Direkt zum Inhalt

Lexikon

Weimarer Republik

von und
In diesem Gebäude, dem Deutschen Nationaltheater in Weimar, tagte 1919 die Deutsche Nationalversammlung.

In diesem Gebäude, dem Deutschen Nationaltheater in Weimar, tagte 1919 die Deutsche Nationalversammlung.

Kurz & knapp
"Weimarer Republik“ nennt man die erste Demokratie in Deutschland. Sie wurde nach dem Ersten Weltkrieg 1919 gegründet. In der Weimarer Republik gab es große wirtschaftliche Probleme und viele politische Streitereien. Und es gab viele Gruppierungen, einflussreiche Menschen und Parteien, die die Weimarer Republik ablehnten und bekämpften. 1933 kam Adolf Hitler an die Macht. Das war das Ende der Weimarer Republik.

Erste deutsche Demokratie

Nach dem Ersten Weltkrieg musste der deutsche Kaiser zurücktreten. Es entstand die sogenannte Weimarer Republik (1919-1933). Der Name ist schnell erklärt: In der Stadt Weimar kam 1919 eine Nationalversammlung zusammen und arbeitete eine demokratische Verfassung für das Deutsche Reich (die „Weimarer Reichsverfassung“) aus.

Friedrich Ebert, der erste Reichspräsident der Weimarer Republik von 1919-1925.

Friedrich Ebert, der erste Reichspräsident der Weimarer Republik von 1919-1925.

Bundesstaat mit einem demokratisch gewählten Parlament

Mit dieser Verfassung wurde Deutschland ein parlamentarisch-demokratischer Bundesstaat. Im Reichstag in Berlin tagte das von allen Bürgerinnen und Bürgern demokratisch gewählte Parlament. Erstmals hatten 1919 auch die Frauen das Wahlrecht bekommen. Staatsoberhaupt der Weimarer Republik war der vom Volk gewählte Reichspräsident (1919-1925: Friedrich Ebert, ab 1925: Paul von Hindenburg).

Banknoten aus der Zeit der Inflation von 1923 in Deutschland.

Banknoten aus der Zeit der Inflation von 1923 in Deutschland.

Wirtschaftliche Probleme

Die Weimarer Republik hatte von Anfang an mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg gab es riesige wirtschaftliche Probleme. Viele Menschen litten an Hunger und Mangelernährung. 1923 kam es zu einer Inflation, Millionen Menschen verarmten. Ein paar Jahre ging es der Wirtschaft dann besser, aber die Weltwirtschaftskrise von 1929 hat die Situation von neuem verschärft, die Zahl der Arbeitslosen stieg rapide an.

Zu viele Feinde

Das größte Problem aber war, dass die Weimarer Republik von Beginn an viele Gegner in der Bevölkerung hatte. Starke politische Unruhen bestimmten fast pausenlos das politische und gesellschaftliche Geschehen in Deutschland. Viele Menschen trauerten der Monarchie nach und hätten gerne den Kaiser zurückgehabt. Radikale Strömungen (Kommunisten, Nationalsozialisten), die sich gegenseitig bekämpften, gewannen immer mehr an Einfluss. Im Jahre 1933 kam Adolf Hitler an die Macht. Die demokratische Weimarer Republik brach zusammen und die nationalsozialistische Diktatur begann.

FAQ / Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions - das ist die englische Übersetzung von "häufig gestellte Fragen")
Lou 08.02.2024

Gab es auch positive Aspekte an der Weimarer Republik?

Redaktion

Hallo Lou, die Weimarer Republik war die erste deutsche Demokratie. Die Weimarer Verfassung diente als wichtige Vorlage, als das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verfasst wurde. In der Weimarer Republik entwickelte sich der Sozialstaat in Deutschland, es entstanden die kommunale Jugendfürsorge und die Arbeitslosenversicherung. Kunst und Kultur beschritten neue Wege, die Musik und der Tanz dieser Jahre sind bis heute wichtig geblieben. Die persönliche Freiheit von Frauen und Mädchen und von Menschen, die nicht den üblichen Vorstellungen entsprachen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Lebensweise, überstieg alles bis dahin Dagewesene. Die Zeit der Weimarer Republik war für viele Menschen eine schwierige Zeit mit vielen sozialen Problemen und politischen Auseinandersetzungen. Aber es war auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu der modernen freiheitlichen Gesellschaft, in der wir heute leben.

Cookie 23.01.2024

Wer lehnte die Weimarer Republik ab?

Redaktion

Hallo Cookie, die Weimarer Republik hatte von Anfang an viele Gegner. Es gab die Monarchisten, die dem Kaiserreich hinterher trauerten und die Herrschaft des Volkes in der Demokratie verabscheuten. Es gab Militärs, die einen Verlust ihrer Stellung in einem demokratischen Staat befürchteten. Es gab Kommunisten, die von einem sozialistischen Staat unter Führung der Kommunistischen Partei geträumt hatten, und Linke, die sich eine Regierung durch Arbeiter- und Soldatenräte wünschten. Und es gab die Rechtsextremisten, die die Demokratie verachteten und eine Wiederkehr eines starken deutschen Nationalstaates herbei sehnten. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und sicher auch in deinem Geschichtsbuch erfährst du mehr zur schwierigen Geschichte der Weimarer Republik.

eure weiteren Fragen dazu...

Hogkn 22.02.2024

War die Weimarer Republik ein vorbildlicher Staat?

Redaktion

Hallo Hogkn, die Weimarer Demokratie war die erste Demokratie in Deutschland. Sie war ein Staat, der sich um die sozialen Probleme der Bürgerinnen und Bürger kümmerte, der ihnen Freiheit garantierte und die Menschenrechte schützte. Aber die Weimarer Republik hatte auch Schwächen. Dazu gehörte vor allem der Teil der Bevölkerung, der den neuen Staat vehement ablehnte und bekämpfte. Auch eine Regelungen der Weimarer Reichsverfassung trugen dazu bei, die Demokratie zu schwächen. Aber einen Staat zu finden, der in jeder Hinsicht vorbildlich ist und funktioniert, wird wohl bis heute unmöglich sein.

s.sa.s 31.01.2024

Was waren die Folgen für die junge Republik?

Redaktion

Hallo s.sa.s, zur Weimarer Republik haben wir in unserem Lexikon einen eigenen Artikel. Da kannst du viel über die Entstehung dieses demokratischen Staates erfahren und über die Probleme seiner Gründung. Auch die Folgen der politischen und wirtschaftlichen Krisen der 1920er Jahre haben wir dort im Artikel und in den Antworten auf eure Fragen besprochen. Wenn du mehr wissen willst, schau doch einmal auf die Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo. Da findest du viele Informationen zur Weimarer Republik. Du kannst uns natürlich auch gerne noch einmal mit einer etwas genaueren Frage kontaktieren.

BMW 17.01.2024

Wie ist es zu dieser Weimer Republik gekommen?

Redaktion

Hallo BMW, die Weimarer Republik entstand nach dem Ersten Weltkrieg als Folge der Revolution von 1918 und dem Rückzug des Kaisers ins Exil in den Niederlanden. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und ganz sicher auch in deinem Geschichtsbuch kannst du mehr dazu lesen.

lili 20.12.2023

Wie ist die Weimarer Republik entstanden

Redaktion

Hallo lili, die Weimarer Republik entstand nach dem Ersten Weltkrieg als Folge der Revolution von 1918 und dem Rückzug des Kaisers ins Exil in den Niederlanden. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und sicher auch in deinem Geschichtsbuch kannst du mehr dazu lesen.

Hiii 20.12.2023

Was hat die weimacher Republik den Menschen positiven Aspekten gebracht ??????

Redaktion

Hallo Hiii, lies mal bitte, was wir unten bei euren weiteren Frage auf ähnliche Fragen anderer Besucher/innen von Hanisauland geschrieben haben.

Kiki 18.12.2023

Welche Entwicklung nimmt Deutschland nach dem verlorenen Krieg wohl.

Redaktion

Hallo Kiki, lies dazu doch bitte zuerst einmal unseren Artikel zur Weimarer Republik hier im Lexikon von Hanisauland. Da haben wir das Wichtigste zur Entstehung der ersten Demokratie in Deutschland geschrieben. In den Antworten auf die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher findest du weitere Informationen zu den dramatischen Ereignissen unmittelbar nach dem Ende des Weltkrieges.

lara 18.12.2023

Nenne 5 positive Aspekte der Weimarer Republik für die Menschen

Redaktion

Hallo lara, die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat in Deutschland. Mit der sogenannten Weimarer Verfassung verfügte dieser Staat über eine der modernsten und freiheitlichsten Verfassungen dieser Zeit. Erstmal hatten in diesem Staat alle Menschen das Wahlrecht. Der Staat sorgte für seine Bürgerinnen und Bürger, beispielsweise durch Gesetze zur sozialen Sicherung und durch den Ausbau der kommunalen Sozial- und Jugendfürsorge. Der Staat beachtete die Menschenrechte und garantiert wichtige Rechte wie die Presse- und die Meinungsfreiheit. Wenn du unseren Artikel zur Weimarer Republik liest oder einmal in dein Geschichtsbuch schaust, findest sicher viele weitere gute Seiten der ersten deutschen Demokratie.

lola 12.12.2023

was war der matrosenaufstand von kiel, welche folgen hatte dies für kaiser wilhelm?

Redaktion

Hallo lola, beim Matrosenaufstand von Kiel Ende Oktober 1918 weigerten sich deutsche Soldaten, zu einem letzten Gefecht gegen die weit überlegene britische Flotte auszufahren. Sie wollten nicht bei einem sinnlosen militärischen Abenteuer sterben. Der Matrosenaufstand breitete sich schnell über das Land aus und war der entscheidende Auslöser für die Revolution von 1918, die zum Ende der Herrschaft des Kaisers Wilhelm II. und zur Gründung einer deutschen Republik führte. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums findest du weitere Informationen.

Djjdjdjd 12.12.2023

Was war der Matrosenaufstand von Kiel

Redaktion

Hallo Djjdjdjd, lies mal bitte, was wir unten bei euren weiteren Fragen auf eine ähnliche Frage von Lola geantwortet haben.

Daddy 06.12.2023

Was geschah mit den spartakusanhängern?

Redaktion

Hallo Daddy, der Spartakusbund war ein loser Zusammenschluss überzeugter Sozialisten in der Zeit des Ersten Weltkrieges. Nachdem sich der Spartakusbund in den Unruhen der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg mit seinen Vorstellungen nicht durchsetzen hatte können und seine bekanntesten Vertreter Opfer von Attentaten geworden waren, ging der Spartakusbund in der Kommunistischen Partei auf. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums erfährst du mehr.

Mari 30.11.2023

Das Ende der Weimarer Republik. Zerstörung oder Scheitern?

Redaktion

Hallo Mari, das Scheitern der Weimarer Republik hatte viele Gründe. Die wirtschaftlichen Probleme der Anfangsjahre und nach der Weltwirtschaftskrise spielten eine große Rolle. Sie hatten viele soziale Probleme zur Folge. Viele Menschen trauten der Republik in den 1930er Jahren nicht mehr zu, diese Probleme zu lösen. Dazu kam, dass die Republik von Anfang an sehr viele Feinde hatte. Diese hatten unterschiedliche Ansichten, aber sie waren sich einig in ihrem Hass auf die Demokratie. Hitler und seine Anhänger haben von der Ablehnung der Republik profitiert. Als sie an die Macht kamen, haben sie keine Sekunde gezögert, ihre politischen Gegner mit Gewalt auszuschalten und die Demokratie zu zerstören.

hi 21.11.2023

begründe warum weimarer republik als erstes demokratie deutschlands war

Redaktion

Hallo hi, oben im Text haben wir dazu einiges geschrieben. Wenn du nach dem Lesen des Artikel doch noch etwas nicht verstanden hast, kannst du uns dazu gerne noch eine Frage schreiben.

Wissen 15.11.2023

Welche Stärken und Schwächen hatte die verfassung?

Redaktion

Hallo Wissen, die Weimarer Verfassung war die erste demokratische Verfassung Deutschlands. Viele der damals in die Verfassung aufgenommenen Regelungen wurden bei der Abfassung unseres Grundgesetzes weiter verwendet. Auch daran kannst du erkennen, welche Bedeutung für die Entwicklung der Demokratie die Weimarer Verfassung hatte. Heute wissen wir allerdings, dass die Verfassung nicht ohne Schwächen war. Insbesondere die starke Stellung des Reichspräsidenten führte zu einer Schwächung des gewählten Parlaments in schwierigen Zeiten. Die Feinde der Demokratie haben diese Schwächen skrupellos ausgenützt.

Spidey 14.11.2023

Was ist relewant für einen test

Redaktion

Hallo Spidey, lies doch mal unseren Artikel "Weimarer Republik" hier im Lexikon von Hanisauland. Auch die Artikel "Erster Weltkrieg" und "Nationalsozialismus" zur Vorgeschichte und zur weiteren Entwicklung solltest du dir anschauen. In unseren Antworten auf die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher findest du viele weitere Informationen zu dieser wichtigen Epoche. Vor allem empfehlen wir dir aber einen Blick in dein Geschichtsbuch. Denn auf das, was darin steht, wird sich dein Text sicher am meisten beziehen.

Schüler 13.11.2023

Warum änderten sich das Wahlverhalten der wahlberechtigten Bürger im laufe der Weimarer Republik? Anfangs wählten sie ja verfassungskonforme Parteien aber später dann verfassungsfeindliche Parteien. Warum?

Redaktion

Hallo Schüler, grundsätzlich gehören Änderungen des Wahlverhaltens der Bevölkerung zu einer Demokratie. In der Weimarer Demokratie hatten von Anfang an Parteien, die den neuen Staat ablehnten, viel Zulauf, ob das nun kaisertreue Monarchisten oder Kommunisten waren. Mit den vielen wirtschaftlichen und sozialen Problemen nach der Weltwirtschaftskrise radikalisierte sich allerdings die Wählerschaft zusehends. Dazu trugen auch die großen Auseinandersetzungen zwischen Rechts- und Linksradikalen bei, die auch auf der Straße ausgetragen wurden. Auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo findest du weitere Informationen.

luizasmajili 06.10.2023

Kannst du mir eine Zusammenfassung von der Republik schicken?

Redaktion

Hallo luizasmajili, wenn du dich für die Staatsform der Republik interessierst, empfehlen wir dir unseren Artikel "Republik" hier im Lexikon. Zur Weimarer Republik gibt es einen eigenen Artikel im Hanisauland-Lexikon. Da findest du in unserem Text und in den Antworten auf eure Fragen viele Informationen über diese erste deutsche Demokratie.

masha 05.10.2023

inwiefern leistete die weimarer Verfassung antidemokratischen Tendenzen Vorschub?

Redaktion

Hallo masha, die Weimarer Verfassung war die erste demokratische Verfassung Deutschlands. Viele der damals in die Verfassung aufgenommenen Regelungen wurden bei der Abfassung unseres Grundgesetzes weiter verwendet. Auch daran kannst du erkennen, welche Bedeutung für die Entwicklung der Demokratie die Weimarer Verfassung hatte. Heute wissen wir allerdings, dass die Verfassung nicht ohne Schwächen war. Insbesondere die starke Stellung des Reichspräsidenten führte zu einer Schwächung des gewählten Parlaments in schwierigen Zeiten. Die Feinde der Demokratie haben diese Schwächen skrupellos ausgenützt. Dass die Verfassung solchen antidemokratischen Tendenzen Vorschuss geleistet hat, kann man nicht sagen. Sie war aber nicht so konstruiert, dass der Staat den Gegnern der Demokratie ausreichend Widerstand entgegen setzen konnte. Bei der Abfassung des Grundgesetzes wurde darum großer Wert darauf gelegt, dass eine wehrhafte Demokratie entstand, die sich gegen ihre Feinde wehren kann.

L. 28.09.2023

könnten die überlegungen von Franz von Papen zum scheitern der weimarer republik beigetragen haben?

Redaktion

Hallo L., Franz von Papen war im Krisenjahr 1932 Reichskanzler. Mit Hilfe von Notverordnungen regierte er bis zu seinem Rücktritt im Herbst 1932 das Land. Im Januar 1933 war er maßgeblich daran beteiligt, dass Reichspräsident von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannte. Papen dachte, Hitler in der Regierung mäßigen zu können. Er selbst wurde in der ersten Regierung Hitlers Vizekanzler und später Botschafter des Deutschen Reiches in der Türkei. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums erfährst du mehr zu diesem Politiker, der durch seine Fehleinschätzungen viel zur Machtübernahme der Nationalsozialisten und zum Scheitern der Weimarer Republik beitrug.

Candy 27.09.2023

Was waren die aufgaben der weimarer republik?

Redaktion

Hallo Candy, die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Zum ersten Mal durften alle Bürgerinnen und Bürger sich an der Politik beteiligen und mitentscheiden. Alle Menschen hatten die gleichen Rechte, die von den Gerichten im Rechtsstaat geschützt wurden. Nicht mehr ein König oder ein Kaiser, sondern ein gewählter Politiker sollte an der Spitze des Staates stehen. Deutschland, das den Ersten Weltkrieg verloren hatte und von den anderen europäischen Mächten danach gedemütigt worden war, sollte wieder zu den großen europäischen Staaten aufsteigen. Vor allem war es das Ziel, allen Menschen Lebensumstände zu bieten, damit sie gut leben konnten in dem neuen Staat. Dafür wurden schon in den ersten Jahren der Republik größte Reformen in der Sozialpolitik beschlossen.

Fatima 27.09.2023

Darf Gewalt als politisches Mittel eingesetzt werden 1918-1922

Redaktion

Hallo Fatima, die Weimarer Republik war ein Rechtsstaat. Es gab ein staatliches Gewaltmonopol. Gewalt zur Durchsetzung politischer Ziele war damals genauso verboten wie heute. Allerdings waren die Jahre nach dem Ersten Weltkrieg sehr hitzig und politisch aufgeladen. Nach dem Krieg gab es viele Waffen und große Gruppen von Männern, denen es nach dem Krieg nicht gelang, Teil der Nachkriegsgesellschaft zu werden. Darum war Gewalt auch in der politischen Auseinandersetzungen vor allem in den Jahren 1918 und 1919 noch sehr häufig.

Peensyweeny 22.09.2023

Hi,
Ich wollte fragen wie frei die einzelnen Menschen in der Weimarer Republik waren und was Auslöser für diese Freiheiten waren?

Redaktion

Hallo Peensyweeny, die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Es gab eine Verfassung, in der die Freiheit der Bürger vor staatlichen Übergriffen und die Bedeutung des Rechtsstaates festgehalten waren. In der Weimarer Republik gab es Meinungsfreiheit und Pressefreiheit, und jede und jeder durfte selbst entscheiden, wie sie oder er leben wollte. Diese Verfassung hatte sich der neue Staat nach den Erfahrungen der Unfreiheit und der staatlichen Willkür in der Zeit des Kaiserreichs vor dem Ersten Weltkrieg gegeben.

julliiaaaa 22.09.2023

Hallo, was genau waren Chancen und Belastungen der Weimarer Republik? Wir behandeln dieses Thema gerade im Unterricht und wissen nicht weiter.

Redaktion

Hallo julliiaaaa, die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Zum ersten Mal durften alle Bürgerinnen und Bürger sich an der Politik beteiligen und mitentscheiden. Alle Menschen hatten die gleichen Rechte, die von den Gerichten im Rechtsstaat geschützt wurden. Nicht mehr ein König oder ein Kaiser, sondern ein gewählter Politiker sollte an der Spitze des Staates stehen. Deutschland, das den Ersten Weltkrieg verloren hatte und von den anderen europäischen Mächten danach gedemütigt worden war, sollte wieder zu den großen europäischen Staaten aufsteigen. Aber die Republik hatte von Anfang an viele Gegner und erbitterte Feinde. Diese hatten unterschiedliche Ansichten, aber sie waren sich einig in ihrem Hass auf die Demokratie. Hitler und seine Anhänger haben von der Ablehnung der Republik profitiert. Als sie an die Macht kamen, haben sie keine Sekunde gezögert, ihre politischen Gegner mit Gewalt auszuschalten und die Demokratie zu zerstören. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und in unseren Antworten auf die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher findet ihr viele weitere Informationen zu dieser ersten deutschen Demokratie, die gerade einmal 15 Jahre lang existierte. Auch die Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo weiß viel über diese spannende Zeit zu berichten.

Lotte:) 21.09.2023

Was waren Wesen und Ziele der neuen Republik?

Redaktion

Hallo Lotte:), die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Zum ersten Mal durften alle Bürgerinnen und Bürger sich an der Politik beteiligen und mitentscheiden. Alle Menschen hatten die gleichen Rechte, die von den Gerichten im Rechtsstaat geschützt wurden. Nicht mehr ein König oder ein Kaiser, sondern ein gewählter Politiker sollte an der Spitze des Staates stehen. Deutschland, das den Ersten Weltkrieg verloren hatte und von den anderen europäischen Mächten danach gedemütigt worden war, sollte wieder zu den großen europäischen Staaten aufsteigen. Vor allem war es das Ziel der Republik, dass alle Menschen im Land gut leben konnten in dem neuen Staat.

luca 13.09.2023

Was waren die besonderen Merkmale und große Meilensteine der Weimarer Republik?

Redaktion

Hallo luca, die Weimarer Republik hat es gerade einmal 15 Jahre gegeben, von 1918 bis 1933. In dieser Zeit ist die erste deutsche Demokratie entstanden, es gab viele wirtschaftliche und gesellschaftliche Krisen, aber auch eine kurzen Aufschwung Mitte der 1920er Jahre. Die Politik in dieser Zeit war immer schwierig, weil die Siegerstaaten des Ersten Weltkrieges viel Druck auf Deutschland machten und weil es im Land selbst sehr viele erbitterte Feinde der Demokratie gab. Nach der Übergabe der Regierung an den Führer der Nationalsozialisten Adolf Hitler ging die Weimarer Republik schnell unter. In unserem Artikel "Weimarer Republik", auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo und sicher auch in deinem Geschichtsbuch findest du viele Informationen zu dieser spannenden und wichtigen Epoche.

zeigwade 13.09.2023

Woran ist die Weimarer Republik gescheitert?

Redaktion

Hallo zeigwade, das Scheitern der Weimarer Republik hatte viele Gründe. Die wirtschaftlichen Probleme der Anfangsjahre und nach der Weltwirtschaftskrise spielten eine große Rolle. Sie hatten viele soziale Probleme zur Folge. Viele Menschen trauten der Republik in den 1930er Jahren nicht mehr zu, diese Probleme zu lösen. Dazu kam, dass die Republik von Anfang an sehr viele Feinde hatte. Diese hatten unterschiedliche Ansichten, aber sie waren sich einig in ihrem Hass auf die Demokratie. Hitler und seine Anhänger haben von der Ablehnung der Republik profitiert. Als sie an die Macht kamen, haben sie keine Sekunde gezögert, ihre politischen Gegner mit Gewalt auszuschalten und die Demokratie zu zerstören.

Nutellaohnebutter 11.09.2023

Was musste Deutschland laut dem Vertrag von Versailles abgeben.?

Redaktion

Hallo Nutellaohnebutter, im Vertrag von Versailles wurde festgelegt, dass Deutschland alle Kolonien aufgeben musste und dass Teile des Staatsgebietes unter die Kontrolle anderer Staaten kamen. Dazu gehörten Elsass – Lothringen, Eupen-Malmedy, ein Gebiet im Westen Deutschlands, und auch einige Gebiete im Norden und Osten Deutschlands. In deinem Schulbuch findest du sicher die genauen Angaben.

Faba 08.09.2023

Wie war die Wahlsystem und die politische System in Weimarer Republik?

Redaktion

Hallo Faba, in der Weimarer Republik galt für das Parlament, den Reichstag, das Verhältniswahlrecht. Es wurden Abgeordnete für eine kleine Zahl von Wahlkreisen gewählt, die dann immer mehrere Angeordnete ins Parlament entsandten. Dadurch hatten auch kleinere Parteien Chancen, im Parlament vertreten zu sein. In diesem Artikel des Deutschen Historischen Museums erfährst du alles Wissenswerte zum politischen System der Weimarer Republik.

Moon 05.09.2023

Wie lautet der Name Deutschland in den Jahren 1918–1933 ?

Geschichtewisser 06.06.2023

Wieso kopiert ihr einfach eure Infotexte 1zu1 von der bpb?

Redaktion

Hallo Geschichtewisser, du meinst wahrscheinlich das Lexikon kurz&knapp der Bundeszentrale für politische Bildung. Für dieses Lexikon werden viele Texte der Hanisauland-Redaktion verwendet. Auch www.hanisauland.de ist ja ein Produkt der bpb.

Ich 16.05.2023

Wie ging es denn den Kindern? Gab es viele vor und Nachteile für sie?

Redaktion

Hallo Ich, in der Weimarer Republik wurde eine staatliche Kinder- und Jugendfürsorge eingeführt. Zum ersten Mal in der Geschichte Deutschlands wurden Kinder und Jugendliche damit als eigenständige Menschen anerkannt, um die sich der Staat in einer Notlage kümmern sollte. Aber das Leben war für viele Kinder in den Jahren der Weimarer Republik auch häufig nicht leicht. Die große Armut und die sozialen Probleme haben besonders die Kinder gespürt, die oft selbst Armut und Hunger erlebten oder mitarbeiten mussten, damit ihre Familien genug zum Essen hatten. Wenn man die Kinderbücher von Erich Kästner aus dieser Zeit liest, beispielsweise "Emil und die Detektive" oder "Pünktchen und Anton", dann spielt Armut von Kindern darin oft eine große Rolle.

Fee 09.05.2023

Hallo, mich würde interessieren ob man die Weimarer Republik als Sozialstaat bezeichnen kann und was für Unterstützungen das Volk bekommen hat, wären den Krisen Jahren?

Redaktion

Hallo Fee, in der Zeit der Weimarer Republik ist das Sozialsystem in Deutschland stark ausgebaut worden. Es entstanden u.a. die Kriegsversehrten-Fürsorge, die Kinder- und Jugendhilfe oder die Arbeitslosenversicherung. In der Krise von 1929 war der Staat aber überfordert mit den Leistungen. Viele Menschen verarmten und waren auf die Fürsorge ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger oder der Kirchen und anderer Einrichtungen angewiesen.

aida 04.05.2023

Republikfeinde recht und links

Redaktion

Hallo aida, die Weimarer Republik hatte von Anfang an mit Gegnern aus unterschiedlichen politischen Lagern zu kämpfen. Es gab die Monarchisten, die dem Kaiserreich hinterher trauerten und die Herrschaft des Volkes in der Demokratie verabscheuten. Es gab Militärs, die einen Verlust ihrer Rolle in einem demokratischen Staat befürchteten. Es gab Kommunisten, die von einem sozialistischen Staat unter Führung der Kommunistischen Partei geträumt hatten, und Linke, die sich eine Regierung durch Arbeiter- und Soldatenräte wünschten. Und es gab natürlich die Rechtsextremisten, die die Demokratie verachteten und eine Wiederkehr eines starken deutschen Nationalstaates herbei sehnten. In unserem Artikel zur Weimarer Republik und sicher auch in deinem Geschichtsbuch erfährst du mehr zur schwierigen Geschichte der Weimarer Republik.

KlebrigeBanane 24.04.2023

Hatten Philipp Scheidemann und Karl Liebknecht etwas mit der Weimarer Verfassung zu tun?

Redaktion

Hallo KlebrigeBanane, die beiden Politiker haben fast gleichzeitig die Republik ausgerufen. Dabei hatten sie allerdings unterschiedliche Vorstellungen davon, wie der neue Staat organisiert sein sollte. Scheidemann blieb in der Folge einer der wichtigsten Politiker der Weimarer Republik. Bei der Verfassungsgebung spielte er keine entscheidende Rolle. Karl Liebknecht wurde Anfang 1919 von Rechtsextremen ermordet.

Unicorn 19.04.2023

Was ist an der Weinarer Verfassung demokratisch bzw undemokratisch?

Redaktion

Hallo Unicorn, die Weimarer Reichsverfassung war die erste demokratische Verfassung für Deutschland. In dieser Verfassung wurde die demokratische Wahl des Parlaments durch alle Bürgerinnen und Bürger festgelegt, es gab die Gewaltenteilung und den Schutz wesentlicher Grundrechte. In diesem Beitrag aus dem Hanisauland-Kalender erfährst du mehr.

It’s me 05.04.2023

War die Weimarer Reichsverfassung eine echte Demokratie?

Redaktion

Hallo It’s me , die Weimarer Reichsverfassung war die erste demokratische Verfassung für Deutschland. In dieser Verfassung wurde die demokratische Wahl des Parlaments durch alle Bürger/innen festgelegt, es gab die Gewaltenteilung und den Schutz wesentlicher Grundrechte. In diesem Beitrag aus dem Hanisauland-Kalender erfährst du mehr.

Wil 27.03.2023

War Deutschland in der Weimarer Republik immer noch nicht einig sondern in Einzelstaaten aufgeteilt so wie vor dem Ersten Weltkrieg?

Redaktion

Hallo Wil, seit der Reichsgründung im Jahr 1871 war das deutsche Reich ein Nationalstaat. Die vielen kleinen deutschen Staaten, die es im 19. Jahrhundert gegeben hatte, waren in diesem Staat aufgegangen. Es gab aber sehr mächtige Länder in diesem Staat, die eigene Könige oder Fürsten hatten. Nach dem ersten Weltkrieg ist dieser Nationalstaat neu organisiert worden. In diesem neuen demokratischen Staat gab es jetzt Bundesländer, die eigene demokratisch gewählte Landesregierungen hatten.

🦦 24.03.2023

Hallo, ist die Weimarer Rebuplik Teil des dritten Reiches?

Redaktion

Hallo 🦦, "Drittes Reich" war die Bezeichnung der Nationalsozialisten für die Diktatur, die 1933 in Deutschland entstanden war. Damit sollte an zwei frühere deutsche "Reiche" angeknüpft werden. Die Weimarer Republik hatte damit nicht zu tun. Sie war der Vorgängerstaat der NS-Diktatur, den Hitler und seine Helfer nach 1933 zerstörten.

Will’s wissen 20.03.2023

Was passierte mit der deutschen Nationalhymne in der Weimarer Republik wurde sie auch im ersten Weltkrieg gesungen?

Redaktion

Hallo Will’s wissen, das Deutsche Kaiserreich hatte keine offizielle Nationalhymne. Bei vielen Anlässen wurde darum "Heil dir im Siegerkranz" gesungen, ein Loblied auf den deutschen Kaiser. Erst 1922 gab es in der Weimarer Republik eine deutsche Nationalhymne.

leni 16.03.2023

was geschah am schwarzen Freitag? (Oktober 1929)

Redaktion

Hallo leni, am sogenannten "Schwarzen Freitag", dem 25. Oktober 1929, sanken die Werte der Aktien weltweit im Sturzflug. Es kam zu einem „Börsenkrach“. Das Geld, das viele Menschen in Aktien und Wertpapieren angelegt hatten, hatte plötzlich seinen Wert verloren. Die Krise breitete sich schnell auf der ganzen Welt aus. Vor allem in den USA und in Deutschland waren die wirtschaftlichen Probleme infolge des "Schwarzen Freitags" riesig. Große soziale Not und Armut, Arbeitslosigkeit und politische Unruhen waren die Folgen.

emma 16.03.2023

eine Frage zu dem Versailler Vertrag was sind wichtige Dinge die man wissen sollte?

Redaktion

Hallo emma, lies mal den Text zu "Versailler Vertrag" hier im Lexikon von Hanisauland und schau dir dort auch die Fragen anderer Kinder und Jugendlicher zu diesem Friedensvertrag an. Da findest du die wichtigsten Informationen zu diesem wichtigen internationalen Vertrag nach Ende des Ersten Weltkrieges.

annika 16.03.2023

was ist Dawes Plan?

Redaktion

Hallo annika, im Dawes-Plan, der nach dem Leiter einer internationalen Kommission von Sachverständigen benannt wurde, wurden 1924 die Reparationszahlungen des Deutschen Reiches (also die Entschädigungen für die Kriegsgewinner) neu geregelt. Der Dawes-Plan gilt als ein wichtiger Schritt beim Wiederaufstieg der Deutschen Wirtschaft nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg. Auf dieser Seite des Deutschen Historischen Museums kannst du noch mehr dazu lesen.

Lalal 15.03.2023

Was waren die Probleme der Weimarer Republik

Redaktion

Hallo Lalal, die Weimarer Republik entstand unter schwierigen Bedingungen nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg. Geschwächt durch die wirtschaftliche Krise der späten 1920er Jahre und die Aktivitäten ihrer zahlreichen Gegner ist die Weimarer Republik 1933 untergegangen. Für dieses Scheitern lassen sich viele unterschiedliche Gründe nennen. Ein Problem war die große Anzahl von Parteien im Reichstag, denn es gab damals noch keine 5-Prozent-Hürde. Um regieren zu können, mussten mehrere kleinere Parteien eine Regierungskoalition bilden. Diese Koalitionen waren oft nicht besonders stabil, so dass oft neu gewählt werden musste. Ein weiterer Grund waren die hohen Reparationszahlungen, die Deutschland nach dem Krieg an die Siegermächte zahlen musste, und die Regelungen des Versailler Vertrages, die bei großen Teilen des Volkes auf Ablehnung stießen. Dadurch gab es von Anfang an Vorbehalte gegen die Demokratie von Weimar, die denjenigen, die ohnehin keine Demokratie wollten, in die Hände spielte. Die Weltwirtschaftskrise 1929/1930 hat u.a. zur Vergrößerung der Arbeitslosigkeit geführt und viele Menschen glaubten, die Nationalsozialisten könnten sie aus diesem Elend befreien. Mehr zu diesen Themen findest du auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo.

Lala 15.03.2023

Hallo,
Was war die Auswirkungen auf die Bevölkerung?
LG lala

Redaktion

Hallo Lala, viele Menschen hatten in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg für die Demokratie gekämpft. Mit der Gründung der Weimarer Republik und den ersten demokratischen Wahlen für ein deutsches Parlament konnte zum ersten Mal in der Geschichte das deutsche Volk über die Politik bestimmen, die es wollte, und auch über seine politischen Führer. Die meisten Menschen empfanden das als einen großen Fortschritt. Es gab aber auch wichtige Gruppen der Gesellschaft, die die Demokratie ablehnten und lieber wieder einen Kaiser oder eine andere Art von Führer an der Spitze des Staates gehabt hätten.

Jules 08.03.2023

Weimarer Republik in der Krise. Wie kam es zur Krise? Was geschieht während und nach der Krise?

Redaktion

Hallo Jules, die Weimarer Republik entstand unter schwierigen Bedingungen nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg. Geschwächt durch die wirtschaftliche Krise der späten 1920er Jahre und die Aktivitäten ihrer zahlreichen Gegner ist die Weimarer Republik 1933 untergegangen. Für dieses Scheitern lassen sich viele unterschiedliche Gründe nennen. Ein Problem war die große Anzahl von Parteien im Reichstag. Um regieren zu können, mussten mehrere kleinere Parteien eine Regierungskoalition bilden. Diese Koalitionen waren oft nicht sehr stabil, so dass oft neu gewählt werden musste. Ein weiterer Grund waren die Reparationszahlungen, die Deutschland nach dem Krieg an die Siegermächte zahlen musste, und die Regelungen des Versailler Vertrages, die bei großen Teilen des Volkes auf Ablehnung stießen. Dadurch gab es von Anfang an viel Kritik an der Demokratie von Weimar. Das spielte denjenigen, die ohnehin keine Demokratie wollten, in die Hände. Die Weltwirtschaftskrise 1929/1930 hat u.a. zur Vergrößerung der Arbeitslosigkeit und zur Verarmung großer Teile der Bevölkerung geführt. Viele Menschen glaubten, die Nationalsozialisten könnten sie aus diesem Elend befreien. Mehr zu diesen Themen findest du auf der Seite des Deutschen Historischen Museums www.dhm.de/lemo.

H 03.03.2023

Was wurde auf Ellis Island ab 1923 eingeführt?

Redaktion

Hallo H, in der Geschichte der Einwanderung in die USA spielte die vor der Südspitze von Manhattan (New York) gelegene Insel über viele Jahrzehnte die entscheidende Rolle. Hier kamen die Auswanderer aus Europa an und erfuhren, ob sie ein neues Leben in den USA beginnen konnten oder in die alte Heimat zurückgeschickt wurden. Darum wurde Ellis Island auch gelegentlich als "Insel der Tränen" bezeichnet. Was sich dort genau im Jahre 1923 ereignete, können wir dir nicht sagen. Aber auf dieser Seite erfährst du viel zur Geschichte dieser berühmten kleinen Insel.

Kiara 15.02.2023

Können Sie bitte etwas über über das Kriesenjahr 1923 erzählen.

Redaktion

Hallo Kiara, das Jahr 1923 war ein tiefer Einschnitt in der Geschichte der damals noch sehr jungen Weimarer Republik. Die wirtschaftliche Krise und die Geldentwertung, die schon länger zu spüren waren, führten zur Hyperinflation und in der Folge zu großen sozialen Problemen. Die innenpolitische Krise war nicht zu trennen von den außenpolitischen Problemen, die mit der Ruhrbesetzung durch französische und belgische Truppen ihren Höhepunkt erreichten. Die große Unzufriedenheit und die Ablehnung der Republik führten zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und zum Putschversuch von Adolf Hitler und seinen Anhängern, der jedoch niedergeschlagen wurde. Das Deutsche Historische Museum hat auf seiner Webseite www.dhm.de/lemo eine Chronik dieses aufregenden Jahres und Beiträge zur Innen- und zur Außenpolitik. Dort kannst du dich weiter informieren.

sui 15.02.2023

Wie kam das Ende der Weimarer Republik, war nur Adolf Hitler die schuld oder auch andere Menschen?

Redaktion

Hallo sui, das Scheitern der Weimarer Republik hatte viele Gründe. Die wirtschaftlichen Probleme der Anfangsjahre und nach der Weltwirtschaftskrise spielten eine große Rolle. Sie hatten viele soziale Probleme zur Folge. Viele Menschen trauten der Republik in den 1930er Jahren nicht mehr zu, diese Probleme zu lösen. Dazu kam, dass die Republik von Anfang an sehr viele Feinde hatte. Diese hatten unterschiedliche Ansichten, aber sie waren sich einig in ihrem Hass auf die Demokratie. Hitler und seine Anhänger haben von der Ablehnung der Republik profitiert. Als sie an die Macht kamen, haben sie keine Sekunde gezögert, ihre politischen Gegner mit Gewalt auszuschalten und die Demokratie zu zerstören.

Alex 03.02.2023

Warum scheitert Weimarer Republik

Redaktion

Hallo Alex, lies mal bitte, was wir zu diesem Thema unten bei euren weiteren Fragen zu diesem Artikel geschrieben haben.

Auch im HanisauLand machen wir am Wochenende Pause.
Nächste Woche könnt ihr hier wieder eure Fragen stellen!