Direkt zum Inhalt

Spezial

Die Bundesländer
Brandenburg

Potsdam
Brandenburg
Deutschland

Landeshauptstadt:
Potsdam
Einwohner/innen:
2,5 Millionen
Fläche:
29.476 km²
Höchster Berg:
Kutschenberg, 210 Meter
Größtes Gewässer:
Scharmützelsee, 12 km²
Landesregierung:
SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen
Ministerpräsident/in:
Dietmar Woidke (SPD)
Abgeordnete im Landtag:
88
Stimmen im Bundesrat:
4
Mindestwahlalter bei Landtagswahlen:
16 Jahre
Gewählt werden darf man ab:
18 Jahre
Letzte Wahl:
1. September 2019
Nächste Wahl:
2024
Wahlperiode:
5 Jahre
wappen Brandenburg © gemeinfrei

Brandenburg liegt im Nordosten von Deutschland. Im Norden grenzt es an das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, im Nordwesten an Niedersachsen, im Westen an Sachsen-Anhalt und im Süden an Sachsen. Östlich von Brandenburg liegt Polen. In der Mitte von Brandenburg liegt die deutsche Hauptstadt Berlin, die aber nicht zu Brandenburg gehört, sondern ein eigenes Bundesland ist.

Ein Storchenpaar in Rühstädt in der Prignitz (Brandenburg). Rühstädt trägt den Titel "Europäisches Storchendorf", weil dort sehr viele Störche leben.

Ein Storchenpaar in Rühstädt in der Prignitz (Brandenburg). Rühstädt trägt den Titel "Europäisches Storchendorf", weil dort sehr viele Störche leben.

Wasserreich und viel Natur

Brandenburg ist das gewässerreichste deutsche Bundesland. Über 33.000 km Flüsse, viele Kanäle und etwa 3000 Seen prägen das Landschaftsbild. Im Spreewald, wo die Spree mit ihren vielen Flussarmen das Land durchzieht, kommt sogar die Postbotin mit dem Boot. Die Boote fahren hier ohne Motor und Ruder, sie werden vielmehr gestakt: der/die Bootsführer/in stößt mit einer langen Stange auf den Grund oder gegen das Ufer und bewegt es dadurch vorwärts. In Niederfinow am Ende des Oder-Havel-Kanals befindet sich das älteste noch arbeitende Schiffshebewerk Deutschlands. Hier überwinden die Schiffe einen Höhenunterschied von 36 Metern.
15 Natur-Großschutzgebiete und Naturparks nehmen rund ein Drittel der Landesfläche ein. Zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört der Buchenwald Grumsin in der Schorfheide, wo man viele seltene Vögel erleben kann. Störche lieben diese Landschaft, hier nisten jedes Jahr mehr als 1200 Storchenpaare. Allein in die kleine Gemeinde Rühstädt kommen jedes Jahr über 30 Paare, die ungefähr 90 Junge großziehen.
In Brandenburg wird viel Obst angebaut. Am bekanntesten ist die Birne. Sie spielt auch eine wichtige Rolle in dem berühmten Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane. Vielleicht kennt ihr es ja. Das Havelland ist ein sehr schöner Teil von Brandenburg.

Kultur

Die größte Stadt von Brandenburg ist die Landeshauptstadt Potsdam, südöstlich von Berlin gelegen. Hier steht das vom preußischen König Friedrich II. im 18. Jahrhundert erbaute Schloss Sanssouci mit seinem berühmten Terrassengarten. Im Ortsteil Babelsberg gibt es berühmte Filmstudios, wo Kinofilme gedreht werden. Es gibt auch eine Kinder-Filmuniversität, wo junge Filmfans aus der Umgebung einen Blick hinter die Kulissen des Filmemachens werfen können.

Diese Kinder jubeln. Sie haben beim Kindertag-Filmwettbewerb im Filmpark Babelsberg den goldenen "Ottokar" gewonnen.

Diese Kinder jubeln. Sie haben beim Kindertag-Filmwettbewerb im Filmpark Babelsberg den goldenen "Ottokar" gewonnen.

Kleiner geschichtlicher Rückblick

Brandenburg war mit Berlin im 19. Jahrhundert das politische Zentrum Preußens und Deutschlands. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor Brandenburg durch das Potsdamer Abkommen von 1945 etwa 30 Prozent seines damaligen Gebietes. Das Gebiet östlich der Flüsse Oder und Neiße gehört seitdem zu Polen. Brandenburg gehörte nach dem Krieg zur DDR und wurde dort in die Bezirke Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder) aufgeteilt.
Am 3. Oktober 1990, dem Tag der deutschen Einheit, wurde das Bundesland Brandenburg gegründet.

Volksgruppe Sorben

Neben Hochdeutsch wird in Brandenburg auch Sorbisch gesprochen. Vor allem im Spreewald und in der Lausitz leben 7000-10000 Menschen, die dieser Volksgruppe angehören. Sie werden in Brandenburg auch als „Wenden“ bezeichnet. Die Kinder sprechen als Muttersprache Sorbisch, Deutsch ist ihre zweite Sprache. Ein traditioneller Brauch ist die Vogelhochzeit, die die Kinder am 25. Januar verkleidet nachspielen. Beim Maibaumwerfen oder Stoppelreiten tragen die Mädchen oft eine besondere Festtracht.

Besondere Orte

Habt ihr schon einmal Post vom Weihnachtsmann erhalten? Dann kam der Brief vielleicht aus Himmelpfort in der Uckermark, denn dort hat der Weihnachtsmann ein eigenes Postamt. In Brandenburg gibt es viele lustige Ortsnamen, zum Beispiel Amerika, Regenmantel, Kuhbier, Pietschenpickel oder Wassersuppe.

Berühmte Persönlichkeiten

Die erfolgreichste deutsche Olympiateilnehmerin ist die Kanu-Fahrerin Birgit Fischer. Sie stammt ebenso wie Boxweltmeister Henry Maske aus Brandenburg. Die Schauspielerin und Sängerin Anna Loos, der Karikaturist Loriot, „Turnvater Jahn“ und der Dichter Heinrich von Kleist gehören zu den berühmten Brandenburger Persönlichkeiten.

Klicke auf das Foto, um die Foto-Galerie zu starten.

Zur Übersicht

Noch mehr Infos auf HanisauLand

Kalender

1. öffentlicher Turnplatz

Vor 211 Jahren machte "Turnvater Jahn" das Turnen populär...

Lexikon

Deutsche Teilung

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Deutschland in zwei Staaten geteilt. Erst 1989 kam es zur Wiedervereinigung.

Lexikon

Einigungsvertrag

Das ist der Vertrag über den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.

Film

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Auf der kleinen Insel Lummerland leben nur vier Einwohner: Der ...