Direkt zum Inhalt

Spezial

Klimaschutz geht alle an!
2. Ist das Klima noch zu retten?

Windräder drehen sich im Windpark Neuengamme in Hamburg.

Windräder drehen sich im Windpark Neuengamme in Hamburg.

Ja

Aber allzu viel Zeit dürfen wir uns nicht mehr lassen. Wichtig ist außerdem, dass alle Länder der Welt mitmachen müssen. Klima ist weltumspannend und kann nur durch weltweites Handeln geschützt werden.
Zwar lässt es sich nicht mehr verhindern, dass sich das Klima aufgrund unseres Lebenswandels verändert. Aber das Tempo dieser Entwicklung kann der Mensch sehr wohl noch beeinflussen. Die Wissenschaftler/-innen sind sich ziemlich einig, dass bei einer Erwärmung von ein bis höchstens zwei Grad Celsius die Situation noch kontrollierbar wäre.
Erwärmt sich die Erde aber um vier Grad oder mehr, hätte das schlimme Folgen. Wir wissen an vielen Stellen nicht exakt, wie die Erde reagieren wird. Das sind bisher nur Vorhersagen. Es ist aber möglich, dass sich die Effekte gegenseitig immer weiter verstärken und tatsächlich ein „Klimachaos" ausbricht.

Der CO2-Ausstoß trägt zur Erderwärmung bei
Hier siehst du, welche zehn Länder am meisten CO2 in die Atmosphäre pusten. Die Zahl gibt an, wie viel Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes sie jeweils zu verantworten haben.
Die zehn Länder mit dem höchsten CO2-Ausstoß. Ganz vorn liegen China, die USA und Indien. Danach folgen Russland, Japan, Deutschland, Südkorea, Iran, Kanada und Saudi-Arabien.

Ganz vorn liegen China, die USA und Indien. Danach folgen Russland, Japan, Deutschland, Südkorea, Iran, Kanada und Saudi-Arabien. Bei dieser Berechnung wird aber nicht berücksichtigt, wie viele Menschen in dem Land leben. Wenn man dies pro Kopf ausrechnen würde, läge für das Jahr 2018 zum Beispiel China nur auf Platz 38, Indien auf Platz 104, Deutschland aber auf Platz 28.

Zur Übersicht