Direkt zum Inhalt

Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

Säkularisierung

von und
mehrfache Wiederholung des Buchstaben s

Abkehr von den Geboten der Religion
In früheren Jahrhunderten schrieben die Gebote und Verbote der Kirche vor, wie die Menschen zu leben hatten. Erst als die geistige Bewegung der Aufklärung Ende des 17. Jahrhunderts in Europa entstand, setzte eine „Verweltlichung“ ein, eine Abwendung von Religion und Kirche. Das aus dem Lateinischen kommende Wort „Säkularisierung“ beschreibt diesen Prozess.
Aufklärung, Humanismus, und Säkularisierung

Die Aufklärung erklärte, dass die Menschen sich bei ihrem Handeln vor allem von der Vernunft leiten lassen sollten und nicht so sehr von den Gesetzen der Religion. So wurden die Bindungen an die Religion gelockert. Eine weitere Kraft in dieser Entwicklung war die um 1750 stärker werdende Geisteshaltung des Humanismus. Der Humanismus betonte, dass die Würde jedes einzelnen Menschen zu achten sei.

Säkularisation

Mit diesem Begriff ist die Beschlagnahmung und die ohne Genehmigung der Kirche erfolgte Nutzung kirchlichen Eigentums durch den Staat gemeint. Dafür gibt es in der Geschichte viele Beispiele. So wurden in der Französischen Revolution 1789 sämtliche Kirchengüter durch den Staat beschlagnahmt und versteigert.

Eure Fragen dazu...

Der kleine große Luca 05.11.2020

was ist säkularisierung?

Redaktion

Hallo Der kleine große Luca, lies doch mal unseren Artikel oben. Da haben wir erklärt, was Säkularisierung ist. Auch in deinem Geschichtsbuch steht dazu bestimmt einiges. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen