Direkt zum Inhalt

Lexikon

Wirtschaft / Ökonomie

von und

Bäcker beim Herstellen von Streuselschnecken.

Etwas herstellen
Wenn Menschen arbeiten, dann erzeugen sie meistens etwas. Sie bauen Autos, Maschinen, Häuser, sie nähen Kleidung, backen Brot, pflanzen Getreide oder bauen Obst an. Diese Beispiele kann man um viele andere ergänzen. Alle Bereiche zusammen, in denen Menschen etwas herstellen, bezeichnet man als Wirtschaft. Zur Wirtschaft gehören aber auch die Dienstleistungen. Das sind alle Tätigkeiten, wo Menschen arbeiten, aber nichts direkt hergestellt wird.
Aufgabe der Wirtschaft

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Wirtschaft eines Landes dafür sorgen muss, dass die Menschen die Güter und Dienstleistungen erhalten, die sie brauchen und gerne haben möchten.

Die Polizei leistet bei einer Unfallaufnahme ihren Dienst.

Die Polizei leistet bei einer Unfallaufnahme ihren Dienst.

Wirtschaftsordnung

Wie die Wirtschaft in einem Land genau funktioniert, welche Regeln dafür gelten, das bestimmt die jeweilige Wirtschaftsordnung. Die Wirtschaftsordnung in Deutschland ist die soziale Marktwirtschaft.

Anderer Begriff für "Wirtschaft"

Oftmals wird auch der Begriff "Ökonomie" verwendet, wenn man von "Wirtschaft" spricht.

Eure Fragen dazu...

Merle 26.11.2020

Wovon geht die Ökonomie aus

Redaktion

Hallo Merle , es gibt viele wirtschaftliche Theorien. Vielleicht die wichtigste ist die Theorie, dass Menschen sich bei der Wahl eines Angebots immer für das günstigste, also das billigste Angebot entscheiden. Dies ist aber nur ein ideales Modell, denn tatsächlich wissen natürlich auch die Ökonomen, dass alle Menschen unterschiedliche Motive und Interessen beim wirtschaftlichen Handeln verfolgen.

Maxinator8 25.11.2020

Was ist Wirtschaftliches handeln eigentlich??

Redaktion

Hallo Maxinator8 , wirtschaftlich handeln heißt, dass man die Kosten und den Nutzen seines Tuns bedenkt. In der Wirtschaft, in Betrieben und Unternehmen, ist das wichtig, weil man sonst schnell pleite geht. Im alltäglichen Leben ist das nicht unbedingt der wichtigste Grundsatz - es gibt Menschen, die halten es für viel notwendiger, nicht immer an die Kosten zu denken, sondern zum Beispiel spontan zu helfen, seine Zeit oder auch andere Dinge manchmal einfach zu verschenken, um anderen Menschen eine Freude zu machen oder ihnen zu helfen. Das ist dann vielleicht nicht "wirtschaftlich" im engen Sinne, trägt aber dazu bei, dass wir menschlich und hilfsbereit miteinander umgehen.

Samba 21.11.2020

Hallo, ich bin in Quarantäne und leider funktioniert die Übermittlung an Material nicht. Ich weiß das ich bald einen Politiktest schreibe, es wird um Wirtschaft und Güter gehen. Habt ihr vielleicht Übungsblätter, Aufgaben, wo ich sehen kann ob ich genügend gelernt habe, vielleicht sogar einen Übungstest?
Ich gehe aufs Gymnasium 5 Klasse!

Redaktion

Hallo Samba, leider können wir dir keine solchen Übungsblätter zur Verfügung stellen. Aber schau dir doch mal unsere Lexikonartikel zu "Wirtschaft", "Freie Marktwirtschaft" und "Soziale Marktwirtschaft" an. Da erfährst du viel dazu, was Wirtschaft ist, wie der Austausch von Waren und Gütern auf dem Markt funktioniert und wie unser Wirtschaftssystem organisiert ist. Wenn du dann noch eine spezielle Frage hast, kannst du uns auch gerne noch einmal schreiben.

Vada 18.11.2020

Was ist eirtschaft in eigenen Worten?

Redaktion

Hallo Vada, lies doch mal unseren Artikel oben. Da haben wir erklärt, was mit Wirtschaft gemeint ist. Dann kannst du das sicher auch in deinen eigenen Worten wiedergeben.

Syndra 30.10.2020

Was bedeutet der Satz: Bedürfnisse sind der Motor der Wirtschaft und der Antrieb zum Konsumieren.

Redaktion

Hallo Syndra, damit soll gesagt werden, dass die Wirtschaft dadurch funktioniert, dass die Menschen Bedürfnisse, also Wünsche und Interessen haben, die sie sich durch den Kauf (den Konsum) bestimmter Produkte erfüllen. Man könnte das als eine Art Grundgesetz des Kapitalismus bezeichnen. Der Kapitalismus funktioniert ja wie ein riesiger Markt, auf dem es Angebot und Nachfrage gibt. Nach dem von dir zitierten Satz würden auf diesem Markt nur Produkte angeboten, für die es auch Bedürfnisse, also eine Nachfrage gibt. Kritiker/innen des Kapitalismus sagen allerdings, dass dieses Wirtschaftssystem oft auch erst die Wünsche und Bedürfnisse erfindet, mit denen die Menschen dann ihren Konsum rechtfertigen.

Diagramsv 28.10.2020

Was ist Ökonomie

Redaktion

Hallo Diagramm, oben im ersten Absatz unseres Artikels haben wir erklärt, was alles zur Wirtschaft gehört. Lies dir das doch mal in Ruhe durch. Wenn du dann noch eine Frage hast, kannst du uns gerne noch einmal schreiben.

Lana 15.06.2012

Was sind Güter in Bezug auf die Wirtschaft?

Redaktion

Hallo Lana, der Begriff "Güter" umfasst zunächst einmal alle Sachgüter (also Dinge, die man anfassen kann). Aber auch Dienstleistungen zählen zu den Gütern. Dienstleistungen sind Leistungen, die von einer Person erbracht werden. Friseure, Steuerberater oder Ärzte erbringen zum Beispiel Dienstleistungen. Man versteht unter "Güter" also alles Materielle und Immaterielle, das Menschen brauchen, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen.

steffi 09.11.2005

was bedeutet wirtschatlichkeit

Redaktion

Hallo Steffi, Wirtschaftlichkeit bedeutet, dass man versucht, mit möglichst geringem Einsatz möglichst viel zu erreichen. Wirtschaftlich ist es zum Beispiel, die Heizung im Winter so an und aus zu schalten, dass man mit möglichst wenig Heizöl über den Winter kommt und es trotzdem immer schön warm ist.

Tim 02.12.2004

Was ist das wirtschaftliche Prinzip?

Redaktion

Hallo Tim, damit meint man den Grundsatz eines bestmöglichen wirtschaftlichen Handelns - entweder mit den zur Verfügung stehenden Mitteln einen größtmöglichen Erfolg zu erzielen oder ein vorgegebenes Ziel mit dem geringstmöglichen Aufwand zu erreichen.

Tim 29.09.2004

Warum ist es notwendig, Wirtschaftlich
zu Handeln?

Redaktion

Hallo Tim, wirtschaftlich handeln heißt, dass man die Kosten und den Nutzen seines Tuns bedenkt. In der Wirtschaft, in Betrieben und Unternehmen, ist das wichtig, weil man sonst schnell pleite geht. Im alltäglichen Leben ist das nicht unbedingt der wichtigste Grundsatz - es gibt Menschen, die halten es für viel notwendiger, nicht immer an die Kosten zu denken, sondern zum Beispiel spontan zu helfen, seine Zeit oder auch andere Dinge manchmal einfach zu verschenken, um anderen Menschen eine Freude zu machen oder ihnen zu helfen. Das ist dann vielleicht nicht "wirtschaftlich" im engen Sinne, trägt aber dazu bei, dass wir menschlich und hilfsbereit miteinander umgehen.

Schreib uns

Schreibt uns eure Fragen