Direkt zum Inhalt

Kalender

Kalender

Freitag, 22. Januar 2021
Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing

von und
Porträt des deutschen Lyrikers und Literaten Gotthold Ephraim Lessing  (1729-1781). Er war ein herausragender Vertreter der Aufklärung. Der Bilderrahmen wird im Lessing Museum der sächsischen Kreisstadt Kamenz vorsichtig geputzt, Januar 1999.

Ein Porträt des Schriftstellers Gotthold Ephraim Lessing. Er war ein herausragender Vertreter der Aufklärung.

Wieso ist Lessing bis heute so bekannt? Weil viele Menschen seine Theaterstücke im Schulunterricht kennen gelernt haben. Besonders berühmt ist das Stück „Nathan der Weise“. Hier ging es Lessing darum, die Menschen zu Toleranz und Menschlichkeit aufzurufen.

Berufen zum Schriftsteller

Lessing wurde heute vor 292 Jahren, am 22. Januar 1729, in Kamenz bei Dresden geboren. Nach der Schulzeit studierte er Medizin und Theologie, doch seine Leidenschaft und Begeisterung galt dem Theater. So wurde er nicht etwa Arzt, sondern Schriftsteller. Er schrieb Theaterstücke, Zeitungsartikel, arbeitete selbst am Deutschen Nationaltheater in Hamburg und ab 1770 als Bibliothekar in Wolfenbüttel.

Aufruf zum Mitdenken

Lessing hat sich eingesetzt für die Freiheit des Menschen und gegen Vorurteile angekämpft. Er hat die Herrschenden seiner Zeit kritisiert. Er hatte großes Vertrauen in seine Leserschaft, er wollte sie zum Mitdenken anregen, sie ermutigen, sich mit ihrer politischen und gesellschaftlichen Situation auseinander zu setzen.

Lessing starb am 15. Februar 1781 in Braunschweig. Er gilt bis als einer der großen deutschen Dichter, der sogenannten deutschen Klassiker.

Blick auf das Lessing-Museum in Kamenz, der Geburtstadt Lessings

Lessing-Museum in Kamenz, der Geburtstadt Lessings