedenstruppe auf Haiti. Sie unterstützt die Polizei dabei, den Frieden im Land zu sichern.

Frieden sichern mit Hilfe der UNO

Gibt es zwischen zwei Ländern einen schweren Konflikt, so können diese Länder sich an die UNO zu wenden und um Hilfe zu bitten. Der UNO-Sicherheitsrat entscheidet dann, ob Soldaten im Auftrag der UNO in das Krisengebiet geschickt werden, um dort für Sicherheit und Frieden zu sorgen. In diesen Gebieten führen sie dann friedenssichernde oder friedenserhaltende Maßnahmen durch, wie es in der Fachsprache heißt.

"Blauhelmsoldaten"

Die Soldaten, die von den UNO-Mitgliedsländern für die UNO-Einsätze zur Verfügung gestellt werden, bilden zusammen mit militärischen und zivilen Beobachter die UNO-Friedenstruppe. Zurzeit sind an vielen Stellen in der Welt, zum Beispiel in Afrika oder im Nahen Osten, Soldaten im Auftrag der UNO im Einsatz. Auch Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sind dabei. Sie werden „Blauhelm-Soldaten“ genannt, weil sie blaue Helme tragen. Damit fallen sie unter den anderen Soldaten sofort auf.

Eure Fragen dazu...

Julia 12.04.2013

Warum sind es ausgerechnet blaue helme?

Redaktion

Hallo Julia, wir haben oben im Text schon geschrieben, dass die sogenannten Blauhelmsoldaten blaue Helme tragen, da sie dann unter den anderen Soldaten sofort auffallen. Die Idee dazu hatte ein UN-Generalsekretär. Dag Hammarskjöld hat während der Kongokrise 1960 veranlasst, dass die im Kongo eingesetzten UN-Soldaten blaue Helme tragen.

Selo 06.12.2012

Ich habe gleich mehrere Fragen..
1. Wann kann bzw. darf die UN nur eingreifen ?
2. Was ist bei einem Einsatz vor Ort unbedingt zu beachten ?
3. Was ist der Unterschied zwischen Peace-keeping Einsätzen und Peace-Enforcement ?

Redaktion

Hallo Selo, dann versuchen wir mal, Antworten auf deine Fragen zu finden. Über den Einsatz einer Friedenstruppe entscheidet der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Wenn der Sicherheitsrat einen Konflikt so bewertet, dass ein Eingreifen notwendig ist, dann kann er beschließen, Soldaten zu entsenden. Bei einem Einsatz vor Ort ist für die Soldaten zu beachten, dass sie sich an ihre Mission halten. Es gibt nach Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen die Beobachtermission, die Friedensmission und die Mission zur Friedenserzwingung. Bei der Beobachtermission geht es darum, eine Lage festzustellen und Informationen zu sammeln, was in dem Land vor sich geht. Die Mission ist neutral. Sie findet nur mit Zustimmung der Regierung des Gastlandes oder der beteiligten Konfliktparteien statt. Die Friedensmission (englisch peacekeeping mission) findet ebenfalls nur mit Zustimmung der Regierung des Gastlandes oder aller Konfliktparteien statt. Truppen zur Friedenserhaltung haben keinen Auftrag zu kämpfen. Um sich selbst zu verteidigen, dürfen sie aber Waffen benutzen und treten daher auch bewaffnet auf. Die dritte Form der UNO-Mission ist die Friedenserzwingung (englisch peace enforcement). Sie kann auch gegen den Willen des betroffenen Landes und der Konfliktparteien stattfinden. Mehr kannst du dazu auf der Internetseite der UNO nachlesen sowie in diesem Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung.

leo 17.07.2007

was bringt da`s?

Redaktion

Hallo leo, die Friedenstruppen der UNO sollen in konfliktreichen Gebieten für Frieden sorgen oder den Frieden sichern. Länder, die lange durch Kriege aufgewühlt worden sind, brauchen oft diese Unterstützung, um wieder zur Ruhe zu kommen. Auch wenn ehemalige Kriegspartien noch untereinander zerstritten sind, können unparteiische Friedenstruppen der UNO ausgleichend wirken.

albulena 07.12.2005

wie hat die uno in kosovo geholfen

Redaktion

Hallo albulena, im Kosovo hat die UNO sich vor allem um Friedenssicherung und Konfliktschlichtung gekümmert. Auch die Mithilfe beim Wiederaufbau war und ist sehr wichtig. Schau dir doch einmal folgende Seite an, da findest du viele Infos über die Mission im Kosovo.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen