Direkt zum Inhalt

Filme

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess, © Farbfilm Verleih GmbH

Regie:
Steven Wouterlood, nach dem Kinderbuch von Anna Woltz
Land und Erscheinungsjahr:
Niederlande, Deutschland 2019
Altersfreigabe der FSK:
ab 0 Jahren
Altersempfehlung:
sehenswert ab 8 Jahren
Länge:
82 Minuten
Kinostart:
3. September 2020

Wie mag es wohl den letzten Dinosauriern ergangen sein, als sie vor vielen Millionen Jahren ausstarben? Wussten sie, dass sie die letzten ihrer Art waren? Mit solchen existenziellen Fragen beschäftigt sich der zehnjährige schüchterne Sam sogar im Urlaub und er überlegt, was das für sein eigenes Leben heißt. Die Begegnung mit der gleichaltrigen Tess, die auf der Insel lebt und im Unterschied zu ihm sehr selbstbewusst wirkt, weckt Sams Neugier. Sie stellt ihn aber auch vor völlig neue Herausforderungen. Eigentlich wollte er täglich das Allein-Sein trainieren, um gewappnet zu sein, wenn seine Familie später einmal nicht mehr für ihn da ist. Tess allerdings hat ganz andere Pläne mit ihm und hofft, er werde sie bei ihrem heiklen Vorhaben unterstützen.
Die Mutter hat ihren Vater für tot erklärt und ihr eingeredet, Tess komme genauso gut auch ohne einen Vater zurecht. In detektivischer Feinarbeit hat sie herausgefunden, dass dieser in Berlin lebt. Er weiß aber nichts von seiner Tochter. Um ihn endlich kennenzulernen, erfindet sie ein Preisausschreiben, bei dem der Vater angeblich den Hauptpreis gewonnen hat: eine Woche kostenlosen Aufenthalt im Ferienhaus der Mutter. Es dauert, bis Sam hinter das Geheimnis von Tess kommt. Diese bringt allerdings nicht den Mut auf, sich ihrem Vater Hugo erkennen zu geben. Zudem erwähnt Hugo einmal beiläufig, er sei froh, keine Kinder zu haben. Und auch Sam muss durch die Begegnung mit einem alten Strandgut-Sammler erst noch lernen, worauf es im Leben ankommt und welche Bedeutung insbesondere den Erinnerungen dabei zuwächst.

Szenenbild: Tess (rechts im Bild) bringt Max (links im Bild) auf der Terrasse das Tanzen bei. Tess führt ihn.

Tess bringt Sam das Tanzen bei

Szenenbild: Sam sitzt am Strand. Er übt das Allein-Sein.

Sam übt das Allein-Sein

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Film

Logo der Jugend-Filmjury