Direkt zum Inhalt

Bücher

Meg Finn und die Liste der vier Wünsche
Eoin Colfer

Bücherregal grün

Verlag:
Carlsen Verlag
Ort:
Hamburg
Erscheinungsjahr:
2010
Altersempfehlung:
empfohlen ab 12 Jahren
Seitenzahl:
240 Seiten

Kawumm! Das ist das letzte, was Meg Finn auf dieser Erde hört – und der explodierende Gastank schleudert die 14-Jährige samt dem fiesen, kleinkriminellen Belch ins Jenseits. Genauer gesagt in eine Art Zwischenreich zwischen dem Fegefeuer und dem Himmel. Denn die Aufrechnung ihres Sünden- bzw. Verdienstkontos hat einen Gleichstand ergeben. Und jetzt hat der konfliktscheue Petrus Beelzebub im Nacken, der an Megs Seele ebenfalls sehr interessiert ist. Die Kompromisslösung: Meg wird zur Bewährung auf die Erde zurückgeschickt – ausgerechnet zu dem Rentner mit dem Kleinkalibergewehr, der sozusagen Megs letzte Kontaktperson war.
Die schräge Jenseits-Story ist nichts für Zartbesaitete! Aber für alle Fans von skurrilen Figuren und hintergründigen Geschichten.

Das denken andere

Schreib uns deine Meinung zum Buch