Direkt zum Inhalt

Lexikon

Verordnung / Rechtsverordnung

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben v

Begriffserklärung

Verordnungen sind Regelungen, die festlegen, wie bestimmte Gesetze auszuführen sind. Sie werden auch "Rechtsverordnungen" genannt.

Verwaltungen erlassen Verordnungen

Gesetze werden vom Parlament, der Legislative, gemacht. Eine Verordnung aber wird durch die ausführende Gewalt, durch die Verwaltung erlassen. Dieser Unterschied ist bedeutsam. Gesetze legen fest, was passieren soll, Verordnungen legen fest, wie Gesetze umgesetzt werden sollen.

Unterschied zwischen Gesetz und Verordnung

Eine Verordnung schreibt also vor, wie ein bereits bestehendes Gesetz in allen Einzelheiten ausgeführt werden muss. Im Gesetz selbst stehen diese Einzelheiten zumeist nicht. Denn wollte das Parlament immer alle Einzelheiten eines Gesetzes genau beschließen, würde es einfach viel zu lange dauern, bis ein Gesetz endlich gültig werden könnte.

Eure Fragen dazu...

Alter 24.10.2020

Besteht ein Gesetz für Maskenpflicht

Redaktion

Hallo, derzeit gibt es kein Gesetz zur Maskenpflicht. Es gibt aber eine Verordnung, dass man in bestimmten Umgebungen eines Maske tragen muss. Diese Verordnung hat für die Bürgerinnen und die Bürger in diesem Fall die gleiche Bedeutung wie ein Gesetz, das heißt, sie müssen sich daran halten.

sari 23.10.2020

was bedeutet verordnung rechtsverordnung

Redaktion

Hallo Sari, eine Verordnung legt fest, wie ein Gesetz auszuführen ist. Die Verordnung wird von der Verwaltung beschlossen (die Verwaltung nennt man "Exekutive", sie führt die Gesetze aus - zum Beispiel, indem sie Verordnungen erlässt). Dagegen machen Parlamente die Gesetze. Diese Gesetze liegen den Verordnungen zugrunde.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen