Direkt zum Inhalt

Filme

Mein Lotta-Leben - Alles Bingo mit Flamingo!

Von links nach rechts: Levi Kazmeier, der Paul spielt, Meggy Hussong, die die Rolle der Lotta hat, und Yola Streese, die Cheyenne) verkörpert, sitzen nebeneinander und freuen sich über den Erfolg ihres Films

Levi Kazmeier (Paul), Meggy Hussong (Lotta) und Yola Streese (Cheyenne) (v.l.n.r.) freuen sich über den Erfolg ihres Films

Regie:
Neele Leana Vollmar
Land und Erscheinungsjahr:
Deutschland 2019
Altersfreigabe der FSK:
ab 0 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 6 Jahren
Länge:
94 Minuten
Kinostart:
29. August 2019

Zu Beginn des Films stellt Lotta in einem Videotagebuch sich und ihre Familie vor: Ihre Mutter Sabine, die alternative Ernährungsformen ausprobiert und im Meditationsstudio von Heiner Krishna einen Job gefunden hat. Vater Rainer, der vielbeschäftigt ist und kaum Zeit für seine Tochter hat. Ihre beiden jüngeren „Blöd-Brüder“, die der Schwester gehörig auf die Nerven gehen und eine Riesenschildkröte, die sich unter ihrem Panzer versteckt und deren Kopf Lotta noch nie gesehen hat. Zum Glück gibt es ihre quirlige beste Freundin Cheyenne, die in einer nahegelegenen Hochhaussiedlung lebt und mit der sie seit vielen Jahren durch Dick und Dünn geht.

Lotta und Cheyenne sind die einzigen, die in der Klasse nicht auf eine Party eingeladen sind, die von der Musterschülerin Berenike ausgerichtet wird. Das stinkt den beiden Freundinnen natürlich gewaltig, selbst wenn sie mit Partys von eingebildeten reichen Leuten im Grunde genommen nicht viel am Hut haben. Der Zufall kommt ihnen zu Hilfe. Lotta fällt vor das Auto des berühmten Sängers Marlon, der sich auf Anraten seiner Agentin gerade auf Casting-Suche von neuen Talenten für die nächste Show befindet. Obwohl sie eigentlich noch zu jung sind, bewerben sich Lotta und Cheyenne für das Casting und mischen die Veranstaltung höchst eigenwillig und natürlich ohne jegliche Aussichten auf Erfolg auf. Lotta entdeckt immerhin ein höchst peinliches Geheimnis von Marlon. Sie möchte ihn damit dazu bewegen, auf der Party von Berenike aufzutreten. Auf diese Weise bliebe Berenike gar nichts anderes übrig, als auch die beiden Freundinnen mit einzuladen. Der Plan entwickelt sich anders als erhofft und schlimmer noch: Lotta und Cheyenne geraten miteinander so in Streit, dass ihre Freundschaft nun ernsthaft gefährdet ist.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury